» »

Ich hasse meinen Vater....

DCana,-2x8 hat die Diskussion gestartet


.... jawohl ich hasse meinen Vater... nein, ich habe keine frühpupertäres gestörtes Eltern- Kind Verhältnis... ich bin 28... und vor wenigen Minuten hatte mein Vater einen cholerischen Anfall mit Messer in der Hand...

Grund genug um ihn zu hassen, oder? Ich kann garnicht beschreiben wie sehr ich diesen Menschen hasse und verachte!!!!

Kann ich nicht einfach einen ganz normalen Vater haben - ein ganz normales Leben haben? Warum ich? Warum überhaupt irgendjemand? Warum läuft so ein riesiges Arschloch überhaupt in der Gegend rum??

Er ist so fies und so gemein.. .da kann man sich garnicht vorstellen... das glaubt einem auch kein Mensch... kaum verlässt er das Haus hat er ein Megagrinsen auf dem Gesicht ist freundlich zu allem und jedem.... lacht und macht Witze... er steht eben noch auf der Strasse und lacht - kommt zur Tür hinein und ist ein verdammter Scheisskerl! Der alles und jeden um sich herum schickaniert...

Ich hasse es wie er meine Mutter behandelt.... nein, er schlägt sie nicht, er beleidigt sie nicht... er macht es viel raffinierter er ist fies und gemein - raubt ihr das letzte Selbstbewusstsein... und trampelt auf ihren Gefühlen herum... er ist respektlos und dumm....

Und das ist eigentlich der Hauptgrund warum ich ihn so sehr hasse... die Art wie er mit meiner Mutter umgeht... sie wird depressiver.. und depressiver... ihr einziger Halt nach dem Suizid meines Bruders sind ihre Tiere... ansonsten hat sie eigentlich nix mehr was ihr irgendwie Freude bereitet...

Heute waren meine Eltern weg... ich hab ihre Ziegen gefüttert... vor ner Stunde oder so kamen sie nach Hause - und ich hab meiner Mutter gesagt, dass die Tiere versorgt sind und dass ich den Ziegen einen Eimer Weizen gegeben habe. Da regt sich dieser alte Mistkerl drüber auf, dass er nicht für die Tiere arbeitet und meine Mutter, wenn man sie lassen würde 500 Euro im Monat verfüttern würde, usw. usw.

Ich hab ihm dann gesagt, dass er sich mal zusammen reissen soll... und dass er, der den ganzen Tag am Essen ist mehr Kosten verursacht wie die paar Ziegen... Und das meine Mutter im Gegensatz zu ihm ja ansonsten keine Hobbys hat... Meine Mutter hat ganz still nebendran gesessen... hat garnix gesagt.... und er ist mal wieder komplett ausgetickt, hat gesagt, dass er sich von mir nicht so behandeln lässt.. hat Sachen durch die Gegend geworfen... Mülleimer umgetreten... das Messer durch die Gegend geworfen .. und die ganze Zeit geschrieen und mit dem Messer auf mich gezeigt...

Ich hasse ihn so sehr! Ihm geht es nur gut wenn er alles um sich rum kaputt machen kann. Mein Bruder hat sich mit 16 das Leben genommen - und m. E. ist er der einzige plausible Grund dafür.. die Ursache - der Hintergrund.. und mein Bruder hat sich mit der Waffe meines Vaters erschossen, welche dieser natürlich nicht ordnungsgemäss im Tresor liegen hatte.....

Ich kann nicht in Worte fassen wie sehr ich ihn hasse.

Ich wäre schon lange ausgezogen - aber ich hab solche Angst meine Mutter und meinen Bruder mit diesem Mann alleine zu lassen. Was ist wenn meine Mutter sich auch etwas antut??

Ich hab meinem Vater gesagt, dass ich nix mehr mit ihm zu tun haben will und dass es traurig ist, dass ich einen solchen Vater habe.. und dass die Verachtung die er für seine Mutter empfunden hat nix im Vergleich dazu ist - welchen Hass ich für ihn empfinde....

Tolle Familie sind wir!

Musste mir das einfach mal von der Seele schreiben.

Liebe Grüsse

Dana

Antworten
kIa;mikxaze


Dana-28

Wie alt ist denn Dein Bruder? Vielleicht könnte er mit Dir zusammen in eine Wohnung ziehen. Deine Mutter ist - auch wenn´s Dir schwer fällt - eine erwachsene und selbstverantwortliche Frau. ich verstehe, dass es Dir schwer fällt, sie mit Deinem vater alleine zu lassen, aber Du solltest trotzdem gehen. Änder was, sonst ändert sich nie was! Wenn Du weg bist, merkt Deine Mutter vielleicht auch, dass sie ebenfalls ausziehen will.

D%anax-28


Mein Bruder ist 22 - aber behindert - mit ihm kann ich mir keine Wohung nehmen...

ich habe schonmal ne wohnung gehabt... aber - vor 2 jahren, nach dem suizid meines bruders und nachdem mich mein ex- freund nicht mehr wollte - "ich will keine kranke frau, das hab ich nicht verdient. ich kann das nicht sehen wenn du immer so traurig bist!" .bin ich in ner nacht und nebelaktion zu meinen eltern gezogen....

war nur als übergangslösung gedacht.. dann habe ich nach 5 monaten meinen Freund kennengelernt.. er wohnte 100km weit weg.. wir haben ne fernbeziehung geführt und ich war immer mittwochs und das we dort... also kaum hier bei meinen eltern...

vor 4 wochen haben wir uns getrennt... und jetzt bin ich wieder mehr hier (komme aber unter der woche meist erst gegen 20-21 Uhr nach Hause)... und seitdem führt er sich viel schlimmer auf als sonst..

ich brauche ihn finanziell nicht.. ich verdiene recht gut..

aber ich hab solche Angst meine Mutter hier alleine zu lassen... vor ein paar Wochen hab ich einen Abschiedsbrief gefunden - den sie letztes Jahr geschrieben hat.... ich hab ihn wieder an den Platz zurück gelegt... und ich hab solche Angst...

Und der alte Mistkerl macht sie immer mehr kaputt...

kCamiDkaPzxe


Hast Du mit Deiner Mutter über Deinen Vater gesprochen? Wie sieht sie das alles? Ist Trennung für sie eine Option?

DjanaX-28


Nein, Trennung ist für sie keine Option..

sie ist finanziell total von ihm abhängig.. sie sind zusammen seit meine Mutter 15 ist.. meine Mutter hat keine Ausbildung gemacht, sondern in seinem Weingut mitgearbeitet...

Und ich will mir nicht ausmalen was passiert, wenn meine Mutter sich von ihm trennen würde.

Meine Mutter sieht das Ganze genauso wie ich.. nur, dass sie mehr den Mund hält als ich... ich sage i.d.R. was mir nicht passt - und man sieht ja was dann passiert...

Er macht nie etwas - alle sind gegen ihn... alle meinen es böse mit ihm... ich bin sowieso das allerletzte....

k5ami`kazye


sie ist finanziell total von ihm abhängig..

wenns nur das ist: Ab zum Anwalt - er muss ihr Unterhalt bezahlen.

Aber ich nehme mal an, dass das Geld für Deine mutter nur eine Ausrede ist, denn wo ein Wille ist... :-|

Fest steht für mich jedenfalls, dass Du Dein leben nicht weiter aufgrund falscher Verantwortung verschwenden solltest. Such Dir eine Wohnung! Oder willst Du die nächsten 20 Jahre Deine Mutter bewachen? :°_

D?anax-28


Nein - das will ich nicht..

Aber, was ist wenn ich ausziehe und sie tut sich was an??

Wenn ich ausziehe gewinnt der Tyrann komplett Oberhand! So reisst er sich wenigstens noch ein klein wenig zusammen...

Bin grad schon dabei online nach Wohnungen zu schauen..

Das Problem, bis Ende Mai hab ich noch Probezeit - da wollte ich eigentlich nicht vorher umziehen.. Mein Arbeitsplatz ist 45km vom Elternhaus entfernt.. wenn dann wollte ich direkt dorthin ziehen.. .wegen Berufsverkehr, Spritpreisen, etc...

r`atx08


dann zeig ihn an......und lass ihn mal von der wohnung verweissen....

deine mutter bekommt sicher unterstützung ..nur sie muss sich traun endlich halt zu sagen und zu gehn

c;hsri-ss5x55


Wenn er so hinterrücks ist wird er dann auch keinen Unterhalt bezahlen.

Dana-28

Dein Ex hat dich "Krank" genannt weil du Traurig bist? :|N

D9a/na,-28


ja.... mein bruder hat sich das leben genommen... ich hab mir erlaubt 3 monate später noch zu weinen und traurig zu sein... da hat er sich getrennt mit den Worten, dass er keine so kranke Frau haben will und er das nicht verdient hat....

Wenn er so hinterrücks ist wird er dann auch keinen Unterhalt bezahlen.

DYana-2x8


genau so siehts aus - keinen cent wird er bezahlen-... gar keinen... und meine mutter hat angst alleine - ohne ihre tiere - in einer sozialwohnung zu sitzen.

sie meint, dann sei sie auch nicht glücklicher...

alle argumente... ziehen nicht.. sie ist gerade mal 48... er 58... frag mich wie lange sie das noch mitmachen kann.. und will...

k8ami)kazxe


Wenn er so hinterrücks ist wird er dann auch keinen Unterhalt bezahlen.

Freiwillig wahrscheinlich nicht, nein. Aber da gibt es Mittel und Wege.

M1ikTk0yx 2


..nur sie muss sich traun endlich halt zu sagen und zu gehn

genau da ist aber doch das Problem. Das wird sie nicht tun. Nur Du kannst sie nicht beschützen. Dein Bruder hat sich schon das Leben genommen, Dein Vater tyrannisiert den Rest der family, was muss denn noch passieren, dass Dein Mom aufwacht. Ich denke mal, ihr ist wohl klar was Sache ist, aber sie wird nichts daran ändern. Nur Du kannst Dir nicht auch noch Dein Leben versauen lassen. Sprich mit ihr, frag sie, wie sie sich ihre Zukunft auf Dauer vorstellt, führ ihr vor Augen, wie es Dir dabei geht. Du kannst ihr nur immer wieder den Spiegel vorhalten, dass sie selbst an dieser Situation was ändern muss. Wenn sie es nicht tut, kannst Du ihr halt nicht helfen. Solange Du da bist, hat sie ja Dich als "Sicherheit" und wird wahrscheinlich weniger was ändern, als wenn sie alleine ist. Aber wahrscheinlich wird sie gar :-/ nichts daran ändern. Nur, Du bist nicht verantwortlich dafür. Ist ne blöde Zwickmühle. Nur Du darfst Dir keine Selbstvorwürfe machen, dass Du sie in Gefahr bringst, wenn Du sie allein lässt, dass macht sie ganz alleine.

D/ana~-28


im grunde genommen weiss ich selbst, dass ich sie nicht ein leben lang beschützen kann....

eigentlich müsste sie mich beschützen... ich bin das kind...

keine ahnung wann mir diese ganze last auf die schultern gepackt wurde.... und ich weiss garnicht wie lange ich so noch tragen können soll....

am einfachsten wäre, der Alte würde einfach verschwinden... für immer...

DQanwa-28


Freiwillig wahrscheinlich nicht, nein. Aber da gibt es Mittel und Wege.

ich sehe das auch so - eigentlich.. ich kenne soviele männer.. soviele rosenkriege.. aber mein vater ist ein mega- arschloch...

bevor der sich die blösse geben würde, würde er erweiterten suizid machen...

davon bin ich überzeugt.. der mann ist total krank im hirn - aber nicht krank genug, damit man ihn wegsperren kann.. meine mutter meint er wäre früher normal gewesen - und würde erst die letzten 15 Jahre so bescheuert sein...

ich fand ihn als kind schon scheisse

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH