» »

An alle Hypochonder

vJelv6et8 raxin


Hey,

hab die MCP Tropfen aber die haben nicht geholfen da ich ja nix hatte sondern das nur ne Psychomacke war..

Ich habe vor einem Jahr mal Zwänge gehabt.. Händewaschen bis sie blutig waren.. Lebensmittel kontrolliern (Mach ich teilweise heute noch, ich ess auch nix was mir ein bischen komisch vorkommt) aber das Händewaschen habe ich mir zum Glück abgewöhnen können...

Ich habe allgemein nicht nur die Ängste und Panikattacken, ich habe auch starke psychosomatische Beschwerden, also wirklich körperliche Schmerzen und Leiden obwohl ich körperlich eigentlich gesund bin.. Das äussert sich meistens durch Magen-Darm Probleme aber ich hab schon alles Dabeigehabt.. Ohrenweh, Zahnweh, Kopfweh, Knieschmerzen, sonst irgendwo Schmerzen..

L'olliec0x3


magendarm probleme habe ich auch. schon alles checken lassen. habe seltsamen stuhlgang und häufig bauchweh. aber alles ok.hinzu kommen immer wieder kopfschmerzen und auch mal zahnschmerzen. habe halt auch immer wirklich was aber nichts festellbares. soll einen reizmagen oder so haben

LbittlPeH3ope08


mein freund ist auch sehr verständnisvoll, aber so ganz mag ich auch immer nicht zugeben wieviel angst ich eigentlich manchmal hab... deswegen bin ich auch sehr froh, dass es dieses forum und euch, meine lieben leidensgenossen, gibt ;-)

letzt waren wir bei seiner mutter zum essen und es gab fisch. ich hab mich nicht getraut den zu essen, obwohl ich ihn eigentlich mag, musste ich mich ganz schön rausreden :-(

LSolliex03


kann ich verstehen

LNittleTHopex08


magen-darm-probleme hatte ich übrigens auch ganz massiv. genau wie du lollie: häufig bauchkrämpfe, komischen stuhl... besonders nach dem essen wars immer schlimm, wodurch ich immer nur noch wenig gegessen und stark abgenommen hab. wenn ich unterwegs war musste ich immer darauf achten, dass ich schnell irgendwo zur toilette kann... das war wirklich schrecklich!

an tagen, an denen der darm dann mal ok war, hat der magen rebelliert und übelkeit oder komisches stechen verursacht.

seit ich dann vor ca. 3 monaten eine darmspiegelung hab machen lassen (ohne befund) sind die beschwerden deutlich zurückgegangen!

hab ne zeitlang immer "iberogast" genommen, geholfen hat das aber auch nicht glaub ich...

heute grummelt mein bauch wieder ganz schön, aber ich war gestern auch beim mexikaner essen ;-D

LCollixe03


ne darmspiegelung hatte ich auchschon ist aber nicht besser gworden und war auch ohne befund. seitdem habe ich aber auch noch jucken am popo dazu bekommen. naja überlege nun wegen einer magenspiegelung aber trau mih nicht so richtig. überkege ob ich warte bis die therapie mitte januar beginnt. denek immer die schmerzen sind ja da und die ärzte finden nichts aber irgendwo muss es doch her kommen

v#elvet0 rain


DIe Psyche ist stärker und mächtiger als wir denken..

Ich habe auch Schmerzen gehabt dass ich die Wände hochgegangen bin, Magenspiegelung alles gehabt und ich hatte körperlich NIX.... echt absolut garnix.. Das war ne Enttäuschung für mich..

L!itUtoleHoJpex08


ich habe auch noch keine magenspiegelung machen lassen. ich habe mir das jetzt so erklärt: ich hatte darmprobleme bis mir durch die darmspiegelung bewiesen wurde, dass da nix ist, also kann ich mir die magenspiegelung sparen, weil da auch nix sein wird.

aber ich denke auch immer, dass man sich doch nicht ALLES einbilden kann!? es ist immer so einfach alles auf die psyche zu schieben... am anfang standen ja die symptome und dann kam erst die angst und jetzt gehts immer weiter und weiter und ich finds einfach super-schwierig zu differenzieren, was jetzt nur psychosomatisch ist und was vielleicht nicht. ätzend...

mach ja noch ne ausbildung und hab in der berufsschule auch sport. montag auch wieder. fühle mich aber krank (hatte ja schon vom husten geschrieben und meine nebenhöhlen sind auch irgendwie noch komisch) und will wenn ich krank bin kein sport machen - hab (natürlich) angst, dass sich das auf die lunge (hab auch asthma) oder auf der herz schlägt. aber dann brauche ich ein attest und ich will nicht schon wieder zum arzt :-(

L%ilttle*Hopex08


@ velvet rain:

schon komisch, dass man schon fast enttäuscht ist, dass man nichts hat, nech? eigentlich muss man sich ja freuen, wenn man gesund ist!!!

l alaaVbcdxe


ich kenne das auch alles sehr gut, angefangen hat bei mir alles im oktober 2007 mit Beginn einer neuen Arbeit, breiiger stuhl, gewichtsabnahme von 15 kilo und damit immer stärker werdend diese Angst, Angst vor Krebs....und zwar nicht nur eine sorte, erst war es darmkrebs, dann magenkrebs, analkrebs, hautkrebs, Nasenkrebs, Speiseröhrenkrebs.....und immer schön gegoogelt.....ja das ging ne ganze Zeit so.....inzwischen hab ich meine Arbeitsstelle gewechselt, das gewicht ist wieder drauf, der stuhlgang ist so geblieben, ist mir aber egal geworden....die Angst ist deutlich weniger geworden....klar packt es mich immer mal wieder, gerade wenn ich mich alleine fühle aber andererseits denke ich dann immer das ich eigentlich schon vor über 1 Jahr dachte das ich bald sterben müsste und ich lebe immer noch :-D also denkt positiv !!!!

L%ittLleHEope08


ja, ich weiß was du meinst!! bin auch ziemlich begeistert, was ich eigentlich schon alles überlebt habe :)^ :)z

veelvetZ raixn


@ Hope

das enttäuschende daran war einfach, dass ich mit dem Bewusstsein dass ich nix körperliches habe, auch das Bewusstsein dazu kam, dass mit einem bischen Medizin oder was weiß ich das Leid nicht Ende ist und ich eben einfach nicht sagen kann wie lange ich das noch erdulden und ertragen muss weil man eben doch so ziemlich nix machen kann..

L!olliex03


naja habe gehofft das ich bakterien um magen habe(habe einen test gemacht) dann hätte ich ein medikament bekommen und alles wäre k gewesen. keine bakterein also was schlimmes?Magenspiegelung?das frage ich mich jetzt

l`ala abcdxe


das könnten hämorrhoiden sein lollie oder einfach nur die psyche :D

LNittlNeHopxe08


hämoriden hatte ich auch mal. also WIRKLICH ;-D habe lustige zäpfchen bekommen und hat nix genützt. erst als die dann eine wegmachen wollten und ich gesagt hab, dass ich mich noch wieder melde wegen nem termin (weil ich da natürlich auch angst vor hatte), ging es von alleine weg... :)^ ;-)

glaub aber nicht, dass lollie hämoriden hat, die symptome sind doch sehr eindeutig da... ;-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH