» »

Angst, dauernd Atemnot oder Gefühl, nicht genug Luft zu bekommen

H0afserxl


Sunrise, hast du denn keine Medikamente bekommen? Ggf Notfallmedikamente? Ein Kloss kann durchaus körperliche Ursachen haben, bei dir ist es aber wohl wirklich psychisch.

$Munr(i$e


@ Haserl

Nein ich renn schon seit 1 jahr darum von termin zu termin Schilddrüse,Lungenarzt usw wurde alles untersucht ich bin Topgesund ich habe nichts garnichts

Desshalb können die mir auch nichts geben weil ich ja auch nichts hab ich weiss dass ich mir es einbilde oder bzw dass meine seele iwas mir sagen will du hast was oder so

Wenn ich mir dann sag ich hab nichts usw dann wird es ein biischen besser aber das gefühl bleibt im hals nur es wird halt weniger so dass ich es unter kontrolle halten kann und dass ich keine panik bekomm

loav andoxu


ich hatte/habe es. wie lange? so ca. 5 jahre. wobei davon ein halbes jahr schlimm war.

ein sprichwort sagt: schlimmer gehts immer!

aber du hast es für dich erkannt, dass da was nicht rund läuft und kannst hilfe annehmen und wieder dein leben geniessen ;-)

die geschichte mit deinem freund ist eben eine variante deiner angst.

es wird als agoraphobie bezeichnet.

die angstzustände sind schon anstrengend. das glaube ich dir. dannach fühlt man sich als hätte man 3 tage und nächte nicht geschlafen. vollkommen ausgelaugt

H\asePrxl


Sunrise, ich habe eher gemeint ob du Psychopharmaka bekommen hast. Es liegt doch auf der Hand das du eine Angststörung hast (zu vieles deutet aus deiner Schilderung darauf hin). Hierfür gibt es heut zu Tage gute Behandlungsmöglichkeiten.

$7uBnrix$e


@ lavandou

wow 5 jahre ? Krass

ja bist du nicht bei behandlung von nem psyscholgen oder können dir die auch nicht helfen?

Ja dass ist schon hart am anfang hab ich gedacht ich würde sterben aber jetzt geht es nach der Zeit aber ist halt dumm wenn freunde kommen und du kriegst dann diese attacke und dass schlimmste an meiner situation ist dass meine eltern mir kein meter zur seite stehen und sagen der und seine krankheiten immer dass ist schon ne dumme situation

$Hunr&i$e


@ Haserl

achso

Nein ich habe dass erst gestern im krankenhaus erzählt bekommen ( wo ich jetzt 5 ma schon war ) wegen dem kram ..und gestern hat mir es erste ma der Doc gesagt dass es auch eine pyschische störung sein kann und dass ich mir ein Termin beim pyscholgen holen soll.

und am montag ruf ich da an und hol mir einen termin

lSavapndoxu


mir geht es soweit gut, dass ich keine brauche/will.

ich kenne meine angst und ich weiß, dass ich gesund bin.

und die zwei mal im monat das geht schon. früher habe ich mich noch nicht mal aus dem haus getraut.

heute habe ich einen job und meistere mein leben. ich bin zufrieden mit den kleinen erfolgen im leben.

es muss nicht 100% super sein :-D

wenn die familie nicht dahinter steht ist es sicher noch ein stück schwerer. aber um es ganz hart auszudrücken.

die angst wird dir die fam. auch nicht nehmen können. oftmals musst du da alleine durch.

wissen deine freunde nicht um dein problem?

Hzaserxl


Ich würde ganz spontan sagen dass du zu einem Psychiater müsstest. :)* :)* :)* Vom Psychologen bekommst du keine Medis. Hier in Ö kommt man immer vorher zum Psychiater und dann für eine langfristig geplante Therapie zum Psychologen. Jedenfalls, alles Gute. :)*

$Lunrwi$e


lavandou

Das hört sich sehr gut an freut mich für dich dass du es gepackt hast ;-)

War bestimmt auch eine schwere Zeit für dich aber du hast es ja jetzt zum Glück weg und 2 ma im monat ist doch "gut"

Nein wissen sie nicht ich hab angst dass dene zu sagen weil die dann vllt denken dass ich ein Psyscho wär oder gestört oder sowas

Haserl

Ja aber ich bin doch nicht verrückt :( kann es sein dass ich dann vllt in so ne klappse gesteckt werde oder so?

H:a;sexrl


Ja aber ich bin doch nicht verrückt :( kann es sein dass ich dann vllt in so ne klappse gesteckt werde oder so?

Das hat nichts mit verrückt zu tun. Angststörungen werden medikamentös vom Psychiater behandelt und therapeutisch vom Psychologen. Es wird dich natürlich niemand in die Klapse stecken. Mein Psychotherapeut ist übrigens gleichzeitig ein Psychologe, eine sehr seltene Mischung, ich hatte Glück. Er führt mit mir ein 50-minütiges Gespräch + verschreibt mir die Medikamente. Es ist sehr praktisch. @:)

HkaserSl


Ups, ich wollte natürlich sagen "mein Psychotherapeut ist übrigens gleichtzig ein Psychiater", nicht Psychologe! |-o

lsavanxdou


du musst es ja auch nicht erzählen. viele können damit nicht umgehen.

ich würde mich an deiner stelle nur jemandem öffnen dem du vertraust. aber auch das ist schwer abzuschätzen wie die person dann reagiert. wie du schon selber schreibst. schnell wird man da als psycho abgestempelt :-/

hast du denn eine tel.nummer bekommen von dem arzt aus dem krankenhaus?

$^unrxi$e


=)

Das ist gut

ja und diese Medikamente helfen?

Ja ich muss unbedingt zu so einem psyiater und psyscholgen dass das endlch ma aufhört

HEaserxl


schnell wird man da als psycho abgestempelt

Mit jemandem der so denkt würde ich auch nichts zu tun haben wollen. Es ist ziemlich primitiv... :-/

$vunKriw$e


lavandou

ja genau das mein ich ....ich wüsste auch garnicht was ich sagen soll ..ich bin krank im kopf?was soll man da sagen?

was ich hab..

ne hab keine telfonnummer bekommen der hat nur gemeint ich hab besserer sauerstoff wie er und andere menschen in meinem alter es kann nur an der pysche liegen gehen sie ma zum pyscholgen mehr hat er nicht gesagt -.-

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH