» »

Einen eigenen Faden für unsere hilfsbereite, selbstlose Ela

Ckhri|sxcha


Hey ihr,

ich melde mich auch mal wieder zu Wort *:)

Ela, dass es dir so schlecht geht ist echt mies und tut mir sehr leid! :°_ :)* :)* aber wie schon gesagt wurde, irgendwie geht es immer weiter und irgendwann kommen auch wieder schöne Tage, auch wenn du da jetzt nicht recht dran glauben willst. :)* :)* :)* :)* :)* :)* die schicke ich dir schonmal her :)_

Freut mich übrigens, dass du einen lieben, netten Freund gefunden hast! :)z

ich stecke im Moment auch ziemlich tief in einer Depri-Phase. Müsste unbedingt mal ausziehen, das hier zu Hause zieht mich immer weiter runter. Kriege für alles und jedes die Schuld, auch wenn ich damit gar nichts zu tun hatte, das soll noch jemand verstehen %:| ":/ Warte immer noch auf einen konkreten Termin für die Reha. Es hieß mitte September, so langsam könnte da mal ein Termin kommen...

liebe Grüße

:)_ *:) @:) x:)

MLousLe a7u Chgocolaxt


Hey liebe Ela,

Was machst du so? Wie gehts dir?

Lange nichts mehr gehört. Ich lass dir mal Liebe Grüße und ein paar Sternchen hier.

@:) :)* @:) :)*

sheeh&undi


Ich mag nicht mehr.....Irgendwann muß doch alles mal ein Ende haben, ich dachte immer nach einem Tief muß auch ein Hoch kommen, aber es geht immer noch tiefer ... Fühle mich seit Wochen nur noch leer ...

Klar ich habe eine Familie und einen lieben Freund, aber die Familie verlangt das man funktioniert und wenn es nicht so ist, na dann eben nicht, dann läßt man einen eben links liegen. Es sei denn man wird gebraucht, aber dann muß man auch springen ...

Ich bin ehrlich, wenn mein Freund nicht wäre, wüßte ich im Moment nicht, was ich tun würde ...

Im Moment bekomme ich nichts geregelt, bin einfach nur leer, müde und antriebslos ...

Hab so viele Baustellen und habe einfach keine Kraft mehr diese zu beseitigen, ich kann nicht mehr ...

meine Grenzen sind erreicht ...

Syaoi(rMsxe


Liebe Ela,

es tut mir sehr leid, dass es dir so schlecht geht! :°_

Deine Zeilen könnten auch von mir sein, bei mir ist es ganz ähnlich, viele Baustellen, kaum noch Kraft, alles scheint sinnlos – leer, müde, antriebslos – ja.

Ela, wenn du die Kraft im Moment nicht in dir selbst finden kannst, die Familie dir keine geben kann ist bei mir genauso,, dann hole sie dir von deinem Freund. Es ist doch schön, dass du jemanden an deiner Seite hast, der wohl auch zu dir steht, dir Mut macht und dich unterstützt?

Ich wünsche dir von Herzen, dass du auch diese Hürde überwindest, neue Kraft schöpfst, um weiterzukämpfen, auch wenn es im Moment so aussichtslos erscheinen mag! :)* :)* :)* :)* :)*

Viele liebe Grüße @:)

sOeehFundxi


Hallo Saoirse,

schön von Dir lesen. Es tut mir leid, dass es auch Dir nicht gut geht ...

Bei meiner Familie gehörst Du nur richtig dazu wenn es Dir gut, wenn es Dir schlecht geht, bist Du unbequem, also sieh selber zu ... Abgesehen davon gibt es dies Jahr noch ein paar familiäre Ereignisse die schöner sind und da kümmert man sich dann doch lieber drum ...

Was Familie betrifft, habe ich viel gelernt in den letzten Monaten, und ich weiß nun was ich davon halten kann. Aber jetzt verstehe ich auch meine Tante besser, der geht es seit Jahren so und ich habe immer gedacht, ach die stellt sich nur an ...

Na ja und mein Freund, ja der ist lieb, aber ich kann nicht mit ihm reden (möchte ihn auch nicht damit belasten, der hat selber genug Probs), aber das kann ich allgemein nicht, mach immer alles mit mir selber aus ... war schon immer so ...

Manchmal wünschte ich mir ich hätte jemanden zum Reden, aber wenn man einen braucht, dann ist eh keiner da ...

im Mom weiß ich einfach weder vor noch zurück und kann einfach nicht mehr ....

c"oltQis lixsa


hallo, liebe ela :)* @:)

Bei meiner Familie gehörst Du nur richtig dazu wenn es Dir gut, wenn es Dir schlecht geht, bist Du unbequem, also sieh selber zu

das kenne ich hier auch %-| mein herr erzeuger kümmert sich auch lieber um seine frau und die dazugehörende familie und hat uns vor einigen jahren in die wüste geschickt. soll er *schulterzuck* – wir passten eben auch nicht ins bilderbuchleben. für meine kinder tat es mir leid und hat mich ziemlich wütend gemacht, die beiden waren damals 9 und12 – erklär denen mal, dass opa nichts mehr von ihnen wissen will >:( und lieber zeit mit den enkeln seiner frau verbringt ...

für mich ist lange schon eines klar: wer uns nicht so nimmt, wie wir sind, der soll mir den buckel runterrutschen!

mach immer alles mit mir selber aus ... war schon immer so ...

hm, kenne ich auhc von mir über lange strecken, aber manchmal MUSS der ganze mist auch einfach mal raus!!

Manchmal wünschte ich mir ich hätte jemanden zum Reden, aber wenn man einen braucht, dann ist eh keiner da ...

keine freundin in reichweite? :-(

ach ela :)_ ich wünsche dir viel kraft :)* ... ich habe dich hier immer als soooo starke frau gelesen, du kommst auch aus dem loch wieder raus!!!!!

S}aoir|se


Hallo Ela,

ich finde es auch schön, von dir zu lesen, auch wenn es mir sehr leid tut, dass wir uns unter diesen Umständen hier mal wieder sehen.

Es ist so schade und traurig, dass sich Familienmitglieder gegenseitig nicht helfen, dass man trotz vorhandener Familie alleine und einsam ist. Bei mir ist das genauso. Dabei bräuchte man gerade in schweren Zeiten so dringend jemanden, der einen "hält" und "trägt", wenigstens ein kleines bisschen. Wenn dann auch noch Freunde in der Nähe fehlen, ist man irgendwie ganz verloren. Dein Verlangen, einfach mal mit jemandem reden zu können, verstehe ich gut. Zwar bin ich auch eher der Typ Mensch, der alles mit sich selbst ausmacht, aber manchmal klappt das bei mir nicht mehr so gut. Aber das Gefühl, andere nicht belasten zu wollen, kenne ich auch. Irgendwie dreht man sich da im Kreis.

Vielleicht können wir uns ja hier wieder alle ein wenig auffangen?

Hier bist du jedenfalls nicht allein! :)_

s3eseh]uandi


Hallo Ihr Beiden,

schön von Euch zu lesen :-D :-D

Ich hoffe es geht Euch einigermaßen gut ...

Im Moment frag ich mich warum kann man nicht einfach mal ein wenig Ruhe haben, einfach mal keine Sorgen haben ... aber nein, es geht immer noch schlimmer ... ich habe eigentlich gedacht ich wäre jetzt endlich mal zu Hause in meiner Wohnung, aber nein ....

Bin froh meinen Freund zu haben, der täglich mehrmals anruft, mich ablenkt von allem ...

Ab nächste Woche hat er Urlaub und ich bin die Zeit bei ihm und hoffe dort ein wenig abschalten und die Sorgen für einige Tage vergessen zu können, aber wahrscheinlich wird wieder irgendwas kommen, was auch das verhindern wird – wie immer halt ....

Kann es nicht endlich mal wieder aufwärts gehen ....

SRaoir4sxe


Liebe Ela,

bitte entschuldige, dass ich dir erst jetzt wieder schreibe ich war im Krankenhaus..

Wie geht es dir denn inzwischen? :)_

Sag mal, was genau ist denn los bei dir oder möchtest du das hier nicht so öffentlich schreiben? Was ist denn mit deiner Wohnung, warum kannst du dich dort nicht zuhause fühlen und zur Ruhe kommen? Musst du umziehen?

Ich hoffe, dass du gerade wunderschöne Tage bei deinem Freund verbringst! :)* Zu ihm ziehen, wäre keine Möglichkeit ?

Es wird bestimmt auch wieder aufwärts gehen :)* :)* :)*, meistens ja dann, wenn man schon selbst nicht mehr daran glaubt. Ich bin mit meiner Situation derzeit auch nicht glücklich :|N, aber aufgeben, ist auch keine Lösung, denn dann bliebe sowieso alles unverändert und es würde sich nichts mehr bessern. Aber ich weiß, es ist sehr schwer und manchmal verliert man eben die Hoffnung, gerade auch wenn so viel zusammen kommt.

Viel Kraft für dich! :)* :)* :)* :)* :)*

Alles Liebe @:)

s<eehurndi


Hallo Saoirse,

sorry das ich jetzt erst antworte, aber ich war bei meinem Freund und wir waren ein paar Tage unterwegs an der Ostsee. Das tat echt gut, aber kaum zuhause angekommen, hat mich der ganze finanzielle Kram schon wieder ein ....

Ich habe kein Problem damit hier im Forum zu schreiben, aber es wäre mittlerweile alles zu umfangreich und vieles gehört hier nicht hin ...

Aufgrund der Schmerzen kann ich nach wie vor nicht arbeiten gehen, mußte mich aber arbeitslos melden, damit ich überhaupt irgendwo Geld herbekomme, denn die Krankengeldzahlung ist ja nach 78 Wochen ausgelaufen. Die normalen Zahlungen laufen aber schön weiter und das Geld reicht hinten und vorne nicht. Hier türmt sich alles, weiß nicht mehr wie ich das bewältigen soll. Ich werde mir also wieder ne Arbeitsstelle suchen, muß aber auch nochmal ins Krankenhaus zur Schmerztherapie und evtl auch noch einmal operiert werden. Paßt natürlich alles nicht wirklich .... Meine Wohnung werde ich finanziell net mehr halten können ...

Na ja die lassen einen hier in diesem LAND einfach auflaufen. Die KK sagt wir zahlen net mehr, ist doch egal ob sie nun die Schmerzen zuhause haben oder auf der Arbeit, die Schmerzen sind ja eh da. Das Arbeitsamt wollte mich nicht, weil ich ja eigentlich krank bin und wegen der Schmerzen nicht arbeiten kann. Toll, da war ich nicht mal krankenversichert, mich wollte ja keiner. Der Antrag auf Grundsicherung war die Hölle und somit habe ich dann gesagt, bin ich eben arbeitsfähig, damit ich überhaupt irgendwo Geld herbekomme. Die Ärztin am Arbeitsamt war allerdings sehr nett und hat mir soviele Einschränkungen zugestanden, das die mich nicht vermitteln können. Aber auch das ist ja nur auf 1 Jahr begrenzt ....

Und nen Job als Schmerzpatient zu finden ist auch nicht so einfach, wer will einen schon, wenn man fast 2 Jahre an einem Stück krank gefeiert hat und ständig im Kh ist :(v

Klar ist zahl meine Sachen soweit ich sie zahlen kann, aber leider reicht es oft nicht für alles, aber das interessiert leider keinen .... Das mal als Kurzfassung ...

Es wird irgendwie weiter gehen .....

Was war mit Dir? Warum warst Du im Krankenhaus? Magst drüber reden?

LG x:)

seee7hundxi


Ich mag nicht mehr ... ich gebe auf ...

WARUM ??? Warum – diese Frage stell ich mir ständig und immer wieder – WARUM ??? Warum kann ich nicht einfach mal glücklich sein, was habe ich verbrochen, dass ich immer wieder einen vor den Bug bekomme ... WAS ??? Ich weiß es nicht ... In den letzten Monaten ist viel passiert, viel viel viel Gutes und natürlich auch weniger gutes, das ist im Leben so, ich weiß das. Aber heute ist mein Kartenhaus zusammen gebrochen, man hat mir die Luft zum Leben genommen, die Liebe meines Lebens ... er will nicht mehr und das ohne erkennbaren Grund ... wegen eines kleinen Streites am Freitag-Abend, nichts wildes, ne Lapalie ... In den letzten Jahren hatte ich viele Tiefen, vor allem gesundheitlich ... jetzt ging es mir einigermaßen gut, weil ich mich bei ihm geborgen, geliebt und wohl gefühlt habe. Es ist wie ein Deja vu – das hatte ich schon einmal und noch einmal schaffe ich das nicht ... ich will auch nicht mehr ... ich habe genug hier und heute könnte es klappen, dann ist alles vorbei ... bin eh überflüssig, ich glaube viele würde nicht mal merken das ich nicht mehr da bin ... hab in letzter Zeit oft versucht mit jemanden über meine Probs zu reden, aber es hört mir keiner zu, wird alles weggelächelt ... wieso sollte ich Probs haben, ich habe die doch immer irgendwie gelöst ... war doch mein Spruch "es gibt für alle Probleme ne Lösung" jetzt habe ich aber keine Lösungen mehr und keiner glaubt mir oder hört mir erstmal zu ...

vielleicht sollte ich es tun – ist nicht die perfekte Lösung, aber ich weiß nicht mehr weiter ... sorry :°(

sqeewhundxi


Ich lache jeden Tag, man meint ich wäre glücklich, lass mir nichts anmerken, warum auch, ich muß doch funktionieren, wie immer ... vielleicht wäre ich eine gute Schauspielerin ... aber innerlich ist alles dunkel und grau, ich weiß nicht mehr weiter, wo sind sie, die für die ich immer da bin, immer ein offenes Ohr habe ... hört mir auch mal einer zu ...

Heute ist wieder so ein Tag, wo ich am liebsten einfach gehen würde ... weg einfach weg ...

Ich fühle mich hier wohl, zum ersten Mal seit vielen Jahren fühle ich mich zuhause ... fühle mich geborgen, habe wieder einen tollen Job, aber die Schmerzen fressen mich auf ... aber mir glaubt und hilft keiner mehr ... bin ich es wie immer selber Schuld ... WARUM ???

Ich denke ich sollte gehen, ich zieh doch nur alle mit runter, ziehe alle mit ins Unglück ... darf ich das ??? Nein ...

Ich würde gerne reden, mir einfach mal alles von der Seele reden, aber mit wem? Mir hört keiner zu, mir hat noch nie einer zugehört, warum auch ... ich lauf halt nur nebenher, tu und mach, ich hätte ein Roboter werden sollen, dem wäre ich vielleicht gerecht geworden ... wenn ich versuche zu reden, dann krieg ich nur Vorwürfe oder es wird ins lächerliche gezogen ... bin ich es nicht wert ... darf ich nicht glücklich sein ???

Immer muß ich auf alle zugehen, warum kommt denn nie einer auf mich zu ... ausser man will was von mir ...

ich habe keine Kraft mehr ...

A|zucenxa1


Liebe Ela,

lange habe ich nicht mehr in deinem Thread geschrieben. :-( Ich war auch die letzte Zeit selten hier im Forum online. Es tut mir echt leid, dass du immer noch diese Schmerzen hast.

Deine Hoffnungslosigkeit tut mir so leid. :°_ Was kann man gegen deine Schmerzen machen? Gibt es denn gar nichts? Ich habe ja schon ganz lange nicht mehr mit dir geredet und weiss nicht, man noch mehr versucht hat. Das hört sich wirklich schlimm an, wenn ich das so schreibe aber es wurden ja verschieden Dinge bei dir ausprobiert, OPs ...

Ich möchte nicht, dass du gehts. Ich kann deinen Wunsch aber verstehen.

Du darfst glücklich sein, Ela. Jeder Mensch möchte glücklich sein. Das ist ein Grundbedürfnis. Warum ist dein Umfeld so rücksichtslos?

Ich schicke dir eine Ladung Kraftsternchen und wünsche dir eine Gute Nacht. :)* :)* :)* :)* :)*

LG, Azu

s)eehuxndi


Hallo Petra,

danke für die vielen Kraftsternchen .... ich kann sie gebrauchen ...

Wie geht es Dir denn? Lebst Du nicht mehr auf Lanzarote? Hatte irgendwo was gelesen ...

Ach die Schmerzen, da geb ich langsam die Hoffnung auf ... die Hoffnung in die Ärzte und Medizin schwindet auch ... nehme immer noch Opiate und trotzdem Schmerzen ... würde gerne nen Entzug machen, wieder ohne Medis leben können ... ohne Schmerzen ...

Eigentlich habe ich einen lieben Freund / Partner ... der liebt mich wirklich, das tut gut ... aber ich kann nicht mit ihm reden, fühle mich im Moment unverstanden, bräuchte jemanden wo ich mich mal ausheulen könnte, aber dann wird wieder auf mich eingeredet, so dass ich dann wieder ein schlechtes Gewissen habe und es geht mir schlechter wie vorher ...

Kann mich eh schlecht jemanden anvertrauen, reden ... ich frag mich oft warum ... aber wahrscheinlich weil ich mich anschließend immer schuldig fühle statt frei ... also mach ich wie immer alles mit mir selber aus ...

*:)

A^zucen4a1


Hallo Ela,

das tut mir alle so leid, dass du immer noch diese Schmerzen hast. Es ist schade, dass dein Freund nicht richtig zu hören kannst. Man braucht doch manchmal jemanden zum Ausreden, besonders, wenn es einem nicht gut geht, da solltest du dich nicht schuldig fühlen. :°_

.

Ich lebe immer noch auf Lanzarote, in der selben Wohnung und die gleiche Arbeit. Ich bin psychisch momentan ziemlich stabil, darum bin ich sehr, sehr froh. Bin aber immer noch in Therapie, denn es gibt noch genügend Baustellen.

Ich werde jetzt einfach mal öfters in denen Faden schauen, du kannst ja dann hier schreiben. Vielleicht hilft dir das ein bisschen? @:)

So, jetzt schicke ich dir noch ein paar Sternchen, bevor ich wieder ins Bett gehe.

Gute Nacht Liebe Ela, :)* :)* :)*

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH