» »

An alle Hypochonder

qsuestioKngirl


@panikgirl....happy birthday...viel gesundheit...physische und psychische :)z :)^

n+innxy


Danke ihr seid echt lieb!!!

@panikgirl alles alles liebe zum geburtstag!

@little hope wenn ichs könnte würde ich auch als aus meinem gehirn löschen. aber beruhigend das ihr auch muskelzuckungen habt. wenn ich es realistisch betrachte sind elf monate vielleicht doch schon etwas lang ohne verschlechterung. ich hoffe es zumindest!!!

P[anikgxirl


hey vielen lieben dank für eure glückwünsche :-) hab mich echt gefreut.

mein tag war schön abgesehen von den starken schmerzen am hinterkopf hinter dem ohr. das sind richtig starke stiche :°( :°( :°( :°( :°( :°( hab echt angst wegen tumor oder so :°( :°( :°(

BZibi^20x04


..happpyyy birthday tooooo youuuu... @:)

wünsch dir alles alles liebe,viel Gesundheit und GLÜCK zu deinem Geburtstag :)

BIBI :)_ ;-D

PJa'nikgAixrl


danke ihr lieben :-) @:) @:)

hab schon wieder kopfschmerzen :-( nicht zum aushalten :°( :°( :°(

cHat7x8


Huhu ich muß auch mal wieder einen Beitrag leisten...Eben war ich auf der Toilette und das war was rotes...oh mein Gott ich sofort Panik bekommen...Bei genaurem Hinsehen und nachdenken habe ich dann festgestellt das es nur Tomatenschale ist... :=o Fahre auch heute wieder zum Frauenarzt der hat nämlich nen normalen Krebsvorsorgeabstrich gemacht aber ich denke sofort an Gebärmutterhalskrebs, obwohl mein Verstand sagt ich solle ruhig bleiben, aber ich muß nochmal den Arzt sprechen ich habe immer Angst bei jeder Vorsorge...Aber gynäkologisch ist alles ok....Wann hören diese Ängste bloß auf?Das macht einen fertig und den ärtzen geh ich bestimmt auch schon auf den Geist!;-D

PCan0ikgxirl


hallo,

ich sitze jetzt seit 5stunden in der hölle ich habe herzklopfen, herzzucken und sscheiß dolle kopfweh. ich will hier einfach wieder raus. ich habe das gefühll ich habe einen kloß im hals usw :°( :°( :°(

Lzilaly_Fxee


war schon etwas länger nicht mehr hier.

Da ich leider eine akute Bronchitis habe und im Bett liege....

@ Panikgirl,

wenn man hier im Forum ist, muss man sich auch mal die Meinungen von anderen gefallen lassen.... ob man damit einverstanden ist oder nicht.... ;-)

Ich würde mich an deiner Stelle nicht so auf Medikamente verlassen.

Medikamente und insbesondere Antidepressiva haben meistens Nebenwirkungen. Für einen Hypochonder kann dieses Zeug "grusselige Symptome" hervorrufen... die wieder zur nächten Panik führen.

Wenn Du -wie du schreibst- dem Leben nicht mehr froh bist und keine glücklichen Momente mehr erleben kannst würde ich als LAIE eher auf eine Depression tippen.

Das hat dann nichts mehr mit Hypochondrie zu tun.

Bevor Du keine Therapie begonnen hast, würde ich an Deiner Stelle keine Medis nehmen. Und wenn Dein Leidensdruck so gross ist, würde ich mit deinem Arzt sprechen, vielleicht kann er es beschleunigen das du einen Therapieplatz bekommst...

ESrkuxt5


Ja dann schreibe ich auch mal was hier rein :D.

Also ich bin auch 15 Jahre Alt und bin meiner meinung nach ein ziemlicher Hypochonder...

Naja In Letzter Zeit ist es doch wesentlich besser geworden

Aber die Grund angst besteht jeden tag...

Naja es bestimmt den ganzen alltag ( Man macht sich Gedanken,geht zum Artzt,untersucht sich lange am Körper.....,isst nicht viel und ist sehr depressiv)

Aber ich bin zuversichtlich das es schon irgendwann weggehen wird(Bin auch c.a nach 3 Wochen in Behandlung)

Naja aber was ich euch mal Fragen wollte ist wie stehen denn die chancen das man sowas wieder hinkriegt also das es praktisch wieder geheilt wird?

Oder was für Therapie Möglichkeiten es gibt?

Naja auf jedenfall würde ich mich freuen wenn es antworten gibt :D

E&rkutx5


Ah und was ich euch nach Fragen wollte...

Ich weiss es ist nicht der richtige platz abder trotzdem vllt gibt es ja doch einige Antworten..

Also..

Ich bin ja 15 und praktisch mitten in der Pubertät

Und ich habe seit c.a 2 Jahren ganz viele kleine Kügelchen in der Brust(Sind weiche kügelchen und verschieden gross...Sie fühlen sich verschieden an und sind teilweise bis hoch in die Achseln verbreitet)

Habe gelesen das es was mit Pubertät zu tun hatt...

Aber könnt ihr mir helfen?

Kennt ihr euch mit sowas aus..wenn ja ist es normal oder sollte ich zum Artzt gehen denn mein Bruder meint er hatt sowas auch ( Hatt er vor nem halben Jahr gesagt...er ist gerade 18 geworden..)

Also Danke im voraus schonmal für Antworten :-)

Lnilldy_&Fexe


Hab gerade im Internet gegoogelt und habe eine These gefunden welche mich zum Nachdenken gebracht hat. Weiß nicht so recht was ich davon halten soll? Wie seht ihr dass?

"Nach Dr. Stanislav Grof verweist auch Hypochondrie ( übertrieben irrationale Angst vor Krankheit ) auf die Möglichkeit des Beinahe-Gestorben-Seins bei der Geburt."

L]ill|y_Fxee


....desweiteren stand da:

Die vier Grundmuster der Geburt

Frank Lake stellte fest, dass die Geburt, als Trauma betrachtet, in vier unterschiedliche Kategorien eingeteilt werden kann:

Die erste ist die der zwanglosen Geburt, da hier der Fötus erwartungsvoll dem Eintritt in eine neue Daseinsphase entgegensieht und diese Erwartung erfüllt wird. Das ist die typische "gute" Geburt, in der der Fötus die Überzeugung gewinnt, dass das Leben eine Herausforderung ist, die er meistern wird und dass auftretende Schwierigkeiten vorübergehender Natur sind und von ihm überwunden werden. Die im Verlauf der Geburt gemachten Erfahrungen dienen als Lebensskript und Optimismus ist die Grundstimmung. Die anderen, unten aufgeführten Stadien treten nicht auf.

"Die zweite Stufe tritt auf, wenn sich der Geburtskanal nur unter Schwierigkeiten erweitert oder wenn der Beckenknochen zu eng ist, um den Kopf durch zu lassen, zumindest bevor nicht erhebliche Verformung stattgefunden hat."

Das körperliche und seelische Leid des Fötus ist umfangreicher und / oder die Dauer der Geburt länger als auf der ersten Stufe. Und das Baby, das dabei ist, geboren zu werden, möchte in die bequeme Gebärmutter, die es gerade verlassen hat, zurück.

Auf der dritten Stufe "ist der Kopf im Becken eingeklemmt und kann weder vor noch zurück. Der Wunsch, in die Gebärmutter zurück zu kehren, ist ebenso aussichtslos wie die der Wunsch, vorwärts zu kommen. Nur eine Anstrengung ist möglich, nämlich, trotz wachsender Qual, Quetschung des Kopfes und Sauerstoffmangels, am Leben zu bleiben. Nicht selten hat die Persönlichkeit eines Menschen, der unter Angstzuständen leidet, in dieser biologischen Notsituation ihren ersten und wichtigsten Ursprung."

PlanikkhäZschxen


Oh man heut ist einfach nicht mein Tag. Bin schon ängstlich aufgewacht und am Nachmittag ging es dann richtig los. Eine Dauerangst mit Heulanfallen. Hab mal wieder die Angst Psychotisch verrückt oder wie man es nennt zu werden und nicht mehr aus dem Zustand rauszukommen. Ich kann die Phänomene gar nicht richtig beschreiben die ich gerade habe. Ich versuch es mal. Fühl mich als wäre ich gar nicht richtig da. Wie im Wachkoma. Bin total langsam im Kopf und kann mich kaum konzentrieren. Weiß manchmal auch im nächsten Moment nicht mehr was ich machen wollte oder gedacht habe. Also das ist schon nimmer normal. Hoffentlich ändert sich das bald und wird wieder besser und dann halt immer die Angst Schizophren, Psychotisch oder sonstiges zu werden. Ich weiß gar nicht wie ich mich da wieder raus denken kann. Hab Angst das, dass was ich gerade habe Vorläufer einer Psychose sind kurz bevor sie zum Ausbruch kommt oder das ich mich bald an nichts mehr erinnern kann. Z.B. wie ich heiße wer meine Eltern sind wo ich bin eben meine ganze Biografie. Ich will auch diese Benommenheit weghaben und mich einfach wieder ganz normal fühlen. Och, Mensch es war doch die letzten Wochen so gut. Zumindest für meine Verhältnisse. War echt auf dem Weg der Besserung. Ich will nicht dass es wieder bergab geht oder sogar noch schlimmer wird. Ich hab so Angst vor allem da ich weiß oder glaub zu wissen das ADS Kinder und Kinder die bei der Geburt an Sauerstoffmangel gelitten haben ein erhöhtes Risiko an einer Psychose zu erkranken haben. Kann ich wirklich keine bekommen. Wie kann ich bloss realistisch dagegen argumentieren dass es nicht sein kann. Oder kann es doch sein ??? Ich weiß nimmer weiter. Meine Gedanken überschlagen sich gerade und ich muss schon wieder anfangen zu weinen. Was ist das bloss. Hoffe morgen geht es wieder besser. Ich dreh sonst noch hohl.

@ Panikgirl

Nachträglich noch alles Liebe und Gute zu Deinem Geburtstag vor allem viel, viel Gesundheit @:) @:)

@ Lilly-Fee

das find ich nun echt mal super interessant deinen Beitrag. Bei mir verlief die Geburt nämlich alles andere als normal. Also die Schwangerschaft war gut keine Probleme.

Bin schon mal fast 2 Wochen zu spät gekommen und ich glaub wenn es nach mir gegangen wäre, wär ich immer noch drin :-).

Meine Mama bekamm mehrere Einleitungen. Hat aber keine Wehen bekommen und als dann die Herztöne schlechter wurden, wurde ein Notkaiserschnitt gemacht. Dazu kam dann noch ein Sauerstoffmangel. Er war zwar nur kurz aber er war da.

Manchmal wenn es mir so schlecht geht wünschte ich mir echt manchmal wieder zurück. Da ging es einem gut und man hat sich um nichts sorgen machen müssen (hört sich blöd an is aber so, zumindest bei mir).

MHH, vielleicht tu ich mich deshalb auch so schwer mich abzunabeln ???

Habt ihr auch probleme selbständig bzw. erwachsen zu werden ???

Wie waren so eure Geburten ???

Phanikh%äsch4en


@ Erkut5

also ich würde sagen bzw. ich weiß das die Hypochondrie heilbar ist oder man zumindest so damit umgehen kann das sie einen nicht mehr in der Hand hat und du bist ja noch sooo jung. Ich finde eine Verhaltenstherapie ist bei der Erkrankung am besten. Hab auch schon mehrere Therapien hinter mir und diese tut mir am besten.

Ich finde es schon mal sehr gut das du dich bereits in Behandlung befindest. Je früher man geht deste besser dann kann man gleich dagegensteuern und es artet nicht so aus.

auf deine Putertäts sache kann ich dir leider keinen Rat geben.

Hoffe ich konnte Dir etwas helfen

Pzani=kg`irl


@ Panikhäschen

hey vielen dank ;-)

wie gehts dir jetzt ??? mir gehts heute richtig sch*** wegen der arbeit :-( gehst du auch arbeiten ??? ich muss morgen zur schule, da hab ich immer angst das was passiert und mir keiner hilft :-( und auto fahren muss ich auch bei dem schnee morgen :°( :°( :°(

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH