» »

Weiß nicht, wie es weitergehen soll

Cw@rolPin8|8*x2


Hey Tinchen,

Ich sehe dich!*:)

wie geht es dir?

Ich weiß, ich bin im Moment nicht so viel hier, aber ich weiß manchmal leider auch einfach nicht was ich chreiben soll. Du tust mir so leid, immer wenn es grade wieder besser wird kommt doch etwas dazwischen und es geht dir wieder schlecht und das ist so blöd und gemein..Und dann wirst du auch noch von diesem Bekannten enttäuscht, wenn man eh schon etwas labil ist kann man sowas garnicht gebrauchen, weil man sich nur noch schlechter fühlt..Aber denk dran, ICH werde zu dir kommen und dann fahren wir zu Finns Grab! Und es gibt hier viele Mädels die bestimmt mitkommen möchten, Ela und Petra zum Beispiel!

Ich schick dir ein paar :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* zur Besserung!

Ganz liebe Grüße @:) @:) @:)

ssetehuxndi


Hallo Chrischa,

der Radiologe zu dem ich immer gehe, der sagt mir schon was dort in der Schulter ist, aber der ist wirklich sehr nett und gibt sich Mühe.

Haben die denn bei den anderen SChulterops nie was gesagt, das dort ein Nagel etc drin ist. Ist schon komisch. Ich an Deiner Stelle würde wirklich mal zu nem Orthopäden gehen, denn so gut spezialisiert sind die Chirurgen dort im KH ja auch nicht. Da ist echt der Orthopäde gefragt. Die sollen Dich mal zu einem überweisen, ist bestimmt besser.

Ja und das es Dir psychisch nicht so gut geht ist auch klar, hast ja auch genug durchgemacht in all den letzten Wochen und Monaten. Ich denke auch, da wäre es gut, wenn Du mal zu einem Psychotherapeuten gehen könntest. Aber erstmal ist alles andere wichtig, damit Du wieder zu Kräften kommst.

Ich habe Flo jetzt noch bis morgen bei mir, konnte sie nicht weg bringen, sie liegt hier auf dem Sofa und kuschelt so gerne. Habe es nicht übers Herz gebracht, zu sagen, wir müssen jetzt los. Dafür hat sich sich total gefreut, als ich sagte, sie darf nochmal bei mir schlafen. Ist halt mein Baby.

LG Ela

CThris:chxa


hallo ela,

nein, die haben nie was davon gesagt, dass die da einen nagel reinhauen wollen oder sonstwas mit metall machen. es war immer...komme mir da wirklich ein wenig veräppelt vor. hat ein patient denn kein recht zu erfahren, was genau dort gemacht wird?? dabei habe ich denen davor wirklich löcher in den bauch gefragt, was die machen, wie die das machen, wollte alles genau wissen...noch ein grund mehr, dieses kh in hannover nicht zu mögen

der arzt, wo ich im kh immer bin, ist orthopäde, steht jedenfalls dort vorne an der tür...orthopäde und unfallchirurg...ehrlich gesagt hab ich langsam auch keine kraft mehr von einem arzt zum anderen...hat mir schon den letzten nerv geraubt dieses hin und her...will einfach nur noch meine ruhe haben. mal ein paar tage haben, wo ich mir keine sorgen um meine gesundheit machen muss, mich um nichts kümmern muss, nichts organisieren muss...

kann das nicht mehr...

klar wäre ein psychotherapeut nicht schlecht, ich glaube den brauche ich im moment bald mehr als alles andere...aber habe mich ja schonmal drum gekümmert, nur nix erreicht. überall diese langen wartezeiten...

irgendwie is dieses ganze system doch fürn po...man braucht dringend hilfe, aber findet nirgends welche...

keine ahnung, was ich da noch weiter machen soll.

kann echt nicht mehr

schön, dass flo noch eine nacht bei dir bleibt. dann kannst du sie ja nochmal ordentlich von mir knuddeln.

s[eehuendxi


Klar knuddel ich Flo von Dir, sie wird sich freuen :)z

Oh wenn der Doc Ortho und Unfallchirurg ist, dann wird er schon wissen was er tut und wenn es so an der Tür steht, wird es wohl auch so sein ;-)

Also eigentlich hätte die Dich in Hannover aufklären müssen, was sie mit Dir machen. Die können nicht einfach irgendwas implantieren und Dir nichts sagen. Sprich bitte Montag mal Deinen Doc drauf an was es für ein Metall ist und warum es bei der OP eingesetzt wurde. Er wird es Dir wahrscheinlich erklären können, zumindest um was es sich handelt. Vielleicht holt er sich die OP-Berichte aus Hannover und weiß dann mehr. Gib ihm die Erlaubnis dafür, dann weißt auch Du was die genau gemacht haben und hast beim nächsten MRt nicht wieder so tolle Überraschungen. Ist aber schon komisch, das man das auf den Röntgenbildern nicht gesehen hat, aber wer weiß an welcher Stelle das ist.

Ruf doch nochmal bei einem Psycho an, auch wenn er lange Wartezeiten hat. Er kann dich ja vielleicht dazwischen nehmen, wenn mal ein Patient abspringt. Dann mußt Du evtl. nicht mehr so lange warten. Aber wenn Du nirgens einen Termin machst, wirst Du auch keine Behandlung erhalten ;-D

Ich hoffe so für Dich, das es Dir bald besser geht und deshalb kommen gleich wieder ein paar :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* an Dein Fenster und bitten Dich darum, sie herein zu lassen, denn draussen ist es bitter kalt :-D. Also gut aufgepasst wer an Dein Fenster klopft.

*:) und Bullikuss von Flo :-x

CzhrisZcha


ela,

danke für das flo-knuddeln :-D

enend, denke ich auch, dass er weiß was er tut.

klar werde ich den da am montag drauf ansprechen. will ja schließlich wissen, was da in meiner schulter los ist.

habbe ja einen termin bei der therapeutin vereibart...ende april...is leider auch die einzige in der stadt, wo ich wohne. die andere geht im sommer in rente und nimmt gar keine neuen patienten mehr auf.

bin leider auch an meinen wohnort gebunden, habe kein auto...könnte zwar mit der bahn fahren, aber da wirds schon wieder schwierig mit zum bahnhof kommen und sowas. bin gesundheitlich noch nicht wieder so auf dem damm, dass ich weitere strecken laufen kann...habe da noch keine lösung gefunden

kann das zur zeit auch alles nicht so umsetzen, was ihr mir hier sagt und ich mir vornehme, kriegs einfach nicht auf die reihe

oh danke für die vielen hellen sterne. sie leuchten mir bestimmt einen ausweg aus dieser situation. habe sie auch schnell ins zimmer reingelassen ;-)

seolPace


Hallo Tina!

Ich hatte auch mal einen Arzt, dem ich wenig Fragen stellen konnte und welcher alles so schnell, schnell abgespult hat. Ich habe mich überhaupt nicht ernst genommen gefühlt. Einige Monate später, als ich mich durch mühsames Suchen selbst informiert hatte, merkte ich, das mein Arzt alles richtig gemacht hat, obwohl alles so schnell ging. Oftmals wirken Ärzte sehr unpersönlich, aber normalerweise wissen sie was sie tun. Es wäre natürlich viel schöner, wenn Ärzte mehr Zeit für Gespräche hätten. Ich hoffe du hast einen guten Arzt.

Und das Gefühl "ich kann nicht mehr" kenne ich auch sehr gut. Ich habe mal ein Medikament genommen, welches ich nicht vertragen habe. Der Wirkstoff ging in Gehirn und hat Erstickungsgefühle ausgelöst. Ich hatte dann ein Viertel Jahr lang diese Erstickungs- und Engegefühle und wußte nicht was es ist, weil es mir niemand richtig erklärt hat! Ich hatte so wahnsinnig viel Angst, hatte immer wieder Panikattacken und war echt am Ende. In Wirklichkeit war es aber alles harmlos, weil sich alles nur im Gehirn abgespielt hat. Das wußte ich aber damals nicht! Es gab viele Tage, an welchen ich keine Kraft mehr hatte gegen die Angst zu kämpfen. Aber ich habe mich meiner Angst gestellt und mich nicht hängen lassen. Ich hatte dann viele Hochs und Tiefs. Aber nach etwa 3 Jahren sind die Erstickungsgefühle allmählich ganz verschwunden und nicht mehr wieder aufgetaucht, weil ich meine Angst überwunden hatte.

Wenn man so lange kämpfen muss braucht man immer wieder Menschen, die Mut machen. Und wir alle wollen dir Mut machen. Vielen Dank auch an die anderen hier - ich finde es ganz toll wie ihr euch gegenseitig aufmuntert. Ihr seid alle so lieb :)_ :)_

Ganz liebe Grüße

C^hr?iscxha


hey caro

ist schon in ordnung, dass du nicht mehr so oft hier bist. verstehe das. ist ja auch ne richtig blöde situation und ihr habt mir ja auch schon so viel gesagt und geholfen. ich habe nur glaube ich kaum was davon wirklich umsetzen können |-o

ja, das raubt einem schon die letzte kraft, wenn es nach einem schritt vor, gleich wieder viele schritte zurück geht. ein echt mühsamer weg, der kein ende nehmen zu scheint. weiß im moment selber nicht mehr, wo mir eigentlich noch der kopf steht. habe das gefühl, schon kapituliert zu haben, weil ich einfach nichts mehr auf die reihe kriege.

dieser bekannte, ja...kommt halt immer alles aufeinmal, als ob es nicht schon genug wäre. ich glaube ich mache mir das leben da aber auch selber schwer. nehme mir sowas immer viel zu sehr zu herzen und grübel dann ewig nach, was ich falsch gemacht haben könnte, dass ein versprechen nicht gehalten wurde. ich denke es wäre viel einfacher, wenn ich mir das alles nicht so annehmen würde.

danke, freue mich schon darauf, wenn du kommst :-D

liebste grüße von mir

:)_ *:) @:) :)*

s2ee<hundJi


Ach Chrischa, versuch nicht alles auf einmal zu wollen. Wir schreiben hier alle viel und meinen es nur gut mit Dir. Aber mach bitte alles step by step. Werd erstmal wieder gesund, der Rest kommt dann ganz von alleine. Auf jeden Fall sind wir immer für Dich da und hören Dir gerne zu. Auch wenn Du nicht alles was wir Dir raten, befolgen kannst und willst. Du wirst Deinen Weg finden, da bin ich mir sicher, aber erstmal mußt Du wieder zu Kräften kommen und gesund werden.

Frag den Doc am Montag mal, das würde mich auch sehr interessieren. Und ich glaube auch daran, das er dir helfen wird, zumindest bei Deinem Schulterproblem. Wenn das behoben ist, kriegst Du den Rest auch noch hin.

Freue mich, das die Sterne so schnell angekommen sind. Hier noch ein paar @:) @:) @:) @:) @:) @:) @:) @:) @:) @:) @:) für Deinen Nachttisch, der Duft, wird Dich in den Schlaf begleiten. Und ein :)- damit es nicht so dunkel ist, falls Du mal wach wirst.

Bis später

Ela

Ci@ro3lin88*|2


ist schon in ordnung, dass du nicht mehr so oft hier bist. verstehe das.

Es ist einfach so, dass hier im Moment eine Menge los ist (was ja gut ist!!) und ich dann erstmal alles nachlesen muss um keinen Blödsinn zu schreiben ;-) und dann bin ich in letzter Zeit immer SO müde, hab das Gefühl ich leide an der Schlafkrankheit.

ist ja auch ne richtig blöde situation und ihr habt mir ja auch schon so viel gesagt und geholfen. ich habe nur glaube ich kaum was davon wirklich umsetzen können |-o

Jetzt mach dir da mal bitte keine Sorgen. Ich schreibe ja gerne hier nur wie oben gesagt..Und ich finde du schaffst es schon einiges umzusetzten und ich kann dich aber total verstehen, dass es für dich schwer ist manchmal positiv zu denken bei dem wie es dir geht, ich denke das kann jeder verstehen!Es wird schon, beutel dich selbst nicht so, sondern versuch die Energie, die du hast positiv zu nutzen.. :)_

ja, das raubt einem schon die letzte kraft, wenn es nach einem schritt vor, gleich wieder viele schritte zurück geht. ein echt mühsamer weg, der kein ende nehmen zu scheint. weiß im moment selber nicht mehr, wo mir eigentlich noch der kopf steht. habe das gefühl, schon kapituliert zu haben, weil ich einfach nichts mehr auf die reihe kriege.

Nein, nein. Kapitulieren gibt es nicht, nicht erlaubt ;-). DU schaffst das, da glaube ich fest dran. Denk dran wir haben schonmal daran geglaubt und es ging dir dann auch besser!

nehme mir sowas immer viel zu sehr zu herzen und grübel dann ewig nach, was ich falsch gemacht haben könnte, dass ein versprechen nicht gehalten wurde. ich denke es wäre viel einfacher, wenn ich mir das alles nicht so annehmen würde.

Das kenne ich. Du bist halt einfach so. Versuch ab und zu die Dinge leichter zu nehmen, wenn es geht, es liegt nicht an dir!

Danke, freue mich schon darauf, wenn du kommst :-D

Ich mich auch!

liebste grüße von mir zurück @:) @:) @:) @:)

C1hris(cha


hey matthias,

hast dich jetzt ja auch in meinen faden verirrt ;-) herzlich willkommen *:) @:)

stimmt wohl, ärzte sind oftmal eine wissenschaft für sich. aber trotzdem hätte man mir sagen können, dass man mir metall in meine schulter einbaut, zumal ich ja auch wirklich intensiv nachgefragt habe, was die da machen und wie die das alles machen. da fiel nie ein wort von metall oder nägeln oder sonstigem kram. und so richtig war es dann ja auch nicht, was die mit meiner schulter angestellt haben. wurde zweimal an der schulter operiert dort, weil sie ewig ausgekugelt ist. und nach beiden ops hielt es nicht. irgendwas muss da doch dann auch falsch gelaufen sein, sonst hätte es ja gehalten. zumindest jetzt, weil ich diesmal eigentlich nichts gemacht habe, was eine schulter gleich rausspringen lässt. im sommer war es da schon anders, da bin ich wirklich blöde auf die schulter gefallen, da kann das dann schon passieren. aber diesmal...wollte nur etwas vom schrank holen...und plupp war es geschehen.

das mit dem medikament bei dir hört sich echt schrecklich an. da hätte ich aber auch panik bekommen. aber zum glück hast du es ja überstanden :-D :)*

danke und liebste grüße

:)_ *:) @:) @:)

C=hrgis^cha


caro *:) @:)

die schlafkrankheit, hehe, oh man, das kenne ich. fühle mich auch total müde und kaputt, kann nur nicht so richtig schlafen.

würde meine energie liebend gern positiv nutzen, nur da ist irgendwie keine energie, die ich noch nutzen könnte. :-/ :=o fühle mich wirklich leer und kraftlos. ich glaube würde das atmen nicht so "automatisch" gehen, wäre ich auch dazu zu kraftlos. habs heute abend nichtmal hinbekommen, was zu essen, geschweige denn aufzustehen :-/ das einzige, wo ich im moment kraft zu habe, ist dieses forum hier, weil es hier so viele liebe menschen gibt, die mich verstehen.

hehe, ok, dann verbiete du es mir zu kapitulieren ;-) fühle mich nur wirklich so. lasse irgendwie alles so mit mir geschehen. früher war ich da ganz anders, habe gefragt, hatte interesse zu wissen, was mit mir geschieht, wenn ich beim arzt bin. wenn mir was nicht gepasst hat, dann bin ich dagegen an gegangen, konnte manchmal richtig zickig werden, habe meinen standpunkt vertreten...und heute? nix, gar nix...das beste beispiel war ja heute morgen beim mrt...oder heute nachmittag, noch schlimmer...mein vater war kurz da...er zahlt unterhalt an mich, gibt es mir, seit ich in der ausbildung bin immer persönlich...vorher hat es ja meine mutter bekommen...heute aber hat er mir 50euro zu wenig gegeben...ist ne menge geld für mich...aber nein, ich blödmann habe es so hingenommen, nix gesagt...im gegenteil, habe mich für das geld bedankt...fühle mich schlecht damit. verstehe meinen vater da aber auch nicht...so ein arsch er zahlt eh schon mehr als die hälfte weniger, wie er eigentlich müsste...er verdient nicht schlecht, kann sehr gut davon leben...aber seine kinder, meine schwester und ich...für die hat er nix übrig.

C(@rkolin88x*2


Hm, ein bisschen Energie hast du ja doch noch wenn du uns schreiben kannst und das ist gut so!Wenn wir nichts mehr von dir hören würden würden wir uns ganz schön Sorgen machen wie bei Melli!

Ich kann gut verstehen, dass du keine Lust mehr hast alles zu hinterfragen bzw. gegen bestimmte Sachen anzugehen, ab einem gewissen Punkt kann man einfach nicht mehr, vor allem wenn man merkt bzw. denkt dass es eh nichts bringt.

Das mit deinem Vater ist natürlich blöd und eigentlich eine Frechheit..Ganz ehrlich, wenn es nicht das ist was dir zusteht musst du entweder mit ihm reden oder rechtliche Schritte einleiten, wenn es nicht anders geht..

Werde gleich mal wieder eine Kerze für dich anmachen!:)-

CU@ro%lin88x*2


Tinchen, ich mah mich auf ins Bettchen, die Schlafkrankheit meldet sich ;-D.

Ich wünsche dir trotz Schmerzen und allem anderen Drum und Dran eine gute Nacht und schöne Träume

Schnell noch ein paar :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* mit Elas Expressversand!:-x

s1eoehundxi


Oh Tina, es wäre aber Dein Recht Deinem Vater zu sagen, das er Dir zu wenig Geld gegeben hat. Du brauchst es doch auch. Manche Menschen kann man einfach nicht verstehen.

Du bist kraftlos, ich kenne das Gefühl, wenn man meint man hat keine Power mehr, um für irgendwas zu kämpfen. Habe diese Gefühl auch im letzten Jahr oft gehabt. Die Schmerzen machen einen mürbe und alles andere wird einem irgendwann scheiss egal. Aber es hilft nicht, man muss weiter machen. Und Du machst weiter. Auch wenn Du meinst du bist kraftlos und zu müde und Du willst nicht mehr. Du hast Kraft, Du beweist es ja immer wieder, in dem weiter lebst, weiter von einem Arzt zum nächsten gehst, obwohl Du keine Lust mehr hast, nicht mehr willst. Ist total verständlich nach der ganzen Zeit. Gerade für Dich wünschte ich mir eine tolle Familie die hinter Dir steht. Schade das es nicht so ist. Aber umso schöner ist, das Du hier schreibst. Ich freue mich immer von Dir zu lesen und irgendwie ist der erste Blick im Psychoforum immer, ob Du geantwortet hast. Auch wenn wir nicht immer den ganzen Tag hier im Forum sind, so bin ich sicher, einer denkt immer an Dich.

Ich werde jetzt auch schlafen gehen und schicke nochmal schnell ein paar :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* auf die Reise nach Lohne. Sie werden gleich ankommen. Sie bringen Dir "Gute-Nacht-Wünsche" und wachen heute Nacht über Dich, damit Du nicht so allein bist.

Schlaf schön und träum was schönes.

*:)

CI@rolinV8\8*2


Guten Morgen!*:) @:) :)*

Wie geht es dir?Gut geschlafen?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH