» »

Das ist nur ein böser Traum und ich wache gleich auf

AYmygYdallxa


@:)

:)* :)* :)*

:)_

L|av\at5i


Hallo zusammen,

irgendwie habe ich gerade das Bedürfnis Euch zu schreiben. Vielleicht macht das meinen Kopf etwas klarer.

Unser Timo ist unglaublich. Ich weiss heute abend irgendwie nicht ob ich weinen oder lachen soll.

Was er heute gesagt hat geht mir nicht mehr aus dem Kopf.

Jetzt ist er genau 1 Jahr und 2 Tage wieder wach und ich kann nicht aufhören an letztes Jahr zu denken, an genau diese Zeit ohne zu wissen was noch auf uns zukommen sollte.

Er war heute bei uns. Wir haben zusammen gefrühstückt und immer wenn ich ihn ansehe kann ich mich kaum beherrschen. So viele Dinge kommen gerade wieder hoch.

Es hatte letzte nacht nochmal kräftig geschneit und wir sind nach dem Frühstück zusammen zum Rodelberg gelaufen, mein Mann, Timo und ich.

Da sind wir den Berg runtergerodelt. Meistens mein Mann und Timo, ein paarmal auch ich und Timo.

Erst war es herrlich. Bis wir einmal doch zu schnell waren und uns voll langgelegt haben.

Timo ist dabei voll auf das Gesicht gefallen und hat sich die ganze Nase aufgeschürft. Es hat total geblutet. Ich war bei dem Anblick sofort voll Panik.

Timo hat etwas das Gesicht verzogen, sonst nix. Ich hab ihm sofort das gröbste mit dem Taschentuch weggemacht und wir sind sofort nachhause gelaufen. Dort habe ich ihm erstmal Arnika Globulis gegeben und dann das Gesicht vorsichtig gewaschen. Er hat wieder das Gesicht verzogen und ich sagte: " Du brauchst nicht tapfer sein Schlumpfi, du darfst ruhig weinen. Wenn es wehtut tut es gut wenn man weint."

Und dann kam der Satz der mich nicht mehr loslässt. Timo sagte:

" Ach Juju, du weisst doch, ich hab schon schlimmeres überlebt."

:°(

Ich fass es nicht wie er darüber redet. Es ist ja gut das er es scheinbar so gut verpackt hat, aber ist es wirklich so einfach? Wie sieht es im Innern aus?

Man merkt in vielen Situationen das er nun anders ist. Genau wie wir ist er viel schreckhafter geworden und ruhiger. Er meidet grössere Strassen, und fährt nicht gerne im Auto mit. Und noch ganz viele andere, kleinere Dinge.

Der Kinderpsychologe sagt es sei normal und komme noch wieder. Er meint Timo hat doch mehr mitbekommen als wir dachten. Das hört er aus den Gesprächen raus. Dort hat er es aber auch schwer, denn der Schlawiner mag immer noch nicht wirklich reden. Der Psychologe tut wirklich sein Bestes aber es braucht Zeit. Besser klappt es aber bei Rollenspielen. Wenigstens etwas ...

Irgendwie ist immer noch alles anders. So anders schön, aber auch so anders traurig.... :-/.

Wir sind so unendlich dankbar das er wieder so fit ist, doch manchmal, so wie heute spielen die Gefühle Achterbahn und es tut unheimlich weh an letztes Jahr zu denken.

Nur selten schaffe ich es in meinen eigenen Thread ( also diesen hier ) reinzusehen und die einzelnen Tage nachzulesen. Es ist ja eigentlich wie ein Tagebuch. Die wichtigsten Tage hab ich natürlich auch schriftlich notiert und auch Fortschritte usw.

Aber dieses " Tagebuch" ( mein Thread ) ist voll emotionaler Eintragungen....

Ich hoffe, mein Kopf wird bald etwas freier.

Ich wünsche Euch allen einen schönen Sonntag mit ganz viel Entspannung :-D.

Geniesst Eure Familien, habt Spass....das ist so viel wert.

Ganz liebe Grüsse,

@:) @:) @:)

Jutta

A7mvygdadlla


Nicht was wir erleben, sondern wie wir empfinden, was wir erleben, macht unser Schicksal aus.

Marie von Ebner-Eschenbach

Liebe Jutta,

ich habe bei Deinem Post an dieses Zitat denken müssen. Wenn ich Dich richtig verstanden habe, dann möchtest wissen, wie Timo die Zeit seit dem Unfall empfunden hat und wie er sich jetzt fühlt. Sein Satz verunsichert Dich. Ich weiß darauf auch keine Antwort, die Anspruch auf Gültigkeit hat. Aber ich weiß eines: Eure Liebe, Eure Unterstützung und Euer Zusammenhalt in der Familie, die er schon vor dem Unfall erleben durfte, sind eine gute Basis, um vielen Stürmen im Leben trotzen zu können. Ihr habt ihm gezeigt, dass er auf Euch bauen kann. Ihr habt ihm das wichtige Vertrauen in seine eigenen Stärken und Kompetenzen vermittelt. Ihr habt ihn wundervoll dabei unterstützt, eine hohe Selbstwirksamkeitserwartung ([[http://de.wikipedia.org/wiki/Selbstwirksamkeitserwartung]]) aufbauen zu können.

Jetzt gebt ihr ihm die Möglichkeit, sich Euch und dem Psychologen öffnen zu können, über seine Empfindungen reden zu können. Und er macht das anscheinend in dem Tempo, in dem er es will und kann. Das sind gute Voraussetzungen, um seinen Weg der Bewältigung und des Umgangs mit dem Erlebten zu finden.

Ich erinnere mich an die Worte einer Userin in einem anderen Faden: Sie traut sich nicht, ihren Eltern ihre Gefühle angesichts ihrer Erkrankung zu offenbaren, weil sie sie nicht belasten möchte. Und das macht sie traurig und sie fühlt sich einsam. Ihr gebt Timo jedoch das Gefühl und die Möglichkeit, darüber reden zu dürfen.

Seinen Satz interpretiere ich (aus der Ferne und nur auf meinen eigenen Empfindungen und Erfahrungen basierend :)z) deshalb eher positiv. Er weiß, dass ihm schon Schlimmeres widerfahren ist. Und dass er es durchgestanden hat...mit Eurer Hilfe. Er relativiert/misst seine neuen Erfahrungen wie wir alle an bisher Erlebtem.

Aber das Entscheidende für mich an diesem Satz: Er kann es in Worte fassen, er traut sich, darüber zu reden. Wenn bislang auch nur in einem Satz ;-)

:)* :)* :)* :)*

Danke für Deine Wünsche für's Wochenende :)_

L:ava:ti


Ja, so habe ich es natürlich mal wieder nicht gesehen.

Man kann es auch positiv bewerten.

Vielen Dank Amygdalla :)_


Ich weiss nicht wie ich es sonst schreiben soll und vor allem wo, deshalb mache ich es mal in meinem Faden, anders geht es ja nicht:

Persönlicher Apell an Frau Dingens

Danke für Deine PN. Leider kann ich Dir nicht antworten weil Dein Postfach voll ist. Bitte lösche ein paar PN's, sonst wird das nix mit antworten ;-).

Ich hoffe, Du liest das hier.

LG, Jutta

T=änzexr46


Lavati,

ich freue mich zu lesen, daß es Euch und Timo wieder und immer noch gut geht. Bei allem anderen wird Euch die Zeit helfen zu heilen und mit dem Erlebten zurecht zu kommen...

Liebe Grüße

A1mygNdalxla


@:)

:)* :)* :)*

:)_

Fnrau D:ingexns


Liebe Juju, lieber Timo *:)

Ganz liebe Grüße euch beiden und habt heute einen wunderschönen Tag *:) :)_

AQmygJdaxlla


:)* :)* :)*

:)_

AQmygXdalxla


Hallo Jutta @:)

:)* :)* :)*

:)_

FZrau EDinxgens


Jutta schläft noch ;-D, guten Morgen Amygdalla *:)

LiavhaFti


Da habt ihr euch aber getäuscht, ich hab gemütlich gefrühstückt ;-D :-q.

Guten Morgen!

@:) @:)

Ferau Duinxge;ns


ha, da isse :)_ @:), guten Morgen Jutta - ich bin aber jetzt leider erstmal weg - du weißt ja, wer seinen Tribut fordert ;-D Schönen Tag, euch beiden @:) @:) :)_

L*avaytxi


Dir auch einen schönen Tag :)_ @:).

A"my)g!dallxa


Hallo Frau Dingens @:)

Lange nicht gesehen..äh...geschrieben *:). Bin nicht mehr so oft im Forum

Wünsche Euch ein Wochenende ganz nach Eurem Geschmack!

:)_

dMe 0Sächxsin


Hallo, liebe Jutta!

Da habt ihr euch aber getäuscht, ich hab gemütlich gefrühstückt ;-D :-q.

Ich hoffe, du konntest gut schlafen, wenn du heute schon so zeitig auf den Beinen warst! :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* Wie geht es dir heute und was macht Timo? Wünsche dir und deiner Familie einen schönen Tag heute mit viel Sonnenschein! @:) :)* @:) :)* @:) :)* @:) :)* @:) :)* @:) :)* @:) :)* Hier ist der Schnee jetzt ganz schön geschmolzen u. die Sonne lacht jetzt schon öfter vom Himmel! :-D Vll. wird ja bald Frühling! (obwohl ich finde, dass der Winter auch schöne Seiten hat, mag es nur nicht, wenn es dann so dunkel draußen ist...)

LG!

Britta

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH