» »

wer glaubt an die aussagen des films/buches "the secret"?

s*aMrahmaxier hat die Diskussion gestartet


hi leute! *:)

"the secret" - das geheimnis ist ja derzeit bestseller.

wer von euch hat den film schon gesehen oder das buch gelesen?

glaubt ihr an die aussagen des films?....hat schon wer erfolge damit verbuchen können?

Antworten
SmidBhaprta


habe weder den Film gesehen noch das Buch gelesen und habe es auch nicht vor - habe einen Artikel darüber gelesen und das hat mir gereicht. ;-) nein, ich glaube nicht daran. Sicher kann man mit einer positiven Lebenseinstellung mehr erreichen. Aber dass alles, was man sich wünscht, wahr wird, wenn man es sich nur fest genug vorstellt - das halte ich für Schwachsinn. Wenn tatsächlich mal was funktioniert, ist es höchstwahrscheinlich Zufall.

Erinnert mich ein bisschen an Bestellungen beim Universum.

ssarahmxaier


sonst noch meinungen? ich wäre soooooooo neugierig, wie ihr das seht :-D

B*esserwWissser200x8


Ich habe mich in jüngeren Jahren mit dem "positiven Denken" beschäftigt, zum Glück nicht allzu intensiv, aber auch das war eigentlich schon zuviel. Naja, sicher, es hat mir geholfen, die in meinen Herkunftskreisen allzu skeptisch-verzagte Haltung hinter mich zu lassen. Aber es hätte sicher auch andere Wege gegeben.

Also, ich würde mal sagen, um einem allzu verzagten Menschen wieder den Glauben an die Machbarkeit von eigenen Vorstellungen zu geben, könnte positives Denken, vorsichtig dosiert, nützlich sein.

Der ganze Rest an angeblichen Auswirkungen des positiven Denkens ist Unsinn. Es gibt genug Gegenbeispiele, die alle Argumente entkräften. Optimistische, positiv denkende Menschen, die trotzdem an unheilbaren Krankheiten sterben. Muffelige Misanthropen, die trotzdem Erfolg haben. Dass sich sogar Physiker an diesem Zeug beteiligt haben, zeigt nur, dass sie auch nur Menschen sind.

Ich empfehle die Bücher: "Positives Denken macht krank" und "Die Glückslüge", anders als die Titel vermuten lassen, sind sie recht positiv, aber auf einer wesentlich realistischeren Grundlage, die den Menschen so nimmt, wie er ist.

Und das ist ja auch ein Hauptproblem des "Positiven Denkens": Es geht davon aus, dass es vieles an einem (vor allem im Kopf) zu verändern gäbe. Man ist also defizitär, bevor man die Lehren befolgt. Leider sind sie kaum zu befolgen, denn das eigene Denken ist allenfalls kurzfristig zu kontrollieren und das Unterbewusstsein auf eine so einfache Weise nicht manipulierbar. Im Gegenteil, das Unterbewusstsein führt uns größtenteils.

Verschwende deine Zeit nicht damit!

BBesserWi<sser20x08


Ich sehe gerade aus deinen anderen Fäden, dass Du unter Panikattacken leidest. Wahrscheinlich erhoffst Du dir in diesem Zusammenhang und vielleicht auch wegen anderer psychischer Befindlichkeiten durch das "positive Denken" Linderung.

Wenn ich mich recht erinnere, wird im Titel "Positives Denken macht krank" gerade vor der Anwendung des "Positiven Denkens" als Alternative zu einer richtigen Psychotherapie gewarnt, und es wird auch gut begründet, warum. Zumindest wird es verschleppt, gut möglich aber das sich die Probleme nochmal erheblich verstärken.

eAinf9achn_icxh


@ sarah maier

ich habe das buch gelesen und habe mich wärenddsessen immer wieder heftig aufgeregt. da hat es aussagen in dem buch drin,neee...geht gar nicht.

klingt alles gaaaanz schön und wird "scheinbar" voll logisch erklärt,aber wenn man ein mensch ist,der nicht nur liest und meint,das muss ja stimmen,wens da steht und sogar logisch klingt,sondern sein hirn einschaltet und sachen hinterfragt,dann kriegt man höchstens zustande,aber keine befreiung von irgendwas :-o

da steht dann zum beispiel,dass jemand an seiner situation ganz selber schuld hat und diese situation offenbar durch seine gedanken verursacht hat.bei einer tollen situation ist das ja auch kein problem und glaubt jeder gern dran...aber fragt euch alle mal,wenn es eine scheisssituation ist um die es geht und an der man offensichtlich KEINE schuld hat? mir kam da ein säugling in den sinn,der sexuell missbraucht wird oder gar vergewaltigt. ja klar,der säugling ist selbst schuld und hat diese situation selbst herbei geführt "kot zzz zzz z" !

müsste ja so sein,wenn die aussage des buches wirklich stimmt,oder?

naja,anhand nur schon diese beispiels ist das buch bereits absolut unglaubwürdig und arbeitet mit nicht ganz fertig durchgedachten ideen. bringt halt geld sowas :(v

ein säugling kann ja noch gar auf so ne art denken......tssssss....

klar,es gibt eine grundhaltung im buch,die ist absolut klar und stimmig,viele wissen das eine positive grundhaltung das leben vereinfacht und einem eine sicherlich viel bessere austrahlung gibt,als einem pessimisten oder ewigem jammeri.dadurch gelingt das leben auch besser und man zieht die eindeutig angehmeeren menschen an.es ist halt ne spirale.in gutem wie halt auch im schlechten.

aber dazu braucht es kein buch wie "the secret"

sowas kann man in jedem guten psychologie oder selbstbewusstseins buch lesen.ausserdem sagt einem der gesunde menschenverstand sowas auch. ok,gesund ist er bei den wenigsten,oder sicher nicht bei der masse.

the secret ist eine sache die enorm viel geld bringt,weil sie gut aufgemacht ist und auf viele leute trifft,die nicht dazu neigen,gross zu differenzieren oder zu hinterfragen.udn denen man fast alles verkaufen kann,was gut klingt und noch ein wenig mystisch,übersinnlich angehaucht ist. das buch geht nämlich auch klar in richtung "bestellungen beim universum".

klappt auch. die sache mit dem bestellen geht wirklich,aber was der hintergrund ist,warum das funktioniert.das fragt sich dann kaum jemand.will auch kaum jemand ernsthaft wissen,da unbequem und sich weitere gedanken gemacht werden müssten.

so als 17jährige bis etwa mitte 20 noch,hätte ich das buch sicher auch voll cool gefunden und mich drangemacht,alles auszuprobieren um dann irgendwann völlig an selbstzwifeln zerbrochen,aufzugeben.ich hätte sicher auch geglaubt,das ich völlig selbstschuld bin und zuwenig gut war im umsetzen dieser absolut "wahnsinnigen" behauptungen.

der autor muss ja nichtmal die haftung übernehmen,weil er einfach behaupten kann,man habe es zuwenig gut gemacht,zu schlecht umgesetzt,zuwenig drangeglaubt,sei immer noch zu negativ eingestellt.

na wunderbar >:(

aber geld hat der bereits jetzt genug gemacht.....und auch genug verzweifelte menschen,denn in der regel lesen ja nicht psychisch gesunde solch ein buch,sondern leute,die ernsthafte probleme haben.

glaub mir sarah,dem bist du total egal.und wenn du die dinge die behauptet werden,nicht umsetzen kannst,bist nur DU schuld.

sowas finde ich fies und geht bei mir unter reine geldmacherei.

das buch kommt auch gut an bei hobbyesoteriker.....weil es ja seit längerem in mode ist,bissel übersinnlich zu sein....auch das hinterfragt kaum jemand :-/

aber es glaubenja auch die meisten,das es sich immer nur um "gute geister"um "gute mächte "handelt....tja........

da muss ich dann allerdings auch sagen; "selbst schuld"

ein klares"ich halte nix davon" von mir!

M^arieXRxoma


Ich habe das Buch selber nicht gelesen und habe es auch nicht vor, weil ich dieses Denken nicht sonderlich mag.

JA, natürlich kann ich mein Leben positiver gestalten, wenn ich nicht immer negativ denke, wenn ich mir etwas zutraue etc..Das ist ja jetzt keine wahnsinnig neue Erkenntnis.

Die Gefahr bei diesen Secret-Esoterik-"Ich mach mir die Welt wie ich sie brauche"-Dingen liegt für mich aber im Umkehrschluss: Menschen mit großen Problemen sind also selber schuld ??? Die Menschen in Kriegsgebieten vielleicht auch? Liegt alles nur an den falschen Gedanken oder wie?? Das ist ja schon fast menschenverachtend.

WTar% mal7 der KaYter


Hallo

ich "glaube" garnicht daran, Nullkommanix. Die Gründe wurden schon weiter oben aufgeführt. Wir leben eben nicht im Pippi-Langstrumpf-Land wo ich mir die Welt mache wie sie mir gefällt. Da werden unsägliche Plattheiten verbreitet wie es auch diverse Psychosekten gerne tun. Das Rund-Um-Sorglos Paket, du hast es in der Hand (und bist eben selbst schuld wenn es nicht klappt). Und auch Wichtigtuer wie diese sogenannten Wissenschaftler machen diesen Wust nicht glaubwürdiger.

Nein, ich glaube nicht daran und halte es sogar für gefährlich, weil es Schuldgefühle verursachen kann, ganz hinten habe ich sogar Gedanken von Faschismus und seiner Übermenschen-Ideologie gehabt aber ok, ich will es nicht auf die Spitze treiben...der Begriff menschenverachtend trifft es besser. Und alles unter dem einlullenden Getue von Weltverbesserei.

Das ganze ist Geldschneiderei, spart euch die Kohle und geht lieber mit Freunden draussen in der Sonne essen und quatschen, das ist eine lohnendere Investition.

Nein nein nein, was für Quatsch...

Viele Grüsse

Miky

O4ptmimtismuxs


Ich habe das Buch gelesen und finde viel Gutes darin. Denn wenn ich meine Welt mit offenen Augen sehe und mit offenem Herzen begegne, dann kann ich meine Chancen auch besser sehen. Und man kann Dinge immer von mehreren Seiten betrachten. Ich versuche das Gute darin zu sehen und auch was Gutes aus einer Sache entstehen kann. Wenn ich mich dann darauf konzentriere, dann entwickelt es sich auch gut. Es gibt in der Psychologie den Begriff der sich selbst erfüllenden Prophezeihungen. Das hat was. Ich habe schon einiges an Mist erlebt, aber es hat sich bis jetzt immer zum Guten gewendet. Ich weiss nicht, ob es daran lag, dass ich einfach der festen inneren Überzeugung war, dass es gut werden wird oder Zufall oder Schicksal. Dass man mit so was durchaus auch Schindluderei betreiben kann, das sehe ich auch. Das ist aber auch nicht der Zweck des Buches. Vielleicht hilft es anderen auch, sich mal mit der Coué-Methode vertraut zu machen. Die funktioniert weitgehend über die innere Einstellung zu einer Sache - und sie funktioniert. Ich mache damit sehr gute Erfahrungen. Aber einfach für mich persönlich.

Natürlich ist es wohl eher falsch, sich nur auf solche "Techniken" zu verlassen, statt das Leben am Puls selbst zu erleben. Sie können einem aber helfen, besser mit Schwierigkeiten umzugehen.

Es gibt einen guten Spruch - ich weiss leider nicht mehr von wem:

Betrachte stets die helle Seite der Dinge! - Und wenn sie keine haben? - Dann reibe die dunkle, bis sie glänzt.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH