» »

Maniker

SctefaniXe27 hat die Diskussion gestartet


Seit kurzer Zeit habe ich eine neuen Freund und zu Anfang war alles ganz toll (wie es halt immer so ist), doch irgendwie ist in der Realität sein Verhalten immer seltsamer. Wir reden auch darüber, nur stoßen ich bereits jetzt schon oftmals an meine Grenzen. Hier einige Symptome seines Verhaltens:

- immer im Stress, wirklich immer auch wenn er auch gar nichts tut (laut seiner eigenen Aussage!)

- immer auf 180 und voll begeistert von allem und jeden; alles ist der absolute Wahnsinn, von der Suppe im Restaurant bis zu einer Musiknummer

- ich bin für ihn natürlich dann auch der Wahnsinn, aber da fängt es auch schon an zu bröckeln...denn er kann Nähe nicht zulassen. Also wenn wir uns mal sehen (einmal in der Wochen wenn überhaupt), dann sagt er oft drei mal ab, verschiebt den Termin 5 mal und wenn er dann da ist, ist aber alles toll und er findet die Zeit mit mir so supertoll. Mich verwirrt dieser Zustand, denn in der Öffentlichkeit existiere ich teilweise überhaupt nicht ,weil er mit dem "Begeistertsein" so beschäftigt ist und er sagt, er kann mich dann nicht mal zur Begrüßung küssen - andererseits bucht er tolle Hotels und wir verbringen ein Wahnsinns Wochenende.

- er ist auch der Meinung er wird die Welt revolutionieren; hat allerlei Ideen an denen er irgendwann arbeiten will und denkt, dass alle anderen nichts sind im vergleich zu sich selbst. Er fühlt sich dann unverstanden von anderen und findet überhaupt jeden andere zu minder.

- Telefonieren: er telefoniert sicherlich 6 Stunden täglich am Stück; ein einfacher Anruf wird zum Irrsinn von mindesten 45 Minuten! und das bei einer einfachen Frage....

- Er möchte so gerne eine Theraphie machen, nur jeder Therapeut ist zu schlecht und blöd

- sein Leben und seine Wohnung sind eine Baustelle (laut seiner eigenen Formulierung) und irgendwann regelt er das schon

- Lieblingszitat von ihm: "und eigentlich weiß er nicht warum ich ihn überhaupt aushalte, alle seine anderen Freundinnen haben ihn bereits nach 2 Tagen in den Wind geschickt. Und er findet dass er viel zu gestört ist für mich und immer wieder kommt der Vorschlag doch auch andere Menschen zu daten, also ich sollte das tun. Aber er will keine Affäre, er will ich und will eine Beziehung mit mir weil ich ja soooo toll bin"

Wie bereits gesagt verwirrt mich dieses Verhalten und ich weiß nicht was ich tun soll!!?? Weil er immer so Stress hat, frage ich gar nicht mehr nach einem Treffen. Irgendwann meldet er sich dann und sagt er muss mich unbedingt sehen - einen Tage später dann doch morgen und dann ist er übermorgen überhaupt im Stress. Aber wenn er dann da ist ist alles ja wieder sooooo super toll!

Hab jetzt einem Freund dieses Verhalten geschildert und er hat auf den Film Mr.Jones verwiesen und gemeint ich sollte mir mal überlegen ob mein Freund nicht ein Maniker ist. Kann das sein? Bzw. Was soll ich tun, wenn ich ihn nicht auf den Mond schießen will, weil ich die Zeit mit ihm ja genieße?

Ich hoffe irgendjemand kann mir weiterhelfen!!!

Antworten
G&abrtiellYax-34


Hallo Stefanie27, mein Ex-Freund hatte sehr ähnliche Gesichtszüge. Von hunderten Verabredungen folgten hunderte Absagen. Er ist der Größte, Beste und Intelligenteste...( so seine Wortwahl). Wenn ich ihn nicht mehr sehen wollte, bekam er angst und gab sich "etwas" Mühe. Aber im Großen und Ganzen ging ich immer leer aus, denn er sah sich nur selbst und Alle sollten nur für ihn Verständnis zeigen und für ihn da sein. Ja, er war ein Maniker, das glaube ich, denn reden mit ihm war nicht möglich. Er war ja eh fast nie da, und hielt mich nur hin und erfand Ausreden wie " ich muss lernen ( er studierte auch noch Psychologie), ich habe Kopfschmerzen, gib mir Zeit, habe Geduld..es wird schon..usw...Sorry, aber ich konnte es nicht mehr hören. Er bekommt sein Leben nicht in den Griff. Geldnot war alltag und Mutter musste Alles finanzieren, ohne das er irgendetwas dafür tun musste. Die wenige Zeit, die wir miteinanderverbrachten, war schön und ich hatte mir gewünscht, dass wir eine "normale Beziehung" führen können. Aber er wußte nicht was er wollte..Und auch nach fast 5 Jahren nicht..Und dann habe ich mich getrennt. Es folgten edliche Telefonanrufe wo er wieder seine Macht ausüben wollte, und wieder mit leeren Versprechungen kam. Insofern...lass die Finger davon, wenn dir dein Leben etwas wert ist, und spar dir die Kraft für andere Dinge. Es sind sehr kurze Phasen des Glücks. Aber ist es dein Wunsch nur 1 Mal im Monat Glück zu empfinden für wenige Stunden?...Entweder du gehst unter oder er...Es gibt nur einen Verlierer..denn er wird eh tun was er für richtig hält. Ich wünsche dir alles Gute und vor allem die Kraft, das Richtige für dich zu tun... *:)

CaharloFtteB


Hört sich sehr nach manisch depressiv an. Hab eine Freundin, die das hat. Ich weiß nicht wirklich, wie ich dir helfen kann....ich würde ihn überreden sich in Therapie zu begeben..oder erstmal einen Arzt aufzusuchen.

Gmabrie1lgla-3x4


Ja, das Problem ist, dass sich Maniker für gesund halten und ihre "Krankheiten" nicht eingestehen. Die Ärzte sind für sie zu minderwertig und unkompetent. Überhaupt ist für sie die Welt voll mit "dummen" Menschen.

GDab>rielblax-34


Was ich noch vergessen hatte hinzuzufügen war: Er sagt ebenfalls, dass sein Wohnung eine Baustelle sei, und er sein Leben nicht in den Griff bekommt. Und in der Öffentlichkeit sprach er ständig fremde Menschen an und zwingte ihnen ein Gespräch auf..Es war manchmal nur peinlich. Er stand auch nicht zu mir. In der Öffentlichkeit hielt er große Distanz zu mir und fing an mich verbal fertig zu machen, er beschimpfte mich teilweise sehr oft in der Öffentlichkeit. Das war mir immer so unangenehm, dass ich die Öffentlichkeit mit ihm gemieden habe. Und Zuhause sagte er, er weiß nicht mehr, was er gesagt hat und warum. Dann sagt er, ich soll tun was er sagt, denn nur er weiß was richtig ist, und im anderem Moment brach er in Tränen aus und es tat im so leid, und er sei ein Nichtsnutz...und 10 Minuten später ist er wieder der Beste und Größte und die Welt soll ihm zu ewigem Dank verpflichtet sein.....Wer soll das aushalten?

STtcefanyie27


Hallo ihr Lieben,

also hab die Beziehung bis heute mehr oder weniger aufrecht erhalten. So und nachdem er sich wieder einmal über eine Woche nicht gemeldet hat, und seit Wochen nur krank ist hab ich ihn heute zur rede gestellt....

tja fazit:

auszeit oder eher endzeit. eigentlich hatten wir für silvester usw alles geplant und wenn ich nicht gefragt hätte ob er wirklich will, und ob es ihm nicht schelcht geht, dann wären wir gefahren. jetzt ist alles mal abgesagt und auch wenns wehtut kann ich durchatmen.

er fährt heim nach deutschland und meldet sich irgendwann im jänner...

ich hatte keine kraft um wirklich zu sagen es ist schluß, weil Liebe ist ja doch im spiel....

nur jetzt hab ich das gefühl mein leben geht leichter weiter, denn auch wenn ich Gefühle habe, die ewigen Stimmungsschwankungen und das nicht anfassen in der Öffentlichkeit zehrt an den Nerven....

er will sich helfen lassen, hatte schon vor jahren einen therapeuten und die hier sind alle nicht die richtigen sagt er....also wird das wahrscheinlich ewig so weiter gehen.

Werd auf mich schaun....trotzdem noch eine Frage:

was soll ich weiter machen...gibts da eine Chance? Oder sind Beziehungen mit manisch depress :(v

iven generell zum Scheitern verurteilt?

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH