» »

Suizid

swuctamexdica


Ja, es gibt ja auch Leute da, die das komisch finden, das sagte sogar mal ein Dozent zu mir, dass ich blöd wirke, wenn ich da liege. Aber ich brauche das einfach und es ist mir egal, was die anderen von mir denken. Ich bin schließlich in diesem Bildungs- und Rehazentrum weil ich krank bin und daher meinen Beruf nicht mehr ausüben kann und daher nun einen neuen Beruf lerne, da sollte man doch Verständnis haben, wenn jemand eben nicht so fit ist und sich ein wenig Ruhe gönnt in der Pause.

Ich habe allerdings ein wenig Angst wenn ich ins Praktikum in eine Firma muss, dass ich dort nicht mittags hinliegen kann und daher Leistungseinbrüche habe.

CchSa0nce0x07


@ gwendolynn *:)

Psychisch Kranke können manchmal einfach nicht erzählen.

Das ist mir durchaus bewußt. :)z Und ich kann natürlich nicht (und möchte es auch nie) jemanden dazu drängen, mir etwas zu erzählen, was er nicht möchte/kann. Doch finde ich es viel schlimmer, zweimal nachzufragen und danach abzuwinken und sich zurückzuziehen, nur weil man nicht die gewünschte Reaktion bekommen hat.

Wenn ich das Gefühl bekomme, daß ich einfach die Falsche bin, ziehe ich mich natürlich zurück und nerve nicht weiter. Doch sehe ich auch, daß oft erst einmal aus schlechten Erfahrungen heraus bestimmte abweisende Reaktionen kommen. Durchaus verständlich. Wäre es umgekehrt, wäre ich wohl auch sehr mißtrauisch. Da sehe ich es schon als meinen Part an, die Hand ausgestreckt zu lassen und eine gleichwertige Ebene herzustellen. Ich finde, jemand, der so viel Schlechtes erlebt hat, verdient meinen vollen Respekt. Ich möchte ihn weder behandeln wie ein Kleinkind, noch wie jemanden, der nicht weiß, was er da tut. :|N

LG @:)

C$han&ce0x07


@ Sucamedica

Guten Morgen @:)

Dankeschön! :)z

Danach dann Textverarbeitungsunterricht, stinklangweilig, ich kämpfte mit dem Schlaf, da ich bei dieser Dozentin nichts Zusätzliches machen darf, das hält sie für unsozial. Ich merke, wie meine Konzentration nachlässt.

Oh man. Das versetzt mich gleich wieder in meine damalige Weiterbildungszeit auf diesem Gebiet. %-| Ist doch fürchterlich, daß es immer noch solche Dozenten gibt, die nicht in der Lage sind, jeden einzelnen entsprechend seiner Fähigkeiten zu fordern/fördern. Ja logo, daß da die Konzentration nachläßt, wenn man einfach nur noch abschalten kann, da es zu langweilig wird.

eine halbe Stunde im Aufenthaltsraum dösen, habe dort extra eine Decke. Manche finden das abartig, verstehen nicht, dass ich das brauche, dass ich mich zurückziehen muss, um wieder weiter machen zu können

Ich finde es auch sehr gut, daß Du Dir diese kurze Auszeit zum Auftanken gönnst (egal, was die Pappnasen dazu sagen). Kann nur mit dem Kopf schütteln über soviel Unverständnis. Könnte den Leuten doch sowas von egal sein.

ich habe eine 1,2 geschrieben, aber freuen kann ich mich nicht.

Na gut. Dann freu ich mich für Dich! :-D Ich finde heutzutage ist eine 1,2 ne wirklich sehr gute Note. Die Anforderungen werden strenger und strenger.

Dann neuer Unterricht, ich merke irgendwann, dass ich nichts mehr aufnehmen kann und schalte ab, aber das sollte ich nicht, ich muss doch den neuen Stoff verinnerlichen.

Hm. Also ich mache jetzt seit 2 Wochen eine Englisch-Weiterbildung durch das AA, die ich mir sehr gewünscht habe. Es macht mir Spaß, wir haben tolle Lehrer und unsere kleine Gruppe ist wirklich sehr nett. Trotzdem kann ich auch irgendwie nicht bis zum Schluß konzentriert bleiben. Spätestens die letzte Stunde am Nachmittag ist für mich ganz schön Quälerei, da auch wirklich nichts mehr im Kopf bleibt. :-/ Da hilft auch kein Anstrengen. :|N Will damit sagen, Du bist damit nicht alleine.

Da amüsierten sich einige Mitsängerinnen aus dem Alt, weil ich offenbar ein wenig aus meiner ruhigen, depressiven Art aufwachte und meine Stimme voll erklingen ließ

Was gibt es denn da zu amüsieren. >:(

dass ich tatsächlich ein paar Gefühle beim Singen hatte, dass es mir einige Sekunden Spaß machte

Das freut mich zu lesen, und war der Moment auch noch so kurz! Er war da.

Das ist wohl das Einzige, was ich wirklich kann.

Aha. Also wenn das das Einzige ist, warum langweilst Du Dich dann so in Textverarbeitung und fühlst Dich absolut unterfordert. ;-) Das paßt nicht!

da geht die ganze Quälerei von Neuem los

Ich wünsche Dir, daß heut vielleicht wieder ein schöner Moment Deinen Tag streift. Und daß Du ihn bemerken kannst.

Lieben Gruß :)*

sbucam#edicxa


Und ich kann natürlich nicht (und möchte es auch nie) jemanden dazu drängen, mir etwas zu erzählen, was er nicht möchte/kann. Doch finde ich es viel schlimmer, zweimal nachzufragen und danach abzuwinken und sich zurückzuziehen, nur weil man nicht die gewünschte Reaktion bekommen hat.

Ja, das stimmt. Einige meiner ehemaligen Freunde werfen mir genau das vor: Sie sagen, sie hätten mich gefragt und ich hätte nicht geantwortet und sei damit also selber schuld, dass sie nicht für mich da waren. Aber erstens kamen wohl die meisten ihrer Fragen (wenn sie denn wirklich welche gestellt haben) nicht bei mir an, das ist eben durch die Depression bedingt, und zweitens ist man in schwer depressivem Zustand einfach nicht in der Lage zu reden. Man ist regelrecht sprachlos, ich kann oftmals nicht mal "Guten Tag" sagen. Aber im Inneren wünscht man sich, gefragt zu werden, sehnt sich mehr als alles andere nach Aufmerksamkeit, möchte sagen, was man möchte und dennoch kann man es nicht zum Ausdruck bringen.

s"ucamledica


@ Chance007:

Meine Mitsänger haben das nicht böse gemeint, als sie sich über meinen Ausbruch amüsierten, sie lachten mich nicht aus, sondern an. Die eine von denen ist eine ganz Nette und wir haben uns nach der Probe noch einer wissenschaftlichen Diskussion hingegeben. Das hat sich zufällig ergeben im Gespräch. Nachdem ich das dritte Fachwort gebraucht hatte und immer noch keine komischen Blicke und Fragen kamen, was mir sehr oft passiert, und sie dagegen ganz locker und versiert darauf antwortete, hakte ich nach und so stellte sich heraus, dass sie Naturwissenschaftlerin ist.

C5hanfce0*07


sie lachten mich nicht aus, sondern an

Ach so. Dann hab ich das falsch verstanden. Also kann ich ja dann getrost den Zornsmiley umwandeln. :-D

so stellte sich heraus, dass sie Naturwissenschaftlerin ist.

Na das hört sich doch spannend an. Ich hoffe, ihr könnt noch oft solche Gespräche führen. Könnte mir vorstellen, es tat Dir gut, auf Deiner Ebene verstanden zu werden. :)z (mit Ebene meine ich, den Wissensstand)

s|ucaomedicxa


Als ich heute Früh zur S-Bahn lief, lagen am Straßenrand Bücher, die ins Altpapier sollten. Es waren Klassiker von Goethe, Schiller, Fontane und Grillparzer. Ich habe die Bücher mitgenommen, ich kann es nicht sehen, wenn Bücher vernichtet oder weggeworfen werden. Also habe ich die Bücher in der S-Bahn ausgelegt, damit sie jemand, der sie lesen möchte, mitnehmen kann. Ich dachte zuerst, da lästern zwei über mich, als sie einander auf mein Tun aufmerksam machten, aber sie waren tatsächlich an den Büchern interessiert und nahmen sich welche davon.

C0hanc?e0x07


Hallo Sucamedica! *:)

Das ist ja schön. Ja, ich mag es auch nicht, wenn Bücher weggeworfen werden. Freut mich sehr, daß sie gleich dankbare Abnehmer gefunden haben. :)^

LiordOf8The4Rqingxs


so stellte sich heraus, dass sie Naturwissenschaftlerin ist.

Oh Gott, die schrecklichsten Geschöpfe auf der Welt. (Sehe ich ja immer wieder an mir ]:D)

g5wend\oLlynn


Naturwissenschaftlerin

Ich finde, das ist ein faszinierender Beruf .... leider habe ich das 20 Jahre zu spät gemerkt ;-D

s:ucPame?dWicxa


Ja das ist ein toller Beruf. Und man sieht die Welt einfach ganz anders als Ottonormalverbraucher. Letztere finden diese Vorstellung gruselig, aber mich phasciniert es, genau zu wissen, was ihn meinem Körper passiert, wenn ich einen Apfel esse, oder warum ich aus der Kurve fliegen, wenn ich mit meinem Rad zu schnell fahre.

sNucameddixca


Aber leider kann ich ihn nicht ausüben. :°(

LYordOfrTheL4Rings


Warum denn Suca ?

sCucaXmedicxa


Weil ich keine Führungsqualitäten habe, weil auf meiner Stirn "mobb mich" steht, weil ich nicht stressresistent und belastbar bin, weil ich kein Selbstbewusstsein habe, weil ich kein Vitamin-B habe, um eine Arbeitsstelle zu finden, weil ich eine Sozialphobie habe, weil ich keine Ellenbogen habe, um in dem harten Konkurrenzkampf zu bestehen und weil ich durch die Depression Konzentrationsstörungen habe und ich schnell ermüde und sehr oft durch die Antriebsschwierigkeiten gehemmt bin.

btlonpdest<effi


Weil ich keine Führungsqualitäten habe, weil auf meiner Stirn "mobb mich" steht, weil ich nicht stressresistent und belastbar bin, weil ich kein Selbstbewusstsein habe, weil ich kein Vitamin-B habe, um eine Arbeitsstelle zu finden, weil ich eine Sozialphobie habe, weil ich keine Ellenbogen habe, um in dem harten Konkurrenzkampf zu bestehen und weil ich durch die Depression Konzentrationsstörungen habe und ich schnell ermüde und sehr oft durch die Antriebsschwierigkeiten gehemmt bin.

kommt mir sehr bekannt vor, von daher kann ich es nach empfinden. Mobbing ist mir bisher zwar erspart geblieben aber ansonsten geht es mir ähnlich.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH