» »

An alle Hypochonder

lhonew;olf7x8


Hallo,

schreibe hier auch mal meine "Leidensgeschichte", die in meinen Augen garkeine ist, aber wenn einen selbst der Hausarzt abwertend als "Hypochonder" bezeichnet ,muß da wohl was dran sein ??? .

Kurz zu meiner Person:

Ich bin 31 Jahre alt, 187 cm groß und wiege 120 kg. Bis vor knapp 1 1/2 Jahren stand ich voll im Leben und genoß dieses auch. Zwar hatte ich damals schon Probleme mit Bluthochdruck, war aber mit einem ACE Hemmer gut eingestellt. Außerdem hatte ich bereits meine Magenprobleme, aufgrund dessen ich schon zwei Magenspiegelungen hinter mir hatte. Befund jeweils: Reizmagen.

Richtig los gingen die Wehwechen im November 2007. Ich arbeite bei einer Raiffeisen Genossenschaft hier auf dem Land. Viele Kunden heizen noch mit Kohlen. So sind mein Kollege und ich eines morgens mit 1 t Kohlebriketts und 1 t Eierkohlen zu einem Kunden gefahren. Auf der Fahrt dort hin bekam ich schon starke Kopfschmerzen. Dann mußten die Kohlen noch durch eine schmale ,steile Treppe in einen extrem niedrigen Keller verfrachtet werden. Nach dieser Arbeit dachte ich mein Schädel platzt. Mir war schlecht und ich konnte kaum noch laufen. Also schnell in der Mittagspause nach Hause gefahren und mir eine Schmerztablette eingeworfen. Sie half auch, bis zum Morgen danach. Mir ging es elendig. Mir war wieder schlecht, meine Brust kochte, alles tat mir weh. Mein HA machte ein EKG, horchte mich ab, nahm ne Blutprobe. Nix. Nur einen hohen Blutdruck hatte ich, kein Wunder wenn man nicht weiß warum es einem so dreckih geht. Also sollte ich meine ACE Dosis verdoppeln. Gesagt getan.

Es wurd etwas besser. Nur bekam ich danach ,was für einen Mann ungewöhnlich ist, mehrere schmerzhafte Blasenentzündungen, die immer mit Antibiotika bekämpft wurden. Diese schlugen mir auf den Magen. Ich hatte ständig einen Druck im Oberbauch und mir war übel, dazu wechselnder Stuhl. Also Ultraschall vom Bauch. "Sie haben nix" ,so der HA. Aber die Beschwerden wurden und wurden nicht besser. So fragte ich nach einer Einweisung zu einer Magenspiegelung im Kh. Lachend und mit der (leisen) Bemerkung "Immer diese Hypo´s ,er wird schon sehen was er davon hat" unterschrieb er die Einweisung und gab sie mir. Die Spiegelung wurde gemacht mit dem vorläufigen Ergebnis, sie haben nichts ausser einem nervösen Magen.

Bei einem weiteren HA - Besuch ,wegen Magenproblemen und Herzrasen, habe ich nach der Akte aus dem Kh nach der letzten Magenspiegelung gefragt. Nur unter Murren wurde mir diese vorgelegt. Als Diagnose stand dort nichts von Reizmagen, sondern das ich einen Zwerchfellbruch habe und mir so ständig Magensäure in die Speiseröhre zurückfließt. Als ich den Arzt fragte warum mir das noch keiner gesagt hatte, sagte er nur "Das verursacht keine Beschwerden". Ich bekam aber nun komischerweise Medis für den Magen verschrieben. Für das Herzrasen sollte ich zu dem ACE Hemmer noch einen Betablocker nehmen, der den Puls runterholen sollte. Dies tat er auch vorzüglich. Nur ging es mir immer dreckiger. Ständig war und ist mir schwindelig, ich habe wackelige Beine, starke Stimmungsschwankungen, Übelkeit, Lustlosigkeit, Probleme in großen Gebäuden (Luftnot, hatte ich vorher nie!! ). Seit ich den Betablocker nehme (Okt. 08) ,habe ich 8 kg zugenommen.

War dann am Dienstag wieder beim Arzt. Ich habe ihn gefragt ob diese Beschwerden von den Tabletten kommen könnten. "Nein ,sie bilden sich das nur ein. Sie haben Stress und müssen lernen damit umzugehen. Gehen sie mal zu einem Psychiater, der kann ihen vielleicht helfen". Ich habe aber keinen Stress, nicht mehr. Letztes Jahr, da hatte ich Stress. Meine Mutter war schwer krank, mußte mehrmals operiert werden. Da ging es mir aber noch gut.

Ich weiß nicht was ich noch machen soll. Zwar habe ich nun einen anderen Betablocker bekommen, aber besser ist es noch nicht geworden.

Würde gerne Sport treiben, aber dank der Medis fehlt mir die Lust dazu. Bin letztes Jahr viel wandern gegangen, bin Fahrrad gefahren, aber zuallem habe ich fast keinen Bock mehr. Aber die Ablenkung täte einem vielleicht ganz gut.

Orlen[chenxO


naja vllt ist es dir nicht so bewusst dass du stress hast...geht/ging mir nämlich auch so. Du meinst du wirst mit allem fertig aber irgendwie verarbeitet jeder unterbewusst so viel, das kann man sich nicht vorstellen...

ich hatte ne doofe kindheit, war mir auch klar...aber ich hab nie so bewusst dran gedacht "oh mann...die ganzen jahre fürn arsch" oder sowas, irgendwann hab ich beschwerden wie kopfschmerzen, übelkeit, lustlosigkeit und herzrasen bekommen. War sgar 2 mal im kh wegen herrhythmusstörungen und ekg wurde gemacht, eeg wurde beim neurologen gemacht, bluttests etc und alles o.B. Dann meinte mein HA ich soll doch mal zum psychologen gehen, nich weil ich verrückt wär oder sowas sondern weil sie sich meine beschwerden rein anatomisch nicht erklären konnte weil alle tests o.B. waren und sie meinte, erst wenn der psychologe sagt dass ich psychisch/nervlich "gesund" bin, dann kann man noch weite tests machen wie ultraschall am herz oder sowas.

Tja, dann war ich bei dieser psychologin und seit da weiß ich erst wie tief das alles doch gegangen ist und dass man alles nich einfach so wegsteckt nur weil man bewusst nich mehr dran denkt

zum psychologen gehen schadet nich, wenn der sagt dass alles okay ist kann man ja immernoch weitere tests machen.

P'aniXkgiirl


Mir gehts grad auch nicht gut :-( ich hab herzrasen und stolpern und ich bin innerlichg richtig nervös, mich macht das mit der zyste so fertig :-(

l$onew$olf<7x8


@ OlenchenO :

Was mich so wundert, ist die Tatsache ,das die Beschwerden erst auftraten seit dem Morgen im Keller und seitdem ich die Tabs für den Blutdruck nehme.

Muß noch hinzufügen das ich im Dezember eine schlimme Nasenschleimhautentzündung hatte. Als der ganze Schmodder aus der Nase raus war, war auch der Schwindel verschwunden. Nun habe ich vermehrt wieder eine verstopfte Nase. Aber man traut sich ja kaum noch den Arzt darauf anzusprechen.

O0len)ch9enO


Vielleicht den Hausarzt wechseln? Vllt mal in die nächste Stadt fahren und nich einfach nur im Dorf zum Arzt gehen oder im Nachbardorf und da nen Allgemeinmediziner aufsuchen...

O-leonchHenO


@ panikgirl

so gehts mir auch...ich bin irgendwie total nervös und alles, ständig mit den beinen am wackeln, ich spring bei jedem pieps auf und alles...nur weiß ich nich warum ich so nervös bin.

das mit deiner zyste wird schon wieder..wann hast du deinen nächsten termin?

PYanikg}irl


Der nächste termin ist erst im April boa bis dahin dreh ich echt durch :-(

Ja ich weiß auch net was los ist ich hab andauernd herz rasen und stolpern, war aber auch im Jan. 09 zum ekg da war noch alles gut.

:°( :°( :°(

Gute besserung :)*

OWleSnchenYO


das ist der ganze stress den du dir machst..

oh mann hab jetzt aber auch voll panik wg em herz und so..ich hab immer nagst ich muss wegen irgend ner schweren krankheit sterben :°(

das dumme ist: ich hab zeiten, da gehts mir total gut. Aber wenn ich dann wieder öfters herzstolpern hab weil ich wieder irgendwie stress hab oder mich (unterbewusst) in irgendwas reinsteigere, dann wird das immer schlimmer und irgendwann hab ich einfach ne riesenpanik vor herzkrankheiten etc und dann krieg ich nur noch mehr herzstolpern..das is wie ein teufelskreis. bis heute hab ich eig gedacht dass ich vorerst übern berg bin, aber mein puls und die rückenschmerzen heute haben mich wieder total aus der bahn geworfen :°(

P<aniLkgirxl


JAAA ganz genau ganz ganz genau so gehts mir auch und bei mir haben sich auch noch zwei sachen bestätigt das macht alles noch schlimmer.

hab asthma und die zyste oh man :-(

O&leneche>nO


wenn ich nich dran denke hab ich auch keine beschwerden, aber ich denke so oft dran -.-

hm is schon ziemlich blöd..aber die zyste verschwindet wieder..

hab jetzt auch nagst vor ner zyste -.- hab morgen ja den termin beim Fa..hoff mal, dass da alles gut is

Pzan(ikgiErl


Ja denke ich schon das alles gut ist und du das nicht hast.

Bei mir kams weil ich die pille ab gesetzt habe :-(

Ich nehm die danach nie mehr.

Weiß net ob man da auto fahren kann mit ner zyste.

Kopf hoch :)*

Pyan3ikgRirxl


Ich mach mir anscheind grad so den stress das mir ganzs chwindlig ist und ich einen drück auf den schläfen habe :-( ich dreh noch durch :-(

:°( :°( :°( :°( :°( :°( :°( :°( :°(

OblenKchenxO


war ja heut beim Fa, zum glück alles in ordnung. du kannst dir net vorstellen wie erleichtert ich bin^^

aber kennst du das, wenn du denkst dass du gleich umkippst oder dir schwidlig wird obwohl du eig nix hast, nur stress?

hab ich dauernd -.-

ach natürlich kannst du auto fahren

PbaZniikgirl


Oh das ist gut das bei dir alles ok ist :-)

Ja ich glaub ich weiß was du meinst mir ist schon seit gestern morgen sooo schwindlig das kannst du dir nicht vorstellen, immer wenn ich auf vsteht denk ich ich kipp gleich um oder so und ich fühl mich als würde ich so rum eiern wie wenn ich besoffen wäre das ist sooo schlimm hab jetzt natürlich meha angst wegen hirntumor, gerinsel im kopf oder so.

Schönes we @:)

OvllenchxenO


hm ich glaub echt dass das bei dir alles die angst macht.

merk ich bei mir immer wieder...wenn ich bei meinem freund bin, bin ich glücklich. Da denk ich immer er is bei mir und dann kann nur alles gut werden. Aber sobald ich wieder zu Hause bin fängts bei mir an mit rückenschmerzen, ich knubbel ständig an meinen nagelbetten rum, wackel mit den beinen usw

du hast doch nix, warst doch erst beim neurlogen ;-)

genieß dein we :)*

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH