» »

Suizid

A`zucMena1


wenn ich wüsste, dass nach dem tod alles vorbei ist.

Aber das glauben eben viele nicht.

sonst würde ich komplett durchdrehen.

für mich ist das verständlich. Nur wenn es nach dem Tod weitergeht. ???

Ein Kollege meint, dass der Zyklus 25000 Jahre wäre.

Wenn wir uns selber töten 25000 Jahre immer und immer leben, in vioelen Gestalten.

Ich selber möchte das nicht glauben. Es gibt so viele Theorien.

Was danach kommt wissen wir nicht. Nur möchte ich nicht dafür bestraft werden.

A0zuce$nxa1


Warum kann man nicht selber entscheiden?

S]aoi-rsxe


Also dass man für den Suizid in irgendeiner Form "bestraft" wird, daran glaube ich nicht, aber ich hab's mit der Kirche ohnehin nicht so :=o.

Ansonsten: Für mich wäre nichts wirklich schlimm.

Entweder ist da einfach gar nichts nach dem Tod, dann ist es sowieso egal.

Oder es gibt irgendeine Art von Existenz, die u. U. ja auch "schön" sein könnte.

Oder aber man wird wiedergeboren, was auch nicht tragisch wäre, weil man sich an sein vorheriges Leben sowieso nicht erinnern würde.

Aber ich verstehe, wenn dir solche Gedanken schon Angst machen, was ja im Grunde auch gar nicht so schlecht ist ;-). Ich hänge sowieso viel zu wenig an meinem Leben, riskiere des Öfteren mal was :=o (bringe aber niemand anderen damit in Gefahr!!!), gehe nicht zum Arzt, obwohl ich in den letzten Jahren schon x-Mal ohnmächtig geworden bin usw. Musste mir dazu schon einiges von meiner Thera anhören ;-).

Warum kann man nicht selber entscheiden?

Was genau meinst du damit? :-

A`zucen2a1


Irgendwie gut, wenn du keine Angst vor Bestrafung hast.

Wenn man sich das Leben nimmt und es ist danach nicht vorbei, sondern alles nur noch schlimmer. Das macht mir echt Angst.

Entweder ist da einfach gar nichts nach dem Tod, dann ist es sowieso egal.

Das wäre mir im Moment am Liebsten.

Ganz ehrlich ? Ich denke jeden Tag daran und ich lasse mir dieses "Hintertürchen" auch, sonst würde ich komplett durchdrehen.

Ich denke auch fast jeden Tag daran. Ich habe aber das Gefühl, dass mich diese Gedanken verrückt machen, weil ich ihnen nicht nachgehen kann.

Manchmal möchte ich den Aufknall spüren.

gehe nicht zum Arzt, obwohl ich in den letzten Jahren schon x-Mal ohnmächtig geworden bin usw

Warum gehst du denn nicht zum Arzt? Weil du Angst hast? Weil es dir egal ist? Oder weil du damit deinem Tod ein bisschen näher kommst, vielleicht dem Schiksal etwas nachhelfen?


Diese Gedanken hatte ich schon als Kind, als Jugendliche. Später nicht so häufig, aber ab und zu, also sie waren immer da.

In letzter Zeit habe ich sie täglich mehrmals. :-(

Ich kann wirklich verstehen, wenn es jemand macht.

Bei einer Kurzschlussreaktion, kann man keinen Abschiedsbrief mehr schreiben.

???

E4ichefnblUatt


Wie schafft ihr es nicht ständig an Selbstmord zu denken?

Garnicht!!!!

:)*

b\erfnerxin


Lasst euch alle mal gaaaaanz feste :)_

irgendjemandem werdet ihr bestimmt fehlen, eure Worte und Gedanken stimmen mich ganz :°(, wenn ich nur wüsste, wie man euch helfen könnte ???

Tragt Sorge zu eurem Leben, ihr habt es in der Hand so zu gestalten wie ihr gerne möchtet, aber das sind ja nur Worte und die gehen in einem Ohr rein und beim anderen wieder raus. Ich kenn das von meiner Schwester... leider :°(

S^auoixrse


Azucena

Warum gehst du denn nicht zum Arzt?

Weil es mir egal ist, ob es etwas Ernsteres sein könnte und ich im nächsten Moment tot umfalle. Es ist mir nicht wichtig.

In letzter Zeit habe ich sie täglich mehrmals

Damit bist du auf jeden Fall nicht allein :)_. Für mich ist es auch ein wenig tröstlich zu wissen, dass ich jederzeit gehen könnte, das beruhigt mich irgendwie.

LNorld>OfTch9e4Rinxgs


Huhu *:) Habe lange nichts mehr hier reingeschrieben, also wollte ich euch mal nen Gruß da lassen und den Thread mal pushen :-)

soucame4dica


Hallo, wie geht es Dir?

s;ucaSmedica


Ach Bernerin, wenn das so einfach wäre. Ich kann mein Leben doch nicht so gestalten, wie ich es gerne hätte. Dazu sind mir einfach Grenzen gesetzt, die unüberwindlich sind.

Saoirse, es ist gut zu wissen, dass es den Not-Aus-Knopf gibt.

LoordO!fThWe4Rixngs


Huhu *:)

Ja mir gehts etwas besser, ich habe lange mit einer Frau hier aus dem Forum geschrieben, das hat mir verdammt geholfen :)z

Es gibt zwar immer noch schlimme Momente, aber die Abschnitte in denen es mir gut geht, werden länger :-)

Wie geht es dir denn ?

sGuccaBmedxica


Das klingt doch gut. :-)

Nun, mir geht es momentan recht gut, ich hatte eine Woche frei und konnte tun, wozu ich Lust hatte, vor allem lange im Bett liegen und mich mit meinen Büchern und Modellen befassen. Aber ab morgen geht es wieder los und dann ist der Druck sofort wieder da und die Anfeindungen gewisser Leute. Naja und die Belastung eben, die meinen Zustand wieder herunterdrückt.

AezucHena1


Bernerin,

irgendjemandem werdet ihr bestimmt fehlen,

:-/

Mich halten meine Katzen davon ab. ich habe Angst, dass sie dann kaputt gehen.

Eine ist schon 13.

Aber was ist, wenn man eine Kurzschlussreaktion hat? Was passiert dann mit meinen Tieren?

??? Meine Eltern und Geschwister? Bestimmt. Aber es ist mir egal. Ich habe sie schon so lange nicht mehr gesehen. Früher habe ich sie vermissst. Jetzt nicht mehr. |-o

Ich bin undankbar. Aber ich kann nicht anders. Sie werden mir immer fremder. ???

Das mit deiner Schwester tut mir sehr leid. :°_

Suca,

schön, dass du einmal machen konntest, was dir Spass macht und dich auch erholen konntest. :-D :)_ :)*

Saoirse,

Man kann in der "realen" Welt mit niemandem darüber reden, sie verstehen es ja leider doch alle nicht, sagen einem nur, wie schön es doch ist zu leben, wie viel Tolles noch vor einem liegt. Das bringt mir aber nichts, das sind nur Floskeln für mich, aber nichts, was mich halten könnte

Darüber reden, kann man kaum mit jemanden. Jemand der diese Gedanken noch nie hatte kann es nicht nachvollziehen. Wie auch. Viele denken, dass man nur Aufmerksamkeit möchte. Das ist bei mir nicht so. Aber manchmal lasse ich eben doch ein Komentar fallen. Weil ich einfach nicht anders kann. Hinterher bin ich enttäuscht von mir, dass ich nicht stärker bin. Ich möchte den Menschen gar nicht mehr sagen was ich fühle.

.

Deshalb habe ich auch mit Freundschaften abgebrochen. Menschen denen ich zugehört habe, wenn sie Probleme hatten. Nie habe ich mich lustig gemacht.

Aber viele machen das bei mir. Ich habe Angst. Wem solle ich mich öffnen.

Hier im Forum sind wirklich sehr liebe Menschen.

Auch meine Freundschaften sind lieb, aber sie verstehen einfach viele Dinge(die mich betreffen) nicht und wissen gar nicht, dass sie mir sehr weh tun. :°(

Ich fühle mich fremd unter ihnen. Fremd unter Bekannten und Menschen.

Warum kann man nicht selber entscheiden?

Damit meine ich, was mit mir wird. Gehört uns unser Leben?

Wenn ich tot bin, möchte ich auch wirklich tot sein und nicht irgendwo weiterleben.

¡Das möchte ich entscheiden!

Aber wenn man dann vielleicht noch bestraft wird. ???

Was ist wenn es danach weitergeht. ???

¡Ich möchte nicht!

S/aoi@rNsxe


sucamedica

Saoirse, es ist gut zu wissen, dass es den Not-Aus-Knopf gibt.

Ja, das ist es!

Die Möglichkeit, jederzeit gehen zu können, hilft mir einfach, die Tage besser zu überstehen.

Ich wünsche dir für morgen einen guten Anfang und dass es besser wird, als du befürchtest! :)* :)* :)*

LordOfThe4Rings

Das klingt wirklich gut bei dir, ich freu mich für dich! :-)

A9zuc_ena1


Hallo Saorirse,

ich freue mich auch, dass du es so empfindest. NOT AUS KNOPF.

:)*

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH