» »

Kann mich jemand beruhigen?

m[atTivl9da7@1


Hoffentlich gehts heute gut mit dem Elternabend. Sonst geht dein Mann hin, oder geht das nicht?

Ich würde mal sagen: na klar ist ne Wirkung da, ohne Nebenwirkungen.

Mach dir nicht so viele Gedanken!

Alles Gute! @:)

d!enabexn


hallo glucke

ich bin 31 und ich nehme seit 10 jahren sertralin! ich habe weder Nebenwirkungen noch Gewichtszunahme noch sonstwas. ich bin im moment schwanger, und kann es sogar seit der 12. woche wieder nehmen!

Sertralin ist im vergleich zu anderen AD was anderes, ne andere wirkungsweise. und es wirkt auch- allerdings erst nach ca.2 wochen. du wirst merken, dass du dir dann irgendwann auch keine sorgen mehr machst deswegen. (ich hab borderline)

gLluXcker80


danke euch beiden @:) @:) @:)

da bin ich jetzt beruhigt((((((-: freu mich schon darauf,wenn es mir endlich besser geht :)^ :)^ :)^

und ich hoffe,mein kloß im hals geht dann auch endlich weg :)^ :)^ :)^ bin so verkrampft im hals))-:

ja,wenns gar nicht geht,dann geht mein mann..aber ich wollte am ersten elternabend schon gerne da sein.ich werd es auf jeden fall versuchen.ist ja auch eine lustige truppe....also muss keine angst vor spießern haben(((-;

wünsche euch noch einen schönen abend

@ denaben:

wie geht es dir denn mit den tabletten?kann mir irgendwie gar nich vorstellen,wie es einem dann geht?merk ich dann einen großen unterschied?kann ich ganz normal leben?

danke @:)

MxyLi|feUncut


Hallooo,

passt jetzt nicht zum Thema, aber ich hab gelesen, dass du Kinder hast, Glucke. Wie bist du mit der Schwangerschaft umgegangen? Ich hätt so Angst vor der Übelkeit :( Allein das ist für mich ein Grund, nicht schwanger werden zu wollen.

Lieben Gruß @:)

ghl6uckex80


@ MyLifeUncut

hu hu @:)

also,ich kann die sagen,das ich null übelkeit hatte.bei beiden schwangerschaften nicht und dazu ging es mir blendend :)^ mir ging es in der schwangerschaft besser als vorher :)^

also,brauchst keinen angst haben...wir emos kriegen ja sowieso nich so schnell die kotzerei :)^

manche ärzte sagen sogar,eine schwangerschaft kann einen heilen.ich muss sagen,am anfang ging es mir wirklich viiieeel besser...weil der kleine so anstrengend war...da war keine zeit für die emo((-;

aber leider ist alles wieder zurück gekommen :°(

aber trotzdem weiß ich,das kinder einem nur helfen können...denn sie lenken einen ab und sie zwingen einen,alles zu machen ;-) ;-D

also,mach dir bitte keine sorgen.wenn du ein kind möchtest,dann tu es einfach,ohne an die emo zu denken.es wird dir sicher nichts passieren :)^

und ich kenne keinen meiner freundinnnen,die sich in der schwangerschaft übergeben mussten :)^ :)^

hoffe,ich konnte dir etwas mut machen :)^ :)* :)* :)*

liebe grüße

heike

mwat>ild'a71


Na, liebe Heike... und auch MylifeUncut. Mir war auch nicht übel in der Schwangerschaft, kein bisschen sogar. Mein Problem hinterher mit der riesen Kugel war nur, das ich fast nichts essen konnte, weil ich ständig Sodbrennen hatte von allem. Ansonsten ging es mir auch blendend... Hab dann immer das gleiche gegessen und nur Wasser getrunken. Das machte ja nichts.

g`l'ucke380


hu hu @:)

also,selbst sodbrennen hatte ich nicht :)^ ich blieb verschont :)^

aber das ist ja auch nich sooooo tragisch ;-) ;-)

besser als übelkeit(-;

ich muss auch dazu sagen.meinen ersten sohn habe ich bekommen,als es mir noch sehr gut ging..da hatte ich echt nur panik,wenn mir wirklich mal schlecht war und das war selten.vielleicht 1mal in 2 jahren...aber kotzen muss ich nie*toitoitoi* schnell aufs holz klopf(-:

und beim 2. kind war die emo schon richtig schlimm und trotzdem war alles gut(-:

M$yL ifeUxncut


Hallo Glucke!!!*:)

Danke für die Antwort...

also ich bin noch sehr zwiegespalten, ob ich ÜBERHAUPT je ein Kind möchte (unabhängig von der Emo). Aber ich kenne halt die einen, denen es kaum schlecht war in der SS und die anderen, die sehr viel oder halt überhaupt sich übergeben mussten. Meiner Mutter ging es auch immer sehr schlecht in ihren 4 SS'en. Klar, das heißt nicht, dass es mir auch so gehen würde.

Was, wenn es dem Kind schlecht geht und es sich übergeben muss? Das sind alles so Fragen. Es wär doch unverantwortlich, das Kind dann im Stich zu lassen. Und das würd ich tun. Gut, als Säugling find ich das nicht so schlimm, da ist es halt wirklich nru diess "Spucken". Aber nehmen wir mal an, mein Mann verabschiedet sich und ich wär alleinerziehend... wie soll ich da für mein Kind da sein?

Und WENN mir in der SS schlecht würde, könnte ich nichts nehmen (ich schwör nicht so auf Homoöpathie, Akupunktur etc.), und Vomex etc. soll man ja nicht nehmen...

@:) lieben Gruß

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH