» »

Suizid

sfucameTdicxa


In diesen Kreis, der verlassenen Freundin, kann ich mich auch einreihen.

Warum ist das so? Warum zählt die beste Freundin plötzlich nicht mehr?

Ich hätte sie nie fallen lassen, hätte ich einen Freund gehabt, das weiß ich.

Ich vermute mal, dass man gar nicht wirklich eine beste Freundin war, sondern nur ein Ersatz für einen Partner, ob bewusst oder unbewusst. Sobald der Stecher dann da ist, hat man ausgedient.

S#ao7ir(se


da die Menschen mit "Psychos" nichts zu tun haben

Nun ja, wir sind den Normalos wohl oft zu speziell. :-/

S,ao!irse


Ich vermute mal, dass man gar nicht wirklich eine beste Freundin war

Das habe ich hinterher oft gedacht und das tat irgendwie noch mehr weh, weil ich mir nicht mehr sicher sein konnte, dass all die Jahre ehrlich verlaufen sind, dass sie gerne mit mir Zeit verbracht hat.

S3aoiwrs3e


Naja, wie auch immer, gute Nacht! *:)

sjuc&amedixca


Nein, wir sind einfach nur sensibler und sehen die Welt nicht mit einer selbstbelügenden Rosa Brille. Das stört die Gesundis einfach, weil unsere Anwesenheit sie daran erinnert, dass da etwas nicht stimmt.

Mir stellt sich immer die Frage, ob ein Depressiver nicht viel normaler ist und ob es nur Definitionssache der Gesundis ist, was normal ist und was unnormal zu sein hat. Drehte man den Spieß einmal um, dann hätte man nämlich Probleme, all die Bekloppten, die auf dieser Welt umherlaufen, stationär unterzubringen. Daher wird eben einfach praktisch definirt und der Fall ist erledigt.

Ich betrachte es jedenfalls nicht als erstrebenswert, mir eine Rosa Brille aufsetzen zu lassen und meine Sensibilität abzuhärten, nur um besser in diese Welt zu passen. Meine Welt ist anders, ein wenig kleiner, aber vielleicht die bessere Welt.

sCucamxe{dica


Ich vermute mal, dass man gar nicht wirklich eine beste Freundin war

Das habe ich hinterher oft gedacht und das tat irgendwie noch mehr weh, weil ich mir nicht mehr sicher sein konnte, dass all die Jahre ehrlich verlaufen sind, dass sie gerne mit mir Zeit verbracht hat.

Ganz genauso empfinde ich das auch.

BUel$laE5x0


An alle_ich bin ein stiller Mitleser und zufällig auf diesen Faden gestoßen als erstes möchte ich sagen das einige von euch ja wirklich viel widerfahren ist und ich da auch nicht mitreden kann. Ich würde gern wissen was mit dem Treaderöffner ist? Weiß jemand was darüber?

SWaoirxse


sucamedica, deinen letzten Beitrag könnte ich komplett zitieren und unterschreiben. Alles, was du da geschrieben hast, sehe ich genauso. Ich möchte gar nichts hinzufügen, es ist absolut stimmig!

Manchmal finde ich es immer noch seltsam, wenn ich hier Dinge lese und mich so unglaublich verstanden fühle, weil ich das sonst "im realen Leben" nie erfahre.

Schön, dass ihr hier seid!

SKaoi*rse


@ Bella50

Ich weiß leider nicht, was aus ihm geworden ist. Vielleicht ist er seinen Weg schon gegangen. Aber ich vermisse ihn sehr und konnte mich in seinen Beschreibungen immer sehr gut wiederfinden.

M4öö"öp0H8


ich würde auch echt gerne mal wissen was mit Carnivore ist?!

??? ??? ??? ???

was der jetzt wohl "macht"?

EIinzeJlkämQpfexr


Möööp08

Meintest du damit, ob es etwas gäbe (egal ob abwegig oder nicht), für das es sich lohnen würde, weiterzuleben, bzw. ob wir dann weiterleben wollen würden?

ich meinte damit, "was wollt ihr" an alle gerichtet....

ich finde es immer voll dumm, wenn leute sagen, das selbstmord egoistisch sei.

was ist es für dich? obwohl ich dazu sagen muss, das ich einen gesunden egoismus total in ordnung finde...

aber haben die leute auch schon mal drüber nachgedacht wie sehr verletzt einer ist, der sich umbringen will?

das stimmt, haben die "selbstmorddenker" schon mal drüber nachgedacht, das man nicht verletztbar durch die welt gehen muss? das man frei entscheiden kann ob einem das jetzt verletzt oder ob man mal versucht den etwas härteren weg zu gehen und zwar den "der veränderung"....

nein, weil sie nur an ihre eigenen gefühle denken, diese Egoisten!

das tun doch menschen die ständig bei sich die schuld suchen, suizidgedanken haben, in selbstmitleid versinken, doch auch...sie denken an ihrer eigenen gefühle und ihre gefühle sind oft so stark, das sie gern ihr leben beenden wollen würden.....

Sucamedia

Auf solche Leute soll ich Rücksicht nehmen

sollen, müssen, dürfen...all dieser quatsch, ich möchts trotzdem sagen....du solltest auf dich Rücksicht nehmen

M-öö{öpx08


//was ist es für dich? obwohl ich dazu sagen muss, das ich einen gesunden egoismus total in ordnung finde... //

Für mich ist es etwas was man nur alleine gehen kann.

Richtig teilen kann man das nicht.

Es ist eine Erlösung die sich jemand selber schenkt weil die Welt ihm nichts mehr zu geben hat oder täglich neues Salz in die Wunden streut.

E-inzeOlkämxpfexr


Für mich ist es etwas was man nur alleine gehen kann.

Richtig teilen kann man das nicht.

Es ist eine Erlösung die sich jemand selber schenkt weil die Welt ihm nichts mehr zu geben hat oder täglich neues Salz in die Wunden streut.

und denkt man dabei an jemanden anderen? oder an sich selbst?

Mköfööpt08


es kommt auf die probleme drauf an.

wenn man dabei auch an andere denkt wird es sicher hart.

doch wenn man sich auf etwas konzentriert ist es einfacher.

man sieht in dem moment nur sich (ego) um nur schnell daraus zu kommen.

M:öööpf0x8


jeder sieht es halt anders ^^

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH