» »

Suizid

suucgamedicxa


Heute Morgen wollte ich unterwegs einfach nicht mehr. Warum ist es immer so schwer, aufzustehen? Warum ist alles so schwer?

CJhancVe00x7


Hallo Sucamedica!

Wenn ich nur wüßte, warum vieles so ist. :-( Ich drück Dich mal und wünsche Dir, daß Dein Tag einfach nur besser wird, ja? :)*

bFlondefsteffxi


so ging es mir Heute Morgen auch so geht es mir jeden Morgen {:( ich denke, so geht es auch Leuten, die nicht depressiv oder dergleichen sind in gewissen Maße ist das normal. Aber Du hast es trotzdem geschafft aufzustehen und zur Arbeit zu gehen und darauf sollte man denn auch jeden Morgen wieder stolz sein, dass man sich nicht hängen lässt auch wenn man es vielleicht möchte nur besser würde dadurch auch nichts höchstens schlimmer.

Wünsche Dir einen schönen, stressfreien Tag und den anderen auch :)*

S_chwaArzoes Blxut


@ suca

Warum ist alles so schwer?

Kannst du genauer beschreiben, was sich so schwer anfühlt?

skuc~ameVdica


Es mag schon sein, dass es auch Gesundis so geht, aber so schlimm, wie heute Morgen ging es mir zu gesunden Zeiten niemals. Es ist so schwer, überhaupt zu gehen, ich möchte mich nur im Bett verkriechen. Das ist nicht normal.

SIch~war>zes BOluxt


Es ist so schwer, überhaupt zu gehen, ich möchte mich nur im Bett verkriechen. Das ist nicht normal.

Ich finde diesen Wunsch nicht unnormal. Nichts würde ich manchmal lieber tun. Das Problem dabei ist, dass man dann nichts ändern kann. Man verschliesst die Augen vor den Problemen. Ich möchte immer schlafen, aufwachen und alles ist gut. Geht leider nicht. Ich würde dir gerne die Bürde abnehmen, kann es aber leider nicht. Aber ich finde es gut, wenn du hier schreibst.

b$lond=esteffxi


@ sucamedica

mir geht es ja genauso möchte auch oft liegen bleiben Decke über den Kopf. Nur meine Probleme gehen dadurch nicht weg mein Leben wird nicht besser. Es würde sogar noch schlimmer werden, wenn man sich hängen lässt und sich um gar nichts mehr kümmert.

Nur bei mir ist es so, dass ich immer wieder einen Grund finde Morgens denn doch aufzustehen ich suche mir dann irgendeine Sache, die mir Grund gibt aufzustehen und wenn es nur eine Kleinigkeit ist irgendwas auf was ich mich freue. Das hat natürlich nicht jeder ich bestreite nicht, dass es wirklich Tage gibt, denen man nichts positives abgewinnen kann aber ich denke immer solange man sich letzten endes doch aufrafft ist es noch nicht zu spät.

Klar hilft einem alles auch nicht viel, wenn man sich wirklich schlecht fühlt aber vielleicht bringt es Dir schon was, wenn Du hier mit Leuten schreiben kannst, denen es genauso geht und die Dich absolut verstehen können.

A^zuceHna1


Denke, dass Suca nicht das Morgentliche Aufstehen meint.

Sie möchte einfach schlafen um alles zu vergessen und nicht denken zu müssen.

Korrigiere mich Suca, falls ich falsch liege.

Ich habe diesen Faden nur oberflächlich verfolgt, deshalb weiss ich auch nicht ob du darauf schon eingegangen bist?

@:) :)* @:)

bMlon4dest!effxi


Sie möchte einfach schlafen um alles zu vergessen und nicht denken zu müssen.

ja so habe ich das auch verstanden

s%ucaKmed.ica


Ja, es ist so. Und ja, Blondesteffi, es hilft schon, sich hier ein wenig auszutauschen, schlichtweg weil viele Leute in meinem Umfeld das nicht verstehen können, die sagen dann, ich müsse mich halt zusammenreißen. Und ich möchte die Leute nicht ständig damit nerven, dass ich eben immer wieder Tiefphasen habe, wer hier mitliest, entscheidet selbst, dass er sich mein Gemammer anhört. Und es ist auch ein klein wenig hilfreich, sich für morgens einen neuen Pullover hinzulegen oder ein schönes Parfum auszusuchen. Aber leider hält das nicht lange an, unterwegs bin ich dann doch wieder erschöpft und möchte am liebsten wieder in mein Bett liegen und nichts tun müssen.

OYptimiOsmuxs


Sie möchte einfach schlafen um alles zu vergessen und nicht denken zu müssen.

So habe ich das auch schon erlebt. Und auf der einen Seite, der Wunsch, aus dem nicht mehr denken zu müssen, nicht mehr aufwachen zu müssen - und auf der anderen Seite die Hoffnung, dass nach dem Aufwachen alles "besser" oder sogar "gut" ist.

Leider hat sich das nie so entwickelt - oder zum Glück? Ich war und bin in der glücklichen Lage, dass es immer Menschen um mich gab, die mich in Krisen aufgefangen haben - die mir auch mal entgegen gehalten und mir gezeigt haben, was denn alles eigentlich noch funktioniert. Und dass man immer was tun kann. Man muss nicht alles alleine machen. Zum Teil reichte es schon, dass ich einfach Hilfe angenommen habe. Heute habe ich auch keine Hemmungen mehr, welche anzufordern, wenn ich es denn brauche. Und ich stelle fest, das Leben geht weiter. Vieles hat sich gelöst oder wurde gelöst. Manches auch nicht. Manches ist unwichtig geworden, nebensächlich. Und diese Erkenntnis gibt mir unheimlich viel Kraft. Ich zitiere gerne an dieser Stelle noch mal meine seelige Uroma: "Nichts auf der Welt ist so schlecht, dass nicht noch irgendetwas Gutes darin wäre. Kein Unglück so gross, dass es nicht noch ein kleines Glück enthielte." Und heute kann ich bestätigen, dass sie sehr recht hatte. Aus Krisen ist was Neues, Gutes entstanden. Aus den Krisen konnte ich letztendlich sogar irgendwann Kraft schöpfen - ich weiss, das klingt paradox, weil Krisen primär ja Kraft fressen. Aber doch war es bei mir so.

Ich wünsche Euch allen, dass die schöne, liebevolle, helle Seite des Lebens Euch wieder berührt. Und denen, die es bereits haben, dass das auch so bleibt.

:)* @:) :)_

OvptimiHsmuxs


wer hier mitliest, entscheidet selbst, dass er sich mein Gemammer anhört.

Aber gerade das Abladen kann doch erleichtern. :)*

Agzuc]ena~1


wer hier mitliest, entscheidet selbst, dass er sich mein Gemammer anhört.

Das stimmt;-)

Die meisten die hier lesen oder schreiben haben ähnliche Probleme und können dieses Gefühl sehr gut verstehen.

Wenn du in meinem Faden lesen würdest, da jammere ich auch ständig, dass ich nur schlafen möchte |-o |-o |-o

Was rät dir denn dein/e Psychologe/gin?

Würde mich auch für mich selber interessieren ???

:)* @:) :)*

AzzucMena1


Aber gerade das Abladen kann doch erleichtern

Stimmt, wenn man sonst niemanden hat der dieses Gefühl versteht und hier sind Menschen mit ähnlichen Problemen:)^

O)p(timixsmus


:)* :)-

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH