» »

Was passiert bei einer Psychotherapie?

mba9us00E75


@ melli

die angst in dir noch zu sehr verankert und verfällst immer noch in das alte muster zurück. du fühlst die überfordert. willst alles kontrollieren und sobald du die kontrolle verlierst äußert es sich in ANGST.

es ist das muster wie es auf der arbeit entstanden ist. du hast perfekt sein wollen. es gibt für dich kein, wenn und aber. es muss klappen. doch du bist an dieser aufgabe gescheitert. es gab jemanden, der deine leistung nicht erkannt hat obwohl du dem arzt immer den arsch gerettet hast und alles perfekt gemacht hast...

wir sind ja so erzogen. machst du etwas richtig wirst du gelobt und belohnt. machst du etwas falsch wirst du bestraft. gestern ist es dir nicht gelungen ohne angst den tag zu erleben - folgedessen kommt die straft.

dabei war es doch ein super fortschritt. du verzeichnest erfolge. du hast es geschafft mal nicht perfekt zu sein und du hast die kraft gehabt die gelernte entspannungsübung (unterbewust) abzurufen und dich zu beruhigen...

alles ist gut :)*

kYlEeineUMellxi


Danke Maus, es tut so unendlich gut, solche Worte zu hören :)_

Du hast recht - ich wollte wieder perfekt sein, bzw. alles perfekt machen... nach wie vor steckt es in mir drin!!! :-/ Aber wie kann ich das ablegen? Ich möchte ja nicht, dass es mir auf der neuen Stelle auch so geht und ich mich dann wieder selbst überforder und mir und meinem Körper gleich wieder zu viel zu mute...

Denn ich weiß ja, da ich in meiner Ausbildung schon dort eingesetzt war, dass dieser Job auch sehr anstrengend und stressig sein kann... Jedoch habe ich diesen Stress eher als "angenehm" empfunden, wenn man das so sagen kann! Denn dieser Stress hat Spaß gemacht und wenn ich dann mit den Kindern zusammen arbeiten konnte, hat mich das sehr gefreut und ich hatte Spaß dabei!

Ich bin bei dem Job dann vormittags unterwegs und meistens sind wir dann gegen 1, halb 2 wieder im Amt und dort kann ich dann etwas abschalten und mich in Schreibkram vertiefen... Ich hoffe ich kann mich wieder an diesen Ablauf gewöhnen... :-/

mbau7s0D075


@ melli

Aber wie kann ich das ablegen?

nach und nach wirst du es ablegen können. sobald du das muster erkannt hast und dir meine worte mit dem "sei doch nicht so perfekt" zum halse raushängen ;-D ;-D ;-D

du musst einfach mal auf dich achten und den streß, streß sein lassen!!! gönne dir einfach genügend ruhe pausen. nicht nur über die cd aber auch durch freizeit, spazieren gehen, die natur genießen etc. pp.

du wirst anfangs dich daran gewöhnen müssen. aber dann steht deinem leben nichts im weg... :)z :)z :)z :)^ :)^ :)^

k<leine.Mellxi


Dankeschön Maus!

Ich will es auf jeden Fall versuchen aber ich glaube ich muss es erst irgendwie "lernen" dies dann auch auf Arbeit umzusetzen und nicht mehr alles gleich und sofort perfekt zu machen sondern auch abwegen zu können: "Das ist wichtig, das mach ich jetzt" und "Das kann bis morgen oder sogar noch länger liegen bleiben" ;-D

Ich werd mir Mühe geben, das umzusetzen!!!

Wie geht es dir denn so?

Lg

W`espxal


hallo ihr beiden!

vielen dank für eure aufbauenden worte, da gehts mir immer gleich viel beser!

so nun zu meinem tag:

gestern abend da war ich natürlich die ganze zeit nervös, dann bin ich so gegen halb elf ins bett und ich konnte mich selber recht gut beruhigen... ich hatte noch magenschmerzen aber ich konnte schlafen und hatte während des schlafens keine magenschmerzen...das ist schon mal super!! ich bin dann mal so gegen 4 uhr früh aufgewacht und hab dann auch noch weitergeschlafen bis halb 6, wo ich dann eh aufgestanden bin. hab mir gestern zum schlafen noch eine schöne cd mit ruhiger musik reingelegt...das mach ich öfters, das beruhigt.

dann bin ich in die arbeit gefahren, war natürlich total nervös, doch ich wurde wieder total lieb empfangen...meine chefin hat mich gleich gedrückt und mir auch gesagt dass sie sich freut dass ich wieder da bin... und meine 2 anderen kolleginnen auch. also ich muss echt sagen ich hab echt super kollegen, sonst würde mir der erste tag noch viel schwerer fallen.

naja und nach so ca.eine stunde hat sich meine nervosität allmählich wieder gelegt...

merke halt dass ich öfters so hochs und tiefs habe, dass sich halt während des vormittages wieder so ein gefühl von angst einschleicht, aber das geht dann auch wieder weg... und kinderlachen hilft da unt gemein viel!!! da bin ich echt froh dass ich mit kindern arbeite, wenns auch sehr sehr anstrengend ist.

und meine magenschmerzen sind auch schon viel besser geworden, hatte heute vormittag noch keinen appetit, aber jetzt seit ich daheim bin hab ich richtig hunger...das ist auch ein gutes zeichen.

war heute noch bei einem neuen zahnarzt, der war auch total super, also im großen und ganzen war der tag lang nicht so schlimm als ich es mir ausgemalt habe (wegen der arbeit). :-)

bin jetzt auch wieder viel ruhiger geworden, bin auch müde natürlich vom tag und ich denke ich werde heute sicher gut schlafen können.

habt ihr eigentlich schlafstörungen wegen der angst? ich hab normal keine schlafstörungen normal schlafe ich für mein leben gern aber halt eben vor so tagen wie heute da kann ich schon zwei tage vorher nicht mehr oder fast gar nicht schlafen...

die angst in dir noch zu sehr verankert und verfällst immer noch in das alte muster zurück. du fühlst die überfordert. willst alles kontrollieren und sobald du die kontrolle verlierst äußert es sich in ANGST.

das ist richtig, und wie du schon sagtest maus, leider ist die gesellschaft so wenn man was gut macht wird man belohnt und wenn nicht dann bekommt man noch eins drauf... und das ist das schwierige zu denken es ist ok wie man ist, man muss nicht perfekt sein, rückschläge gehören auch dazu um wieder vorwärts zu kommen,... da muss ich mich auch immer an die nase fassen!!

@ melli:

super dass du ausgegangen bist zum fasching!

ich sags dir bei mir war das auch nicht anders, ich zwang mich fortzugehen oder was zu unternehmen um mich der angst zu stellen, sie zu konfrontieren.

und wenn wir zb in einer disko waren da wir mir dann schwindelig und es kamen dauernd so angstgefühle hoch bzw.auch panikattacken... doch je öfter ich das tat desto besser ist es geworden...schön langsam, schritt für schritt.... und dann kann man mit der zeit das fortgehen oder was auch immer auch mehr genießen.

hab mir heute wieder gedacht,wegen meiner nervosität vor der arbeit: es hilft eigentlich eh nix die nerven wegzuschmeißen im prinzip augen zu und durch... man kann eh nicht aus und wenn ängste kommen dann kommen sie halt, sie gehen ja nur bis zu einem gewissen punkt und nicht weiter... dann gehen sie auch wieder.

aber das ist immer alles leichter gesagt als getan.

@ maus:

wie ist das bei dir mit der arbeit? bist du jetzt gar nicht mehr nervös oder bekommst keine ängste mehr auf der arbeit? ist das völlig weg? oder klopfen die ängste auch noch ab und zu an bei der arbeit?

so ich werd jetzt was essen gehen... hunger :)D

bis bald

glg

muaus0o07x5


@ wespal

ich habe anfangs (wurde vor ca. einem jahr mit einem notarzt abgeholt, da ich hyperventiliert habe und mich nicht beruhigen konnte) super dolle schwierigkeiten gehabt. bin immer wieder von der arbeit regelrecht abgehauen. damals habe ich es nicht begriffen, dass es bloß angst ist. ich dachte immer nur "jetzt ist es gleich so weit mit dir - jetzt stirbst du" das war wirklich schrecklich. aber mittlerweile ist es auf der arbeit so, dass es mir wieder spaß macht. es ist nur noch so, dass ich morgens unsicher bin und unruhig bin. aber sobald ich mich aus dem haus mache ist alles weg - es ist die bewgung die mich wieder runterkommen läßt. die bewegung und der dazugehörige atem lassen mich ruhiger werden!!!!

manchmal kommt die unruhe auch auf der arbeit auch hoch. aber nur, wenn ich mal wieder streß habe und der magen leer ist ;-D ;-D ;-D

hast du vielleicht in meinen faden reingeschaut, das sind schöne links vom "glücksbringer"

schau sie dir mal in ruhe an:

[[http://www.med1.de/Forum/Psychologie/383553/96/]]

süße träume zzz zzz zzz

l*g*

m-ausM007x5


Dankeschön Maus!

Ich will es auf jeden Fall versuchen aber ich glaube ich muss es erst irgendwie "lernen" dies dann auch auf Arbeit umzusetzen und nicht mehr alles gleich und sofort perfekt zu machen sondern auch abwegen zu können: "Das ist wichtig, das mach ich jetzt" und "Das kann bis morgen oder sogar noch länger liegen bleiben" ;-D

Ich werd mir Mühe geben, das umzusetzen!!!

Wie geht es dir denn so?

Lg

genau darin liegt die lösung. schließlich hast du dir ja auch beigebracht aus situationen mit "schluckstörung/angst" zu reagieren und das ist auch nicht von heute auf morgen passiert... es braucht eben geduld. also laß die schultern runter. entspann dich. nur so kannst du die sonne wieder in den herz lassen.

@ ll

und das gilt für euch beide!!!

laß die sonne in dein herz!!!!

Wbes-pal


hallo! *:)

ich habe anfangs (wurde vor ca. einem jahr mit einem notarzt abgeholt, da ich hyperventiliert habe und mich nicht beruhigen konnte) super dolle schwierigkeiten gehabt. bin immer wieder von der arbeit regelrecht abgehauen. damals habe ich es nicht begriffen, dass es bloß angst ist. ich dachte immer nur "jetzt ist es gleich so weit mit dir - jetzt stirbst du" das war wirklich schrecklich.

das war sicher eine schlimme zeit für dich maus, und vor allem weil man nicht weiß was man hat...man geht immer gleich von der schlimmsten erkrankung aus. ich brauchte auch ein halbes jahr bis ich draufkam was ich habe, dass ich nämlich unter ängsten leide... und das war vor 2 jahren als ich draufgekommen bin und lebte vorher ein halbes jahr mit den ängsten... und ich hatte auch oft das gefühl in der arbeit damals dass ich gleich umfalle oder so...ist aber nie passiert und abgehauen bin ich vielleicht zweimal aber ansonst nie...

also hattest du jetzt ein jahr therapie? verhaltenstherapie denk ich mal? und kannst du jetzt alles wieder voll genießen?

der faden mit den glücksbringer ist toll, maus, danke!!

ich kannte diesen dr.gar nicht der ist echt witzig :)

ich frage mich warum hatte ich jetzt recht lange meine ruhe von den ängsten (sicher hatte ich ein paar mal so ein kleines gefühl von angst was auch wieder gleich weg war) und warum sind vor ca. 5 wochen die ängste wieder so stark zurückgekehrt??vielleicht um mir zu sagen, dass das tüpfelchen auf dem i noch fehlt, dass eine therapie noch angemessen wäre um dann die angst endgültig "los zu sein"?

mein arbeitstag war heute total anstrengend, die kids waren echt arg drauf und am vormittag war ich dann schon so fertig, hatte irgendwie keine energie mehr und auch keine nerven... hätte am liebsten losheulen können. und dann wieder diese stimmungsschwankungen...zuerst denk ich mir immer, ich bin eh am richtigen weg und dann kommen wieder die negativen gedanken und es folgen die "was wäre wenn...gedanken"...

aber jetzt gehts mir wieder recht gut... gar nicht so einfach, dauernd dieses auf und ab! und vor allem weil so viele leute herum sind, aber daran gewöhnt man sich auch...

aber da muss ich jetzt durch, bin ja dann auch stolz wenn ich den arbeitstag geschafft habe.

aber ich tu mich so schwer mit diesen stimmungsschwankungen... was kann ich dagegen noch tun? habt ihr noch ideen?

@ maus,

wie war dein arbeitstag?

@ melli:

wie geht es dir?

und das gilt für euch beide!!!

laß die sonne in dein herz!!!!

maus du hast recht!! :)^

glg

mBaus0Y075


@ wespal

aber ich tu mich so schwer mit diesen stimmungsschwankungen... was kann ich dagegen noch tun? habt ihr noch ideen?

vielleicht kaufst du dir ein pinguin und denkst somit an den dr. rehhütte ;-D ;-D ;-D ;-D

ich weiß auch nicht so recht, was du dagegen tun kannst. habe es selbst auch noch nicht herausgefunden...

aber ich denke, wenn wir das ein oder andere gelassener sehen würden. z.b. die stummungsschwankungen als gegebe hinnehmen, dann fallen sie einfach nichts mehr so ins gewicht..

so könnte ich sagen gelassenheit ist der schlüssel. es ist aber eben nicht so einfach ;-D ;-D

mka us00x75


mein arbeitstag war recht gut. außer der morgentlichen unruhe... was ja normal ist für mich. aber ich muss zugeben, dass es heute schwerer ging als sonst. liegt vielleicht daran, weil wir gestern mit ein paar kollegen zum traditionellen gänseessen waren. das machen wir immer von der abteilung aus. ich war nicht sonderlich spät zu hause. aber das schlaucht schon. die ruhe fehlte mir heute einfach. habe auch eben, weil ich so kraftlos war ne knappe std. geschlafen...

ja der körper holt sich seine erholung auch wenn er sich diese erzwingt ;-D ;-D ;-D ;-D

Wnesp`al


hallo liebe maus!

aber ich denke, wenn wir das ein oder andere gelassener sehen würden. z.b. die stummungsschwankungen als gegebe hinnehmen, dann fallen sie einfach nichts mehr so ins gewicht..

ja du hast recht, **gelassenheit**!

und es gelassen zu nehmen...das ist mein problem!! da sind wir wieder bei dem thema perfektionismus...was auf mich leider auch ein wenig zutrifft >:(

aber ich werde versuchen alles gelassener zu nehmen und mir dann einfach denken, ah es ist halt so...das geht auch wieder vorbei...und wo ein tief da auch ein hoch!

ich war nicht sonderlich spät zu hause. aber das schlaucht schon. die ruhe fehlte mir heute einfach. habe auch eben, weil ich so kraftlos war ne knappe std. geschlafen...

ja der körper holt sich seine erholung auch wenn er sich diese erzwingt ;-D ;-D ;-D ;-D

ja das kenn ich... ich brauch auch meine ruhe. aber bei mir sind öfters mal tage dabei, wo es später wird mit dem nachhausekommen... und das schlaucht schon.

aber das stimmt, der körper holt sich seine erholung... :-D

so hab grad a heißes bad genommen, war echt entspannend und jetzt werd ich schlafen gehen, morgen ist wieder ein sehr langer tag.

gute nacht schlaft gut zzz

lg

mQaus0s07x5


wie ich schon geschrieben habe - einfach ist das nicht

ist genauso schwer wie der kampf mit/gegen die angst

aber stück für stück geht es sicher

gute N8 zzz

k~leinbeM'elUlxi


Hallo ihr beiden! *:)

Entschuldigt, weil ich mich jetzt erst melde!

Aber ich hatte ein wenig mit mir selber zu tun... bin ziemlich nervös wegen morgen und habe auch Angst :°( Obwohl ich mich auf der einen Seite freue aber auf der anderen Seite ist halt die Angst auch wieder da... Es sind zwar nur 4 Stunden und ich weiß auch, dass die sicher wie im Flug vergehen werden aber trotzdem fühl ich mich unsicher... Hatte in den letzten 2 Tagen auch wieder vermehrt Panikattacken... Und weil bei uns in Sachsen heut Feiertag ist, da konnte ich diese Woche auch nicht zur Therapie, weil ich immer Mittwochs dort war :°(

Ich habe schon wieder totale Angst vor der Nacht, dass ich nicht schlafen kann und dann erst morgen früh... Ohje :-/

myaus00Y75


hallo melli

na ist bald der große tag. ;-D ;-D ;-D und von der tapferen kleinenMelli ist nichts mehr übrig?? das kann ich mir gar nicht vorstellen :|N :|N :|N :|N :|N

hast du den heute schon eine CD eingeschmissen?? ??

k8leineVMellxi


Ja Maus... leider hab ich das Gefühl das von der "tapferen" Melli nichts mehr übrig ist :°(

Ja ich habe sie heut schon angehört. Zu mindest habe ich es versuchst.. konnte mich aber nicht wirklich entspannen...

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH