» »

Suizid

E+inzela#mpfer


Ja, man kann es niemanden erzaehlen, der nicht schon so etwas mitgemacht hat. Denn diese Person wird einen nie verstehen**

das dachte ich auch immer, so das solche menschen nie wirklich nachfühlen können, aber ich denke Empathen, selbst wenn sie solche gedanken noch nie durchgemacht haben, können sich stark in andere hineinfühlen, haben mitgefühl, versuchen in den schuhen des anderen zu gehen, ja sie werden nie wissen, wie es wirklich ist, aber ich glaube trotzdem das empathen mit feinfühlern, das sehr gut kennen...

E*inzelhkämpxfer


meine suizidgedanken haben auch mit 12 angefangen, naja zwar nicht als kind, aber als heranwachsender jugendlicher, ich weiss trotzdem das ich schon immer wusste auch mit 12, als das ganze in mir ausgebrochen ist, das ich ab meinem 6. lebensjahr schon wußte das ich anders war

FPabi?a!nG


Es war schön, diese Gedankenvielfalt hier im Forum mitbekommen zu dürfen, ich selber habe noch keinen Konkreten Selbstmordversuch hinter mir, aber früher stand ich schon als Kind mit einem Messer in der Küche und dachte mir, wie leicht es doch alles sein könnte. ( Es gab da eine heikle geschichte, die ich hier nicht direkt erzählen möchte. )

Das Argument, dass Menschen die bereits einen erfolglosen SSV hinter sich haben, in diesem Moment eigentlich zu lebenden Toten werden kann ich nachvollziehen.

In philosopher Hinsicht kann man den Menschen sehr simpel auf seine Gedanken reduzieren und ich habe Überhaupt keine Probleme damit mich damit zu identifizieren, dass es !Lediglich! die Gedanken sind, welche den Menschen als Lebewesen einzigartig machen. Also Gedanken in Form von Reflektiver Selbstbestimmung um das zu konkretisieren.

Wenn man nun, schon den Entschluss gefasst hat, zu Sterben und man diese Handlung wie vorher geplant umsetzt, dann ist der Selbstmord in Gedanken ja irgendwie geklückt. Und deswegen glaub ich, kann ich all die Nachvolziehen, die von sich Sagen, dass sie durch den Missglückten Selbstmord zu einer Art lebendem Toten wurden, und ich respektiere es in einem nahezu unermesslichem Maße, dass ihr es geschafft habt diesen in den meisten Augen eindeutig depressiven Gedankengang zu offenbaren und direkt dazu zu sagen, dass man auch Energie aus dieser Tatsache ziehen kann.

Ein Thema das so abgegrenzt besprochen wird berührt mich jedes Mal und ich würde mir wünschen, dass die Menschen im Alltag einfach mal öfter ihre WAHREN gefühle offenbaren, nicht nur das für das sie nicht nicht schämen müssen.

HQerzB6lutRTod


Ich glaube, ich denke auch schon seit ich klein bin etwas anders... Ich habe schon immer tiefgründig über den Tod nachgedacht, Angst hatte ich dabei glaub ich nicht.

Ich bekomme oft aggressive Reaktionen wenn ich versuche meine Gedanken meinem Freund zu offenbaren... Es hilft mir aber nicht wirklich :(. Er hat mich kennen gelernt als es mir blendend ging. Ich kann ja verstehen dass es ihn irgendwie verletzt wenn es mir trotz der Beziehung nicht gut geht... Ich trotzdem im Moment fast wieder rückfällig bezüglich SVV werde und mein eigenes Leben nicht mehr unter Kontrolle habe... Aber es hilft mir nicht wenn er mich dafür "fertig macht". Bin grad traurig...

Mcöööp0x8


I-wie freue ich mich gerade.

Ich sehe das ich nicht alleine mit diesem Problem bin.

Erst letzte Woche habe ich probiert mich um zu bringen.

Ich habe kurz vorm Schlafen gehen eine gewisse Anzahl von Paracetamol genommen.

Als ich am nächsten Morgen aufwachte, wusste ich das es nicht geklappt hatte, da wäre ich gerne aus dem Fenster gesprungen.

Leider war ich körperlich viel zu fertig.

Jeden Tag erinnere ich mich an den Versuch, weil ich seit dem einfach mal übertriebene Bauchschmerzen habe. Hoffentlich sind die tödlich.

Mein Problem: Ich weiß gar nicht was ich überhaupt noch machen will.

und das Leben dauert mir zu lange. ich werde in den nächsten Monaten 18.

Eigentlich müsste es alles erst so richtig los gehen.

Aber ich habe da sooooo was von keinen Bock drauf.

SSaoixrse


das dachte ich auch immer, so das solche menschen nie wirklich nachfühlen können, aber ich denke Empathen, selbst wenn sie solche gedanken noch nie durchgemacht haben, können sich stark in andere hineinfühlen, haben mitgefühl, versuchen in den schuhen des anderen zu gehen, ja sie werden nie wissen, wie es wirklich ist, aber ich glaube trotzdem das empathen mit feinfühlern, das sehr gut kennen...

Ich habe bisher die Erfahrung gemacht, dass Menschen, die noch nie diesen Wunsch verspürt haben, es nicht nachfühlen können, nicht mal ansatzweise. Es löst bei den meisten nur Panik aus oder Unverständnis. Deshalb bin ich (außerhalb des Internets) bei diesem Thema sehr vorsichtig geworden, selbst in der Therapie.

Möööp08, ich verstehe sehr gut, wie du dich gerade fühlst. Hier bist du auf jeden Fall nicht alleine damit! :)_

M]öööpp08


Saoirse: genau das kenne ich auch.

Eine Freundin von mir hat genau das gleiche durchgemacht.

Sie hat verständnis.

Meine beste Freundin weiß davon nicht. Soll sie auch nicht. Weil wenn es Leute wissen die damit nicht umgehen können, kann die Beziehung zwischen dir und diesen Personen sich auf mal wenden.

Man wird als der totale Pflegefall behandelt.

Das wäre genau das letzte was ich will. Das wäre dann eher noch ein Grund mir die Kugel zu geben.

Ehich/enblxat


Man wird als der totale Pflegefall behandelt.

Genau das ist jetzt bei mir der fall!!

Das wissen bei mir jetzt zu viele leute das ich soche probleme habe!! Ich verliere da den überblick!!

MBöööNp08


ich hatte es erst einem Freund erzählt bei dem ich dachte, das er es auch schon mal probiert hat!

Er ist vollkommen ausgerastet.

Und jetzt fragt er mich tausendmal am Tag, wie es mir geht.

Ich antworte ihm schon gar nicht mehr.

M4öööpx08


wenigstens hat er mir versprochen es niemanden zu sagen. Ich hoffe nur er hält sich auch wirklich daran

Slaotirsxe


Möööp08, als Pflegefall? Meinst du damit, du wirst dann sehr bemitleidet? Ich habe immer eher erschreckte Blicke geerntet und die Leute haben sich distanziert. Da kommt man sich dann wie eine Außerirdische vor ;-D.

Epicch;enbxlat


Ich habe das 2 freundinnen erzält!!!!! Ich wollte es eigentlch nicht!! Aber an dem einen Abend ging es mir so schlecht das ich es dann doch erzält habe!!! Und jetzt leuft das irgentwie alles aus dem ruder!!

Eine Klassenkammeradin hat rausgefunden das ich mich Ritze und dadurch kamen die dann auch auf Suizidgedanken!!!Aber die meisten verstehen mich sowieso nicht und motzen und schimpfen... :°( Und das andere gegenteil sind dann diese überbesorgten die dich dann noch nicht mal alleine auf Toilette gehen lassen!

EAichkenblxat


wenigstens hat er mir versprochen es niemanden zu sagen

Das meinte meine eine freundinn auch!! Und schwups...............wusste es die halbe Welt...

ETich)enblxat


Wenn du mich meinst ???!! Tabletten!! Und Ich saß auch schon auf den schienen,aber da kam leider meine freundin.......ImmomentImmoment habe ich es aufgegeben....immer nur diese scheussligen gedanken!!

AQzuc7enxa1


Saoirse @:) *:)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH