» »

Das ist nur ein böser Traum und ich wache gleich auf

M%ikkyx 2


Hallo Lavati, bin ich froh, dass endlich dieser Erreger gefunden wurde. Bin auch mehrmals täglich hier auf der Seite und zünde auch immer eifrig Kerzen an. Meine Gedanken kreisen ständig um Euren kleinen Schlumpf und auch um Dich bzw. Deine Familie. Würde Dir so gerne etwas Kraft abgeben, aber dies würden wohl so ziemlich alle hier gerne tuen. Hoffe ganz fest, dass es jetzt endlich wieder bergauf geht. Fühl Dich ganz lieb gedrückt :°_, Grüße Mikky

J[essKie05x01


Hallo Jutta...hab hier von Anfang an still mitgelesen & mitgelitten, aber mich erst vor ein paar Tagen "getraut" auch mal selbst was im Chat zu schreiben. Freu mich so, dass Timo die OP gut überstanden hat & der Erreger endlich gefunden ist. Hab den ganzen Tag über immer nur an Timo denken müssen und wie es dem kleinen Mann wohl geht. Als ich deine Neuigkeiten hier gelesen habe, sind mir erstmal die Tränen übers Gesicht gelaufen. Ich bin mir ganz sicher, dass jetzt alles wieder gut wird!!! Hab eben auch noch eine Kerze für euren Schlumpf angezündet....ganz liebe Grüße, Jessie

AgschLenpuYttel


Hallo, Jutta,

ich bin einfach sprachlos, was der Kleine alles aushalten muss. Aber auch wenn nicht alle immer schreiben oder Kerzen anzünden: ich bin sicher, dass Hunderte Menschen dem kleinen Schlumpf die Daumen drücken und in Gedanken bei Euch sind. Er wird es schaffen!

Liebe Grüße

r#osarliex49


....hier ist alles bereits oft genug in worte gefasst!

ich drücke einfach weiter ganz doll die daumen und schicke gedanklich noch einen zusätzlichen schutzengel rüber!

FÜR TIMO UND SEINE FAMILIE

:)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)*

:)- :)- :)- :)- :)- :)- :)- :)- :)- :)-

F&rau% Din_gens


Liebe Jutta, vielen Dank, dass du dir trotz deiner Erschöpfung die Zeit nimmst, uns mitzuteilen, wie es um den kleinen Schlumpf steht.

Es ist alles gesagt worden, was wir dir wünschen, ich kann mich da nur anschließen.

Kraftsterne für euch alle :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)*

Veari=njax81


Welche in Segen, dass das alles entdeckt wurde :)* :)* :)* :)* :)* :)* ich wünsche Euch weiterhin ganz ganz viel Kraft und Hoffnung... ich werde den Faden hier weiterhin verfolgen, wenn ich auch nicht immer was schreibe...

@:) @:) @:) @:) @:) @:) :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)*

A`mexli


Danke, dass du uns teilhaben lässt. :)* :)* Auch wenn es dir alles andere als gut geht.

Ich hab die letzten Stunden viel an euch gedacht, als ich hier nicht mal mehr online kam...

Ich bete weiter für euch :)- :)- :)- :)- :)- :)- :)-

LdaWvatxi


Guten morgen zusammen,

nach einer etwas entspannteren und schlafreicheren Nacht als die Tage zuvor kann ich heute morgen etwas klarer schon denken. Ralf hat heute früh in seiner Firma angerufen und sich kurzfristig einen Tag frei genommen.

Er fühlte sich noch nicht wirklich in der Lage heute zu arbeiten denn gestern waren wir beide ziemlich wackelig auf den Beinen. Mein Kreislauf machte noch nicht so ganz mit und mir wurde ständig " komisch " wenn ich aufstand.

Und Ralf ging es auch nicht viel besser, er war ziemlich durch den Wind und auch schwindelig. Der arme geht ja die ganze Zeit weiter arbeiten während ich zwar mehr bei Timo war aber nicht auch noch früh raus musste um zu arbeiten.

Ich wollte Anfang März wieder in die Bäckerei, habe mich sogar schon drauf gefreut. Wenn die Kunden dann gefragt hätten, hätte ich ihnen nur Gutes berichten können.

Aber dann kam ja doch wieder alles anders, leider. Und nun bin ich echt nicht in der Lage mich in den Laden zu stellen und den Kunden wieder zu sagen das wir nicht wissen wie es weitergeht und ob Timo diese Krise übersteht.

Heute morgen ist mir seit langem mal wieder wirklich in den Sinn gekommen was Timo da alles aushalten muss und was eigentlich seid November bei uns passiert. Eigentlich funktionieren wir alle nur noch und Timo kämpft.

Aber wie muss er kämpfen. Was muss unser Schatz alles erdulden. Er war zwar im Koma und hat da keine Schmerzen mitbekommen ( hoffe ich ) aber nachdem er wach war, was ging da in ihm vor? Ich glaube schon das er glücklich war, das hat man gesehen, aber hat er nicht auch mitbekommen das da gewaltig was nicht stimmt?

Wir haben ihm davon erzählt das er einen Unfall hatte und bald wieder gesund ist, hat ihm das wirklich Mut gemacht?

Und ist er nicht enttäuscht gewesen als er solche Schmerzen erdulden musste und die ganzen Tage im Delirium vor sich hin gelitten hat?

Die Ärzte sagten uns zwar das er starke Schmerzmittel bekommt, aber das Fieber, den Schüttelfrost, die Krämpfe, das hat er doch alles mitbekommen. Er war zwar irgendwie "weggetreten " durch das Fieber und das Beruhigungsmittel aber trotzdem? Und war er nicht furchtbar traurig das er oft alleine war weil wir nicht zu ihm durften? Wir haben es ihm zwar gesagt, aber er ist knapp 5 Jahre alt. Er versteht doch gar nicht wirklich was da mit ihm passiert.

Mir wurde heute morgen wirklich klar was Timo alles durchmacht und wie stark er wirklich ist.

Und das gibt mir wieder Mut, denn wenn er das alles schon geschafft hat dann kämpft er weiter, denn er will bei uns bleiben und wer eine positive Einstellung zu seiner Krankheit hat der ist auch viel stärker von seiner Immunabwehr habe ich mal gelesen.

Wir werden den Tag heute nutzen alle zusammen, die ganze Familie, uns mit dem Psychologen zu treffen. Mein Vater hat das heute morgen schon geregelt. Er kommt heute nachmittag zu meinen Eltern und da wird er uns bei Kerzenschein und Tee etwas hilfreiches mit auf den Weg geben.

Ich möchte mich auch noch einmal bedanken bei all denen die uns immer Mut zusprechen hier im Forum und vor allem auch bei denjenigen die uns im Chat am Samstag so beigestanden haben während der OP. Wenn ich auch nicht in der Lage war zu schreiben, so wurden wir doch allein durch den Gedanken das ganz viele Menschen an Timo gerade denken sehr gestärkt. Denn die Macht der Gedanken kann sehr viel bewirken...

Zum Schluss habe ich noch eine Bitte an euch alle.

Nicht nur Ralf und ich leiden sehr unter der Situation. Es geht mir genauso wie euch wenn ihr mir schreibt das ihr mir gerne eure Kraft schicken würdet aber nicht mehr tun könnt als Kraftkerzen anzuzünden.

So geht es mir mit meiner Schwester. Ich kann sie zwar in den Arm nehmen und wir können uns austauschen, aber es tut unheimlich weh, sie so leiden zu sehen. Ich liebe meine Schwester über alles und kann auch nicht sehr viel für sie tun denn ich kann ihr diese schwere Last nicht abnehmen. Diese Sorgen teilen wir alle und keiner weiss wie es weitergeht. Und natürlich meinen Schwager nicht zu vergessen. Wir haben alle ein super Verhältnis zueinander und es schmerzt sehr das auch er das alles ertragen muss.

Meine Bitte an euch deshalb:

Könnt ihr für die beiden auch Kraftkerzen anzünden? Ich habe gestern abend den Anfang gemacht und dachte es wäre nicht schlecht wenn ihr euch anschliessen würdet. Alleine zu sehen wie wieviele Menschen an sie denken kann meiner Schwester schon wieder neuen Mut und neue Kraft geben. Da ihr name zu lang ist ( Andrea ) Habe ich die Kerze mit

A.S. bezeichnet.

[[http://www.gratefulness.org/candles/message.cfm?l=ger&cid=7938116]]

Wer sich anschliessen möchte, bitte schön....

Wir würden uns sehr freuen und Andrea und Michael auch. Ich werde sie dann darauf aufmerksam machen.

Ich danke Euch nochmals sehr für eure Unterstützung.

Eure Jutta

ChhaDnce0>0x7


Liebe Lavati!

Danke für Deinen Bericht.

Selbstverständlich haben die Eltern auch mehr als alles andere Kerzen verdient. Ich werde eine anzünden für die beiden.

Lg (Hope)

S.ilverMster@ncwheAn36


Liebe Jutta,

gestern habe ich in unserer Gemeinde für Timo, seine Eltern und seine ganzen Angehörigen gebetet. Habe gerade eine Kerze für Deine Schwester angezündet. :)- Ich kann Euch nur stärken in Eurer Kraft, in dem ich Euch in meine Gebete einschließe. :)* Ich wünsche Dir alles erdenklich Gute und hoffe, dass Euer kleiner Timo wieder ganz gesund wird. Liebe Grüße auch an Deine Schwester und ihren Mann. @:)

G.L.G. Arlette

Qfua'dfraxu


Hallo Jutta

Ich zünde gleich auch eine Kerze an .Ich finde es so schön das die Op gut verlaufen ist .Jetzt wird bestimmt alles gut es braucht nur Zeit . Dass Ihr eine tolle Familie seid haben wir hier schon oft gemerkt und das ist in so einer Zeit auch das wichtigste .Wir denken immer an Euch und an unseren tapferen Timo .Weiterhin alles Gute und bis bald

LG Susan :)*

QDuadfrxau


Hab eine Kerze angezündet :)-

F4rau \Ding{ens


Danke für Deine Information, immer sollte die Kerze auch den Angehörigen Kraft spenden, ich habe eine gezündet. :)- :)- :)- :)- :)-:) :)- :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)*

Liebe Grüße

dSe Sä-cuhsin


Liebe Jutta,

ich habe selbst eine Darm-OP hinter mir u. weiß, dass das nicht ganz so einfach ist. Es ist wirklich eine Megaleistung, wie Timo diese OP in seinem Zustand gemeistert hat! Das zeigt ganz deutlich, wie stark er doch ist u. dass er unbedingt zu euch zurückkommen will. Ich bin ganz zuversichtlich, dass er die schwere Zeit jetzt auch meistert. :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)*

In Gedanken an die ganze Familie: [[http://www.gratefulness.org/candles/message.cfm?l=ger&cid=7941023]]

LG!@:)

BYella96000


Liebe Jutta,

ich habe gerade für Timo, dich und deine Schwester Kerzen angezündet.

Haltet alle durch, seid stark.......... alles wird gut!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH