» »

Angst, dauernd Atemnot oder Gefühl, nicht genug Luft zu bekommen

lwad%y-lxike


tja umgehen ist ne gute frage... ich hoffe jeden tag halt das ich den tag rum krieg, so blöd es sich anhört... wenn panik kommt dann ins bett und hoffen...... :(v

kAa"thi8x6


Ich schließe mich an...habe seit 2 Jahren dasselbe Problem...war jetzt aber mal bei einem Heilpraktiker deswegen und er wird mich weiterbehandeln...bis jetzt hat's zwar noch nicht geholfen, aber ich hoffe, es ist bald soweit! Ansonsten werde ich wohl auch eine Therapie gegen Angststörung starten! :-/

kcl{ei'neMelli


Naja ich habe eine Therapie angefangen und hoffe halt auch, dass es dadruch besser wird!

Ich fahre eigentlich damit am besten, wenn ich mich ablenke, denn da hab ich keine Gelegenheit über meine Atmung nachzudenken und überlasse das alles meinem Körper ;-)

m>ausk00-75


hallo lady,

hoffe es geht dir gut?!*:)

k\at8hix86


Ich fahre eigentlich damit am besten, wenn ich mich ablenke, denn da hab ich keine Gelegenheit über meine Atmung nachzudenken und überlasse das alles meinem Körper ;-)

Mir geht's genauso! Wenn ich abgelenkt bin, passt eigentlich alles! Darum bin ich mir bei mir auch ziemlich sicher, dass es von der Psyche kommt! Bei mir ist es auch immer so, dass, wenn ich die ganze Zeit an meine Atmung denke, mir auf einmal einbilde, ich bekomme gleich keine Luft mehr und dann kommt das Herzrasen dazu, d.h. eine Panikattacke mit allem Drum und Dran, ein Gefühl, wie wenn ich gleich sterben müsste!

Ich starte jetzt bald eine Psychotherapie und ich freue mich schon richtig darauf und bin froh, jetzt endlich den Schritt gewagt zu haben! :-)

zHelinxe


hi,

ich kenne diese form der angststörung gut, konnte sie aber überwinden. ich weiß noch,wie schrecklich das damals war. meine empfehlung, wenn alles körperliche abeklärt wurde;

gesprächstherapie

sport (schwimmen ganz besonders) und

yoga

im yoga lernt man bestimmte atemübungen, mit bewegung oder in der stille. diese übungen kann man später, beim geringsten Ansatz einer aufkommenden panik, prima einsetzen.

ich weiß noch, wie schwer es für mich war, mit den atemübungen zu beginnen, weil ja genau das gelehrt wurde, was ich vermied; die konzentration auf den atem. aber nach der ersten überwindung ging es aufwärts.

ihr könnt euch auch erst bücher besorgen, aber lernen sollte man in jedem fall nur mit einem guten lehrer.

liebe grüße

k?leiWneMexlli


Das ist klasse Kathi, dass du den Schritt wagst!!! :)^ Ich mache auch eine Psychotherapie, leider sind wir noch nicht so weit aber es hilft schon ungemein jemanden "außenstehenden" alles anvertrauen zu können, der dann auch noch Tipps parat hat!!!

maus0075 hat mir den Tipp gegeben, mir eine CD zu kaufen die sich mit Entspannungsübungen beschäftigt!!! Vielleicht wäre das auch was für euch ???

Alles Liebe :)*

mhaFusH0075


@ kathi86

Ich starte jetzt bald eine Psychotherapie und ich freue mich schon richtig darauf und bin froh, jetzt endlich den Schritt gewagt zu haben! :-)

:)^ :)^ dazu wünsche ich dir viel mut und kraft. :)^ :)^

zusätzlich zur deiner therapie sind hier menschen, die dich in den therapie freien tagen auffangen können

:)-

l*g*

L4ordOfTh7e4Rixngs


Geh mal zu verschiedenen Ärzten, die bei dir ein EKG und ein Last EKG machen!

Erzähl keinem Arzt vom anderen und dann schau mal was rauskommt..

Ein sehr guter Bekannter hatte sich damit auch rumgequählt und keiner konnte was finden "jaja EKG reicht - topfit!" und dann irgendwann ist er nichtmehr mal die Treppe raufgekommen. Musste am Herz operiert werden.

$HunRri$xe


HI

ich habe dass mit dem "Kloss" im Hals jetzt seit 1 Jahr durchgehen habe immer gedacht es wäre was mit der Schilddrüse oder sonstiges habe auch alle untersuchungen gemacht wo mein hausarzt mir vorgeschlagen hat aber bei mir ist alles ok.

gestern war es so schlimm dann ich den Krankenwagen rufen musste und die haben dann gemeint ich hab 100% sauerstoff dass kann nicht sein und als ich dann im krankenhaus war hat dann der Doc gemeint dass es Pyschisch sein kann und dass ich ma zu einem Psyscholgen gehen soll...

Ich würde aber gerne wissen jetzt ( weil ich habe das wieder so stark) wie ich die angst kontrollieren kann..

LG

$unri$e

l@aviandUou


hallo $unri$e

die angst zu kontrollieren ist nicht einfach und gerade dann wenn du sie kontrollieren willst klappt es nicht.

es gibt möglichkeiten wie z.b. autogene training.

das braucht aber auch zeit bis du es bei angst anwenden kannst.

$Vunrxi$e


Ja das habe ich mir schon fast so gedacht.

kann es sein dass ich wenn ich mich sehr darein steiger dass ich sterben kann oder dass ich keine luft mehr bekomm dass ich umkippe weil davor hab ich sehr angst..

und noch ne frage wenn ich eine zigarette rauch und danach kommt das Gefühl auch immer aber das liegt dann auch wieder an der Angst uund nicht an der Zigarette oder?

Lg

H!asexrl


@ $unri$e

Entspannungsübungen

Autogenes Training

Psychopharmaka

Physiotherapie (Massagen)

Mein Geheimtip: Antiepileptika. (Anfallsbreitschaft im EEG testen lassen)

Die körperlichen Symptome der Angsterkrankung wie Kloss und das Gefühl keine Luft zu bekommen kommt fast ausschliesslich von einer (durch Angst) verspannten Muskulatur.

luavdandoxu


durch die angst allein kannst du nicht sterben. also ich habe schon so einige ängste durchgestanden und ich leben noch.

die angst kann in den unterschiedlichsten situationen auftreten und die angst kann sich bei jedem mal anders anfühlen. es kommt immer was anderes hinzu. auch wenn du denkst du kennst sie schon. sie hat immer noch eine andere variante auf lager ;-)

$;unvri$xe


Hast du das auch?

wenn ja wie lange ?

Das heisst dass kann noch viel schlimmer werden und das ist erst der anfang oder wie soll ich das verstehen.

Hab noch so ein Beispiel als ich gestern auf der Bank war und da hab ich ein Freund getroffen er kam auf mich zu und wollte mit mir reden und sobalf ich anfing zu reden hab ich Zitter anfälle und schweissausbrüche bekommen und habe gedacht mir schnürt jemand den hals zu aber dass ist fast immer so wenn ich mit anderen Leuten reden will.

Ich wünschte man könnte das abstelle dass macht mich voll kaputt

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH