» »

Mein Freund bekam die Diagnose dissoziale Persönlichkeitsstörung

fNros/ch1x3


gut, dass ich meine tipfehler immer erst lese, wenn ich schon abgesendet hab....tschuldigung ;-D

Sgar'ah 4x2


ja ich hab ein echtes problem aber bin dabei mich neu zu verlieben ......

fcrosEch13


und dein plan, wie es weiter geht?

S"arahP42


das hat mich mein vater heute auch gefragt dann habe ich gesagt..... ich mache gar nichts grade. immer hab ich geplant weil er keinen plan hat. und ich bin grade nicht bereit eine enscheidung zu treffen ich orientiere mich beruflich neu. stecke da meine zeit und meine energie rein. dazu kommt dass ich bis jetzt nicht offen war für was neues weil alles so weg getan hat. aber jetzt bin ich an einem punkt wo ich sage ich grenze mich ab, warte ab...gehe meinen weg. beobachte ihn nicht mehr. dafür hat er mich jetzt im visier....

ab montag geht er arbeiten. und ich bin ab 1 august für ca 10 tage weg da komme ich zur ruhe. und dann wenn ich die ruhe gefunden habe dann evtl. treffe ich eine entscheidung.

was meint ihr dazu?

fRroscIhI13


ich denke, es ist der richtige weg :)^

finde erst mal wieder dich, damit du merkst, was dir fehlt oder eben auch nichr und, was dir gut tut

S_arahx42


danke :)z ich war heute auf der psychologischen beratungsstelle da sind wir beide ursprünglich mal zur paarberatung hin. als es aber drum ging was zu verändern ist er ja nicht mehr mit. dann bin ich alleine hin aber nicht zum paargespräch sondern eben für mich. gehe 1 x im monat.

auch der psychologe sagte das sei gut so erst mal meinen weg zu gehen. da er ihn ja kennt sagt er der wird aber scnön schauen. er ist ja der meinung der geht noch in therapie aber ich hab gesagt auch das würde mich grade zu dieser zeit nicht umstimmen. ich müsste mindestens mal 6-8 monate sehen wie er wirklich was bewegt und echt hilfe annimmt evtl. auch mal stationär geht.

sonst keine chance.....

danke @:)

f@roscCh143


es ist gut ein fachmännisches feetback zu bekommen, weil man oft so verstrickt ist, dass man garnicht mehr urteilen kann :)^

Sqarahx42


ja da hast du recht. jetzt ist die horrorzeit morgen erst mal vorbei. fast 3 wochen hab ich das ertragen morgen geht er wieder schaffen. :)^ mittlerweile wird er hier ignoriert. er versucht dauernd mich in ein gespräch zu bekommen aber ich geh auf nichts ein.

für mich ist diese beziehung erledigt.

sxtephaiel007


Hallo Sarah!

Es ist gut, dass Du noch Kontakt zu einem Psychologen hast, der Dich auch in Deinen Entscheidungen bestärkt. Ich wünsche Dir ganz viel Kraft für die Zeit, die jetzt kommt. Vielleicht ist es aber auch eine Befreiung. Und vielleicht sieht Dein Freund dann ja, dass er schon etwas tun muss, um Dich zurück zu gewinnen bzw. selbst überhaupt zurück ins Leben zu finden.

Ich wünsche Dir alles Gute!

Liebe Grüße!

S6araYh4x2


danke das ist lieb von dir @:)

er ist zur arbeit und niemand kann sich vorstellen wie das ist wenn ein mann 19 tage auf dem sofa vor sich her gammelt.

werde noch mal berichten.

versuche grade neu zu planen.

lg

E3ishovernchxen


Macht dein Freund eine Therapie in bei einer therapeutin oder Psychater?Wie kommen Sie darauf,,dass er eine Persönlichkeitsstörrung hat.

Ich finde,man darf nicht sofort glauben,was der erstbeste Arzt oder Therapeut gesagt hat.Manchm al stimmt das nämlich nicht,oder können einen gar nicht weiterhelfen,und heilen können Sie einen so,oder so nicht,man kan durch eine Therapie unterstützt werden, indem man dort seine Sorgen erzählt.Alles andere musst man selbst mit sich ausmachen.Entweder man kommt auf den Punkt,und arrbeitet mit sich ,um damit besser klarzukommen,wenn nicht geheilt werden kann,oder wenn mans heilen kann und erkennt,kann man nur selbst versuchen da rauszukommen.Therapeuten können nur einen Anstoß geben(Idee) oder Dir nur als Sellenzuhörer helfen.Mehr nicht.Und Psychater ,wollen oft immer Gegenmittel verscvhreiben,abder das ist nicht gut,weil behandeln tut man das nicht.Alles wird dadurch verdrängt und kann den Menschen danach noch kränker machen.

Außerdem können PSychotherapeuten,den Patienten auch krank machen,in dem Sie Ihnen ,das einreden.

An deiner Stelle würde ich mit deinem Freund reden und nicht sofort alles auf die Goldwage legen.

Frag Ihn doch mal,wie er sich erlebt,ob er das auch denkt,dass er eine Disssoziale Persöhnlichkeitsstörrung hat!

Manche haben das,und wissen das auch von sich selber.Also können sehr wohl begreifen,was mit Ihnen passiert,anderseits gibts auch ,die die wissen es nicht.

trotzdem gibt es auch ,Personen,wo es unterstellt wird,was aber nie vorhanden gewesen ist/war,also nicht haben.

:)z

ELishoerOnchxen


Außderm,wenn man ausflippt ,oder kriminell ist oder sonst was,wie ist,hat man nicht gleich eine Störrung.

dTenabxen


hallo sarah

wenn dein freund borderliner is, hat er wohl eher eine dissoziative PS. das wären verschiedene welten!!! also: was hat er denn genau?

S,arajh4x2


hallo

also das mit den therapeuten stimmt das weiss ich aus eigener erfahrung. ich glaube er weiss dass mit ihm was nicht stimmt aber er hat angst man könnte über ihn reden deshalb versucht er es zu verbergen. wenn man nur über das thema redet flippt er total aus und mauert. dann wird er aggressiv. und dann kommt der rückzug in die schlafphase. er beamt sich weg.

kann sein dann kommt er irgendwann an und denkt selber es ist alles ok. er vergisst viel weiss viel nicht mehr.

also diese diagnose in der amblanz ist für mich auch nicht stimmig zumal er viele fragen nicht ehrlich beantwortet hat. wenn ihr mich fragt dann ist das eine posttraumatische belastungsstörung und auch ein hang zum borderline. evtl noch etwas psychotisch. aber vom grundkern ein ganz lieber kerl.

im augenblick ist es seltsam. er hatte ja vor dem arzt gesagt mit mir... also so ausgedrückt: mit der frau will ich keine beziehung mehr die denkt ich sei psychisch krank.... ich sei die schlimmste überhaupt. und das was er gesagt hat wusste er paar tage nicht mehr.

es ist also zu ende jetzt ??? warum ist er plötzlich wieder anhänglich? ist er ein borderliner oder was soll das?

bin jetzt am wo ende dann wieder 1 woche weg und als ich ihm das heute gesagt habe da schaute er ganz komisch.

aber ich trau mich nicht ihn auf therapie anzusprechen...ehrlich evtl. wenn ich zurück bin.

ERis/ho!erncxhen


Sarah 42

Lass ihm zeit.er muss selbst entscheiden,ob er eine thrapie machen muss ,oder nicht.Wenn er niemanden schadet und er nicht selbst darunter leidet,dann ist keine thrapie zwingend.Kann seien,dass du eine gute Erfahrung mit dem therapeuten gemacht hattest,aber dass muss noch nicht heißen,das es für jeden anderen auch eine guter umgang ist.

Mir kommt es so vor,dass Du denkst,dass dein Freund was hat,was dich stutzig macht und hattest,das ihm erzählt,aus deiner Sich.daraufhin hattest du deinem Freund gebeten eine Therapie bei deinem Terapeuten zu machen.Er hattes es auch angenommen.Aber da dein Threapeut,von deiner Sicht voreingenommen ist,hat dein freund keine Chance zu sagen,dass es nicht so ist.Weil der Therapeut durch Dich genauso jetzt denkt.Das dein Freund flunkert bei den Gesprächen,ist doch ein Verhalten,dass er darauf keine Lust hat,und deine Sicht nicht für richtig hält,weil es anscheinend nicht zutrifft(keine Störrung).

Mein Rat,lass deine freund in Ruhe damit,sonst wird er irgendwann,so ausflippen,dass er krank durch dein Fragen und des therapeuten.Außerdem schadet ,das die Beziehung.Willst Du die in Kauf nehmen? :(v

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH