» »

Weiß nicht, wie es weitergehen soll

CYhri?scha


Hallo Sabine,

es geht hier nicht nur um Nieren, aber weil es die Situation so will, halt auch darum

A(zuGcenUa1


Tina,

also wirklich, die Eltern deines Freundes sind schlechte Menschen, nimm das nicht ernst.

Sie wollen dich nur verletzen.

Es gibt so viel Bosheit auf der Welt Tina, leider kommt so etwas öfters vor.

Zu erst die besten Freunde und dann Feinde.

Ich verstehe, dass auch nicht. aber es ist besser nicht versuche es zu verstehen.

Veschwende deine kostbare Zeit nicht mit Gedanken, die dir diese Menschen gesagt haben.

Warscheinlich hast du auch von deinem Stiefvater einiges hören müssen, dann deine Mutter.

Bitte versuche es zu vergessen .

Du bist viel wert, du bist einzigartig und eine sehr liebe Person.

Fühl dich ganz lieb gedrückt :)_

Werde mich jetzt langsam von allen verabschieden aus dem Forum.

Wünsche dir eine Gute Nacht, schlaf schön, zzz :)* :)- o:)

Petra *:)

S1aobine6x7


Also kann mir da nicht wirklich jemand behilflich sein? Werde dann weiter suchen.... Danke!!!*:)

C_reedqgixrl


Hey Chrischa :)_,

das sind ja nicht so schöne Nachrichten. Ich glaube, mir würde es in so einer Situation auch so gehen. Will dir keine Angst machen, aber man weiss ja, dass man evtl. lange auf so ein Spenderorgan warten muss, weil einfach noch zu wenig Leute einen Organspendeausweis haben. Ich habe übrigens schon lange einen. Stehe einer Organspende sehr locker gegenüber. Es macht doch keinen Unterschied, ob ich unter der Erde noch das eine oder andere Organ in mir habe!

Dass du wegen deiner Schwester traurig bist, kann ich auch verstehen! Hm, mir fallen gerade leider nicht die richtigen Worte ein (falls es die überhaupt gibt in so einer schwierigen Situation).

Warum sind die Pfleger etc. so unfreundlich? Man man! Die sollen dich aufbauen, dir Mut machen, so dass du wieder zu Kräften kommst. Könnte es denn sein, dass sich deine Niere wieder etwas stabilisiert?

Ich gehe nun erstmal ins Bett!

Schlafe schön und träum was angenehmes!

Liebe Grüße, Creed

:)_ :)_ @:) @:) :)* :)* @:) @:) :)_ :)_

f.si


Du brauchst dich nicht zu entschuldigen, eher ich , denn ich dachte es wäre gut für dich dir das von der Seele zu schreiben.

Das ist wirklich heftig was die da so sagen aber was ist von den Eltern eines so unzuverlässigen Sohnes wie es dein Ex-Freund ist schon zu erwarten.

Das sind auch Themen über die du dich mit dem Psychologen oder dem Krankenhausseelsorger unterhalten solltest.

Denke mehr an deine zukünftige Klasse, deine Freundin, und die schönen Herbsttage.

Über deine Mutter haben wir uns hier ja schon unterhalten, sie ist dein Ursprung da ist Vergebung auch wenn es schwer fällt unumgänglich, aber geh nicht wieder zu ihr zurück.

Sprich doch mal den Ärzten, ob die nicht mit deinen Erzeugern über eine Lebendspende reden können.

Mach dir aber nicht all zu große Sorgen, denn heutzutage kann man auch gut ohne Nieren leben, es gibt sogar Apparate die du am Körper trägst.

Du musst jetzt erstmal die Begleiterkrankungen los werden und zu Kräften kommen.

Wenn du erstmal im Krankenhaus spazieren gehen kannst und vielleicht sogar regelmäsig in den Park kannst, wirst du dich bestimmt besser fühlen. :°_

Viele :)* und @:)

A`zucgenxa1


Guten Morgen Tina :)_

Ein straus Schöner bunter Blumen schicke ich dir, damit dein Zimmer etwas Duft und Farbe abbekommt und du dich erfreuen kannst

@:) @:) @:) @:) @:) @:) @:) @:) @:) @:) @:) @:) @:) @:) @:) @:) @:) @:) @:) @:) @:) @:) @:) @:) @:) @:)

Bitte nimm es dir nicht zu sehr zu Herzen, dass du heute nicht bei deiner Schwester sein kannst.

Du rufts sie an :)_ Sie wird sich sehr freuen, sie weiss doch, dass du krank bist und versteht das ganz bestimmt. ;-)

Wie hast du geschlafen? :-)

Wie ist heute dein Tagesablauf?

Sende die viele Kraftsternchen :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)*

und eine feste Umarmung :°_ :°_

Alles Liebe,

Petra

A\zucenxa1


huhu fsi,

vestehe etwas nicht dass du in deinem Beitrag schreibst ???

Mach dir aber nicht all zu große Sorgen, denn heutzutage kann man auch gut ohne Nieren leben, es gibt sogar Apparate die du am Körper trägst.

Glaube nicht, dass Chrischa irgendwelche Apparate am Körper tragen möchte :-/

*:)

Aszu^cenax1


@ Sabine,

Wenn du etwas über Nieren wissen möchtes, frage bitte im Forum der Allgemeinmedizin.

Dieses Forum ist ein Psychologieforum, falls du es noch nicht bemerkt haben solltest.

Habe mir die anderen Fäden angesehen in denen du etwas geschrieben hast, also hier bitte nicht das Gleiche, OK

CDhri\scha


Hallo Petra *:) @:)

vielen, vielen Dank für den wunderschönen Rosenstrauß :-D :)_ x:) :-x

Habe heute morgen gleich bei meiner Schwester angerufen. Sie hat sich riesig über mein Gescchenk gefreut :-D nun kann sie richtig rumtoben beim Handballspielen. Wir haben eine Videokonferenz über das Internet gemacht. Das war richtig schön. So konnt ich die beiden Süßen endlich mal wieder sehen und auch meine andere Schwester. Tat richtig gut. Aber nun vermisse ich die alle noch mehr. :°( Die beiden Kleinen haben mir schöne Bilder gemalt :-D

Danke Petra, ich habe heute Nacht gut geschlafen, wie ein Stein. Habe es nichtmal gemerkt, wenn die nachts reinkommen und gucken, ob ma noch lebt. Oder einem neue Infusionen anhängen. Sonst werde ich davon immer wach. Aber diese Schlaftablette, die ich jetzt bekomme, wirkt da echt Wunder :-D

Mein Tag heute ist etwas blöd. Hänge gerade wieder an der Dialyse, das mag ich überhaupt nicht und macht mich immer so schlapp und müde.

Habe heute aber mein Mittagessen ganz aufgegessen. War eine ganz leckerer Eintopf.

Ich hoffe, du hattest auch einen angenehmen Tag heute ???

Bis später

liebste Grüße

:)_ *:) @:) :)* :)-

CkhrUischka


Huhu fsi,

warum solltest du dich entschuldigen? Im Prinzip hast du doch total Recht mit dem drüber reden und verarbeiten. Bin ja ich, die da zu dämlich ist, drüber zu reden. Du meinst es ja nur gut. Danke dafür @:)

Ich glaube kaum, dass meine Elterrn einer Lebendspende zustimmen würden...sie schaffen es ja nichtmal, mich so richtig zu unterstützen, da lassen die sich doch kaum aufschneiden...für mich wärs aber sicherlich das einfachste. Die Wartezeit ist bei Nieren sehr lang...

Klar kann man auch ohne Nieren leben, aber auch nicht ewig und außerdem ist es nicht das tollste, andauernd, alle paar Tage oder sogar jeden Tag zur Dialyse zu müssen. Da gehen jedesmal viele Stunden bei drauf, wo man nix machen kann außer liegen, schlafen und ans Bett gefesselt sein. Für mich ist das kein Leben!

viele Grüße

*:) @:) :)*

sleehuKndxi


Hi Chrischa,

schön das Du Nachts wenigstens wieder gut schlafen kannst, denn das ist wichtig. Dann fühlt man sich auch gleich viel besser :)z

Schön das Du mit Deinen Geschwistern reden konntest, siehste die freuen sich total über Deinen Anruf. Das sie Dir fehlen, kann ich gut nachvollziehen.

Lass Dich von der Dialyse nicht so runterziehen, klar macht die schlapp, aber sie ist im Moment nunmal nötig. Du musst erstmal versuchen damit zu leben, auch wenn es schwer fällt und man oft meint, man kann nicht mehr. Das stimmt nicht, man kann immer noch ein bischen.

Meine Oma hatte früher immer einen Spruch an der Tür hängen, den ich als Kind schon sehr geliebt habe, obwohl ich nicht wußte was er wohl bedeutet.

"Wenn Du denkst es geht nicht mehr, kommt von irgendwo ein Lichtlein her"

Das ist was wahres dran.

Mich hat auch in letzter Zeit viel runtergezogen und auch heute wieder, war bei meinem Hausarzt, der mußte mal wieder was für die Krankenkasse ausfüllen und wir haben viel geredet. Er ist halt sehr ehrlich und hat mir nicht wirklich große Hoffnung gemacht, das irgendeiner meine Schulter ohne OP´s heilt. Er meint, ich müsse da wohl noch ein paar über mich ergehen lassen, ob nun erfolgreich oder nicht. Erst war ich auch ein wenig down, aber so langsam fange ich an damit zu leben und sage einfach, Kopf hoch, es muß ja weitergehen. Tja die Grippeschutzimpfung habe ich dann auch nicht bekommen, weil mein Immunsystem so runter ist, das er meint, das hätte jetzt keine Zweck, weil mein Körper zu geschwächt ist um die nötigen Antikörper aufzubauen und ich solle bloß jedem aus dem Weg gehen, der nur annähernd erkältet ist oder sonst was hat ;-D

Hihi der hat gut reden, wenn man mit Kundenkontakt arbeitet und wer weiß was die Ärzte anschleppen, die bei uns vorbei schauen ;-D. Werd dann wohl die nächte Zeit mal meine Kollegin zur Tür schicken, die Doc's abfertigen und was sonst so vor der Tür steht.

So genug geschrieben, hoffe Du hast Dich einigermaßen von der Dialyse erholt, schicke Dir trotzdem einige :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)*

Ach ja Flo geht es gut, sie bekommt heute Abend frische gebratenen Leber. Das ganze Haus riecht schon danach und sie weicht nicht vom Herd weg :)z. Nicht das noch einer die Leber klaut ;-D

Bis später mal, muß noch spülen und mir auch mal lecker Essen besorgen

C]hri/schxa


Hey Creed *:) @:)

wie gehts dir heute? Arbeit gut überstanden ???

Angst machst du mir keine damit, dass du sagst, dass man lange auf ein Spenderorgan warten musst. Gerade bei Nieren ist die Wartezeit da sehr lang, mehrere Jahre. :°( Finn hätte ja auch durch ein Spenderherz womöglich überleben können...ich weiß, was es heißt, zu warten, voller Ungewissheit...das war die Hölle...noch einmal will ich sowas nich mitmachen müssen, deswegen kann ich mich damit auch überhaupt nicht anfreunden.

Einen Organspendeausweis habe ich natürlich auch. Ich finde sowas sollte einfach selbstverständlich sein. Wenn man tot ist, merkt man da doch eh nix mehr von und man kann somit anderen Menschen das Leben retten. Ich verstehe nicht, wie man sowas verneinen kann :-/

Die Pfleger, naja nicht alle, sind unfreundlich, weil ich soviel am nörgeln bin, nicht soviel essen möchte, wie die mir auftische, nach Schmerzmitteln frage,wenn ich die Schmerzen nichtmehr aushalten kann. Hat sich zum Glück etwas entschärft. Habe allen Mut zusammengenommen und mit meinem Psychologen hier darüber geredet. Nun kriege ich stärkere Schmerzmedikamente und auch nachts was zum Schlafen. Muss auch nicht mehr alles aufessen, dafür hab ich aber wieder eine Magensonde...

Die Hoffnung, dass die Niere sich wieder stabiliesiert gibt es noch, aber die Ärzte sind da nicht sehr optimistisch. Sie meinten, dass die Chance dafür nicht groß ist und ich mich daher schonmal versuchen sollte, damit auseinanderzusetzen. Fällt mir nur so schwer :°(

ganz liebe Grüße

:)_ *:) @:) :)*

Cdrheedgxirl


Hallo Chrischa!

Ja, zum Glück ist der Tag um. Wollte eigentlich um 13.30 Uhr Feierabend machen, bin dann aber doch erst um 16 Uhr raus. Heute ging bei uns wieder der Zickenkrieg hinterm Rücken los. Wie ich so was hasse! Naja, nun bin ich zu Hause und habe erstmal 2 Tage mein Ruhe ;-). Dann merke ich wieder, wie schön es ist, alleine zu wohnen!

Habe endlich meinen Abwasch erledigt und die Waschmaschine ist auch gleich fertig!

Ich weiss nicht, ob hier schon darüber diskutiert wurde, aber wie siehts in deiner Familie mit einer Lebendspende aus? Ich würde mich sofort zur Verfügung stellen, wenn es in meiner Familie so einen Fall gäbe. Wie schon oft erwähnt, kann man ja auch mit einer Niere wunderbar leben.

Was sagen eigentlich die Ärzte, wenn die andere Niere von dir auch schlapp macht? Was kann man in so einem Fall machen? Ich kenn mich auf diesem Gebiet leider nicht aus...

Schön, dass du den Mut gefunden hast mit dem Psychologen zu reden! Und du siehst, es hat was gebracht. Toll! Aber: Sei vorsichtig mit Schlaftabletten. Die machen wirklich sehr schnell abhängig. Gerade wenn man psychisch labil ist. Aber das wurde dir sicher schon gesagt ;-). Ich habe in meinem Leben erst einmal Schlaftabletten über 4 Tage hinweg genommen. Am 5. Tag hatte ich zwar noch ein wenig Probleme einzuschlafen, aber ich hatte kein Entzugserscheinungen oder so.

Morgen treffe ich mich abends mit einem Typen, den ich bislang nur vom Telefon her kenne :-). Drück mir die Daumen *g*.

Hey, eine Frage habe ich noch. Habe hier ein paar Beiträge nur überflogen und irgendwas von den Eltern deines Ex-Freundes gelesen. Was haben die gesagt/getan?

Ich drücke dich von hier aus mal ganz lieb. Schade, dass du so weit weg bist, sonst würd ich dich wirklich gerne mal besuchen kommen.

Ganz liebe Grüße,

Creed :)_ :)_ @:) @:) :)* :)* @:) @:) :)_ :)_ *:)

CHhrrisxcha


Hey Creed

ohja, hinterm Rücken tuscheln ist das allerletzte. Das kann ich überhaupt nicht leiden!

Über eine Lebendspende wurde hier noch nicht so ganz diskutiert. fsi hat mich gestern darauf angesprochen...habe auch ihm geschrieben, dass ich mir nicht vorstellen kann, dass die das machen würden. Die schaffen es ja jetzt nichtmal, mich zu unterstützen. Dann werden die sich wohl kaum aufschneiden lassen...ich glaub halt nicht dran. Drüber nachdenken sollte man aber mal. Habe ich auch schon mit den Ärzten drüber gesprochen. Der Psychologe wollte mal mit meinen Eltern darüber reden.

Mhm, die andere Niere gibt es ja schon gar nicht mehr :°( Die mussten sie mir schon entfernen...Hab ja nur noch die eine, die auch nicht so ganz nett zu ihrer Besitzerin ist. Wenn die Niere jetzt auch noch ganz schlapp macht, dann habe ich n ziemliches Problem. Dann ist die Dialyse mein bester Freund, müsste das dann jeden Tag über mich ergehen lassen...und auf eine schnelle Spenderniere hoffen...darüber will ich aber noch gar nicht nachdenken. Da habe ich richtig arg große Panik vor.

Ja, das mit den Schlaftabletten weiß ich, aber nicht jede macht sofort abhängig. Dieser Schlafmangel und das stundenlange wachliegen nachts haben aber so enorm viel Kraft gekostet, dass es einfach nicht mehr anders ging. Ich denke aber ja auch, dass die Ärzte hier wissen, was sie mir geben.

Die Eltern meines Exfreundes haben sehr unnette Bemerkungen vom Stapel gelassen, als die Geschichte rauskam. Bin zu faul, um das alles nochmal zu schreiben, ich kopier es dir hier einfach rein ;-)

Die Äußerungen...ich weiß nicht, ob ich das nicht scchonmal geschrieben habe...denke nicht gerne dran...hat mich so sehr verletzt. Ich weiß einfach nicht, wie erwachsene Menschen solche Aussagen tätigen können. Das will mir nicht in den Kopf. Ja, was musste ich mir alles anhören? Ich wäre asozial, das war noch harmlos...ich wäre kein Mensch, sondern eine Hexe, eine Hexe, die man auf dem Scheiterhaufen verbrennen muss...Das hat mich soooooooo verletzt. Es tut immer noch weh, wenn ich dran denke...ich wäre nichtmal ein Tier...hätte es nichtmehr verdient zu leben...

Entschuldige bitte, aber ich kann nicht weiter schreiben. Fällt mir zu schwer...

Oh, dann drücke ich dir für morgen aber mal ganz feste die Daumen!! @:) @:) @:) :)* :)* :)*

ganz liebe Grüße

:)_ *:) @:) :)*

C7reedwgirxl


Hey Chrischa!

Ja, ich kann so was auch nicht leiden. Dann soll doch Misses XY endlich mal auf mich zukommen und sagen, was sie fürn Problem mit mir hat. Aber dazu ist sie offensichtlich zu feige.

Hmm, also wenn deine Eltern oder andere Verwandte erfahren, dass von so einer Spende evtl. dein Leben abhängt, fangen sie vielleicht an zu grübeln! Zu wünschen wäre es dir. Ich könnte ein "Nein" von meiner Familie niemals verzeihen. Und ich habe nun auch nicht soooo das tolle Verhältnis zu ihnen. Aber bei der Gesundheit sollte der Verstand und nicht das Gefühl eingesetzt werden.

Ja, dass du nur noch eine Niere hast, weiss ich. Ich meinte auch die noch vorhandene! Oh shit man. Dialyse ist Blutwäsche oder? Sorry, bin echt voll der Laie! Klär mich bitte auf, wenn ich Quatsch erzähle. Dass du da ne riesen Panik vor hast, kann ich absolut nachvollziehen. Aber selbst wenn es so kommen sollte, schaffst du das auch. Gibt ja zig Menschen die so leben (müssen) und sich daran gewöhnt haben. Die sind einfach nur froh, dass sie leben. Ich denke Optimismus und der Wille zum Leben ist sehr wichtig um gesund zu werden. Habe es bei meiner Oma erlebt. Sie hat eine Krebserkrankung überlebt, weil sie leben wollte. Naja, irgendwann Jahre später kam der Krebs wieder und zwar sehr schnell. Breitete sich im ganzen Körper aus und dann hatte sie auch irgendwann keine Kraft und Lust mehr zu leben..... das Ende kannst du dir sicher denken. Also: Sei bitte stark und halte durch. Zusammenbrüche gehören zwar dazu, aber man muss immer wieder aufstehen.

Ich weiss, ich hab gut Reden. Ich bin nicht in deiner Situation. Hatte nie körperlich was ernstes. Aber mit der Psyche kann man auch ganz schön am Boden liegen.... und das tut wahrscheinlich genau so weh, wie eine körperliche Erkrankung. Kennst du ja auch!

Klar. Ich habe sie damals auch nur genommen, weil die blöde Grübelei nicht mehr aufhörte. Bin fast wahnsinnig geworden! Wie lang nimmst du sie denn schon?

Hmmm, worauf haben die Eltern deines Ex SO reagiert? Darauf, dass du Selbstmord begehen wolltest? War das nach deren Besuch bei dir? Oder wann?

Danke fürs Daumen drücken. Habe gerade erfahren, dass wir uns um 21 Uhr treffen......

Wenn du mal Lust und Laune hast zu telefonieren, sag Bescheid. Im Moment gehts mir ja ganz gut, so dass ich mir deine Sorgen anhören kann ;-). Und ich hab nen sehr schrägen Humor, vielleicht heitert dich das ja ein wenig auf :-D.

Hui, nun hab ich aber viel geschrieben :=o :=o :=o

Liebe Grüße, Creed

:)_ :)_ @:) @:) :)* :)* @:) @:) :)_ :)_ *:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH