» »

An alle Hypochonder

gAlue-ck2sfe~e


Dann solltest du zum Arzt gehen und ihm das ganze schildern und dich weiter leiten lassen zum Neurologen und ab in die Röhre. Da kann man dann vieles im Vorfeld erkennen und es wird dich dann beruhigen wenn alles in ordnung ist. Kann auch mit dem Wetter und vorallendingen mit Verspannungen zusammen hängen. Schau doch mal wie hoch du nachsts schläfst, denn ich hatte das auch eine zeitlang bis ich dann mal endlich mein Kissen ausgetauscht habe und siehe da jetzt geht es mir viel besser. :)* :)* @:)

ckhac ky7


Ich hab auch seit 1 Woche Angst einen Gehirntumor zu haben. Ich hab eigentlich nie Kopfschmerzen aber seit ein paar Tagen ziehts mir immer mal wieder im Kopf an verschiedenen Stellen und ich hab das Gefühl mir wäre schwindlig und manchmal kommt Übelkeit hinzu. Meine Rücken und Schultermuskulatur ist auch verspannt aber ich krieg dieses Hirntumorgedanken nicht mehr aus dem Kopf und ich lese ständig Erfahrungsberichte von Betroffenen um Dinge ausschließen zu können aber es macht alles nur noch schlimmer :-/. Ich denke manchmal meine Angststörung würde von einem Gehirntumor kommen und hab Angst jeden Moment einen Epileptischen Anfall, Sehprobleme oder irgendwelche sonstigen motorischen Ausfälle zu bekommen....am liebsten würde ich sofort in ein MRT hüpfen :°(

appplet?ree88


Oh man, ich habe gerade wieder totale Panik :(

Gestern vor der 2. Prüfung dieses Semester war mir irgendwie recht warm und dann habe ich sofort Angst bekommen, dass ich Fieber haben könnte. Also hab ich nach der Prüfung sofort ein Fieberthermometer gekauft und am Nachmittag hat es 37,4 Grad (rektal) angezeigt. Das hat mich gleich total schockiert. Ich habe zwar im Internet gelesen, dass die Normaltemperatur bis 37,5 geht und gerade nachmittags die Temperatur höher ist. Seitdem messe ich die Temperatur eigentlich wieder stündlich. Heute Morgen lag sie bei 36,5 und ist jetzt im Tagesverlauf wieder angestiegen. Um 5 lag sie wieder fast bei 37,5 :( Seitdem ist sie dann wieder etwas zurück gegangen. Ich lese zwar überall, dass das normal wäre, aber ich habe so eine Angst, dass das erste Zeichen für eine Leukämie sein könnten... Das Problem ist, dass ich noch 3 Prüfungen zu schreiben habe und davor kann ich unmöglich zum Arzt :( Was meint ihr zu meinem Problem??

Ich glaub so langsam, dass ich dringend eine Therapie brauche, ich bin gerade einfach am Boden zerstört :(

C}atDelxuxe


Oh gott, das kenn ich auch... bin auch so veranlagt... ich sehe in allem und jedem symptom eine krankheit...

Oft mache ich mir gedanken über einen gehirntumor (total doof, ich weiß) oder darmkrebs z.B..

Das sind zwei Dinge, die kommen erst raus, wenn es "zu spät" ist. Irgendwqie finde ich das auch doof, dass man sich nicht einmal im Jahr komplett durchchecken lassen kann... klar wär das nicht finanzierbar, aber dann könnte man sooo viele krankheiten früher erkennen....

P|ani\kgirl


ohh ja ich habe immer noch dieses seltsame stechen im kopf ich kenn den schmerz nicht und habe solche angst wegen tumor oder blutung :-( mir ist auch ständig schwindlig und ich habe auch nackenschmerzen ich hab solche angst und könnte heulen.

Mein wangenknochen tut voll weh :-( könnte das viell sein das ich ein zug bekommen habe ???

Termin beim neurologen hab ich am 25.7 erst

cwhacbkyO7


Kann dich grad echt gut verstehen ;-D

Mein Kopf fühlt sich den ganzen Tag komisch an. Mal drückts, mal ziehts und die Angst wächst vor dem Tumor :-/....hatte letzten September mal ein CT und da war alles in Ordnung, kanns sicher innerhalb der Zeit ein Tumor bilden der beschwerden macht?

c\hacEkyx7


Hilfe!! Hatte heut Morgen so ein pelziges leichtes Taubheitsgefühl vom rechten Ohr über die Schulter bis zum Oberarm....Ist das ein zeichen für einen Hirntumor? Krieg die Krise :-/

kann das auch HWS sein?

AHppxelQ


An Jocosity: vielen Dank für deine Antwort, ich hatte schon Panik, alle würden mich für bekloppt halten und nicht antworten..

Zu Panikgirl und anderen: bzgl. Kopfschmerzen kann ich Folgendes sagen: ich hatte letztes Jahr mehrere Monate lang Kopfschmerzen oben links auf der Kopfoberseite. Die gingen einfach nicht weg. Bis ich dann mal meine Wirbelsäule gestreckt habe. DAs habe ich jeden Tag gemacht und auf einmal waren die Kopfschmerzen weg. Habe seit über 1 Jahr überhaupt keine Kopfschmerzen mehr!

Kopfschmerzen können viele Gründe haben, es kommt darauf an, ob Spannungskopschmerz, Cluster oder andere Arten. Erst mal würde ich herausfinden, welche Art von Kopfschmerzen ihr habt, dann googeln. SEHR viele Kopfschmerzen kommen tatsächlich vom Rücken, andere durch psychische Faktoren (Stress, Unruhe, Depression) usw.

Wie bei 90% aller Leiden (das Wort Krankheit will ich hier mal nicht verwenden), hilft meistens nur eins: SPORT ;-) Und Abklenkung natürlich, aber wenn ihr irgendeinen Sport macht (Laufen, Schwimmen, Radfahren, Wandern (haha), Tanzen oder was weiß ich, das lenkt auch schon ab.

PvanikVg~ixrl


Ich bin mal wieder da...

ich hatte am Mo und Di starke schmerzen im unterleib.. war heute beim FA und ich hab flüssigkeit im unterleib... evtl eine geplatzte zyste ich hab solche angst das ich sterben kann :°( :°( :°( :°( :°( ich bin so fertig :°( :°( :°( :°( :°( :°( :°(

Ich soll in 2 wochen noch mal kommen... erst wollte sie blut abnehmen und dann doch nicht ???

a ppidexaf


Hallo miteinander,

ich habe gestern mit meiner Freundin Wii gemacht und bangte schon ob ich abgenommen habe. Ja hatte ich :-o ein Kilo, ich habe deutlich Übergewicht, aber auch enorme Angst, wenn ich abnehme, dass da was ernstes dahinter stecken könnte, zumal ich nicht wissentlich abnehme. Auch muss ich noch hinzuerwähnen, dass ich vorige Woche krank war - Grippe und bis heute noch mit dem Husten zu kämpfen habe - bei meiner Hausärztin war ich auch schon. Sie meinte es müsse kein AB verabreicht werden, ASS 600 tut es ganz gut, da mein Husten sehr trocken war und jetzt hörbar sich Schleim bildet, das ich schubweise durch ausspucken los werde, jedoch nur ganz kleine Mengen.

Aber mein Hauptproblem ist, dass wenn ich abgenommen habe unwissentlich dass sich vllt doch eine ernsthafte Erkrankung dahinter verbergen könnte, die schleichend kommt oder ??? Ihr haltet mich jetzt vllt für verrückt, aber ich habe einfach permanente Angst an dem Sch...... K..... zu erkranken. Meine Freundin die mittlerweile seit Febr. diesen Jahres an Krebs erkrankt ist, sagte immer, da auch sie permanent Angst davor hatte " wenn man Krebs hat, dann hat man ihn und dann muss man kämpfen" das hilft mir auch nicht so recht weiter...... Ich weiß ich sollte das Leben genießen, aber wenn die Presse immer solche Schlagzeilen verbreitet, dann muss man doch verrückt werden oder Angst bekommen, zumindest bei mir ist es so :-(

Könnte mich dabei selbst in den A.... beissen, aber das bringt mich auch keinen Schritt weiter. Ich halte mir sogar die Krankheit von meiner Freundin vor Augen, dass sie ein hartes Los erteilt hat und ich doch froh sein soll, aber nein.....

Ich wieder total am Boden und die Angst überrollt mich total :°(

Lg

SZch#oknopFra8line


Ich bin auch ein Hypochonderchen.

Aber das Wichtigste ist doch, dass man sich beruhigen kann und eine Therapie macht. Ich mach sie zwar vordergründig wegen meiner Essstörung, aber auch das Angstproblem hängt damit zusammen.

Zur Zeit habe ich Angst vor Krebs. Aber das wird schon wieder vergehen. War bei meiner Ärztin und die Lymphknoten, die ich spüre, hat sie nicht mal gefunden. Ich mal wieder. %-|

Versucht, aus dem Teufelskreis auszubrechen. Nicht nach Symptomen suchen. Wenn man die ganze Zeit denkt, man hat was, dann kommts vielleicht auch. Also..bleibt skeptisch, aber "gesund" skeptisch. *:)

Ich versuche es auch schon !

L_olIliqe03


hi ich habe auch immer angst vor krankheiten. eine ist weg kommt die nächste. also ich bilder mir die symptome nicht ein da sie ersichtlich sind. z.b. erte im blut aber nichts chlimmes. aktuell hab ich lt. arzt eine verstopfte drüse. da ich keine ahnunghabe was das heißt habe ich panik bekommen und dachte vielleicht ist es ein angeschwollener lk und krebs. ich werde noch bekloppt. kann mich auf nichts mehr freuen immer diese ngst im kopf. hiiiiiiiiiiilllfeeeeeeeee

Phaninkgirxl


Ich bin heute auch wieder am grübel, hab halsweh und meine zunge tut komisch weh was ich noch nicht kenne und habe etwas schnupfen und fühle mich krank und habe jetzt angst vor der schweinegrippe :-(

Das ich mich krnal-schlapp fühle könnte durchaus daran liegen das ich wenig geschlafen habe aber die halsweh und das mit der zunge und dann denke ich echt ich hab viell die schweinegrippe.. obwohl ich die nirgends her haben könnte...

War am Fr abend unterwegs bei starkem regen und meine füße waren kalt und nass eigentlich könnte es eine normale rkältung sein aber ich dreh noch durch :-(

Sjchgoko1pralxine


Das ist sicher nur eine normale Erkältung. Ein Arzt kann sowas natürlich unterscheiden, also geh lieber einmal mehr hin, als zu wenig. Ich war in den letzten Wochen allerdings schon 2x beim Arzt (musste hin) und jetzt, da ich wirklich WICHTIGE Beschwerden habe, traue ich mich nicht mehr. Hab komischen Reizhusten und jetzt Angst vor Hodgkin. Na toll ]:D

KliPmixe


Oho, also ich bin auch so ein Hypochonder. :-x

Habe irgendwie totale Panik vor Krebs! Ich dachte bereits schonmal ich habe Krebs "im" Ohr (weiß den genauen Namen nichtmehr^^), da ich dort auch verschlechtert höre.

Ich dachte auch mal an Hautkrebs (Muttermal), Brustkrebs, Tumor im Gehirn usw.

Momentan habe ich die Befürchtung vllt. irgendwas am Herzen zu haben, da ich dort Abends wenn ich im Bett liege ein ziehen verspüre & Enge/Druckgefühl im Brustbereich... Habe deshalb aber auch vor nächste Woche zum Doc zu gehen - Sicher ist sicher!

Was ich momentan noch denke ist, das ich irgendwann ein mal Gebärmutterhalskrebs bekomme... meine Oma ist daran verstorben, und meine Mutter war im letzten Stadium DAVOR es zu bekommen... Könnte das rein theoretisch sein, das ich eventuell verstärkt gefärdet bin, Gebärmutterhalskrebs zu bekommen, oder so ??? ? Habe echt Angst davor und beim FA war ich auch (noch) nicht..

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH