» »

Sohn mit Schwulen-Pornos "erwischt"

F-li8tze4Feuerzaxhn


Ach ja:Das Mobil hat schon ein Eigengewicht von 100kg. ;-)

F'litze9Feu]erzaxhn


Darf ich fragen, wo ihr lebt?

Dat steht bei den Meisten im Profil. ;-)

P_amXpileEixn


Ich möchte aber keinen schwulen Sohn haben. Mein Sohn soll eine Familie gründen, Kinder bekommen usw.

Also entschuldigung, aber was ist das denn bitte für ne Einstellung als Mutter? Selbst wenn er schwul ist, kannst Du nix dran ändern. Ich finde Dein Denken recht egoistisch und intolerant.

Sollte er wirklich schwul sein, solltest Du ihn lieber unterstützen. Er wirds dann schwer genug haben.

M=unkxki


@ bettina

ich krieg grad soooooo nen hals!!! was willst du deinem sohn austreiben?? das schwulsein? ich glaube, als erstes solltest du dankbar sein, dass du ein gesundes kind hast. könnte sein, dass er einen unfall hat und dadurch keine familie mehr gründen könnte. was würdest du dann tun? sei doch froh, ist er "nur schwul", wäre es dir lieber, er wäre pädophil und würde kleine mädchen vergewaltigen?

ich verstehe, dass du verletzt bist, aber bis er dir gesagt hat, dass er tatsächlich schwul ist, ist noch gar nichts bewiesen. viele frauen schauen sich lesbische filmchen an und masturbieren.. und die sind noch lange nicht lesbisch deswegen. :|N

also: übe ein bisschen toleranz, ändern kannst du deinen sohn bestimmt nicht.

Jduliai und aLucas


Also ich bin doch leicht schockiert nachdem ich das hier gelesen habe!

Man brauch sich garnicht wundern, das homosexuelle in unsere Gesellschaft nicht anerkannt werden solange es leute wie bettina&marcusHennig gibt :|N

Gehts noch?

Das sind genauso normalemenschen wie heterosexuelle, ich kann die Einstellung mancher wirklich net verstehen %-|

Oh doch! man kan da sowohl beitragen. Mir wurde zB ein ganz normales leben vorgelebt als Hetero. und ich wäre nie auf die Idee gekommen schwul zu werden.

waaas?lol ;-D so ein schwachsinn, ich hab nen Freund, dem seinen eltern haben ihm von klein auf beigebracht das schwul sein ekelhaft ist, was ist er heute? schwul :)z und das ist auch gut so!!!!

Und wie lina schon sagte, lieber 2 gleichgeschlechtliche Eltern als ein Elternteil zu haben, was einen nicht so aktzeptiert wie es ist!

Ich hab auch nen Sohn er ist zwar erst 10 Monate , aber sollte er schwul werden ja nu dann is er es!

Ich kenne zu genüge heteropaare die sagen Kinder?nein danke, nich jeder will Kinder+familie haben!

Es ist wirklich traurig was hier abgeht :-/

Eddmu"nd nSackfbauxer


sei doch froh, ist er "nur schwul", wäre es dir lieber, er wäre pädophil und würde kleine mädchen vergewaltigen?

Mal abgesehen von dem vergewaltigen, das ist natürlich zu verurteilen ...

Aber ich finde es ist ein gutes Beispiel. Pädophile leute sind auch einfach so, von Natur aus und denen versucht man es ja auch "auszutreiben" bzw. akzeptiert sie nicht. Geschmäcke sind eben verschieden, und wenn jemand nunmal auf kleine Kinder steht, was will man machen? Genau so wenig wie man einem Schwulen seine schwulheit austreiben kann.

Klingt verrückt, aber im Prinzip ist es doch so, entweder man akzeptiert ALLE sexuellen vorlieben von menschen oder keine.

S!helxly


Nur, dass Pädophile dann aber Kinder seelisch verletzen! Während ein Partner eines homosexuellen Menschen ja selber diese Beziehung möchte! Das darf man nicht vergessen!

Das ist der Unterschied!!!

M_unxkki


mir geht es ja auch nur darum, zu zeigen, dass man schwulsein nicht austreiben kann; genauso wenig wie pädophilie oder sodomie oder was auch immer. sie muss es einfach akzeptieren, wenn ihr sohn schwul ist. und wenn sie um ihr ansehen bangt, dann ist sie einfach nur egoistisch!

S<tilqle22


Das habe ich ja leider gemacht.Auch habe ich den Fahrer der Strassenbahn gebeten,die Plattform herunterzulassen.Da bekam ich doch glatt die Antwort,daß mein E-Mobil und ich zu schwer wären,für die Plattform,welche ein zulässiges Gesamtgewicht von 350 kg hat.Und mein E-Mobil und ich wiegen zusammen etwa 220kg.

Dat is mein Mobil: [[http://www.cjwoehr-weissach.de/emobil07.jpg [[www.cjwoehr-weissach.de/emobil07.jpg]]]]

Na gut, sowas ist echt mal unverschämt. Wir kommen vom Thema ab....btt ;-)

dxamon;-_baby


Pädophilie ist genauso wenig eine Krankheit wie Homosexualität!!

Das Problem bei Ersterem ist, dass Sex fast nie auf Freiwilligkeit beruht und dass Kinder noch nicht fähig sind, sich sexuell auszuleben, ihre Wünsche auszuleben und generell sind sie für Sex nicht bereit. Mir tun Pädophile leid. Sie können nihts dafür, dass sie Kinder sexuell erregend finden.... Und sie können, dürfen und sollen somit ihre Sexualität nicht ausleben.

dXamlon-Pbaby


Tut mir leid, dass das nicht wirklich thematisch passt.....

Dmer kMleinHe Prinz


damon-baby

das

Das Problem bei Ersterem ist, dass Sex fast nie auf Freiwilligkeit beruht

schmink dir mal bitte ganz schnell ab!

pädophilie lebt von der freiwilligkeit der kinder, von der lust an der neugier, von der lust des kindes, "erwachsen" sein zu wollen.

pädophilie hat nichts mit vergewaltgigung zu tun, pädophilie ist zum beispiel in den augen pädophiler reine liebe zu kind. gewalt kommt da überhaupt gar nicht vor!

nur: ein kind ist ein kind ist ein kind ist ein kind!!!

jegliche form von sexualität mit erwachsenen ist der kindlichen entwicklung äusserst abträglich und schädigt das kind auf jahrzehnte, wenn nicht für sein ganzes leben.

was anderes sind formen von sex zwischen kindern, die sind ok, diese helfen der kindlichen entwicklung, aber sex von erwachsenen zu kindern SOLLTE das größte tabu in unserer gesellschaft sein!

vtir%t#ualf!ictgiona[lity


@ e. sackbauer

Nur, dass Pädophile dann aber Kinder seelisch verletzen! Während ein Partner eines homosexuellen Menschen ja selber diese Beziehung möchte! Das darf man nicht vergessen!

Das ist der Unterschied!!!

das wollte ich auch gerade schreiben.. das alles was mit allseitigem (also von allen beteiligten) einverständnis passiert ok ist. was auch voraussetzt dass alle beteiligten auch in der lage sind dies zu entscheiden.

der grund warum "dem pädophilen" (?) gesagt wird, dass er sich nicht an kindern vergreifen darf, ist nicht, dass das nicht "normal" ist, sondern, weil kinder aus verschiedenen gründen (z.b. machtgefälle, abhängigkeitsbeziehung, unfähigkeit die entscheidung und ihre folgen zu ermessen, ...) gar nicht in der lage sind, sexuellen handlungen mit einem erwachsenen zuzustimmen.

wenn jemand die eigene "überlegene" (weil erwachsene) position einem kind gegenüber ausnützt ist das einfach nur absoluter Wahnsinn!

Es hat rein gar nichts damit ob jemand anderes auf schwänze oder mösen, auf sm oder kaviar, auf aktiv oder passiv steht...

(sobald die postings von e. sackbauer weg sind, kann dieses bitte gerne auch gelöscht werden..)

Ejdmund` SCacfkbauexr


@ Der kleine Prinz

Mir ging es eigentlich rein um die Veranlagung. Nicht ums ausleben. Schon klar das Pädophile ihre Lust nicht ausleben dürfen.

Aber von der Veranlagung ist des doch das gleiche! beide haben eine vorliebe für etwas, wofür sie nichts können! es ist ihnen einfach von der natur mitgegeben wurden. der eine wird eingesperrt der andere darf seine veranlagung ausleben.

PS: Andere als Dumm zu Bezeichnen ist keine gute Umgangsform

sbixxoxr


Natürlich geht es mir hauptsächlich um das Wohle meines Sohnes! Aber sind wir uns ehrlich, als Schwuler hat man es viel schwerer im Leben, und ich kann mir nicht vorstellen das man als Schwuler jemals so Glücklich sein kann wie als Hetero.

also mir geht ehrlich gesagt n bissel die Hutkrampe hier hoch!

Wenn Dein Sohn schwul sein sollte dann ist er schwul. Dann ist das keine Phase und auch nichts was man ändern kann. Du kannst dir ja genauso wenig vorstellen Homosexuell / Lesbisch veranlagt zu sein und wenn Dein Sohn schwul sein sollte ist es bei ihm genauso!

Da kannst Du dann machen was Du willst, wenn du ihn bedrängst wird er sich vor Dir zurückziehen.

Ich kenne eine menge Schwule und Lesbische Personen. Ich war mit meiner damaligen Freundin Trauzeuge auf einer Schwulen Hochzeit. Die Eltern haben in einem kleinen Dorf einen Gasthof und dort fand die Hochzeit statt. Von wegen Vorurteile, das ganze Dorf weiss bescheid, keiner hatte damit ein Problem und die Gäste kommen immer noch.

Die Pastorin war übrigens lesbisch und auf der nachfolgenden Feier mit ihrer Freundin da.

Eventuell ist es ja nur eine Phase aber wenn Du deinen Sohn jetzt mit Sachen bedrängst wie "ich will nicht das du schwul bist" wird sich nichts ändern.

Du solltest Deine Interessen nicht über die deines Sohnes stellen. Er soll mit seinem Leben glücklich werden und nicht DU!

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH