» »

Suizid

LgordO'f3Tehei4|Ringxs


Ich denke mal solche Gedanken hat jeder Mal! Und sich mit Schlafmittel und Alk umbringen zu wollen ist doch besonders schwachsinnig! Da bleibt man ja höchstens vielleicht noch behindert!

Ich glaube das ist die beste und Schmerzärmste Methode. Man muss es nur richtig machen.

ich erwisch mich sehr oft, dass ich einfach durch die straßen gehe, ohne natürlichen menschlichen reaktionen,...

kennt ihr das?

Nur zu gut und ich glaube wir sind nicht die einzigen hier.

lnadymfan86


ich werde gerade von meiner kleinen tochter verprügelt weil ich heule und sie nicht weiß wie sie darauf reagieren soll. zuerst hat sie mich noch geschneuzt, normal sollte das doch umgekehrt sein... ich bin so ein scheiss vollidiot,.,sadkjlfkjl

AVzucPena1


Nur zu gut und ich glaube wir sind nicht die einzigen hier.

Bestimmt nicht, es gibt mehr Menschen, die diese Gedanken haben als wir denken. Viele suchen sich keine Hilfe und trauen sich auch nicht darueber zu reden. Klar, hier im Forum ist es einfacher, aber mit Freunden koennte ich niemals ueber solche Gedanken sprechen

Ich denke mal solche Gedanken hat jeder Mal! Und sich mit Schlafmittel und Alk umbringen zu wollen ist doch besonders schwachsinnig! Da bleibt man ja höchstens vielleicht noch behindert!

Ich glaube das ist die beste und Schmerzärmste Methode. Man muss es nur richtig machen.

Und wie machst du das richtig? Vielleicht wirst du entdeckt

L#ordOf9T{he4$Ringxs


Und wie machst du das richtig? Vielleicht wirst du entdeckt**

Ich darf das nicht schreiben, sobald ich das wort Suizid, Medikament, Kombiniert benutze kriege ich ne freundliche PN von den Admins :-) Was ja auch gut ist, denn ich will hier keinen zum Suizid animieren oder Tips geben ;-)

e=ifeDlyetxi


Ich kriege auch oft zu hören:"lach doch mal!" oder "Stell dich nicht so an und lach doch mal!"

Die leute wissen es halt nicht wie es ist wenn man nicht lachen Kann!!!!

Oder wollen es nicht mehr wissen. Meine Frau hat selbst vor Jahren an Panikattacken gelitten, an einer Phobie (weis die genaue Bezeichnung nicht mehr), dass sie nicht mehr unter Menschen gehen konnte, z. Bsp. Einkaufen, Kino, Veranstaltung. Das alles ging so weit, dass sie seit dem arbeitsunfähig ist.

Ja "lach doch mal", "das bildest du dir nur ein" u.s.w. u.s.w.

Kenne ich zur Genüge. Wüsste ich nur einen Ausweg. :°(

s'w^enni


Wisst ihr - als ich angefangen habe, diesen Thread zu lesen, fand ich es sehr traurig und ich verstehe es...kann es aber dennoch nicht nachvollziehen, wie es ist starke Depressionen zu haben.

Allerdings muss ich auch sagen (und ich hoffe, es klingt nicht zu krass) das wenn sich jemand umbringen will, soll er es still und heimlich machen. Es gibt nichts schlimmeres, als wenn andere Leute oder gar Kinder das miterleben müssen!! Ich saß einmal in der S-Bahn im ersten Waggon und beim Einfahren in den Banhof, hat sich jemand vor die Bahn geschmissen. Dieses furchtbare Geräusch werd ich nie im Leben vergessen. Wieso tun suizidgefährdete Menschen, den anderen (vielleicht lebensfrohen) Menschen soetwas an?? :°(

Ein guter Freund hat sich auch das Leben genommen. Er hat es zwar auch "draußen" getan, aber dennoch so, dass es keiner gesehen oder gar mitbekommen hat! :°(

e~M{otAion28


Wieso tun suizidgefährdete Menschen, den anderen (vielleicht lebensfrohen) Menschen soetwas an??

Vielleicht, um noch mal auf sich aufmerksam zu machen? Ich denke, ich würde das auch nicht "heimlich, still und leise" tun, damit die "lebensfrohen Menschen" nichts davon mitbekommen.

sFwe1nnxi


ja, aber was hat man davon? ich begreif das nicht...

ich konnte ewig nicht mehr schlafen, weil ich ständig diese bilder und das geräusch wieder erlebt habe.

vor allem wenn kinder sowas mitbekommen, wie sich jemand vor eine bahn schmeisst und dann zerlegt wird...ich find das unterste schublade, ehrlich. oder die leute, die dann die "reste" zusammen suchen müssen!

so schlimm das auch für den jenigen ist, der suizid begeht...

ehif9el{yetxi


Wieso tun suizidgefährdete Menschen, den anderen (vielleicht lebensfrohen) Menschen soetwas an?? :°(

Warscheinlich weil sie von den anderen und unserer bekackten Gesellschaft dorthin getrieben wurden

Ein guter Freund hat sich auch das Leben genommen. Er hat es zwar auch "draußen" getan, aber dennoch so, dass es keiner gesehen oder gar mitbekommen hat! :°(

Bah bist du abartig. Diese armen Menschen wie Aussätzige anzusehen, als minderwertige Lebensform, die wohl nicht in deinen begrenzten Horizont passt.

Du solltest dir besser darüber Gedanken machen, warum sich Menschen selbst töten und wie man ihnen helfen könnte.

s5wexnni


Bah bist du abartig. Diese armen Menschen wie Aussätzige anzusehen, als minderwertige Lebensform, die wohl nicht in deinen begrenzten Horizont passt.

Du solltest dir besser darüber Gedanken machen, warum sich Menschen selbst töten und wie man ihnen helfen könnte.

Was wo hab ich denn soetwas behauptet, hm? Das ist eben der Nachteil an einem Forum...es ist virtuell, man kann sich nicht persönlich unterhalten und es besteht die Gefahr, das Geschriebenes falsch interpretiert wird...

Glaub mal, ich mach mir mehr Gedanken als du denkst! Helfen kann man diesen Leuten sicher nicht...wer erstmal den gedanken hat, sich selbst umzubringen und daran festhält, den kann man leider nicht mehr abhalten...und in die Klapse gehören diese Menschen meiner Meinung nach auch nicht. Also was soll man deiner Meinung nach tun??

Lkord8OfT{he4R\in:gxs


@ eifelyeti

Ein guter Freund hat sich auch das Leben genommen. Er hat es zwar auch "draußen" getan, aber dennoch so, dass es keiner gesehen oder gar mitbekommen hat!

Ich glaube das ist nicht so gemeint, wie du es aufgenommen hast. Sie meinte, du sollst dich nicht am Frankfurter Bahnhof um 18 Uhr wenn es da rappelvoll ist vor einen ICE schmeißen.

Ich würde das aber auch nie so öffentlich machen, Leute die das so machen wollen oft auch nur gefunden werden und bemerkt werden, sprich wenn sich die Frau 10 Min bevor der Mann heim kommt Pillen einschmeißt und genau weiß das er den Notarzt rufen wird!

Ich kann diese Leute nachvollziehen, sie haben einfach keinen Ausweg (Und kommt mir jetzt nicht mit dem "Es gibt IMMER einen Ausweg", denn das ist schlicht und ergreifend einfach falsch, wer in so etwas schonmal war weiß was ich meine!), ich persönlich könnte es nicht, denn nach einer Reanimation mit dem Suizid konfrontiert zu werden (Ist für MICH persönlich sehr degradierend!) wäre das allerschlimmste und peinlichste danach!

srwennci


Ich glaube das ist nicht so gemeint, wie du es aufgenommen hast.

Genauso ist es! Ich wollte hier wirklich niemanden zu Nahe treten oder gar verletzen. Ich verstehe die Leute, wenn sie so verzweifelt sind und keinen Ausweg mehr wissen und finde es auch wirklich furchtbar, dass man nicht helfen kann! :°_

EbinzeUlkämpxfer


Saoirse

Ich höre z. B. immer, ich würde unnahbar wirken, wohl auch, weil ich eben sehr verschlossen bin. Manchmal merke ich es sogar selbst... da gehe ich irgendwie mit "Scheuklappen" durch die Straßen und würdige keinen einzigen Menschen eines Blickes. Aber das liegt dann nur an mir selbst, nicht an den anderen. In solchen Momenten bin ich einfach zu sehr in meine Gedanken versunken, aber auf andere wirkt das eben sehr abweisend, was ich sogar verstehen kann.

ja das kenne ich auch, ich weiß auch das an mir selbst liegt und oft merke ich wie leute auf mich zukommen wollen und sich total unbeholfen sind, weil sie nicht wissen wie sie es anstellen solln...

Das war bei mir auch immer so. Ich finde es aber toll, dass du nun offener damit umgehst, das ist richtig mutig :)^

ich versuche es so gut wie möglich, ich mache grad den genau umgekehrten prozess durch, des explodieren, anstatt meines jahrzehntelangen implodieren..

Bei mir ist es oft so, dass ich es manchmal auch gerne "herausschreien" würde, weil es mir auch nicht mehr so wichtig ist, was andere über mich denken, aber bei allen Menschen traue ich mich doch noch nicht, aus Angst vor einer verletzenden Reaktion.

das kenn ich, im moment kommts bei mir nur stark drauf an, wie nah mir die personen stehen...

Du hast ein paar Seiten vorher gefragt, wie wir anderen mit Wut umgehen. Ich kann sie leider nur schlecht rauslassen, verwende sie meist gegen mich selbst. Ich fresse alles "lieber" in mich hinein, als mal deutlich meine Meinung zu sagen. Wie ist das bei dir?

ja ich habe sie früher auch ausschließlich nur gegen mich selbst verwendet...und grad im moment durchleb ich einen prozess...wo ich ganz offen meinen mund aufmach und sag was mich stört, ich schaffs auch noch nicht immer, aber ich merke wie meine wut gegen mich selbst schon ein bischen nachgelassen hat....

Lordofthe4Rings

Ich darf das nicht schreiben, sobald ich das wort Suizid, Medikament, Kombiniert benutze kriege ich ne freundliche PN von den Admins :-) Was ja auch gut ist, denn ich will hier keinen zum Suizid animieren oder Tips geben

omg die diskussion hatte ich auch vor einiger zeit, kanns auch verstehen, das man es besser hier nicht reinschreibt, aber ich möchte keine tipps geben oder gar das todesthema verherrlichen sondern lediglich normal drüber reden, anstatt tabu themen unter dem teppich zu kehren

eifelyeti

Vielleicht, um noch mal auf sich aufmerksam zu machen? Ich denke, ich würde das auch nicht "heimlich, still und leise" tun, damit die "lebensfrohen Menschen" nichts davon mitbekommen.

mhh der gedanke hat schon etwas, aber ich hatte auch so detailgenaue suizidgedanken und wollte diese still und heimlich tun, ohne gefunden zu werden, weil ich tot sein wollt, und nicht um aufmerksamkeit zu bekommen oder danach gefunden zu werden.....

bei mir gehts grad eigentlich ziemlich aufwärts, ich versuche aktiv in meinen leben etwas zu machen, gegen meine probleme und fehler so gut wie möglich anzukämpfen, bin nicht mehr wirklich depressiv....aber ich bin noch immer der meinung das ich mich irgendwann mal, wenn ich mein leben gelebt hab, mich für den freitod entscheiden will, ich will den tod holen und nicht das der tod mich holt...und nein ich will niemand animieren oder das sich jem. meiner meinung anschließt, oder nachahmer ich will nur offen drüber sprechen können....wer weiß vielleicht komm ich irgendwann, irgendwo mal zu einer diskussion, wo ich diesen jahrzehntelangen gedanken mal verwerfe und dann gar nicht mehr will....

eCMo]ti~onM28


Swenni,

finde es auch wirklich furchtbar, dass man nicht helfen kann

Leute wie du gehören sicher zu den Gutwettermenschen, die auch gar nicht helfen wollen, sich also gar nicht mit erst mit dem gedanken befassen. kenne solche "Freunde" auch, die nur Freunde sind, wenn es einem richtig gut geht.

Kann Eifelyeti bestens verstehen.

s1wBennxi


@ eMotion28

du kennst mich doch gar nicht. wie kannst du also über mich urteilen. ich bin sicher kein so fröhlicher mensch wie du denkst, auch ich habe meine schicksalsschläge und tiefpunkte...aber das leben geht weiter. ich habe immer menschen, die hinter mir stehen und die mich lieben, ich könnte ihnen nie so weh tun, in dem ich mich einfach umbringe.

glaub mal nicht, dass bei mir immer alles voller sonnenschein ist. aber ich möchte darüber jetzt nicht reden, schon gar nicht, wenn ich mich beleidigen lassen muss. :|N

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH