» »

Panische Angst vor Antibiotika!!

MouckiM8x4 hat die Diskussion gestartet


Hi Ihr lieben, ich habe grade mein Antibiotika genommen und warte jetzt seit knapp 45 Minuten auf den anaphylaktischen schock und darauf das ich tot umkippe... Habe blöder weise das Antibiotika nur einen Tag genommen und dann aus Angst nicht mehr. Na ja, ahbe heute eine standpauke vom arzt bekommen und habs jetzt wieder genommen. Mein Kehlkopf ist natürlich schon angeschwollen, weil stand ja so in den Nebenwirkungen.... Man es ist die Hölle und ich habe noch 9 Tage vor mir....

Lieben und ängstlichen Gruß @:)

Antworten
S4idhargta


Hallo! *:)

woher kommt denn diese Angst, weisst du das? Hast du die vor Medikamenten generell oder hattest du tatsächlich mal Probleme?

Solche Reaktionen sind extrem selten. Wenn, dann würden eher Überempfindlichkeitsreaktionen auftreten und da fällt man nicht tot um. ;-) Die Nebenwirkungslisten sind halt immer ganz böse - weil da jeder Kleinscheiss (sorry für den Ausdruck) drin steht, die müssen sich ja absichern. Ich hatte in meinem Leben schon diverse Wirkstoffe und ich glaube, bis auf Durchfall (gewisse Wirkstoffe gehen bei längerer Einnahme ganz schön auf die Darmflora), nie Nebenwirkungen.

An dem Tag, an dem du es genommen hast, ist ja auch nichts passiert, oder? Wenn irgendwas gewesen wäre, dann wohl schon bei der ersten Einnahme.

Versuch, dich abzulenken. Auf Nebenwirkungen warten macht es erfahrungsgemäss noch schlimmer.

Lieben Gruss zurück - und ich drück dir die Daumen, dass die Angst etwas besser wird. @:)

dAeruseGrue=berdGir


Oh da gibt es viel tollere Medikamente mit noch tolleren Nebenwirkungen.

Antibiotika sind bis auf Darmprobleme regelrecht harmlos :-)

Ausserdem fällst du nicht von jetzt auf gleich tot um.

Mzucki084


Hallo,

danke für die schnelle Antwort. Ich habe keine ahnung woher diese Angst kommt. Ich habe noch NIE auf ein Antibiotika auch nur ansatzweise reagiert. Ich kann es dir wirklich nicht sagen. Hmmm, ne es wird wohl auch nichts passieren, aber ich bekomme jedes mal nach der einnahme Herzrasen und schweißausbrüche.... Ist echt super nervig. aber na ja, was soll man machen. Alternativer wäre ins KH zu gehen.

Ganz lieben Gruß...... @:)

Swü-sse9Fee


huhu,

Also wenn ich mir so alles durchlesen würde was es alles an Nebenwirkungen gibt, würde ich auch Panik bekommen , ich lese es mir meistens garnicht mehr durch un verlasse mich auf meinen Arzt :-)

sonst mach ich mir au ständig gedanken das oder das könnten jetzt irgend eine nebenwirkung seien!!:(v

M}uckix84


Puhhhh, also eine Stunde ist jetzt rum. Und ich lebe noch ;-) Mein Vater hat mir auch schon gesagt, das ich wohl kaum das "Glück" haben werde das grad ich davon nen anapylaktischen schock bekomm. Ich mach mir halt viel zu viele gedanken. ;-)

danke an euch und liebe Grüße......

wie gesagt man kann sich auch ewtas anstellen.....

d?eruswerueCberxdir


Ich muss aber sagen, dass ich auch ganz ungern Medikamente einnehme. Und wenn ich dann die Packungsbeilage lese, warte ich eigentlich auch darauf sofort tot umzufallen, obwohl mir völlig klar ist, dass das Quatsch ist (ich bin sonst sehr rational und vernünftig)... bekomme da auch Herzrasen, Beklemmtheitsgefühle usw.

Mir hilft es, einfach die Beilagen nicht mehr zu lesen. Nur wenn sich wirklich eine Komplikation ergibt, ansonsten weit hinten in den Schrank mit dem Zettel.

Mfuck"i784


Es ist echt schrecklich, ich habe mir früher über sowas nie gedanken gemacht da hab ich die tabletten genommen und gut. und das schöne an der sache ist, habe heute noch diclofenac verschrieben bekommen das steht genau das gleiche an nebenwirkungen drin und zusätzlich das medikamente bei den die gleichen nebenwirkungen, die Nebenwirkungen noch verstärkt werden können....super.....sowas kann ich jetzt noch gebrauchen. >:(

Ich könnte es mir ja auch ganz einfach machen und mich in einer klinik aufnehmen lassen, da bekomm ich das zeug dann per infusion.... :)z

dderus&erujeberxdir


Das ändert aber nichts, da der Wirkstoff an sich ja die Nebenwirkungen auslöst und nicht die Trägerstoffe usw.

Lies doch einfach die Zettel nicht mehr! ;-)

MguPckiy84


Guter Tipp!!! Ich weiß auch nicht warum ich das jedes mal wieder mache. ;-)

Tja, hätte ich schon bei der Blasenentzündung brav die 3 tage AB genommen, hätte ich mir wohl das hier alles jetzt erspart.....

Na ja, hinterher ist man immer schlauer.... |-o

Mcuckix84


Ich weiß, das sich dann an der Problematik an sich nichts ändert. Aber das ist bei mir vom Kopf her schon eine ganz andere Sache, da sinf Fachleute vor Ort "wenn" was passiert. :)z

z3ucketrsch2nuxt


Genau das gleiche Problem hab ich auch gerade :-( Und ich hab nur ne simple Erkältung mit Schnupfen und Husten (ohne Fieber). Gelomyrtol, was ich früher bei Erkältungen immer genommen und gut vertragen hab, trau ich mich nicht mehr zu nehmen. Eigentlich wollt ich auf dem Beipackzettel nur kurz nachlesen, wie ich die nehmen muss, bin dann aber über die Nebenwirkungen wie Atemnot usw. gestolpert :-o

Okay, ich hab sie immer gut vertragen , aber mittlerweile bin ich in den Wechseljahren und da kann man wohl häufig Allergien und Unverträglichkeiten entwickeln. Und jetzt krieg ichs nicht fertig, die Kapseln zu nehmen :-( Voll bekloppt oder?? Ich könnt mich ohrfeigen dafür.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH