» »

Wie geht man mit Besserwissern und Klugscheissern um?

cyusxil


hi

ich denke es ist einfach fingerspitzengefuehl wie man sich in solchen situationen verhalten soll.

ich gebe jedem einzelnen hier recht, der seine meinung darueber geaeussert hat.

den, jeder hat nach seiner ansicht nach recht.

und das ist doch das wunderbare an der menschheit.

sie ist sehr vielfaeltig.

alles liebe

cu

NoichtLhisa


Hallo,

ich finde mich am ehesten in Chances Beitrag wieder. Kann das nur unterschreiben.

Menschen, die wirklich etwas drauf haben, müssen sich nicht so in den Vordergrund drängeln.

Ich finde intelligente Menschen auch sehr anziehend, aber Klugscheißer (ist ja erstmal

Definintionssache, was man darunter versteht) sind eine Belastung für den Geist. Drauf haben

solche Personen meistens nichts - auch wenn sie sich für super intelligent und gebildet halten.

Ich bin auch Akademikerin, muss das aber nicht raushängen lassen. Habe ich nicht nötig. Ich

unterhalte mich genauso gerne mit Hilfsarbeitern - kann mancher rauhen Herzlichkeit oft vielmehr

abgewinnen als irgendeinem pseudointellektuellen Getue hinter dem nicht viel steckt (dagegen

sind richtig intelligente Gespräche unglaublich wohltuend - aber die zeichnen sich eben dadurch aus,

dass kein Teilnehmer das Gefühl hat, der andere muss sich jetzt irgendwie profilieren).

Ganz schlimm finde ich Leute, die andere immer verbessern müssen. Gerade wenn der Gegenüber

nicht so "gebildet" ist und der Klugscheißer dann eines auf Oberlehrer macht. Ganz arm und solche Leute

stehen bei mir unter dem Verdacht, dass sie den IQ und das Selbstwertgefühl einer Erbse zu besitzen.

Kein Takt und allem merken solche Leute dann noch nicht einmal, wie lächerlich sie sich selber machen.

fMrukSki


aber warum muss man denn seine Leistungen so raushängen lassen?

Viel zu reden und auch viel zu wissen ist eine Sache, aber sich immer darstellen zu müssen, UND DAMIT AUCH DIE LEISTUNGEN ANDERER NICHT ZU AKZEPTIEREN eine andere...

Es ist egal ob ein Akademiker ein Klugscheißer ist, oder ein geistig Minderbemittelter. Mir geht es in meinem Beitrag um die Art. Es ist klar, dass diese Menschen irgendwie Komplexe haben, denn ansonsten müsste man ja nicht die anderen unterbrechen und seine Leistungen huldigen, wenns grade gar nicht darum geht....

Mir geht es darum, wie das Gegenüber manipuliert wird, sodass es nichts dagegen tun kann

1) Ignorieren wird als Aufforderung zum Weiter-Klugscheißen betrachtet

2) das Bestehen auf sein Wort wird als Aufforderung für ein Kräftemessen genommen

3) das direkte Daraufhinweisen wird mit Beleidigung, oder der Frage ob man irgendwie neidisch sei, beantwortet.

Dass quasi nur ein Kontaktabbruch übrig bleibt, weil mit den kranken Fällen kann man ja kaum umgehen.....

bin ich froh, dass das Auslandssemester vorbei ist.... ;-)

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH