» »

Emo: Meine Freundin hat sich verändert

KLleiFnejtränme hat die Diskussion gestartet


Hallo :(

Meine beste freundin will ein 'emo' sein

das ist eine jugendgruppe so wie 'hip hopper'

oder ' Punk' es ist sowieso komisch geworden

jeder gehört angeblich zu einer gruppe..& jeder hat nur in seiner gruppe freunde

es gibt auch 'hopper' treffs und 'emo' treffs.. und gegen seitig hassen sie sich

meine freundin meint jz Ritzen wäre cool.. :S und ich habe echt angst um sie..

habt ihr vlt. erfahrungen mit 'emos' und wie bekomme ich meine freundin aus dieser gruppe aus :(

HILFE

Antworten
NVoki


hmmm...

daf man fragen wie alt ihr seid?

weil ... ritzen cool? ne, dass ist nicht cool das ist eine Krankheit vor der man eigentlich Respekt haben sollte!

und sowas einfach aus Langeweile oder weils Cool ist zu machen ist krank!

Oder kleidet sich deine Freundin einfach nur "emo" und hängt mit den Leuten rum?

Hast du Angst sie zu verlieren oder hast du Angst, dass sie sich selbst etwas schlechtes tut?

mfg noki

KeleiAnwetrxäne


ich weiß das es nicht cool ist!!!

15.

ähm ich hab angst sie zu verlieren

und sie kleidet sich so..& ritzt sich..aba sie will nicht drüber reden >.<

SMchwerXerJ|ungex18


lol Oh gott... Ehrlich, gib ihr was zeit, irgendwann wird sie merken, dass fast alle EMos bescheuert sind. Natürlich findet sie es cool, sie ist 15, sie will/Braucht Aufmerksamkeit. :-)

NEokxi


ja .. könnte daran liegen, dass sie Aufmerksamkeit haben will. Können aber auch andere Gründe sein.

Weißt du was über ihre Familie oder ob sie sonst irgendwo Probleme haben könnte...?

Hast du sie schon mal direkt drauf angesprochen?

mfg noki

SgchweWrerJu$ngex18


Sag es ihren Eltern und lass sie 6 Wochen in eine Psychiatrische Anstalt einweisen. Besser als das Risiko eines Suizidverasuchs etc. einzugehen.

SWchwerer)Jungex18


Vielleicht denkt sie daraufhin auch einmal nach, bevor sie etwas sagt.

NAoki


Sag es ihren Eltern und lass sie 6 Wochen in eine Psychiatrische Anstalt einweisen. Besser als das Risiko eines Suizidverasuchs etc. einzugehen.

Ach komm, dass is jetz n bissi hoch gegriffen. Die will wahrscheinlich ein wenig Aufmerksamkeit haben oder?

m etti]ngexr


Schwachsinn...typisch Mitläuferin. Versuch es doch bitte noch mal mit gut zureden, sodass sie mal etwas zum nachdenken anfängt. Biete ihr Hilfe an, dass sie sich bei dir aussprechen kann über ihre Probleme (und die gibt es).

Dass sie von dieser Szene wirklich überzeugt ist, glaube ich nämlich kaum (bzw. sich mit den Hintergründen genau befasst hat)...denn wenn es dort (ihrer Meinung nach) dazugehören soll, sich zu ritzen und das cool zu finden, kann ich das auch nur mit "oh Gott" quittieren.

STchw+ererJu)ngkex18


@ Noki,

die muss lernen, dass Worte Konsequenzen haben. Wenn sie sich umbringt hat ihre Freundin sich strafbar gemacht weil sie ANzeichen übersehen hat "absichtlich".

Natürlich ists hoch gegriffen..aber es wird ihr ne Lehre sein..

Khl"e"indeträxne


mh naja sie muss im Haushalt alles machen.. Sie hat 3 Hunge 2 kaninchen & 2 katzen & fische

und sie muss sich immer alleine drumm kümmern weil beide elternteile den ganzen Tag arbeiten

das ist bestimmt auch shwer fuer sie.

Ich hab sie gefragt ob sie sich vlt. desshalb ritzt.. und sie meint Nein ich soll sie inruhe lassen :S

naja.. also sie meinte auch das ihr "emo" style garnichts damit zutuhn hat.

Sie will auch das ich son style bekommen aber ich habe eig. mein eigenen style :) Und bin zufrieden damit.

Naja ihre arme sieht mann jetzt kaum noch.. un sie ritzt sich auch richtig intensiv ich hab sie gefragt ob es wehtut

sie meint NEIN sie will nicht drüber reden.

ich weiß einfach nichtmehr was ich machn soll =(

SgidShaIrtxa


vorab - ich bin grundsätzlich der Meinung, dass man jeder Selbstverletzung Beachtung schenken soll, ganz unabhängig davon, warum sie geschieht. Niemand kann beurteilen, ob jemand "Mitläufer" ist, bloss weil er sich wie ein "Emo" kleidet. Und selbst wenn, es ist doch traurig genug, dass man sich selbst verletzen muss, um dazuzugehören, oder? Hätte man ein gesundes Verhältnis zu sich selber, würde man sich doch nicht absichtlich Verletzungen zufügen? :-/

SV hat übrigens nicht automatisch was mit Suizid zu tun. Das heisst nicht, dass man sich umbringen will und in eine "Anstalt" gehört man damit auch nicht. %-|

@ Kleineträne:

Problem ist halt, dass sie selber aufhören wollen muss - das bringt sonst kaum was. Du könntest ihr z.B. mal einen Zettel mit Selbsthilfeforen-Adressen zustecken - da kann sie sich dann Infos holen. Vielleicht fiele es ihr auch leichter, mit dir zu reden, wenn das nicht direkt geschieht, sondern z.B. im ICQ, MSN oder so. Vergiss dabei aber bitte nicht dich selber. Grenz dich ab und achte darauf, dass es dir nicht schlechter geht deswegen.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH