» »

Meine Psyche macht mich kaputt

sWarqah2x701 hat die Diskussion gestartet


Hallo,

ich weiss einfach nicht mehr weiter und hoffe hier vielleicht hilfe zu finden. in letzter zeit habe ich das gefühl, dass ich ein sehr ungewöhnlicher mensch (so drück ich es mal aus) geworden bin.

seit einigen monaten wenn nicht sogar jahre, lebe ich nur noch für meine familie. immer wenn sie was wollen, dann spring ich. immer wenn sie mich enttäuschen habe ich es nach sehr kurzer zeit wieder vergessen und bin für sie da .

meine schwester meint, das liegt einfach an liebesmangel. ich bin ein sehr harmoniebedürftiger mensch der viel liebe brauch und auch viel liebe zu vergeben hat. da ich keinen partner habe den ich diese schenken kann, stecke ich sie in die familie.

aber da kommt wieder ein problem ich kann mich einfach auf keinen mann mehr einlassen. wenn ein netter mann vor mir steht und mit mir ein gespräch sucht, bau ich eine wand vor mir und versuche in schnellst möglich wieder los zu werden. ich suche fehler und finde sie auch.

zudem sage ich zu allen ja und armen sage nie meine meinung offen weil ich ständig angst habe die menschen können auf mich sauer sein.

mit selber ist das nie so aufgefallen, aber nachdem ich eine partnerschaft sehr vermisse habe ich mich mal gefragt ob auch ich vielleicht mal fehler mache. und somit fing ich an über alles nach zu denken und ich bemerkte das diese situationen in meinem alltag sehr häufig vorkamen.

ich würde nun einfach gerne wissen woran dies alles liegen könnte und wie ich dies ändern kann. kann mir vielleicht einer von euch helfen?

liebe grüße

Antworten
LIuna4 Bx.


hallo sarah:)

ich glaube dir sind einfach die anderen menschen in deiner umgebung zb. familie einfach sehr wichtig was auch gut ist. nur wahrscheinlich wichtiger als du selbst.

ich habe ein ähnliches problem wir du, ich habe eine kranke mutter für welche ich die ganze zeit da war früher sehr stark als jetzt, weil ich mich jetzt einfach schon ausgelaugt fühle und mir denke ich helfe und helfe und irgendwie kommt auch kein richtiger dank zurück. oft werd ich noch sogar persönlich angegriffen wo es mir dann noch mehr weh tut. nach öfterem weinen und fragen, warum das so is, habe ich es aufgegeben es zu hinterfragen und bin froh dass ich erkannt habe, jetzt einmal auch an mich zu denken.

mein problem ist halt nur ich lebe noch bei meinem eltern und weiss sobald ich alleine lebe es mir automatisch besser geht, weil dieser druck nicht mehr da ist.

lebst du eigentlich alleine?

wenn du schreibst, immer wenn sie dich brauchen springst du für sie ein, ist es dann immer was wichtiges was sie benötigen?

vielleicht sollte auch deine familie lernen, dein "privatleben" zu respektieren dass du mal auch was "anderes" vor hast und eben keine zeit hast.

das war eine zeit lang auch bei mir, dass ich per telefon parat sein musste weil sie was von mir brauchten und irgendwann hob ich nicht mehr ab weil ich mir dachte sie müssen auch mal akzeptieren dass ich ein leben führe. nur für andere menschen abrufbereit und immer da sein, das kann niemand und irgendwann würde es ja jeden fertig machen.

bei mir hat sich das jetzt auch so eingefädelt, ich war zb. früher sehr anders, hab mir wenig gefallen lassen, mir waren andere total egal bis vor kurzer zeit wo ich wie du auch so schreibst fast zu allem nur mehr ja und amen sag. ich würd auch gern irgendwie wieder "die alte" sein aber irgendwie ist es nicht so einfach.

weiss nicht vielleicht verändert sich ja der mensch einfach mit der zeit. ich kann mir meine denkensweise auch nicht erklären.

zum thema partner, ich musste schmunzeln weil ich mich da auch irgendwie gesehen habe, ich hatte früher einige beziehungen auch glückliche, vielleicht lags an meiner letzten langen beziehung wo ich sehr verliebt war und zum schluss von der person durch viele lügen enttäuscht war. hab nach ihm dann zwar einen partner gehabt aber kurze zeit nur weil ich keine richtigen gefühle für ihn hatte.

ja und seit der zeit hatte ich keinen freund mehr, wenn ich weggeh sprechen mich zwar manche an oder in der freizeit aber ich sag dann immer ich wär vergeben oder suche keine beziehung, eigentlich weiss ich auch nicht warum ich das mach, weil ich mir indirekt schon einen partner ja sehne. vielleicht hab ich angst wieder verletzt zu werden oder was falsch zu machen, keine ahnung. also so kann ich mir eher mein problem mit den männern erklären.

wurdest du in der letzten beziehung auch mal schwer gekränt oder so?

oder was denkst dir wenn du jemanden abgenlockt hast danach? bereust du es dann dass du ihn nicht doch kennengelernt hast?

vielleicht solltest du einfach mal nicht mehr soviel nachdenken warum weshalb, dich mal fragen wie bist du wirklich... bist du so ein mensch der nur ja und amen zu allem sagt oder auch anders is und wenn du auch anders bist, dann würde ich mal diese seite auch leben und deine mitmenschen müssen damit zurechtkommen, schließlich müssen wir ja mit ihrer art auch klarkommen.

s@ardah2E7x01


huhu

erst einmal danke für deinen beitrag.

ja ich lebe alleine und ganz so wie schlimm sag ich mal wie bei dir ist es nicht aber es macht meine gesamtsituation einfach zu schaffen.

ich lebe alleine, führe auch eigentlich mein eigenes leben aber ich sage mal so ich würde für meine familie alles geben nur habe ich leider das gefühl es kommt nicht mal zurück ausser von meiner schwester. meine eltern leben jetzt seit zwei jahren getrennt und die scheidung hat mich wirklich fertig gemacht. ich will das mich ebide lieb haben und somit will ich imme rgut darstehen weil ich angst habe sie noch mehr zu verlieren.

ich kenne das auch sehr gut das man die alte sein will, aber ich kann dann irgendwie nicht. oftmals denke ich bist du wirklich die sarah die du einmal warst oder die du überhaupt sein willst?

mhz und nun ja mit den männern. ich bin jetzt seit 2 jahren single( hatte hier und da zwar mal eine kleine beziehung aber die zähl ich nicht mit) und war mit dem partner 3,5 jahre zusammen . ja er hat mich sehr verletzt, er hat mich belogen und betrogen. aber auch danach die partner haben mich einfach nur für das eine benutzt oder sie haben mir auch ebend sehr wehgetan. immer wenn mich ein mann anspricht denke ich der will sowieso nur das eine oder ihm stört bestimmt dies oder das an mir. aber oft denke ich uch es ist nicht der richtige ich klammer mich in letzter zeit zu sein an einem typ mann, nicht nur vom aussehen her. und wenn derjenige eines dieser vorstellungen nicht erfüllt, dann weg damit.dann find ich ausreden wie , ich muss auf toilette oder sonst was.

aber ich denke, wenn ich mich veränder und wirklich so bin wie ich sein will (was ich aber eigentlich nicht weiss wie ich sein will) dann gehen sie. wie schon soviele andere menschen auch in meinem leben. ich habe angst allein zu sein. viele sagen dann immer , dann sind sie es ehe nicht wert und dieser satz geht bei mir ins ohr rein aber auch genauso schnell wieder raus.....

lernt man das mit dieser zeit sich selbst zu ändern? wie geht das überhaupt.?

LJunau Bx.


hall o:)

ich glaub nicht dass deine eltern dich "nicht lieben" manchmal sind eltern auch anders, bzw. mit dem alter werden sie auch anders. wenn ich nachdenk wie früher meine mutter war und wie sie jetzt ist... tag und nacht.

aber es gibt momente wo ich dann weiss sie liebt mich trotzdem. manche eltern glaub ich können vielleicht das einfach nicht zeigen. vielleicht haben deine eltern einfach auch damit zu kämpfen dass sie sich jetzt getrennt haben, ich glaub sowas ist auch nicht einfach für 2 menschen die sich früher geliebt haben.

aber ich würde nie so alles machen nur um das gefühl zu bekommen dass sie dich lieben.da machst du dich denk ich nur abhängig von der situation und wenn etwas anders rennt glaubst du schon dass sie dich nicht mehr lieben und dir gehts schlecht.

ich denke jede eltern lieben ihre kinder und jeder auf eine andre art und weise.

sie haben dich ja nie verstossen oder denk auch nicht was böses gesagt. wenn ich überleg was ich oft meinen eltern gesagt habe, im nachhinein tuts mir leid weil ich sie ja eigentlich liebe und manchmal etwas man tut was man später bereut.

vielleicht fehlt dir einfach auch die aufmerksamkeit die du mal als kind mehr hattest, was auch logisch is und wenn man praktisch schon erwachsen ist das immer weniger wird bzw. anders wird.

aber wenns dir damit so schlecht geht, red mal mit einem elternteil darüber. ich glaube sowas kann schon vieles bewirken und wenn du dich nicht traust das thema anzusprechen, schreib einen brief an sie und schreib dir alles aus der seele.

vielleicht hilft das ja. weil es ist schade wenn man sich gedanken macht und sehr darunter leidet und vielleicht es ganz anders is (dass deine eltern dich sehr lieben),

es muss ja nicht ständig etwas zurückkommen.

nicht jeder mensch ist da gleich. gut ich kenn deine situation nicht so gut, aber hoffe du verstehst mich.

zum thema männer.... :)

hm bei mir is ja momentan auch sehr schwer... nur bei mir liegts glaub ich auch an einem komplex wegen einer misslungen nasenop.

aber ich denk auch, es ist nach meinem ex einfach nicht der richtige gekommen. und wenn zb. eine plumpe anmache kommt mach ich automatisch eine wand, vielleicht eh aus dem grund weil ich weiss das wird eh nix oder er will mich eh nur ausnützen.

vielleicht is es auch der fehler dass ich einfach dann zuviel nachdenke wenn mich einer anspricht. glaub wenn man jünger war hat man einfach eben nicht viel darüber nachgedacht und seine erfahrungen gesammelt.

was ich gut finde, zb. wenn ich jemanden kennenlernen sollte, würde ich es am anfang mehr auf eine art freundschaftlicher basis anfangen. ausser es schlägt die bombe ein *lol* und man is gleich verliebt....

naja ich hoffe dir gehts besser und ich denk irgendwann kommt die zeit, wo du wieder anders denkst.

zum thema sich selbst ändern, meinte eigentlich eher dass wir menschen uns ändern, durch erfahrungen, schlechte gute erlebnisse usw. ich hab mal bücher gelesen dass man aber auch bisschen seine denkweise ändern kann. wenn zb. jemand zu allem nicht nein sagen kann ... usw. oft können solche tips dann einen schon verändern. ich denk nur man muss selbst rausfinden was möchte man wirklich und was stört einen im moment und wie kann man es ändern.

sowas hilft schon sehr. zumindest mir hat es bei einigen dingen geholfen. hab mir so ne liste gemacht.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH