» »

Krankhaftes Lügen

n*urfüKrdich


Ach so, ich lüge nicht nur, wenn ich mich unsicher fühle, aber doch verstärkt.

Manchmal fühle ich mich einsam (wie wohl jeder mal) oder ich bin einfach nicht sooo gut drauf. Dann passiert es auch öfter.

Hier darüber zu schreiben hilft mir übrigens schon sehr, vor allem, weil ich hier wirklich ehrlich bin und mich über mein Problem austauschen kann, ohne mein Gesicht zu verlieren.

Danke dafür!

S)ad'nc'Mad


Hast inzwischen schon bei einem Psychologen angerufen? *:)

J8oQhaNnna-xK


Informier dich doch mal unter dem Begriff Pseudologie.

[[http://wissenswiki.erziehungspflicht.de/index.php/Pseudologie]]

Wäre das etwas für dich?

Wenn das Ausmaß des Lügens eine gewisse Grenze überschreitet, ist es eine psychische Störung.

n7urfü^rdicxh


Hast inzwischen schon bei einem Psychologen angerufen?

Nein, hab ich ehrlich gesagt noch nicht, aber ich hab schon ein paar Nummern rausgesucht. :)z

Muss mich noch ein bisschen überwinden da anzurufen, aber ich denke, das wird schon, bin nämlich fest entschlossen, dass sich was ändern muss.

@ Johanna-K

Ja, ich denke, es geht auf jeden Fall in die Richtung, obwohl ich es nicht darauf anlege ins Krankehaus zu müssen oder sowas. Aber das wird dann wohl ne ganz extreme Form sein.

Dass es eine psyychische Störung ist, da bin ich mir relativ sicher, denn Spaß macht mir das nicht wirklich und wie gesagt, es ist wie ein Zwang, den ich nicht unterdrücken kann.

FPijomnxa


Dies habe ich dazu gefunden dachte das es was gibt. Ich hatte fast auf aufmerksamkeits dafizit gerechnet eine andere Form .

Pseudologie (v. griech.: ψεῦδος pseudos "falsch"; λόγος logos "Rede") ist das krankhafte Verlangen eines Menschen, zu lügen. Motivation ist meist Geltungssucht oder Hysterie.

Pseudologia phantastica bezeichnet in der Psychiatrie seit Anton Delbrück (1891) den Drang zum krankhaften Lügen und Übertreiben. Häufiger wird heute der Begriff "pathologisches Lügen" verwendet. Eine besondere Form der Pseudologia phantastica stellt das Münchhausen-Syndrom dar, bei dem der Patient körperliche Beschwerden erfindet und durch Lügen untermauert, um Aufmerksamkeit in Krankenhäusern zu bekommen. In der modernen psychiatrischen Klassifikation ist die alte Bezeichnung als Symptom in der narzisstischen Persönlichkeitsstörung (ICD-10: F60.8) aufgegangen.

Pseudologie : ist eher was ich gleube den man will die aufmerksamkeit aber sie schädigt sich ja nicht. und will ins Krankenhaus daher würde ich sagen es ist nur eine Form des Münchhausen sydroms

SGa}d'n&'Mad


... aber ich hab schon ein paar Nummern rausgesucht. :)z

Muss mich noch ein bisschen überwinden da anzurufen, aber ich denke, das wird schon, bin nämlich fest entschlossen, dass sich was ändern muss.

Gut :)

Hab keine Angst und schäm dich nicht, anzurufen. Da wird man dich sicherlich nicht verurteilen, das ist ihr Job, anderen zuzuhören und zu helfen! Das schaffst du schon! @:)

Vielleicht kann dir auch jemand einen guten Psychologen empfehlen?

n1urfürodixch


Morgen früh ruf ich an, hab ich mir fest vorgenommen! :)z

Danke für die ermunternden Worte! @:)

SIa7d'>n'xMad


Und, angerufen? :-)

npurfür7dich


Ja, allerdings nicht mit besonders tollem Ergebnis.

Hab bei sechs Psychologen und auch bei zwei Psychiatern angerufen und mein Problem geschildert. Zuständig bzw. kompetent fühlen sich nur ein Psychiater und zwei Psychologen, jeweils mit Wartezeiten von zwei bis sogar zwölf Monaten.

Tja, und leider ist der Psychiater meiner Wahl der mit den zwölf Monaten. Allerdings hat er mir vorgeschlagen direkt mit meinem Hausarzt zu sprechen und gegebenenfalls mit der Krankenkasse, möglicherweise gibt es die Möglichkeit über eine Art Dringlichkeitsbescheinigung die Wartezeiten zu verkürzen, so dass ich quasi auf der Liste nach oben rutsche.

Naja, das mit dem Hausarzt ist mein nächstes Problem. Ich glaub, ich könnte da nie wieder hingehen, wenn ich das mit ihm besprochen habe. Zumal ich immer Angst hätte, dass er mich nicht mehr ernst nimmt, wenn ich mal krank bin, weil er ja denken könnte, ich würde das nur erfinden.

Werde wohl zu einem anderen Allgemeinmediziner gehen und das Problem mit ihm besprechen. Also zu einem, den ich danach nicht mehr aufsuchen muss.

Die Psychologin mit nur zwei Monaten Wartezeit will sich jetzt mit meiner Krankenkasse in Verbindung setzen und sich erkundigen, wie die Kostenübernahme gestaltet werden kann. Sie ist aber eher meine Zweitwahl, denn der Psychiater klang sehr sympathisch und machte auch einen deutlich kompetenteren Eindruck.

Naja, mal abwarten, was sich da noch so ergibt.

Hab mir jetzt übrigens ein Belohnungssystem ausgedacht. Wenn ich eine Woche lang nicht lüge, dann unternehme ich am Wochenende etwas, was mir Spaß macht. Also wenn ich bis Freitag durchhalte (und da bin ich momentan guter Dinge), dann geh ich am Samstag ins Kino. Schaff ich das nicht, dann gibt es auch kein Kino für mich.

Ich will mir jetzt jede Woche solche Anreize setzen, hoffe, das macht es leichter für mich.

Snad/'nG'Mad


Erstmal toll, dass du über deinen Schatten gesprungen bist und angerufen hast :)^

Ich hoff das mit der Dringlichkeitsbescheinigung klappt. Hätte dir auch geraten diese einfach bei einem anderen Arzt ausstellen zu lassen.

Und wenn du zuerst zum "Arzt 2. Wahl" gehst und hinterher zu dem mit der langen Wartezeit? Ich weiss nicht, ob das geht, nehme aber an ja. So hättest dann zumindest die Wartezeit überbrückt, falls das mit der Dringlichkeitsbescheinigung nicht klappen sollte.

Hab mir jetzt übrigens ein Belohnungssystem ausgedacht

Du scheinst da wirklich was ändern zu wollen, also die beste Voraussetzung um es zu schaffen! :)z Viel Erfolg!

p)hoeEbe


Naja, ich schädige keine anderen, aber mich selbst habe ich gelegentlich schonmal verletzt, so dass ich quasi "Beweise" vorweisen konnte.

doch..du schädigst andere..da nämlich andere menschen dir vertrauen ..und dann böse enttäuscht werden.

ich war mit einem lügner -münchhausen syndrom- verheiratet..ich habe gewusst das er lügen muss..aber er war eigentlich nicht so weit wie du ..da er dies niemals als eine krankheit angesehen hat. leider ..hat mein sohn auch etwas von diesem verhalten geerbt -er lügt auch ziemlich ..und macht sich sein leben auf diese art und weise sehr schwer. es ist mühsam herauszufinden warum es dazu gekommen ist..-aber wichtig..für dich und für die anderen..das du es tust.

ich finds jedenfalls toll, dass du etwas dagegen tun willst...es ist sehr schwer mit einem solchen menschen zusammen zu leben. :°(

liebe grüße

n-ur$nrdixch


Und wenn du zuerst zum "Arzt 2. Wahl" gehst und hinterher zu dem mit der langen Wartezeit?

Sowas hab ich mir auch überlegt, ob das machbar ist, weiß ich nicht. Ich möchte auch ungern der Psychologin sagen, dass ich vorhabe zu wechseln, sobald die Möglichkeit besteht.

Also ich werde es auf jeden Fall mit ihr versuchen, hab ja bisher nur telefonischen Kontakt gehabt, da ist es eh schwierig jemanden zu beurteilen.

Vorher möchte ich aber auf jeden Fall versuchen die Wartezeit zu verkürzen bei dem Psychiater. Zwei Monate muss ich ja ohnehin warten und möglicherweise ergibt sich in dieser Zeit ja was.

doch..du schädigst andere..da nämlich andere menschen dir vertrauen ..und dann böse enttäuscht werden

Ja, das ist mir klar und das ist auch der Grund, weshalb ich was ändern will. Obwohl ich sagen muss, dass ich noch nie so aufgeflogen bin, dass dadurch das Vertrauen anderer erschüttert wurde. Aber ich denke, dass es früher oder später soweit kommen wird, wenn ich nicht die Reißleine ziehe und an mir arbeite.

Ich bezog mich in der Aussage eher auf körperliches Schädigen anderer.

Nochmal danke für Eure positiven Reaktionen, das macht mir wirklich Mut @:)

n'urDkrd"ixch


@ phoebe:

Vielleicht könntest Du mir etwas mehr über Deinen Exmann und seine Erkrankung berichten. Vielleicht auch über die Gründe, die dazu geführt haben. Würde mich sehr freuen. Ich fange gerade erst an mich wirklich mit der Thematik auseinander zu setzen und habe im Grunde absolut keine Idee, warum ich so bin wie ich bin und was dahinter stecken könnte.

Natürlich nur, wenn das für Dich in Ordnung wäre.

Die lieben Grüße gebe ich gern zurück.

pQhoxebe


ich kann leider nicht sehr viel darüber sagen ..da er verschlossen war wie eine auster..aber ich habe von seinem bruder vieles erfahren. weiß also das er früher der einzige war der alles ausbügeln musste ..also sämtliche strafen sind auf ihn gefallen -er hat prügel bekommen ohne ende..und seine eltern waren leider nie für ihn da -da beiden den ganzen tag gearbeitet haben. die arbeit war ein fulltimejob da sie hausmeister waren ..und niemals feierabend hatten..zudem haben die eltern auch noch gesoffen.

ich habe versucht ihm mit viel liebe zu helfen ..aber ..es ist niemandem zu helfen ..er hätte therapie machen müssen..nun sind seine kinder auch noch versaut..und müssen therapie machen ..aber erst wenn sie selbst ein einsehen haben. er hat sie ja auch angelogen ..sie immer vertröstet -hat nie zeit für sie gehabt ..

das bild das einem eltern liefern..gibt man meist an seine kinder weiter..wenn man sie nicht bearbeitet hat. Du hast wirklich viel glück..dass du schon weisst wie es dir geht..was in dir abgeht.

ich nehme mal an -du hast auch keine aufmerksamkeit zu hause bekommen?? dein leben wird ähnlich verlaufen sein wie das meines ex-mannes?

pfh2oebxe


ach ja ..mir fällt ein, dass er unglaublich oft unfälle hatte..also ..so als ob er sie forciert hätte..er war megaoft im krankenhaus -und dort hatte ich ihn auch kennengelernt.

es ist nicht so, dass er absichtlich verunglückte..aber ..schon unterbewusst diese unfälle verursacht hatte.

in allen fällen ..hat er hinterher unglaubliche geschichten erzählt..um da wieder die aufmerksamkeit der leute auf sich zu ziehen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH