» »

panische Angst und verwirrende Träume

MKizuxsu hat die Diskussion gestartet


Kurz vorweg ich hatte schonmal einen Faden bezüglich Angst vorm Schlafen, wollte ihn aber nicht wiederaufleben lassen...

Meine Hauptproblem ist folgendes: Häufig lege ich mich hin und liege eine stunde wach oder auch zwei oder drei und schlafe nicht ein. Ich wache wieder auf wenn die Sonne aufgeht, obwohl ich dann noch 2 Stunden habe bis ich aufstehen muss...Meistens schlafe ich erst kurz vorm aufstehen wieder ein. Ich wahce auch mitten in der Nacht auf, von geräuschen auf der Straße(hier brüllen sich nachts häufig Leute an).

Häufig habe ich Angst vorm Einschlafen...Ich kann mich nicht mehr bewegen könnte heulen, habe das Gefühl jemand ist im Zimmer und fühle mich beobachtet, wenn ich die Augen schließe, also lass ich sie offen...Ich ershcrecke mich bei der kleinsten kleinigkeit...

Auch wenn ich nachts aufwache pasiert es manchmal. Ich hatt ein paar wochen einen fernseher im Zimmer stehen. Ich wachte nachts auf, sah den Fernseher und hatte Angst davor. Es war dunkel und der Fernseher wirkte irre düster, es hat lange gedauert bis ich meine Augen einfach nicht mehr aufhalten konnte um den Fernseher anzustarren...

Auch als ich bei meinem Freund übernachtet habe...

Wir haben alle zusammen einen schience fiction film geschaut(serenety). Dann sind wir schlafen gegangen er lag hinter mir. Dann sagte er plötzlich nichts mehr und ich fragte 2mal leise "schatz" faste hinter mich und er lag nicht mehr da...mir kommen schon die tränen wenn ich nur daran denke... ich habe mich aufgerichtet drehe mich schon sehr ängstlich zur wand und dann hockt er da. BAM! ich bin so sehr zusammengezuckt dass er sich selber erschrocken hat. Ich hatte Angst vor ihm. Es war so ein Zwiespalt, ich weiß dass er mir nichts tut und vor allem kein Monster ist... aber trotzdem...

Er hat sich dann vor mich gelegt und mich nicht berührt(hatte n schonmal eine ähnliche situation da hat er nicht so gehandelt)

er ist dann wachgeblieben bis ich geschlafen habe, was mich nicht beuhigt hat, denn ich hatte angst um ihn+ angst vor ihm und angst vor dem zimmer, musste andauern über ihn dürber gucken dass da auch nichts ist....

soviel zu meiner panik.

meine träume komem nnoch dazu. die selbe nacht:

als ich eingeschalfen bin hatte ich einen alptraum, keinen richtigen aus dem man schweißgebadet aufwacht, das hatte ich jahre nicht mehr. wenn ic haufwache bin ich geschockt und verwirrt.

NAja ich habe von ihm mir und diesen zombies aus dem film geträumt, war nicht so berauschend auch wenn wirs überlebt haben im traum :-|

ich träume seh sehr viel in der zeit in der ich schlafe, ich träume von verfolgung, kampf(oder andersrum) und seltsamerweise häufig von krokodilen...

ich träume von leute die es gar nicht gibt, ich kann häufig elemente bändigen und bin sehr stark in meinen träumen, aber nie stark genug, ich muss immer fliehen(oder die leute von denen ich träume)

was noch schlimemr ist, dass ich manchmal einfach nicht mehr hören sprechen oder sehen kann...

ich habe mir gestern vorgenommen hier zu schreiben wenn das so weitergeht, naja bin mal wieder nicht eingeschlafen+ habe komisch geträumt.

beim einshlafen freire ich auch immer total egal wieviele decken, da ist mit das schlimmste.

Wasm ich allerdings verwirrt ist:

Ich kann nicht einschlafen und wnen träume ich überwiegend, aber wenn ich aufwache bin ich total fit. Das macht mir Angst... Allerdings seh ich mehr als übermüdet aus.

Tut mir leid fürs volheulen und der text is auch irre lang :-/

aber ich musste das jetzt mal aufschreiben

Antworten
N"ela


was noch schlimemr ist, dass ich manchmal einfach nicht mehr hören sprechen oder sehen kann...

Wann tritt das auf? Während du schläfst, also wenn du träumst? Oder auch, wenn du wach bist? Über Tag auch?

Hast du außer den Schlafstörungen noch andere, ich sage jetzt mal Probleme? Unabhängig oder abhängig von den Schlafstörungen?

sXudnshinewsadn)e ss


hi mizusu...

dass du das hier aufgeschrieben hast, ist ja schon mal ein wirklich guter schritt =) woher deine träume und deine ängstlichkeit kommen, kann ich dir zwar leider nicht sagen, aber es hört sich für mich so an, als ob dich etwas stark belastet, dem du dich von deiner kraft her nicht gewachsen fühlst. vielleicht fällt dir dazu ja was ein... ist das alles was du beschreibst denn schon lange so oder relativ neu? darf ich fragen, wie alt du bist?

lg

sunshinesadness

N6eClxa


@ sunshinesadness

Laut Profil ist oder wird sie 20 ;-)

*:)

s7unsh)ines6aCdnexss


ups... neu hier... lustige homepage btw... :)^

MPizusxu


hmm zuerst: dass ich meine augen nicht mehr aufbekomem nicht mehr hören oder sprechen kann ist nur im traum. tha ich wache dann davon auf denn wenn ic hes schaffe die augen zu öffne sind es meine richtigen und wenn ich es schaffe zu sprechen dann rede ich auch in wirklichkeit... hört sich irgendwie komisch an keine ahnung wie man das erklären kann.

ich werde bald ausziehen (hab aber noch keinen platz im wohnheim) und hoffe dass sich dass dann ändert. belastend ist vieles für mich weil ich nicht so gut klarkomme wie andere(familiäre situation hat mich ziemlich geprägt).

ich habe ziemlich zukunftsängste, hatte ich als kind schon, dass ich es nicht allen recht mache, dass ich es nicht schaffe meine träume zu verwirklichen etc.

es ist halt eine umbruchssituation, die ich eigentlich ganz gut ertragen kann.

ich habe teilweise auch ziemliche stimmungsschwankungen die ich mir auch nicht erklären kann, ich werde sehr leicht traurig oder agressiv, auf der arbeit passiert das allerdings nicht.

vielleicht lasse ich mich einfach zu sehr gehen, ich weiß es nicht.

danke für eure antworten und ja ich bin 20, ich bin ziemlich müde und versuche nun zu schlafen, danke und gute nacht :)

MPizu/su


letzte nacht war der Horror...nach einem 1stündigen telefonat bin ich eingeschlafen... so um halb 1 gluabe ich

um 1.45 wieder aufgewacht, schweißtgebadet, voller Angst... Hab mir erstmal das Telefon geschnappt das neben meinem Kopfkissen lag meinen Freund angerufen und nach 5 min hab ich mich getraut Licht anzumachen...

Ich hatte gräßliche Alpträume... Ich habe geträumt und mir ist im traum aufgefallen dass ich geträumt habe, also bin ich aufgewacht, wieder eingeschlafen und das selbe wieder geträumt mit ein paar Änderungen....Irgendwann bin ich dann richtig aufgewacht...

Ich bin also im traum immer wieder eingeschalfen und aufgewacht...

Es waren u.a. folgende Situationen:

ich musste ganz schnell wohin und bi nimemr wieder das slebe wegstück mit irrer Geschwindigkeit auf dem Rad gefahren.. dann kam eine Kurve und obwohl ich gebremst habe wurdei ch nicht langsamer, also gedahct ne das is nicht real und im traum aufgewach(war aber immer noch am schlafen)

irgendwann kam ich dann an'(es war mehr so ein sprung ein ort-anderer ort) und meine beste freundin ist gestorben...

"es war ein Raum wie im Horrorfilm, sie lag auf so einem Stahstuhl den Kopf in einer Maske und ich und ihre Zwillingschwester sidn aus dem Raum raus und haben die Tür zufallen lassen... im gelichn Moment war ich meine bese Freundin und alles was ich dachte war"ich bin nicht tot ich lebe noch"

dann ist der traum wo ganz anders hingesprungen und konnte mich in dem mom nich erinnern...das war dann der 2. alptraum in einem...wieder eine endlosschleife

irgendwann bin ich dann wie gesagt aufgewacht... Ich war kurz vorm heulen, es ging gar nix mehr.. eine Stunde später hat mein freudn mci hsowaeit beruhigt dass ich wieder geschlafen habe

(um dann 2 Stunden später mit tiereishcen Krämpfen aufzuwachen)

es war schon imemr schlimm... aber so schlimm.. ich kann es kaum beschreiben, aber es war einfach grausam...der ganze Tag hatte einen negativen Nachgeschmack undich musste mich auch 5 Stunden hinlegen...

Ich sehe total übermüdet aus und schalfe nur noc hnachmittags richtig gut... aber schlaf kann man leider nich nachholen...

sorry wieder so ein langer text, ich hoffe es ist jemand da...

N:atakliex1


Ja ich bin hier und ich kann dir helfen...jetzt nicht erschrecken ich bin Geistheilerin. Und ich muss dich jetzt fragen willst du meine Hilfe?

M:izKuxsu


gerne

mir gehts zwar grad gut(bin nicht müde)

aberm ir ist jede hilfe willkommen.. hauptsache eine ancht durchschlafen...

NLatBalixe1


Nun gut... wie gesagt ich bin Geistheilerin und habe einen völlig anderen Glauben als die meisten Leute,darum Entschuldige bitte meine Ausdrucksweise die ist für manche Leute sehr gewöhnungsbedürftig... also deine Symtome sind mir bekannt. Ich habe mir die Freiheit genommen deine Träume zu Analysieren. Du hast eigentlich nur Angst vor dir selbst und vor dem was du bist du Träumst von Zombies dem Tod einer Freundin oder Krokodilen. Das sind alles Anzeichen dafür das du nur mit dir unzufrieden bist. Aber das weisst du sicher ja schon. Also damit du Schlafen kannst: Wichtig ist das du dich enspannst das kannst du am besten wenn du auf deine Atmung hörst und dich bewusst darauf Konzentriert ( Ich schlaf dabei schon immer ein) Einatmen... Ausatmen... das ist sehr Wichtig. Solltest du Angst bekommen Frage dich ganz genau woher diese kommt und sage zu dir selbst drei mal ich will das nicht. Oder wenn du Angst vor einer Sache hast( dein Fernseher) ich will das nicht verschwinde. Du musst wissen das die meisten Dinge in unserer Umgebung Negativ geladen sind und das dazu führen kann das man sich schlecht fühlt, ja sogar Alpträume bekommt ich kann nur Raten deine Schlafstätte mal mit Weihrauch auszuräuchern also zu Reiningen! Glaub mir wenn du das befolgst wird es dir besser gehen und deine Zweifel verschwinden. Es gibt da auch noch etwas was dich Unterstützen könnte die Bachblüten ich würde dir Elm und Impatiens empfehlen die erste gegen Zweifel die Zweite gengen wut trauer Agressivität ect. das sind Pflanzliche Blütenessenzen die du in fast jeder Apotheke kaufen kannst.

M=izus~u


so bevor ich in den urlaub fahre muss ich mich hier nochmal ausheulen...

ich bin total ko. Ich habe 1 nacht relativ gut geschlafen und dann wieder 2 nächte komplett schlaflos verbracht... hatte jetzt wegen schalfmangel jeden abend kopfschmerzen. ich bin auch jetzt totmüde und habe keine energie...obwohl ich heute nachmittag drei stunden geschlalfen habe.

Naja mir wurde eh erzählt dass man schlaf nicht nachholen kann.

FHalken*schwHinYgxe


Hallo Mizusu :-) !

wenn ich mir so deine posts durchlese, komme ich bloß zu dem Ergebnis, dass ein ernsthaftes Problem vorliegt, das man auf keinen Fall ignorieren darf. :|N

Mizusu ich möchte dir gerne helfen und ich glaube, dass ich dich gar nicht fragen muss ob du meine Hilfe annehmen willst, oder? :-)

Ich würde gerne versuchen dein Problem herauszufinden, zu analysieren, aber das kann ich leider bloß wenn du mir folgende Fragen beantworten würdest:

1. Seit wann hast du solche Schlafstörungen/Alpträume?

2. Nimmst du Schlaftabletten bzw. Medikamente, die dir im Bezug auf dein Schlafverhalten helfen sollen?

3. War in deiner Vergangenheit ein schwerwiegendes, negatives Ereignis das dich jetzt noch sehr belastet und du sehr oft daran denkst oder mehrere negative Ereignisse? (einfach mit ja/nein antworten)

4. Wenn ja, in welchem Umfeld? (Familie, Schule, Freunde, ...)

5. Nimmst du Drogen oder rauchst/trinkst du im Überfluss?

6. Hast du schonmal versucht fachmännische Hilfe zu erhalten? (Psychologe, Psychiater, ...)

7. Ist ein dir nahestehender Verwandter kurz bevor die Schlafstörungen anfingen verstorben?

8. Bist du schwanger?

9. Wohnst du noch bei deiner Familie?

10. Glaubst du, dass deine Träume einfach Albträume sind oder eine besondere Bedeutung haben?

11. Bist du Religionszugehörig, wenn ja, welche Religion und bist du stark gläubig?

Sorry wenn ich die Fragen manchmal ein wenig direkt gestellt habe, aber ich hasse es um den heißen Brei herumzureden.

Ich wünsch dir mal nen schönen erholsamen Urlaub und vlt. schaffst dus vorher mir noch zu antworten *:)

MAizusIu


hey falkenschwinge, danke

1.schlafstörungen habe ich eigentlich schon lange. aber das war früher immer phasenweise, allerdings ohne alpträume konnte einfach nicht schlafen

seit letztem winter ist es so heftig.

2.Ich nehme keinerlei Tabletten (außer es geht mir schlecht)

3+ 4.negatvie ereignisse gibt es irre viele, allerdings komm ich klar... wenn etwas passiert schalfe ich allerdings irre viel, habe es früher genossen einfahcm al 2 tage im bett zu leigen und zu schalfen. meine probleme beziehen sich vor alllem auf meine familie. außerdem habe ich eine fernbeziehung, aber die verläuft sehr glücklich.

5.ich rauche nicht und trinke nicht bzw. sehr sehr selten

6..von psyschater halte ich überhaupt nix, meine schwester ist in behandlung.

ich habe beim arzt schon häufiger meine probleme angesprochen, vor allem kopfschmerzen und so, der hat ein paar tests gemacht, nix gefunden und geholfen hat mir das überhaupt nix.

7.bei mir ist niemand gestorben, die gefahr das meine großeltern sterben ist da, aber sie sind alt. allerdings ist die gefahr auch bei meinem vater vorhanden, allerdings schon vor den schalfstörungen.

8..schwanger bin ich nich :)

9.wohne noch bei meiner familie und ziehe in drei wochen aus, mit voller unterstützung meiner eltern.

10.so zu meinen Träumen: eigentlci hordnet man seine gedanken in träumen. Ich finde meistens aber absolut gar keinen Bezug. als ich noch normal geschalfen habe habe ich z.b. geträumt wie ich mit 2 kumpels eine expedition zum mars gemacht habe^^ solche träume vergesse ich auch nicht mehr.

Die alpträuem sind teilweise schon ziemlich böse gewesen...und ich mache mir irre viele gedanken darüber, vielleicht ist das auch das problem, aberi ch weiß es nicht

11.ich gehöre keiner religion zu und bin auch nicht gläubig

ist oke dass du so direkt bist, ohne informationen kann mir ja niemand helfen

Fnalk`ens/chwSiMngxe


Hallo Mizusu deine Antwort kam ziemlich rasch :)z !!

Meiner Ansicht nach leidest du an einer sogenannten "primären Schlafstörung". Für diese Art von Schlafstörungen gibt es keine Ursachen im Sinne einer körperlichen/psychatrischen Krankheit, eines Stressfaktors oder eines störenden Umweltfaktors.

Meistens sind zwar diese Faktoren an einer primären Schlafstörung schuld, spielen aber keine Rolle mehr. Deine Schlafkrankheit hat sich sozusagen "verselbstständigt".

Gerade bei Schlafstörungen, die schon mehrere Monate oder Jahre andauern, spielen solche "primären Anteile" in mehr oder minder starken Ausmaß eine entscheidende Rolle bei der Aufrechterhaltung der Schlafstörung.

Du bist imgrunde in einem Teufelskreislauf geraten. Aber keine Sorge, es ist nicht so schlimm wie es sich anhört. Ich hab hier ne gute Seite gefunden wo du eine Erklärung zu deinem Problem und Hilfe findest. Außerdem is da auch ne Grafik von diesem Teufelskreifslauf abgebildet. Also hier mal der Link zu der page:

[[http://www.schlafgestoert.de/site-25.html Teufelskreislauf Schlafstörung]]

Wenn alles nichts hilft, rate ich dir zu einem professionellen Schlafmediziner zu gehen. Unter diesem Link findest du eine Liste von Schlafmedizinern in ganz Deutschland (nach Plz sortiert):

[[http://www.schlafmedizin.de/aerzte/aerzteverzeichnis.html]]

Meiz=usu


dank dir falkenschwinge!

habem ich lange nicht gemeldet weil ich letzte woche umgezogen bin und davor nur unterwegs war, ich wollte und konnte mich nicht mit diesem thema befassen.

außerdem hatte ich gehofft, dass sich etwas ändert.

hat es auch ein wenig: ich schlafe nicht mehr nachmittags und es ist ein bisschen rythmus vorhanden.

najai ch bin total übermüdet momentan, der schlaf ist trotzdem nicht erholsam. Aber es ist auch noch alles neu, neue wohnung, neue stadt, dann das studium, neue leute.

ich hoffe, dass es sich ändern wird.

Auf jeden Fall gehe ich pünktlicher ins Bett und versuche erst abends schalfen zu gehen.

Am wochenende habe ich trotzdem fast nur gelegen, eben um einen Ausgleich zu schaffen, und das obwohl mir bewusst ist, dass man schalf nicht ausgleichen kann.

Die internetseite war aber sehr aufschlussreich, were dort noc hein wenig lesen

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH