» »

Was passiert bei einer Psychotherapie?

k\lei,neNMellxi


Na toll, das ist immer total belastend... :(v Ich hoffe es macht dich nicht all zu fertig ???

Mir geht es soweit ganz gut... hatte gestern nochmal eine Panikattacke und konnte heut Nacht nicht richtig zur Ruhe kommen!!! :°( Aber ich habe die Attacke diesmal schneller überwunden als sonst, darüber war ich schon mal sehr froh!!!

Maus, war das bei dir auch so, dass sich die Attacken immer mal anders geäußert haben? Also, dass z.B. mal ein Symptom immer stärker war als die anderen und plötzlich ist es ein anderes?

mBau's007x5


ja das war so. ständig kam was neues dazu, dann habe ich gedacht ich hätte das eines gut im griff, kam es wieder zurück. aber du hast ja die gewissheit, dass du es schon einmal geschafft hast. also wird es beim nächsten mal leichter sein die bekannten symptome zu überwinden. es ist. :)z :)z :)z :)^ ein ständiges auf und ab. bis du irgendwann stabil bist

die angst will dich einfach nur testen, ob es nicht nur so ein gerede von dir ist, oder ob du es wirklich geschafft hast. sie stellt dich einfach mal auf die probe.

aber du hast ja selbst geschrieben. du empfandest diese diesmal kürzer. was meinst du wieveil min. kürzer war es?

schau hier mal rein:

[[http://www.polizei-poeten.de/texte_pdf/Interview_mit_der_Angst.pdf]]

muausx0075


ich weiß. du hast keine geduld mehr. aber du musst die geduld aufbringen....

gib nicht auf - das wird alles gut werden. der job wird sich zu deinen gunsten legen.

du wirst ruhiger und die angst wird mehr und mehr verschwinden...

k6leine]Mevlxli


Hm... Ich dachte ich "kenne" meine Panikattacken nun mittlerweile, aber auf einmal sind sie so anders... ich hatte vorher noch nie bei einer Attacke solche Atemnot und jetzt auf einmal ist es kaum noch auszuhalten!!!

Vielen Dank für den Link, der ist echt toll und vorallem so wahr irgendwie :-D

Ich freue mich schon total auf die neue Stelle, endlich das was mir Spaß macht und wovon ich schon so lange geträumt hab und immer gehofft hab, dass es klappt!!!

m4ausl00x75


du hast dich noch nie mit den symptomen beschäftigt, daher weist du noch gar nicht was alles dazu gehört.

vielleicht schaust du auch mal hier rein:

Was eine Panikstörung ausmacht

Die zentralen Merkmale kurz gefasst:

A. Eine Panikstörung besteht aus wiederholten Panikattacken. Die Angstanfälle sind nicht auf eine spezifische Situation oder ein spezifisches Objekt bezogen und treten oft spontan auf, das heißt sie sind nicht vorhersagbar. Die Panikattacken sind nicht verbunden mit besonderen Anstrengungen oder bedrohlichen Situationen.

B. Panikattacke weist die folgenden Merkmale auf:

a. Es ist eine einzelne Episode von intensiver Angst oder Unbehagen.

b. Sie beginnt abrupt.

c. Sie erreicht innerhalb von Minuten einen Höhepunkt und dauert mindestens einige Minuten (meistens nicht länger als eine halbe Stunde).

d. Mindestens vier Symptome der folgenden Liste, davon eins von den Symptomen 1 bis 4 müssen vorliegen.

Vegetative Symptome:

1. Herzrasen, Herzklopfen oder erhöhte Herzfrequenz

2. Schweißausbrüche

3. fein- oder grobmotorisches Zittern

4. Mundtrockenheit

Symptome, die Brust- und Bauchbereich betreffen:

5. Atembeschwerden

6. Beklemmungsgefühl

7. Schmerzen oder Missempfindungen in der Brust

8. Übelkeit oder Missempfindungen im Magenbereich (z.B. Unruhegefühl)

Psychische Symptome:

09. Gefühl von Schwindel, Unsicherheit, Schwäche oder Benommenheit

10. Gefühl, die Objekte sind unwirklich (Derealisation), oder man selbst ist weit entfernt oder "nicht wirklich hier" (Depersonalisation)

11. Angst vor Kontrollverlust, verrückt zu werden oder "auszuflippen"

12. Angst zu sterben

Allgemeine Symptome:

13. Hitzewallungen oder Kälteschauer

14. Gefühllosigkeit oder Kribbelgefühle

C. Die Panikattacken sind nicht Folge einer körperlichen Erkrankung oder einer anderen psychischen Störung.

das ist von einem doc verfaßt

schau mal hier rein:

[[http://www.panikattacken.at/panikstoerung/panikstoerung.htm]]

kjleifneBMelxli


Vielen Dank Maus!!! Diese Seite ist echt toll und sehr hilfreich!!! Mir fällt es immer so schwer, mir klar zu machen das es nur die Angst ist!!! :-(

m$au;s00x75


melli

es ist ja auch nicht von jetzt auf gleich gekommen. deshalb kann es auch nicht von jetzt auf gleich verschwinden. hab geduld - das wird schon wieder. es wird immer besser gehen.

und die therapie wird ihr übriges tun :)z :)z :)^ :)^

:)* :)* :)* :)- :)- :)-

k3lein\eGM+ellxi


Hallo Maus *:)

Die Entspannungs-CD ist heut gekommen und ich werde sie in den nächsten Tagen, wenn ich mal richtig Ruhe hab gleich ausprobieren :-D

Ich war heut wieder bei der Therapie... war jetzt meine 5. Sitzung, wann hast du denn bei deiner Therapie ungefähr angefangen mit der Verhaltenstherpie an sich ??? (ab welcher Sitzung ungefähr)

Wie geht es dir sonst so?

Liebe Grüße :)*

mnaus00)0!75


hallo melli

du kannst/solltest die CD anfangs öfter auflegen. (habe sie immer morgens, mittags und abends gehört und die übungen gemacht). so verfestigt sich die übung und du kannst sie bei einer PA gut/besser anwenden. ich habe sie mir als mp3 auf mein handy aufgespielt, so dass ich sie jederzeit abspielen konnte. vill. hast du ja auch einen mp3-player und kannst es dort aufspielen.

zur therapie. ich habe eigentlich mit der 2 sitzung direkt hilfe gesucht. wir haben zunächst über die aktuellen themen gesprochen, die mich stressen und belasten. aber auch hier hat er mir schon den weg gewiesen es nicht so an mich ran kommen zu lassen und es gelassener zu sehen.

was habt ihr denn gestern besprochen? bzw. wo rüber habt ihr gesprochen? habt ihr schon weitere termine ausgemacht?

l*g*

k<leineFMellxi


Ok, das werd ich machen mit der CD!!!

Also ich muss ja jede Woche einmal zur Therapie und die ersten Stunden haben wir so Analyse gemacht... musste ich auch zu Hause einen Fragebogen ausfüllen über meine Kindheit bis jetzt und über so "besondere Vorkommnisse"...

Dann haben wir auch erstmal über so aktuelles gesprochen, wie halt die Arbeit und andere Dinge... und über aktuelle Panikattacken!! Dann hat sie mich nach meinen Ängsten gefragt... Ansonsten hat sie mich auch schon etwas auf den Weg geschickt bezüglich dass ich es nicht so an mich ranlassen soll...

Bis nächste Woche muss ich das Angsttagebuch führen, da ich ja in letzter Zeit wieder häufiger Panikattacken hatte!!

mPaus300x75


okay melli

wie ich daraus lese bist du schon mittendrin in der verhaltenstherapie!!

das ist gut und es wird von tag zu tag besser. immer nur in kleinen schritten. es wird auch sicher den ein oder anderen tag geben an denen du einen rückschlag erleben wirst.

vor allem aber solltest du auf dein bauchgefühl hören. d.h. wenn es themen gibt, die du absolut nicht besprechen willst und du der meinung bist, dass sie deine situation verschlimmern, dann solltest du auch den mut aufbringen es ihr zu sagen. ist nicht einfach - aber manchmal notwendig.

ein angsttagebuch - acha so, so ;-) ;-)

wer ist den auf die idee mit dem angsttagebuch gekommen? Sie?

l*g*

M`orjbak


War ebenfalls im Leben verunsichert, einem Psychotherapeuten habe ich nicht getraut und so habe ich das ganze selbst in die Hand genommen, jetzt bin ich mittlerweile so weit, dass Nackbaden kein Problem für mich darstellt - obwohl ich keinen wirklich ansprechenden Körper besitze.

Probiert es aus, ist wirklich aufregend! Ich denke, wenn ich das durchgezogen habts, werdets ihr über jegliche andere Situation nur noch schmunzeln müssen! Stellt euch doch immer euren Chef oder die Leute in der Straßenbahn nackt vor, welchen Grund soll es da denn noch geben, Angst zu haben? :)^

b{oehnc4hxen


Hallo Melli und Maus,

ich habe Eure Gespräche ein bisschen verfolgt. Stecke selber gerade in dem Kreislauf von Angst und Panik. Mache auch eine Verhaltenstherapie, hab aber leider das gefühl nicht an die richtige Person geraten zu sein...doof!! Hab ziemlich viele Veränderungen hinter mir, die mich völlig aus der Spur geworfen haben, womit ich nie gerechnet hätte. Aus dem starken Kämpfer ist ein angstgeplagter Mensch geworden, der die körperlichen Symptome nicht aktzepieren kann und wie Du Melli immer glaubt, dass es vielleicht doch körperliche Ursachen hat. Ich bin mittlerweile an dem Punkt, dass ich sage ich möchte endlich mal abschalten können und mir nicht Sorgen über den neuen Beruf, die neue Stadt, das neue zusammenziehen mit meinem Freund Gedanken machen...werde mit meinem Doc. reden, möchte gerne eine stationäre Therapie machen. Ich weiss sooooo gut, wie es Euch geht und es tut in der Seele gut zu sehen, dass andere Menschen mit den gleichen Problemen kämpfen...auch wenn es mir für uns wahnsinnig leid tut, dass wir diese schwere Prüfung durchstehen müssen. Aber wenn wir mal durch sind werden wir ein viel besseres Verständniss für andere Menschen haben und für uns wird die Sonne heller scheinen als für alle anderen - daran glaube ich ganz fest!!!!!

Euer

b:oehYnchxen


möchte Dir ja nicht zu nahe treten Morjak, aber verunsichert sein ist nicht mit Angst zu vergleichen. Angst ist nichts rationales, denn jeder weiss, dass er in einem Bus keine Angst haben muss....trotzdem denken Menschen mit Angst sie könnten in dieser Situation ohnmächtig werden o.ä. und geraten in Panik (mir so passiert). Man muss lernen mit dem Unterbewusstsein zu arbeiten und das sollte man auf jeden Fall mit einem Therapeuten machen (und nebenher ganz viel lesen darüber!!!). Alles andere würde bedeuten, dass man die Augen vor dem wahren Problem verschließt....und würde noch mehr Probleme verursachen. Mach Deine Therapie auf jeden Fall weiter Melli und wenn Du nicht zufrieden sein solltest mit Deiner Therapeutin...Du hast immer das Recht zu wechseln.

bpoehZnchxen


Sorry, ich noch mal ;-) Wollte nur noch sagen, das Angsttagebücher was megawichtiges sind. Schreib Dir den Scheiss von der Seele und merke bewusst, wie sich das Gesicht der Panik nach einiger Zeit ändert!!!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH