» »

Suizid

S-aoi_rxse


Liebe sucamedica, ich freue mich schon sehr, wenn du vom Treffen erzählst und ich hoffe, es war genauso schön wie dein letztes :)_.

Dankeschön @:), das werde ich mir gerne mal überlegen, denn das hört sich wirklich sehr nett an! :)z

Finden die Treffen immer an gleicher Ort und Stelle statt?

Bis später :-D *:)

s*ucamGedxica


Die Treffen finden meist in Basel, Bern oder Luzern statt.

Das Treffen gestern war wieder sehr schön. Es waren dieses Mal nicht so viele da, wie beim letzten Mal, leider mussten einige Leute wegen Krankheit absagen. Aber andererseits war das Treffen übersichtlich. Die Stimmung war wieder sehr respektvoll, es wurde auch mal gelacht, aber auch ernste Gespräche geführt. Natürlich wurden wieder diverse Dinge getauscht, schweizer Waren gegen deutsche Sachen und dad Wichteln hat allen wieder sehr gut gefallen. Wir hatten einen schönen Tag und für mich persönlich hat sich die zweistündige Zugfahrt gelohnt.

ffa|sike


hallo ,

ich glaube dass du den Wunsch fuer den Freitod deswegen so sehr verfolgst, da du immer eine Angst in dir herumtraegst. Eines koennte sein dass du, auch wenn es dir gut geht, Angst hast das dich bald wieder etwas in ein tiefes Loch ziehen koennte. Die Angst vor der Angst.

Ich es ist wichtig zu lernen, wenn es einem gut geht, dies auch zu geniesen.

Ich fasse es mal kurz in einer kleinen Geschichte, wie ich es sehe:

Du laeufst an einem wunderschoenen Tag durch den Wald. Die Sonne scheint und die Blumen am Wegesrand sehen einfach toll aus. Nichts und niemand kann diese Ruhe stoeren, weil weit und breit keiner ist. Du laeufst auf diesem Weg und wegen deiner grossen Angst, wieder in ein tiefes Loch zu fallen, kannst die Blumen und den Duft dieses Waldes gar nicht wahrnehmen, du kannst es nicht geniesen. Du schaust immer wieder zurueck und wartest auf diesen boesen Zug der gleich kommen koennte um dir weh zu tun. Doch dieser Zug wird nicht kommen, denn du befindest dich in einem ruhigen und schoenen Wald. Deine Gedanken sind immer auf der negativen Seite, sodass du die schoenen Blumen (das Leben) gar nicht richtig geniesen kannst.

Was ich damit sagen will.

Wenn du die moeglichkeit hast, in diesem Wald zu spazieren und das Leben geniesen zu koennen, dann versuche nicht nach dem Zug zu suchen, den es gar nicht gibt. Es gibt momente im Leben in denen sicherlich unerwartet etwas passiert aber so lange da nichts ist, geniese es. Suche nicht das schlechte sondern lerne das schoene an diesem Leben kennen. Filtere an jedem Tag dein schoenstes Erlebnis raus und sage, es hat sich gelohnt noch hier zu sein, denn sonst haette ich dies vielleicht gar nicht erleben koennen. Jeder Tag, jeder Monat und jedes Jahr bringen neue und auch positive Dinge mit sich. Wenn man sich entscheidet zu gehen, dann kann es sein dass man eine wichtige positive Erfahrung vielleicht gar nicht mehr erleben kann.

Ich war auch lange in so einer Situation und habe gelernt, dass es schoener ist die Blumen im Wald anzusehen und nicht auf diesen boesen Zug zu warten der gar nicht kam.

Und nun bin ich verheiratet und habe einen Sohn. Haette ich damlas nach meinen Gedanken gehandelt, waere ich nie Ehefrau und Mutter geworden und dass ist das schoenste was es gibt.

Ich wuensche dir viel Kraft und sieh nach vorne, da kommen noch viele Dinge die auf dich warten, die ohne dich nur halb so viel an Bedeutung haben!!!

sVucamVeHdica


Das Problem ist aber, dass schöne Momente so kurz sind, dass sie nicht im Verhältnis stehen zu den Stunden, wo ich alles, was ich tun muss, als Qual empfinde. Es lohnt sich einfach nicht.

A+zuce^na1


Suca :°_ :°_ :°_ :°_

das tut mir so leid.

Wünsche dir aber, dass du diesen Wald kennen lernst.

Pferde x:) x:) x:)

du reitst aus :-D in einen wunderschönen Wald :)_

:)* @:)

A2zuce3na1


@ fasike,

Finde deinen Bericht einfach toll.

Freue mich, dass du es geschafft hast :)_

Vielleicht kannst einigen ja helfen?

Du hast das so schön geschrieben. x:)

Wenn man keine Lust mehr zu Leben hat ist es eine Qual :-/

Es kann sehr schlimm sein.

Aber wer noch hier ist findet vielleicht deinen Weg.

Ich selber denke manchmal daran, nicht so schlimm wie Sucamedica, habe aber auch diese

Gedanken.

Deshalb, kann deine Geschichte Mut machen.

Danke

@:) :)* :)- o:) :-D

s<ucam;edixca


Pferde du reitst aus in einen wunderschönen Wald

Azucena, das ist es ja: Ich sitze auf dem Pferd, das Wetter ist schön, der Wald gehört uns beiden alleine und ich kann keine Freude empfinden.

Amzuce%na1


Meine Liebe Suca,

weisst du denn warum du keine Freude empfinden kannst?

Bist du zu bloquiert?

Es gibt Dinge in deinem Leben, die im Moment die Oberhand haben.

Negative Erlebnisse. Warscheinlich auch in deiner Vergangenheit, die noch nicht aufgearbeitet sind? So dass du keine Freude empfinden kannst.

Das muss sehr traurig sein :°_ :°_ :°_

Aber wenn du mit jemanden über all deine Gedanken reden könntest und dich verstanden fühlen könntest?

Es ist eben oft so im Forum, wenn jemand über bestimmte Themen spricht, andere einen nicht verstehen, weil sie nicht oder nie in dieser Lage waren.

Oder sie waren in dieser Lage und sie haben es leichter geschafft.

Möchte nicht sagen alle, fasike z. B. hat es geschafft daraus zu kommen.

@ Fiaske,

es wäre sehr lieb von dir, wenn du uns einfach noch einmal erklären könntes, wie du es genau geschafft hast. Wie? @:) *:)

*

@:) :)* *:) :)_

E-inzeTlSkämpxfer


Wie?

-Mut zur Veränderung

-Wille zur Veränderung

-Selbstdisziplin

zb. durch mentale Psychohygiene, pos. Affirmationen, neg. bewusst und laut im gedanken stoppen,

Selbstwert aufpolieren: vor dem spiegel stehen und sich laut sagen zb.: "ich bin ein wertvoller, wichtiger mensch, ich kann so gut dieses und jenes, heut hab ich das toll gemacht, ich kann das so gut, ich bin so hilfsbereit, lieb, empathisch, etc.etc, ich sehe gut aus, ich habe schöne beine etc etc.

Interessen nachgehen: das machen was einem wirklich spaß macht, (lesen, reiten, kochen, essen, tanzen, singen, springen, stricken, malen, reden, schnitzen, nähen etc. etc.)

sich selbst ermutigen, sich loben, zu sich stehen,

ssucamCedixca


Aber was ist, wenn man keinen Mut hat? Wenn die Antriebslosigkeit gegen den Willen arbeitet, wenn die Selbstdisziplin durch sie unterbunden wird? Was ist, wenn man einfach keine Kraft mehr hat?

Ich bin es leid, immer wieder gesagt zu bekommen, ich müsse an mir arbeiten. Ich kann einfach nicht mehr und ich will auch nicht mehr. Warum darf ich nicht einfach so bleiben, wie ich bin? Warum kann ich nicht einfach wie die meisten Kranken auch einfach meine Pillen schlucken und gut ist es? Es ist alles so schwer und ich verstehe nicht, warum die Welt der Gesunden meint, mich verbiegen zu wollen, damit ich besser in diese Welt passe, anstatt dass die einfach akzeptieren, dass nicht jeder so ist, wie sie selbst.

Aqzuce nax1


Suca,

es will dich doch keiner verbiegen.

Du sollst so sein wie du bist.

Jeder ist doch so wieso anders. Jeder ist einzigartig. Auch du. :)*

Aber du leidest, das siehst du doch selbst.

Du hast so etwas schönes, du kannst reiten.

Das kann nicht jeder. Finde es schade, dass du dabei keine Freude empfinden kannst.

Pferde sind doch wunderschön.

Durch den Wald zu reiten. Alleine nur mit deinem Pferd.

Tiere, ich liebe sie x:) x:) x:) x:)

Sie sind so unschuldig und können einem wirklich viel geben. :)_

Ich bin es leid, immer wieder gesagt zu bekommen, ich müsse an mir arbeiten.

Du musst nicht an dir arbeiten:°_ :°_ :°_

Vielleicht solltest du einfach mit einer Person sprechen zu der du Vertrauen hast.

Und wenn es im Forum ist.

Egal, du hast warscheinlich in deiner Vergangenheit einiges erlebt, dass dich kaputt macht.

Es ist sehr schade.

Wenn du möchtest, ich höre dir gerne zu. per PN.

Bin mir aber sicher, dass auch ein paar andere hier im Forum, dir gerne zu hören würden.

Du weisst wen ich meine. :)_ :)_ :)_ :)_

Es sind wenige, aber du bist nicht alleine.

Öffne dich jemanden zu dem du Vertrauen hast.

:)_ @:) :)* :)- :)_

Bitte, schmeiss dein Leben nicht weg.

Ich habe dir schon gesagt, dass ich selber öfters diese Gedanken habe.

Aber ich empfinde auch Freude.

In der Natur und bei Tieren.

Ich möchte gesund werden und nicht diese negativen Gedanken haben.

Möchte nicht an diese Mauer denken.

Möchtest du nicht auch den Zug vergessen?

Dein Vater, ist es das :°_ :°_ :°_ :°_

Vermisst du ihn :°_

Bitte fühle dich ganz lieb umarmt :)_ :)_ :)_ :)_ :)_ :)_

Morgen im Unterricht, so wenige Probleme und Unannehmlichkeiten wie möglich.

Schlafe gut.

bis bald,

@:) :)* *:)

sGucamheEdicxa


Ja, ich vermisse ihn.

Nein, ich möchte den Zug nicht verpassen, ich möchte, dass es endlich zu Ende ist, ich möchte schlafen und nie mehr aufwachen, nicht mehr existieren.

A=zucebna1


Suca,

:°_ :°_ :°_ :°_ :°_, das tut mir furchtbar leid.

Fühle dich trotzdem umarmt. Ich wünsche dir, dass dein heutiger Tag keine Qual für dich wird.

:)* @:)

Alles Liebe :)_

eWxplAösion


weißt du**sucamedica**diesen Wunsch haben bestimmt viele und sogar eine wie ich, die bedeutend älter ist. Aber das geht halt nicht, man muss weiter, immer weiter und sei es auf dem Rücken eines Pferdes. Aber lass dir sagen, dass trotzdem auch immer mal zwischen diesen dunklen Gewitterwolken die Sonne *:) hervorlugt.

s~ucamexdica


Aber wozu mich quälen? Sterben wäre doch einfacher.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH