» »

Angst vor Frauen/ Wie spreche ich Frauen an?

c@yb?erorixe hat die Diskussion gestartet


Wie man in einem anderen Thread von mir lesen kann

([[http://www.med1.de/Forum/Psychologie/397563/]]), habe ich so einige psychische Probleme die ich bekämpfen will, um endlich glücklich und zufrieden sein zu können.

Ein Hauptproblem ist sicher das Alleinsein, dass nachdenklich und träge macht.

Wenn man allein mit seinen Jobproblemen, optischen und geistigen Problemen fertig werden muss, so schafft man das (zumindest in meiner Situation) nicht.

Ich wurde immer depressiver und habe mich doch zum Glück aufgerafft mir einen neuen Job und eine Ärztin aufzu -suchen.

Es scheint also bergauf zu gehen, doch der Selbsthass und die tiefe Einsamkeit bleiben und zehren an den Nerven, die mich, so geschwächt , nicht meine vollen Leistungen erbringen lassen.

Um auf den Punkt zu kommen: Ich suche eine Partnerin!

Nur: Auf seltsame Art und Weise habe ich Angst vor potentiellen Partnerinnen.

D.h. mit reiferen Damen oder auch molligeren Frauen (die leider einfach meist nicht mein Typ sind) habe ich kaum Probleme halbwegs normal zu kommunizieren.

Doch sobald ich einer entsprechend attraktiven (darunter verstehe ich nicht Modelfigur, etc) Frau gegenüber stehe, werde ich total nervös, grinse evtl. wie blöde, mein Hals schnürt sich zu und ich bringe kein Wort heraus.

Bereits als ich nach der Unterstufe in ein Realgymnasium wechselte bemerkte ich meine Angst vor Frauen/Mädchen.

Im Kindergarten und Volksschulalter sah ich sie noch als gleichartige Spielkammeraden, die ich aber dann bis zum Ende der Hauptschule kannte und somit weniger Probleme hatte in Kontakt zu treten, auch wenn ich mich doch eher von den Mädchen ditanzierte und nie eine "Freundin" hatte.

Doch nach der Hauptschule kam ich in eine Klasse mit 31 Mädchen und 4 Burschen.

Nur in der Gruppe mit Burschen konnte ich mich halbwegs locker unterhalten, aber im Unterricht, wenn 62 weibliche Augenpaare mich bei einer Frage des Lehrers anstarrten, brachte ich kein Wort über die Lippen.

Ich wurde zum schweigsamen Außenseiter. Die Angst mit Mädchen zu sprechen blieb.

Nachdem ich anschließend in eine technische Schule wechselte wo der Großteil Burschen sind, wurde ich wieder etwas lockerer.

Ich hab noch NIE ein Mädchen angesprochen, egal worum es ging.

Geschweige denn hatte ich eine Freundin oder Partnerin (in Folge bin ich natürlich auch noch Jungfrau)

Was kann ich tun um diese Angst zu verdrängen?

Demnächst werde ich mich mit einer alten Schulkollegin aus der Hauptschule treffen, in die ich einmal sehr verliebt war (es ihr aber natürlich nie gesagt habe) und ich habe ziemliche Angst davor. :-o

Es ist das erste Mal in meinem Leben, dass ich mich mit einem Mädchen treffe!!

Ich weiß nicht einmal was ich mit ihr reden soll/kann, ... wie ich mich verhalten soll... ???

Hat jemand Ratschläge für mich? Ich wäre sehr dankbar... :)^

(es dürfen auch Mädchen schreiben, wenn ich nicht reden muss, habe ich kein Problem... :-D)

Antworten
c@ybeDrrixe


Hilfee!!:-D

c`yber1rixe


Hat jemand Ratschläge für mich? Ich wäre sehr dankbar... :)^

c%ybexrrie


Hallo!

Die Frage und das Problem waren wirklich ernst gemeint!:-(

Das ist kein Scherz, das ist wirklich ein "LEBENS"wichtiges-Problem, dass mir bisher mein Leben mehr oder weniger zerstört hat.

Ich möchte das ändern, ich möchte nicht vor Angst erstarren wenn ich mit einem Mädchen spreche, ich möchte locker und interessant erscheinen und nicht stumm und starr und langweilig....

Hat denn niemand Ratschläge, was ich tun könnte um diese Situation zu meistern, bzw wie man sich mit Mädchen unterhält, was gut ankommt, was man nicht sagen oder machen sollte...etc..

bitte....

danke :-)

cjyberJrxie


hey, da sind jetzt über 600 Leute online, das kann doch nicht sein, dass mir hier niemand helfen kann??!

J#aeaGna


Huhu,

hey gib den Leuten doch auch mal Zeit zum Antworten ;-)

Also ich hab mir jetzt deinen anderen Beitrag nicht durchgelesen, weil ich dazu aktuell keine Zeit habe, aber so wie es aussieht beginnst du doch grade erst wieder dich und dein Leben in den Griff zu bekommen. Gib dir Zeit und setz dich nicht zu stark unter Druck, so etwas braucht seine Zeit und du bist auf einem guten Weg :)z

Wahrscheinlich kannst du auch nicht sagen, warum du solche Probleme hast mit Mädchen/Frauen zu reden? Machst du dir Sorgen was sie über dich denken? Hast du Angst du könntest was falsches sagen? Trenn dich von dem Gedanken immer alles richtig machen zu müssen, hab keine Angst vielleicht mal was falsches zu sagen - jedem passiert mal was dummes, das ist gar nicht schlimm. Hmm, vielleicht könntest du mal üben? Fang mit was leichtem an: Geh durch die Stadt und frag Frauen / Mädchen nach der Uhrzeit, erst vielleicht die "hässlicheren" dann die hübscheren. Du wirst sehen, es wird immer leichter und selbst wenn du rot wirst oder so - egal, du bist ja gleich wieder weg. Dann einen Schritt weiter, hmmm vielleicht im Kaufhaus einen Pulli anprobieren und eine Frau fragen ob sie meint er steht dir. Zwei, drei Wörter mehr wechseln. Wenn es unbekannte Frauen sind und du auch nicht mit einer Erwartungshaltung ("sie muss mich nett finden") reingehen musst dann fällt dir das sicher leichter - und wie schon gesagt, du wirst merken dass es dir immer besser gelingt.

Aber wie gesagt: Setz dich nicht unter Druck, lass dir Zeit - das wird schon :)*

Alles Gute,

Jana

c|yber&rie


Hi Jaana!!

Danke für deine Tipps!

hey gib den Leuten doch auch mal Zeit zum Antworten ;-)

Sorry, ich war gerade in der Arbeit und mir war langweilig, also hab ich immer wieder geschaut, ob jmd antwortet....

Wahrscheinlich kannst du auch nicht sagen, warum du solche Probleme hast mit Mädchen/Frauen zu reden?

Ich weiß es wirklich nicht, wahrscheinlich ist eine gewisse Versagensangst im Unterbewusstsein verwurzelt, die ja meistens total unbegründet ist, denn ich will ja nicht von jedem Mädchen, mit dem ich rede, etwas...

Kein Ahnung ob ich es schaffe "wildfremde" Frauen auf der Straße anzusprechen, vl kann ich mich ja mal dazu überwinden. Ich würde es mir wirklich wünschen, dass ich hier lockerer werde!!

r{e$mind


Stell dir einmal folgendes vor: Wir schreiben das Jahr 2075, du bist 90 Jahre alt. (Wenn ich mich nicht mal wieder verrechnet habe...) Du sitzt zu Hause/liegst im Altenheim und überlegst dir, was du in deinem Leben so schoenes erlebt hast. Du stellst dir vor, was du alles haettest an Lebensqualitaet erreichen koennen, wenn du nur einmal den Mut gehabt haettest, irgendjemanden, der dir gefaellt, und von dem du glaubst, dass er, bzw sie, nett ist, anzusprechen. Wenn du alt und gebrechlich bist, lernst du erst die richtig ueblen Seiten des Lebens kennen, wenn du dazu vielleicht noch unter irgendwelchen chronischen Krankheiten mit Schmerzen leidest etc. Das ist ein Klacks im Gegensatz zu jetzt, wo du noch jung (wenn auch psychisch nicht gut drauf) bist... Du kannst so viel machen, man muss nur mal rausgehen, selbst wenn man kein Ziel hat. Irgendwelche schoenen Dinge wiederfahren einem immer irgendwie/irgendwann, doch wenn du nur zu Hause sitzt und jammerst, wie schlecht es dir geht, wird sich NIE etwas aendern. Dein ganzes weiteres Leben liegt in deiner Hand, tu dir selbst den Gefallen und ueberwinde dich einfach zu irgendetwas verruecktem. Selbst wenn du dich bis auf die Knochen vor irgendjemadem blamierst, koenntest du theoretisch einfach irgendwo anders hinziehen und es dort neu versuchen. Also trau dich, jetzt wo du noch die Gelegenheit dazu hast :)

r>egen;tröpchen


remind :)^

cryberxrie


@ remind

Danke für deinen Denkanstoß!

Ich weiß wie es ist, das Gefühl zu haben, etwas in seinem Leben versäumt, weil falsch gemacht zu haben. Ich würde gerne meine ganze Kindheit nocheinmal anders durchleben, mich richtig entscheiden, mich trauen zu widersprechen, mein Leben schon früh genug in die Hand nehmen.

Irgendwelche schoenen Dinge wiederfahren einem immer irgendwie/irgendwann, doch wenn du nur zu Hause sitzt und jammerst, wie schlecht es dir geht, wird sich NIE etwas aendern.

Das ist mir vollkommen klar, nur wenn man depressiv ist wirkt es wie ein vorwurf, wenn jemand so etwas sagt. Ich sitze ja nicht zuhause weil ich mich gerne selbst bemitleide, sondern weil ich in einem extremen Tief gar nicht anders KANN! Durch Medikamente und Berufswechsel auf eigene Faust, bzw durch Zusprüche in diesem Forum, hat sich mein Zustand zum GLück gebessert und ich will alles tun um mich daraus gänzlich zu befreien, auch wenn es immer wieder Rückschläge und psychische Tiefs gibt.

Nur das Problem Frauen anzusprechen hatte ich immer schon, nur war es mir meist egal, doch mitlerweile bin ich soweit, dass ich meine Einsamkeit endlich beenden will.

Nicht dass ich akribisch nach einer fixen Partnerin suche, aber wenn ich zumindest einige weibliche Bekanntschaften hätte, könnte sich ja etwas ergeben und vielleicht würde es mir dann gelingen mich selbst endlich zu akzeptieren.

OK, das Ansprechen ist das eine, das könnte ich auf der Straße üben, aber ich treffe mich wie geschrieben demnächst mit einer ehemaligen Schulkollegin und es wäre schön wenn ihr noch einpaar Tipps hättet.

Absolute No-goes, oder Must haves, wie verhält man sich einer Frau gegenüber, dass sie es positiv auffasst?

Danke!:-D

r?emixnd


Du sagtest doch dass du häßlich bist, könnte ichn Bild sehen? Können wir Veränderungsvorschläge machen.

c}y=bexrrie


optisch lässt sich leider nichts mehr ändern...

rOeminxd


Das denkst du vielleicht. Andere sehen das oft anders. Ich bin die Styling-Polizei!

czy9berrixe


Schau mal hier nach. Man kann wirklich nichts mehr machen, glaub mir:

[[http://www.med1.de/Forum/Schoenheit.Wohlfuehlen/231683/2743/#p10211085]]

rEemiund


Habe mir die Bilder angesehen, wenn das letzte Bild das aktuellste ist, kann man da sehr wohl noch was draus machen! Spontane Tips:

- Solarium (sieht einfach knackiger aus)

- andere Klamotten

- komplett Glatze rasieren oder Haare wachsen lassen

Danach siehste schonmal ganz anders aus.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH