» »

Bombe geplatzt

oS0n0[iztekickx0o hat die Diskussion gestartet


Ich weis nicht, ob ich mich hier genau im richtigen Forum befinde. Aber ich muss mir mal luft verschaffen :°(.

Meine Eltern und ich tun echt alles für meine Oma und meinem Opa die unter uns wohnen. Wir fahren mit ihnen jede Woche Freitags einkaufen, putzen für sie, kochen für sie, regeln alles für sie, fahren sie zu ihren Freizeitaktivitäten, Pflege, bei Terminen beim arzt ist immer jemand dabei, sie macht den Garten (mein opa hatte früher Landwirtschaft und dementsprechend groß ist der Garten) - die 2 Brüder meiner Mom machen absolut >> NICHTS << und trotzdem stehen sie immer besser da. Egal was meine Mom macht, es ist NIE gut genug ...

Eben dann wars wieder soweit: Heute ist Vetter- und Cousinentreff, jedes Jahr würd es von einem anderen ausgerichtet, dieses jahr ist meine Mom mit ihren 2 Brüdern dran. Und wer war wiedermal nicht zu sehen (es stank ja sehr schwer nach arbeit ...) meine 2 ONKEL!

Meine Mom, mein Dad und ich haben gestern mit Pierre und Yvonne (meine Cousine und ihr Mann) alleine das Zelt aufgebaut, sich um die Getränke gekümmert, bierzelt garnituren rumgeschleppt etc. Eigentlich wäre es nicht Yvonnes und Pierres aufgabe gewesen - aber von den 2 onkel war halt um 21 Uhr IMMER noch nichts zu sehen.

Heute behauptet dann meine Oma dann vor ner bekannten von ihr "Ohhh und Franz-Josef und Johannes haben ja so schön mitgeholfen gestern" meine antwort war dann: "Ja wo den? Ich hab nichts von den 2 gesehen wie immer wenn mama hilfe braucht - aber sie haben wohl zeit wenns um IHRE sachen geht dann muss mama direkt parat stehen und auch helfen!"

Uhhh... da hat ich was gesagt ... ich wurde direkt unten raus geschmießen und als meine mom dan kam wurde die direkt nach unten gerufen damit meine Oma mal meiner mom sagen kann was ich doch für ein unverschämte drecks sch***pe wäre ... nachdem mein dad dann oben das gehört hatte sprang er auf und lief im eiltempo die treppe runter und schrie meine oma an was sie denkt, mich so zu nennen!

Meine oma schrie meinen dad an, das sie auf die Hilfe von meiner mom scheißt und ihr Franz-Josef auch helfen würde wenn wir ausziehen würden (ACHSO! Aber meine mom vor 15 Jahren wohl dazu zwingen zurück zu ihnen auf dem Hof zu ziehen weil ihr ja keiner hilft!) meine mom fing an zu weinen, weil sie sich wirklich immer versucht 3 zu teilen für sie!

Naja ... daraufhin lief mein dad hoch und schrie noch, das wir uns für ne wohnung kümmern würden ... dann könnten sie gucken wo sie blieb! Jetzt suchen wir uns ne wohnung etwas weiter weg, so dass meine oma nicht immer meine mom abruf bereit hat. Meine mom hat extreme gewissensbisse weil es ja ihre eltern sind.

Und zum Krönenden schluss ist raus gekommen: Meine oma wollte uns eh auf kurz oder lang raus schmeißen, weil das haus indem wir 3 Familien wohnen FRANZ-JOSEF vererbt würd und weil dieser auch noch gerne das haus in K. hätte (was eigentlich das erbe meiner mom wäre) hat er dieses auch noch überschrieben bekommen und wir stehen mit nichts da auser nen Ar*chtritt für alles das was wir getan haben :°(

Antworten
Mxue18x37


Um euch mal Haustechnisch zu beruhigen ein Pflichtteil steht euch auf jeden Fall zu.

Weißt du was deine Oma und dein Opa für Krankheiten haben?

og0n0i>zek@ickx0o


Es geht sich noch nicht mal so ums Haus =( - wenn sies umbedingt überschreiben will dann sollen sie es machen! Ich denke mal das mein Opa ein anfangsstadium von Demenz hat ... und meine oma hat auser Diabetes mellitus nichts was festgestellt wurden ist ???

Dazu muss man sagen: Mein opa kann kein Auto mehr fahren (Fährt verkehrtherum in kreisverkehre rein etc.) und seitdem sind die 2 auf andere angewiesen ... aber trotzdem sind sie NIE zufrieden egal was man mit ihnen macht -.-

mlinLi-m#edi


>:( Grrrrrrr...... sowas Unfaires!!! Das macht mich jetzt auch echt stinkig. Unglaublich dreist und undankbar (sorry, dass ich so rede, aber ich find's unfassbar....).

Kann Deine Wut und Deinen Ärger VOLL UND GANZ verstehen. Mir tut v.a. Deine Mutter Leid, reißt sich so den A*sch auf und dann sowas... Und das von den eigenen Eltern... Aber die tollen Söhne scheinen einfach "besser" zu sein als die Tochter.

Ich kenne sowas (in abgeschwächter Form!!!) von meinen Großeltern (sind leider beide schon tot). Mein Bruder hat von ihnen immer, wenn wir sie besucht haben (jeden Sonntag) Geld bekommen und Schokolade. Schoki hab ich auch gekriegt (allerdings weniger als er). Geld nie. Irgendwann hat meine Mama angefangen, mir auch immer was zu geben, wenn mein Bruder was gekriegt hat. (Natürlich ist das Geld nicht so wichtig, aber halt diese Ungerechtigkeit, dass der eine was kriegt (der Enkel) und die andere (die EnkelIN) eben nicht...

Hm tja, was soll man machen - versuchen, drüber zu stehen, auch wenn's schwer ist (ich hab früher oft geheult deswegen, weil ich mich von meinen Großeltern ungeliebt gefühlt habe :|N ).

o^0n20iz:e"kick0o


Ja , merk einfach das meine Eltern und ich nicht so "beliebt" sind wie mein Onkel und seine Kinder =(. Heute hat meine Oma mir an den Kopf geknallt das sie meiner Cousine (sie hat sich bei der gleichen stadt um die selbe Ausbildung beworben) die Ausbildung mehr gönnen würde als mir. Als ich frage, warum sie ihr mehr gönnen würde kam der dumme spruch: "Bei dir hat immer alles direkt geklappt! Abschluss, die Ausbildung zur Pflegehelferin, Führerschein etc...du könntest ruhig mal für sie zurück stecken!".

Ich versteh die logik nicht ... wer anders würde ja auch nicht für sie "zurückstecken" warum soll ich es dann tun? Geht schließlich auch um meine Zukunft ...

M~ue1\83x7


War deine Oma schon immer sehr Herrschsüchtig?

o?0n0iz8ekiwck0o


Ja! Und im alter wird es erlich gesagt immer schlimmer ... Eigentlich musste immer schon alles und jeder nach ihrer Nase tanzen aber im Alter entwickelt sie sich wirklich zu nem kleinen Hitler und es wird immer schlimmer.

M]ue18x37


aber im Alter entwickelt sie sich wirklich zu nem kleinen Hitler

und es wird immer schlimmer.

wenn es nicht so schlimm wäre könnte man fast über diesen Satz lachen :-/

Denke mal was dein vater eingerührt hat

mit der eigenen Wohnung ist da nur die folgerichtige Entscheidung.

Wie sieht es bei deinem Opa aus, bekommt er es noch mit?

Wenn ja, was sagt er dazu?

kSamxmei


boah das ist so krass wie deine großmutter drauf ist. versuch einfach den kontakt zu meiden, das musst dir echt nicht antun. ich hoffe für dich, dass du die stelle bekommst.

aber es ist in familien oft so, die die alles tun und helfen sind halt immer da und die die sich rar machen sind ja dann viel interessanter. ich hab mich da manchmal auch schon bei meiner mum beschwert weil ich ziemlich nah wohne und meine schwester eher weiter weg und ich ihr dann natürlicherweise auch viel helfe und so. das ist halt das wenn man immer da ist ist man nicht so interessant. aber mittlerweile stört mich das nicht mehr das ist halt so.

aber deine großeltern find ich wirklich gemein und ungerecht. finde aber gut, dass dein vater gleich zu dir gehalten hat und das ich jetzt weg zieht. eure familie reicht vollkommen um glücklich zu sein.

j(igGgo


wenn ich du wäre würd ich ihr nicht mehr ins gesicht schaun. tut gar nichts mehr für sie, dann wird sie schon sehen wie hilfsbereit franz und johannes waren. >:(

o20n0iozekCick0o


Das problem ist, Franz-Josef ist auf einmal sche** freundlich zu ihr. Erzählt ihr, dass sie uns garnicht bräuchte u.s.w - aber währendbei erzählt er ihr was von wegen Erdwärme-Energie und das würde ja soooo viel kosten und das könnte er sich niemals alleine leisten :|N. Also: Er wird wieder solange nett zu ihr sein bis sie die 80.000€ (oder was das kostet) bezahlt um irgendwo löcher in die erde zu bohren (was laut aussage des Mannes meiner cousine eh nicht wirklich funktioniert weil hier in der gegend überall Schächte vom bergbau früher noch sind.)

Und zu meinem Opa: natürlich bekommt er das noch mit, nur traut er sich nicht etwas gegen meine oma zu sagen, die letzten Jahre die er noch hat sagt er, würde er gerne in "frieden" mit ihr leben und nicht wie sonst immer in streit und ärger :-/

M*ue1#83x7


Und zu meinem Opa: natürlich bekommt er das noch mit, nur traut er sich nicht etwas gegen meine oma zu sagen, die letzten Jahre die er noch hat sagt er, würde er gerne in "frieden" mit ihr leben und nicht wie sonst immer in streit und ärger

Wenn man in Betracht zieht das ihr etwas ändern könnt

an euerer Lage tut mir der Opa am meisten Leid. :-/

Mnestoxrim


Sowas änliches gab es auch in meiner Familie.

Wir haben uns gekümmert usw ums haus und so und unsere Tante hat die Kranke Tante dann einmal ins Krankenhaus gebracht und ihr doch unter Morphiumeinfluss erzählt was für ar*chlöcher wir wären und das wir das Erbe garnicht verdient haben. Seitdem herrscht stille im Umkreis der Familie das sind jetzt schon fast 6 Jahre. Ich kann dir nur raten nimm dir das nicht zu herzen, es ist sehr schwer dener Oma die ware Seite von deinen Onkeln zu zeigen, sie hat die Rosa brille auf. Sie wird das warscheinlich selber nie einsehen, vllt wenn sie im sterben liegt wird sich der Onkel nur zeigen wenn sie kurz davor ist zu sterben damit er noch was abkrallen kann..

QpueenWy1


Meine Oma ist genauso.. aber reg dich nich drüber auf.. machen kannst du eh nix dagegen...

man muss die Leute einfach reden lassen.. Meine Tante macht auch nichts.. aber das ist meiner Oma egal.. Aber was soll man machen..

Das mit der Wohnung ist aber vllt eine gute Idee..:)

jqakkxi


Aber die tollen Söhne scheinen einfach "besser" zu sein als die Tochter.

Das kenne ich auch von meiner Oma ... meine Brüder brauchten nie etwas machen, da sie ja Männer waren. Denen hat sie sogar noch den Dreck hinterher geräumt. Während wir Mädchen bei allem helfen sollten. Kam es aber mal zu reiner "Männerarbeit", waren dafür die Männer auch nicht zuständig (eigenartigerweise).

Ich hatte daher ständig Zoff mit meiner Oma, die leider auch noch bei uns gewohnt hat. Ich habe schon als kleines Mädchen nicht verstehen können, was der Unterschied zwischen Jungs und Mädchen sein sollte (hab 2 ältere Brüder und eine ältere Schwester). Und erklären konnte mir das auch keiner, jedenfalls nicht so, dass es für mich nachvollziehbar gewesen wäre. Meine Schwester war da schon etwas "domestizierter".

Und meine Mutter ist teilweise ähnlich wie deine. Nur dass sie sich den Arsch für ihre Söhne aufreisst und die rosarote Brille aufhat. Mein Bruder ist mich mal total angegangen, weil ich das Auto meines Vaters angefragt hatte. Er wollte es kurzfristig von jetzt auf hier haben (damit er sein eigenes Auto nicht dreckig machen muss!). Und da hab ich gesagt, dass das nicht drin ist. Der ist total ausgeflippt und hat auf der Straße rumgeschrieben ... naja, ich lass mich nicht anschreien und hab immer weiter im normalen Ton geredet ... und da ist er dann auf mich zugekommen und hat mich geschubst. Dazu muss man sagen, dass mein Bruder noch 10 kg schwerer ist als ich und mindestens 1 1/2 Köpfe größer als ich. Meine Mutter hat das dann gesehen und ist dazwischen gegangen. Natürlich wiegelt sie das jetzt wieder runter und wir seien doch Geschwister und da wäre doch gar nichts passiert ...blablabla .. ach übrigens wir sind bereits beide über 30!

Also, wenn sie denen sowieso alles vererbt, lass es doch. Ich weiß, dass das einfacher gesagt ist und wie wütend man da werden kann ... geht mir bei meinem Bruder ähnlich, der bekommt als "erstgeborener männlicher Stammhalter" auch alles in den Arsch gesteckt ... und so verhält er sich uns anderen Geschwistern gegenüber auch. Versuch irgendwie damit klar zu kommen. Sag dir, dass es alte Menschen sind und dass die halt selbst so erzogen wurden. Außerdem werden alte Menschen im Alter sowieso total komisch. Es liegt weder an dir bzw. euch. Die Welt ist halt ungerecht.

Aber kümmert euch auch nicht mehr um die Großeltern. Dann werden sie schon merken, wer sich wirklich gekümmert hat. Und wer seine Enkelin als Drecksschlampe bezeichnet, nur weil sie eine eigene Meinung hat, dann habt ihr da echt nichts mehr verloren. Und es tut deiner Mutter sicherlich gut, mehr Zeit für sich und ihre eigene Familie zu haben. Sie wird Gewissensbisse haben ohne Ende, also unterstützt sie. Sie muss stark bleiben @:) und sich nicht wieder von der Oma klein reden lassen. Sie scheint viel zu lieb zu sein.

Aber eines würde ich noch tun. Ich weiß ja nicht wie alt du bist, aber entweder du oder dein Vater sollte zu der Oma gehen und eine Entschuldigung für die Beleidigung einfordern. Das ist ein Mindestmaß an Anstand und Erziehung. Und wenn sie das nicht einsieht ... dann würde ich daraus die Konsequenzen ziehen und Abstand von dieser "tollen" Familie nehmen ... und dies natürlich auch den anderen Teilen der Familie dementsprechend mitteilen. Ich weiß ja nicht, wie gut der Kontakt zu den anderen ist.

Dein Opa tut mir leid. Wer so eine Einstellung zum Ende seines Lebens hat, der muss bereits viel in der "Beziehung" zu deiner Oma erlebt haben.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH