» »

Mein Vater ist ein Tyrann..

S-olvXeigxh25 hat die Diskussion gestartet


Ich weiß nicht ob das in dieses Forum passt und was ich mir eigentlich davon verspreche wenn ich das schreibe.

Eins vorweg, ich bin kein pubertierender Teenager mehr der gerade ein bißchen sauer ist. Mein Vater macht mein ganzes Leben kaputt; er ist Alkoholiker und ein widerlicher Tyrann, der seine Familie fertig macht. Was er uns an den Kopf wirft, könnt ihr euch gar nicht vorstellen. Er hört erst auf wenn es allen schlecht geht. Er macht unser ganzes Familienleben kaputt. Er schlägt nicht, falls das für jemanden einen Unterschied macht, für mich eigentlich nicht.

Ich weiß nicht mehr was ich machen soll, ich habe so oft mit meiner Mutter darüber geredet aber es nützt nichts. Ich schätze, es ist das was man co-abhängig nennt. Jede andere Frau hätte schon längst ihre Sachen gepackt, aber meine Mutter lässt sich das seit 25 Jahren gefallen.

Ich habe jüngere Geschwister und fühle mich verantwortlich. Ich kann nicht einfach gehen. Lieber soll das alles auf meinen Schultern lasten als dass sie noch mehr abbekommen.

Mir geht es wirklich schlecht. Ich habe keine Freunde mehr und von einer funktionierenden Beziehung zu einem Mann brauchen wir erst gar nicht an zu fangen. Ich habe immer Angst enttäuscht zu werden. Und Bekannte und Freunde verstehen nicht warum ich so bin, ich kenne seltsamerweise nur Leute, die aus harmonischen Familien kommen. Warum ich nicht immer gut drauf bin, versteht niemand und mittlerweile kann ich die Fassade auch nicht mehr aufrecht erhalten, weil sich nichts ändert und ich nicht mehr weiß wofür ich das tun soll. Ich habe keine Energie mehr.

Meine Geschwister leiden auch. In meiner Familie sind eigentlich alle depressiv, ich hatte auch schon ein Burnout.

Ich habe dieses Jahr beruflich Chancen bekommen und ich will die nutzen weil alles endlich mal ein Ende haben soll. Ich habe so großes Glück gehabt Menschen zu treffen, die an mich glauben. Aber mein Vater saugt das letzte bisschen Energie aus mir raus. Ich möchte aber endlich ein Leben haben und keine Angst mehr davor. Wenn ich diese Chance nicht nutzen kann aufgrund meiner psychischen Instabilität dann bekomme ich keine mehr.

Ich kann aber auch nicht einfach den Kontakt zu meiner Familie abbrechen, das habe ich mehrmals versucht aber ich habe Verpflichtungen. Ich kann meine jüngeren Geschwister nicht allein lassen und das werde ich auch nie.

Es tut mir leid, dass das so gar nicht zu dem passt was ich zuvor ins Forum geschrieben habe, ich habe das Problem so domestiziert, aber es ist trotzdem allgegenwärtig und ich habe gerade überhaupt keine Kraft mehr.

Ich finde keine Lösung, es gibt einfach keine Lösung.

Ich weiß, ihr könnt mir auch nichts raten. Ich musste das nur mal aufschreiben.

Danke fürs Lesen, Solveigh

Antworten
P_hiloxtes


Ich hoffen für dich, dass du deine beruflichen Chancen nutzen kannst und bald dein eigenes leben führen und nach deinen wünschen gestalten kannst. Viel Glück dabei :-) @:) :°_

MfG, Philotes

a.d0rxe


Tut mir wirklich Leid, was ihr mitmachen müsst :-(

Dass dein Vater euch nicht schlägt, "nur" psychisch misshandelt, macht absolut keinen Unterschied, da gebe ich dir voll und ganz recht. Zuerst mal: Wie alt sind deine Geschwister ? Schon an eine Familienberatung gedacht ? - wenn deine Mutter schon nicht mitzieht, dann evt. deine Geschwister ? Wenn diese noch minderjährig sind, könntest du dich auch ans Jugendamt wenden. Psychoterror ist nicht weniger schlimm als physische Gewalt.

a6dy0xre


Ach ja, falls du dir das einfach nur von der Seele schreiben wolltest, ignorier' meine Ratschläge einfach, ich konnte sie nicht zurückhalten :-/

s^a7sj


:)* :)*

kopf hoch-

du wirst es schaffen da raus zu kommen und ihn aus deinem kopf zu bekommen-du wirst wachsen und es lernen deine verteidigungs mauern einzureißen weil du sie nicht mehr brauchst

du wirst frei sein

halt durch!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH