» »

Silberne Wege

Lcew,ixan


man verschwindet erst nach 10minütiger Inaktivität aus der User die online sind-Liste

Wieder was gelernt von dir! :-D

Männer haben viel mehr Spielraum.

...das laesst sich als Frau einfach sagen. ;-)

Thera beharrte gestern darauf, dass die meisten Menschen inkl. mir ein gestörtes Selbstbild haben und ich dementsprechend nicht richtig beurteilen kann, was ich im Spiegel sehe. So ein Unsinn. man sieht doch, ob es irgendwo Fettpolster hat oder nicht. Des weiteren habe ich ja einen zu hohen Körperfettanteil, also kann ich mir das schlecht alles nur einreden.

Ich denke, dass deine Thera recht hat, aber in anderer Weise als du denkst. Der Punkt ist nicht, dass sie behauptet, dass, was du siehst, "eigentlich gar nicht da" waere.

Der Punkt ist, dass du durch die Art und Weise, wie du guckst, gewisse Dinge als viel bedeutender wahrnimmst als sie in anderer Leute Augen sind, und andere Sachen uebersiehst, die eventuell nicht zu deinem (negativen) Selbstbild passen.

Was du hier schreibst, illustriert eigentlich sehr gut, was gemeint ist. Du suchst nach Fettpolstern und obendrein hast du immer den Gedanken im Hinterkopf, dass dir mal (wie lange ist das eigentlich her?) ein zu hoher Koerperfettanteil diagnostiziert worden ist. Und dann findest du alles, was dazu passt und fuehlst dich bestaetigt. So funktioniert das.

C=lpexeni


ich logge mich nie aus, aber man verschwindet erst nach 10minütiger Inaktivität aus der User die online sind-Liste. ;-)

;-)... jupp ich fand es nur so witzig, weil du so 15 min (hab jetzt nicht genau gezählt |-o ;-D) vorher schriebst dass du endlich los musst und dann immer noch in der Liste stehst.. Also hmm :=o.. bin da von mir ausgegangen: ich sage dass ich gleich weg bin und das "gleich" ist bei mir immer so deeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeehnbar ;-) :=o 8-).

Ich hab grad auch einen Schweizer Hjieper.. die Ovomaltine-Produkte sind aber auch zu lecker :-q :-q, egal ob das Pulver für die Milch, der Crunchbrotaufstrich oder die Riegel :-D :-D :-q :-q.

Ich bin nicht so blöd wie ich anscheinend aussehe/wirke...

;-) schöner Satz :)z :)z :)z.. auch wenn ich nicht weiß, was du meinst bezogen auf dein Aussehen, aber das ist ein anderes Thema ;-) @:).

Ich denke es ist ein riesen Unterschied, ob ich für mich Ordnung halte, oder eben etwas für andere mache. Das lässt sich doch überhaupt nicht vergleichen. Find es auch immer amüsant, wie Leute probieren bei mir Rückschlüsse auf meine Wohnung zu ziehen, wenn ich doch in der Schule so ganz anders bin ;-D ;-D, nö nö, das sagt nichts aus und ich find das noch nicht mal schlecht: es hat lange gedauert ehe ich mein Chaos so annehmen konnte, weil ich vorher immer dachte, dass ich doch anders sein muss. Aber warum? Wer will einem das verbieten ;-) und bei dir ja genauso ;-) :-D.

So. Gestern. Therapie war gut, mir war nicht schlecht! :-D

:-D :-D

(traue mich kaum, das zu schreiben. Hab dann Angst, dass es dann erst recht wieder kommt.)

Hach diese Sätze scheinen wohl sehr verbreitet zu sein ;-) :=o :=o.

fand es auch recht produktiv, wir sprachen u.a. darüber, dass ich Angst habe, dass ich das mit der Pharmazie hinschmeisse, wenn es nicht auf Anhieb klappt - darin bin ich ja ganz gut, bin Meisterin im Handtuchwerfen. ]:D hab auch gesagt, dass ich bereits schon wieder denke, dass andere alles besser verstehen als ich und ich besonders blöd bin etc. Sie meinte, es gäbe zwei Möglichkeiten. Entwder ich verbringe die Zeit damit, mich selber fertigzumachen und mir vorzuwerfen, dass ich nicht alles auf Anhieb kann - oder ich versuche, einfach möglichst wertfrei bzw. mit viel Akzeptanz weiterzulernen. Das heisst, ich soll die böse Stimme in meinem Kopf zwar wahrnehmen, aber ihr eben nicht mehr so viel Macht geben.

Klang einleuchtend und werde ich auch versuchen. :)z

Ja klingt sehr einleuchtend und selbstannehmend :-D. Wenn die Stimmen nunmal da sind, kannst du noch so dolle sagen, dass sie bei dir nichts zu suchen haben ;-). Vielleicht hilft es dir ja auch irgendwann, diese Gedankenspiele mit Absicht zu spielen um dich da zu erleben, mit dem Hintergrundwissen aber, dass du ja dennoch nicht so reagieren musst :)* :)*.

Du, die Männergrößen fallen ja eh anders aus.. also ne 36 bei der Frau ist ja keine 36 beim Mann.. bevor ich C&A-Hosen für mich entdeckt hab, hab ich mir auch immer Männerhosen gekauft, weil die für Frauen einfach total blöd geschnitten sind, ich will nicht andauernd am Hosenbund hängen und mir die Hosen hochziehen %-| {:(, manche scheint es ja nicht zu stören, wenn die Hose sonstewo hängt :-/ und bewegen sollte man sich auch noch können...

Viel Kraft für die Therapie gleich :)* :)*. Hoffe du kannst dich etwas auf ihn einlassen :)* :)*.

Thera beharrte gestern darauf, dass die meisten Menschen inkl. mir ein gestörtes Selbstbild haben und ich dementsprechend nicht richtig beurteilen kann, was ich im Spiegel sehe. So ein Unsinn. man sieht doch, ob es irgendwo Fettpolster hat oder nicht. Des weiteren habe ich ja einen zu hohen Körperfettanteil, also kann ich mir das schlecht alles nur einreden. %-|

Meinte deine Thera die Beurteilung dessen was du siehst oder die Dinge die du dann damit machst? Also so wie du dich dann abwertest mit dem was du siehst?

Ich glaub das ist nochmal so eine "Zwischenstufe", denn klar, sich etwas vormachen und nicht das sehen was da ist, hilft einem auch nicht. Aber das was man sieht dann noch so abzuwerten und sich mit den "tollsten" ;-) Wortkreationen noch sonstewohin zu befördern, hilft auch nicht, ist aber sehr schnell gesagt. ;-) ;-).

CElreen#i


Meinte deine Thera die Beurteilung dessen was du siehst oder die Dinge die du dann damit machst? Also so wie du dich dann abwertest mit dem was du siehst?

Falsch ausgedrückt: ich meinte nicht die Beurteilung, sondern die Beobachtung ohne Wertung. @:)

SSilbexr


@ Lewian:

Das 10-Minuten-Dings hat mich früher immer verwirrt, wenn ich mit jemandem PNs geschrieben habe und der einfach plötzlich nicht mehr antwortete, obwohl er ja online war - und plötzlich war er weg. Die Erklärung kam dann mal vom Admin. ;-)

Der Punkt ist, dass du durch die Art und Weise, wie du guckst, gewisse Dinge als viel bedeutender wahrnimmst als sie in anderer Leute Augen sind, und andere Sachen uebersiehst, die eventuell nicht zu deinem (negativen) Selbstbild passen.

Aber es ist doch relevant, was ich sehe, und nicht was andere sehen, oder? Nehmen wir an, Person X findet ihre Nase viel zu gross. Ich finde das gar nicht und sage ihr das auch. Das hilft ihr dann aber auch nicht. :-/

Wegen Körperfettanteilmessung: Das war vor 3 Jahren. Aber: Ich hatte dort nen BMI von ca. 22, also das, was man gemeinhin als "völlig normal" bezeichnen würde. Ich war also nicht übergewichtig.

Nun bin ich zwar einiges leichter, kilomässig, aber: Muskelmassenaufbau (mein Wert war zu tief) geht nur sehr langsam und Körperfettabbau vermutlich auch nicht viel schneller. Dazu kommt, dass ich letztes Jahr 9 Monate lang nur gefressen und keinerlei Sport gemacht habe.

Ich werde den Wert irgendwann wieder messen lassen- aber nicht jetzt. Erst wenn ich mir sicherer sein kann, dass der Wert zumindest in der Norm ist. Und das kann ich jetzt nicht- da muss ich noch einiges an Sport machen.

@ Cleeni:

Bin nicht mehr so der Ovomaltine-Fan. Den Aufstrich mochte ich nie, aber die Riegel. Hab dann mal zuviel davon gegessen.. ;-)

Du, die Männergrößen fallen ja eh anders aus.. also ne 36 bei der Frau ist ja keine 36 beim Mann..

ja, aber das ist total komisch, dieses System. Da stand, Grösse 30 sei so wie die normale Grösse 40. Ich hab 33 und 34 gekauft. 34 ist zu gross, aber wozu gibts Gürtel und wer weiss, ob ich nicht wieder anfange zu fressen.. %-| Und es ging bis Grösse 36, also ziemlich weit rauf...ich hab im C&A vor ein paar Monaten mal in der Frauenabteilung nach Hosen gesucht. Bei 42 war Schluss und reingepasst habe ich da natürlich nicht...(habs probiert). Hätte es da die Männergrössen gegeben hätte ich vielleicht auch reingepasst...

Weiss nicht, wieso man das System nicht einfach einheitlich machen kann. Bei den Schuhen ist es ja auch anders...

Therapie: Ich bin doch ganz noraml bei meiner Thera. ;-) bei dem Mann war ich letzte Woche und mir war sofort klar - geht nicht. Gehe da nie wieder hin.

Ich weiss nicht was meine Thera meinte; vermutlich beides? :-/


apropos Schuhe, das ist total doof.. :-( war gestern in dem Schuhladen.Und: Sie haben ca. 3 verschiedene Sandalen. Alle mit Absätzen (also nichts für mich). Sonst nichts. Dass der deutsche Hersteller nicht mehr kooperiert kam derart unerwartet, dass es jetzt erst ab Herbst (!) überhaupt wieder neue Schuhe gibt. Dementsprechend stehe ich jetzt blöd da. Natürlich kann ich direkt in Deutschland bestellen. Nur: a) Porto wird sehr teuer, da ich mir ja auch verschiedene Grössen liefern lassen muss, b) muss im Voraus bezahlen, weiss nicht wie das dann mit dem Umtausch geht? c) ist in Euro, AUslandsüberweisungen kosten mich leider ziemlich hohe Gebühren.

Jetzt muss ich mal gucken, ob ich irgendeinen anderen Laden finde, der Sandalen in 43/44 anbietet, die Auswahl ist hier leider nicht sonderlich gross, was dieses Grössenspektrum bei Frauen betrifft.. :-|

Clle?enxi


es geht mir ja seit anderthalb Wochen deutlich besser. Nicht immer, d.h. ich hab auch schlechte Momente, die vor allem aufgrund des Kontrastes stärker auffallen - aber es sind Momente, in denen es mir sehr gut geht. Nicht dass es mir vorher schlecht gegangen wäre..aber es ist ein anderes "gut". Ein "ich packe mein Leben an. Ich werde irgendwann normal leben können. Und ich will es auch". Soweit alles gut.

Was weniger schön ist: Ich habe das Gefühl, dass es die Ruhe vor dem Sturm ist. Am Horizont naht eine dunkle Gewitterfront. Die Sonne ist nur dazu da, damit ich Kraft tanken kann. Für das Gewitter.

Und am unschönsten: Es ist nicht unrealistisch. Meine Therapeutin sieht es wohl auch so. Und naja..man könnte sagen, dass ich Hinweise kriege, dass da tatsächlich ein Gewitter ist.

Oh mann, ich und meine Metaphern immer... %-| ]:D wie auch immer, was ich damit sagen will: Ich habe Angst. Ich möchte ja, dass das Gewitter kommt. Habe ich ganz klar so gesagt und war auch ganz klar eines meiner Therapieziele. Aber gleichzeitig habe ich Angst, dass ich mir das Gewitter nur einbilde/einrede. Und noch mehr Angst habe ich davor, dass das Gewitter tatsächlich kommt. Und davor, dass ich nicht weiss, was für ein Gewitter es ist. Ein kurzes Sommergewitter? Ein anhaltendes Tiefdruckgebiet? Ich weiss es nicht. :-|

Ich glaube, dass es kommen wird. Ob ich will oder nicht. ich will ja. Nur habe ich Angst. Grosse Angst. :-(

*Mist* Seitenumbruch.. ok, dann kopier ich einfach mal alles ;-) :-D :-D.

Darf ich mal nen Wunsch äußern?

Oh mann, ich und meine Metaphern immer... %-| ]:D

Bitte verändere das nicht ;-) @:)... :-D.. so wünsch-dir-was beendet ;-D.

Silber: wenn wir das Wetter mal aufs "wirkliche" Wetter beziehen: wie oft liegen die Meteorologen (bis auf Veeb ;-)) falsch? Es ist schwer das vorauszusagen, aber das Wetter kommt eben wie es kommt ;-) (ohh was für eine Neuheit ;-)).

Ich kann mir sehr gut vorstellen, dass es Angst macht (sonst müsste ich mir selbst was in die Hucke lügen ;-)). Dennoch lebst du im jetzt: du kannst das Wetter nun nicht unbedingt verändern, wenn du vorher probierst alles zu zerdenken und meinst irgendwas berücksichtigen zu können um es etwas verändern zu können, genausowenig wie es dir hilft total unüberlegt dahinzuleben (eben weil du ein Mensch bist der viel nachdenkt).

Vielleicht schaffst du es ja mit dir mal so freundlich umzugehen, dass du trotz Unwetterwarnung, die sich dann auch noch bestätigt, nicht gleich alle Pflänzchen wieder zu köpfen, die du aufgrund der Sonne pflanzt, die in dich einzieht. Vielleicht schaffst du für dich Töpfe oder andere Planen anzulegen um diese kleinen Pflänzchen zwar zu schützen, aber ihnen nicht ganz das Wasser wegzunehmen, was auch sie zum Wachsen brauchen und sie dir dann zeigen können, wie gut sie auch mit Wasser umgehen können, eben weil du nicht vorher schon alles wissen kannst, wie du immer reagieren wirst. Und ich wünsche dir ganz ganz doll, dass du dies nicht nur als Problem ansiehst, sondern auch als Chance und dass du vielleicht sogar richtig neugierig auf dich wirst, was da noch so für Samen in dir schlummern, die noch warten um eingepflanzt zu werden. Aber eben zu deren Zeit, wenn es gut für sie ist. Und du hast einen sehr guten Blick für dich, lässt dich aber noch von anderen Gärtnern (nein ich meinte nicht S. wallisii damit ;-)) beeinflussen, die angeblich doch so viel besser mit ihren Samen umgehen können und du meinst nur Kümmerware in dir zu haben. Denn dies hast du nicht.

Schön dass du deine Angst wahrnimmst vor dem Gewitter. Sie ist eben da :°_. (und hey es ist nicht selbstverständlich das so zu äußern ;-)). Nimm die Angst an, du hast so schön geschrieben was du befürchtest, du wirst ja sehen, wie sie sich entwickelt. Denn ja da scheint noch mehr mit reinzuspielen, was du in dem anderen Post schriebst: dieses komische abergläubische, dass ja was schlimmes kommen muss, wenn es einem gut geht. Tja da sich das bestimmt bei dir auch immer mal so bestätigt hat, ist die Angst jetzt da überhaupt was schönes genießen zu können. Aber vielleicht schaffst du es ja dennoch, auch wenn diese Zweifel mit einziehen: also im jetzt zu sein, es zu genießen, merken dass da noch mehr einzieht und dann eben spüren, ob es sich bestätigt oder nicht. Wenn es sich nicht bestätigt um so schöner, wenn es sich doch bestätigt es dennoch anzunehmen und dennoch das positive davor nicht verteufeln oder gar nichts schönes mehr zulassen wollen ;-). Aber so extrem liest es sich bei dir gar nicht, du klingt schon recht positiv.

:)* :)*

C}leeIni


Bin nicht mehr so der Ovomaltine-Fan. Den Aufstrich mochte ich nie, aber die Riegel. Hab dann mal zuviel davon gegessen.. ;-)

Zum Glück komm ich nicht mehr so oft bei dm vorbei, sonst würde ich es bestimmt auch nicht mehr sehen können ;-) ;-D.

.ich hab im C&A vor ein paar Monaten mal in der Frauenabteilung nach Hosen gesucht. Bei 42 war Schluss und reingepasst habe ich da natürlich nicht...(habs probiert).

Echt jetzt ??? :-o :-o Das kenne ich von H&M (;-D einfach mal ein paar andere Buchstaben ;-D).. Aber bei C&A gibts auch in der "normalen" (also nicht bei den Übergrößen) Abteilung Hosen bis zur 46 :-D :-D.. aber 44-46 ist eine blöde Zwischengröße... zu groß für die schmalen, zu schmal für die großen Größen :-| :-/.

Therapie: Ich bin doch ganz noraml bei meiner Thera. ;-) bei dem Mann war ich letzte Woche und mir war sofort klar - geht nicht. Gehe da nie wieder hin.

|-o.. oh letzte Woche hatte ich nicht so die Zeit zum Lesen..

Also bist du heute wieder bei deiner Thera? War da nicht noch eine andere Therapeutin im Spiel?

Wegen Schuhen: hmmm könntest du nicht vielleicht mit deinem Vater nochmal nach Deutschland fahren? :)* :)*. Oder fährt er nicht so oft?

S]il`bexr


er fährt eigentlich fast nie. Sicher hätten wir Zeit, aber ob er Lust dazu hat..und es ist recht weit...

antworte später, muss jetzt los! fühle mich unwohl, wie in Umstandsklamotten.. :-( hoffentlich sagt keiner was...

bin spät dran. Mal wieder. %-| *hetz*

Leewixan


Silber

Aber es ist doch relevant, was ich sehe, und nicht was andere sehen, oder? Nehmen wir an, Person X findet ihre Nase viel zu gross. Ich finde das gar nicht und sage ihr das auch. Das hilft ihr dann aber auch nicht.

Guter Einwand. Der Punkt ist, dass, was du siehst, eben von deiner Einstellung abhaengt, und da ist ein selbstbestaetigender Kreislauf drin. Wenn du dich mit einer negativen Einstellung ansiehst, wirst du tendenziell die Dinge finden, die deine negative Einstellung bestaetigen oder gar noch bestaerken. Jedenfalls so lange du keine Anstrengungen unternimmst, den Kreislauf zu durchbrechen. Wenn du damit zufrieden bist, dann muss das ja auch nicht geaendert und diskutiert werden.

Aber mindestens mit dem, was du siehst, bist du anscheinend nicht zufrieden (oder Person X mit ihrer Nase), und die Botschaft ist dann: Das haengt nicht nur davon ab, wie dein Aussehen "objektiv ist" (ob die Nase "wirklich zu gross" ist - was auch immer das heissen mag), sondern eben auch davon, wie du guckst und was fuer eine Einstellung du dazu hast (und man kann mutmassen, dass das Zweite sogar entscheidend ist). Um deine Zufriedenheit mit deinem Aussehen effektiv zu aendern, ist es sinnvoll, am Aussehen selbst (z.B. durch Sport) und an der Einstellung zu arbeiten.

Wobei es auch wieder richtig ist, dass auch niemand anders objektiv gucken kann. Was andere dir sagen, hat mit deren Einstellung zu tun. Musst du nicht glauben. Soweit stimme ich zu.

Ccleexni


Wobei es auch wieder richtig ist, dass auch niemand anders objektiv gucken kann. Was andere dir sagen, hat mit deren Einstellung zu tun. Musst du nicht glauben. Soweit stimme ich zu.

Geht es denn wirklich darum, was der andere sieht und was er für eine Einstellung dazu hat? Warum glaube "ich" lieber demjenigen der mich in der Selbstabwertung unterstützt, als jemandem der vielleicht genau das Gegenteil sagt ??? Eigentlich spiegelt es doch genau das wider, was in einem selbst eh schon ist und so lange man dies für sich braucht, wird man auch nichts anderes sehen können.

Wie Silber selbst schon schrieb: der Person hilft es nichts, wenn ich ihr sage, dass ich ihre Nase nicht so groß empfinde. Es liegt in ihr selbst es zulassen zu können, vielleicht auch etwas von dieser Meinung abzukommen, oder eben auch nicht.


Hmm ok, ich hab mir nochmal deinen Post durchgelesen Lewian, hast es eigentlich auch schon selbst geschrieben |-o |-o. Vielleicht reden wir ja auch alle von ein und der selben Sache.

LOew%iaxn


Cleeni

;-D ;-D Liest du meine Postings von hinten: uz hci emmits tiewoS. nebualg thcin ud...

Cyle)en8i


Kennst du das nicht? Das ist so ein bestimmtes Phänomen... dies überfällt nicht nur mich aus diesem Faden hier...

.nettäh trälkeg seid riwsad nöhcSh ]:D ]:D ]:D.nebualg rid hci hcod...

Du weißt doch: ich bin eigentlich Linkshänder (hmm oder weißt du das nicht ??? |-o). Ich fang sogar Zeitschriften immer von hinten an :-D :-D. Bei Büchern macht sich das total blöd: da weiß ich am Anfang schon wer der Mörder ist und muss mich dann an den Anfang vorkämpfen ]:D ]:D ]:D ]:D ]:D ]:D.

C{lee}nxi


Ich schreibe sogar manchmal rückwärts an die Tafel, wenn die Kiddis nicht mehr ganz bei der Sache sind ;-). Also meinetwegen können wir gerne weiter rückwärts schreiben wird sich nur bei den langen PNs etwas schwierig gestalten ;-) ;-D ;-D. Mich hat auch mal ein Schüler gefragt ob ich in Briefen auch immer rückwärts schreibe ;-D ;-D.

S#ilbSer


Ich kann nicht rückwärts schreiben. Und auch nicht rückwärts lesen. :-/

Das Ende des Buches zu Beginn gelesen habe ich ein einziges Mal - bei "Treibsand" von Victoria Holt (dass ich das noch weiss...ist sicher 10 Jahre her). Das hat mir dermassen die Spannung verdorben, dass ich das nie wieder gemacht habe. ;-)

Bin wieder da, mit üblichen Post-Therapie-Symptomen..Rückenschmerzen und Essattacke. Jetzt ist mir k*tzübel und ich Trottel trinke auch noch Fruchtsaft (ist aber lecker... :-|). So wie es sich grad anfühlt war das natürlich zuviel... %-|

NLP war ganz interessant, ich hab mich mit meinem Magen unterhalten..wobei es eher ein Monolog meinerseits war. ;-D Er hat mich ans Gehirn verwiesen...also werden wir uns das nächste Mal mit dem Gehirn unterhalten. :)z fand ich sehr interessant und es klappte erstaunlich gut. :-D hatte oft Angst, dass ich es falsch mache. Thera meinte, dass es auffällig ist, dass ich das ganz oft denke. Also Angst habe, irgendwas falsch zu machen. Das ist auch so mit dem Gewitter. Ich denke mir immer, vielleicht gibts kein Gewitter und ich steigere mich nur rein. Oder am Ende glaube ich ein Gewitter zu sehen, dabei ist gar keins da. Und bei der NLP-Übung hatte ich halt Angst, dass ich insgeheim unbewusst schon geplant habe, wie die Übung abläuft, um irgendein bestimmtes Resultat zu erzielen. Das ist natürlich Quatsch, weiss ich vom Kopf her auch, weil ich a) nicht wusste wie die Übung genau abläuft und b) auch gar nicht wusste, was ich damit erreichen will und c) ich ja nicht im Voraus weiss, was meine Therapeutin wie interpretiert.

Dann haben wir darüber geredet, dass ich mich eklig finde. Das ist jetzt im Sommer ein Problem, denn man zeigt ja mehr von sich. Ich habe aber das Gefühl, dass ich das niemandem zumuten kann. :-| Bin heute auch wieder so angestarrt worden. Dabei hatte ich eine (verspielte) Sonnenbrille auf. Weiss nicht was ich falsch mache. :-| an der Tramhaltestelle war, wie immer, jemand, der für irgendeine Organisation warb (Spenden und sowas, ich werde da *immer* angesprochen) - und ich Angsthase mache extra einen Umweg durch Seitenstrassen, weil ich Angst hatte, nein zu sagen. Half mir nicht viel, da ich dann hier in der Stadt vorm Supermarkt angequatscht wurde. Ich hänge mir demnächst ein Schild um den Hals: "Nein, ich spende bereits und übernehme keine weiteren Patenschaften!" %-| Ich bin gerne bereit, mehr zu spenden - dann, wenn ich mein eigenes Geld verdiene und zwar genug davon.

Wo war ich? Ach ja, beim Ekel. Plan ist jetzt: Braun werden (also die Beine. Das wird schwierig...meine Haut weiss nicht, wie man braun wird.). Und: Mich beim Hautarzt erkundigen wegen Muttermalentfernung (nicht alle...ginge auch gar nicht, ich bin ein wandelndes Muttermal. Aber da gibts 3, die mich sehr stören.) und auch endlich mal wegen Narbenbehandlung.

dann war ich in einem Schuhladen, nur um festzustellen, dass bei 42 Schluss war - die 2 Modelle, die in 42 erhältlich waren, waren hässlich (mit Absatz und sowas).

Ich kam rechtzeitig an den Bahnhof um den Zug noch zu erwischen. Komisch, das ist mir in letzter Zeit ein paarmal gelungen, immer so 1-2 Minuten vor der Abfahr...ohne dass ich darauf geachtet hätte. Das ist schön, früher war nämlich oft das Gegenteil der Fall (also bei der Rückfahrt. Bei der Hinfahrt habe ich ihn noch nie verpasst.).

Habe meinen Vater jetzt konkret gefragt wegen Deutschland. Aber da er momentan auf dem "ich antworte einfach gar nicht mehr auf SMS"-Trip ist, denke ich nicht, dass da ne Rückmeldung kommt, weder positiv noch negativ. Er ist da sehr unberechenbar.

Therapeutin befürwortet meine Umzugspläne, auch wegen dem Waschen (oft genug mussten wir die Termine anpassen, weil ich die Montag-Dienstag-Waschtagkombination hatte..so wie nächste Woche auch...), weil mich das schon sehr stört. Meine Angst wegen Nachmietern, die die Wohnung besichtigen, konnten wir auch gut lösen: Ich würde dann im Idealfall die Wohnungen parallel mieten, d.h. dass ich meinen Kram hier bereits in die neue Wohnung räumen kann. Ich will nicht, dass jeder meine gesamte Einrichtung sieht. Und dann würde man einfach einen Besichtigungstermin festlegen, wer da nicht kann hat Pech. Davor hab ich natürlich etwas Angst, ich hab ja gesehen wie viele Leute bei solchen Besichtigungen oft dabei waren. Therapeutin meinte, ich soll mir Unterstützung holen, also dass jemand dabei ist...Vater zum Beispiel.

Apropos, von dem kam noch keine Rückmeldung, insofern weiss ich ja gar nicht, ob was daraus wird. :-/

@ Cleeni:

Also es ist so: Erst war geplant, dass ich was in Richtung Hypnose mache, wegen der Übelkeit. Mein Gastroenterologe hatte mich auf die Idee gebracht. Meine Therapeutin hat keine Hypnoseausbildung. Deswegen schlug sie vor, dass wir zu Herr S. gehen, der im selben Gebäude arbeitet. Ich äusserte meine Bedenken, weil er ein Mann ist. Wir haben trotzdem einen Termin gemacht, schaden kann es ja nicht. Der war letzte Woche und für mich war direkt klar, dass das nicht geht. Begründen kann ich das mal wieder nicht, da er eigentlich sehr nett war. Aber ich könnte nie, niemals mit ihm alleine ne Therapiestunde haben und dann noch sowas wie Tiefenentspannung oder Atemübung, bei geschlossenen Augen und so? Auf keinen Fall. :|N

Also schlug meine Therapeutin Frau C. vor. Frau C. ist unter anderem Hypnotherapeutin. Meine Thera hat sie in ihrer Ausbildung kennengelernt und meint, dass das eine sehr nette Frau ist und nicht so in Richtung Feldwebel. Damit hätte ich nämlich auch Probleme, entweder werde ich da trotzig wie sonstwas oder ich bin total eingeschüchtert. %-|

Wie es jetzt genau weitergeht weiss ich auch nicht, vielleicht machen wir auch erstmal das NLP weiter. Das mache ich ja bei meiner Therapeutin. Die hat das in der Vergangenheit selber mal gemacht (also als Patientin sozusagen). Mit Erfolg.

Das mit dem Gewitter...ich meine damit was ganz bestimmtes. Es ist weniger so, dassich jetzt denke, dass ich wieder depressiv werden "muss", weil es mir jetzt gut geht. Ich habe durchaus einiges erreicht und das sehe ich auch (wow. Dass ich sowas mal sage..) und ich hoffe doch sehr, dass ich das nicht einfach wieder vergesse/verdränge. Das Gewitter war das Vergangenheitsdings. :-|

Im H&M gibts wohl auch Übergrössen, heisst "BIB" (Big is beautiful), allerdings habe ich das selbst in der Filiale, in der es die Marke laut Homepage geben soll, nicht gefunden. %-|

Ich werde demnächst einfach nochmal in ne Männerabteilung gehen, H&M oder sowas. Vielleicht finde ich ja auch in der Frauenabteilung was. Ein Hosenrock wär schön. Oder eine kurze Hose und darüber direkt ein Rock - aber sowas hab ich noch nie gesehen. :-/

@ Lewian:

Um deine Zufriedenheit mit deinem Aussehen effektiv zu aendern, ist es sinnvoll, am Aussehen selbst (z.B. durch Sport) und an der Einstellung zu arbeiten.

ich glaube fast, dass ich zu zweiterem noch nicht bereit bin. Finde das ja eigentlich blöd, denn es wäre sicherlich einiges leichter für mich, würde ich nicht jedesmal wenn ich draussen bin denken, dass mich alle eklig und hässlich finden - aber irgendwie ist es momentan nicht vorstellbar, was anderes zu denken. Es erscheint mir "richtig". Das heisst, einerseits bin ich nicht glücklich damit, andererseits käme es mir völlig falsch vor, zu versuchen, mich zumindest ein bisschen positiver zu betrachten. Das klingt irgendwie doof und nach Ausrede, merke ich grad...wobei..eigentlich muss ich mich ja nicht rechtfertigen, auch vor mir selber nicht, oder? Wenn es jetzt nicht der richtige Zeitpunkt ist, dann ist er es eben nicht. So fühlt sich das an. Trotzdem ist es schwer das zu glauben. Eben weil es nach Ausrede klingt (für mich).

...hoffe ich kann später Sport machen, heute wäre der 3. Tag ohne und damit bin ich natürlich nicht gerade glücklich, vor allem nicht nach dem Fressgelage heute. >:(

LeewCiaxn


eigentlich muss ich mich ja nicht rechtfertigen, auch vor mir selber nicht, oder?

Also vor mir nicht. Das andere musst du mit dir selber ausmachen. Vielleicht ist es ja ein Zeichen, wenn du dich vor dir selber meinst rechtfertigen zu muessen, dass du vielleicht doch ein kleines bisschen was aendern willst? :)*

SGilbxer


Keine Ahnung. :-/ Da ist einfach eine Stimme in mir, die sagt, dass ich in Wahrheit einfach ein faules Stück bin, das nicht an sich arbeiten will und nun sagt, dass einfach nicht der richtige Zeitpunkt ist. Und ich habe das Gefühl, dass ich mich vor der rechtfertigen muss. Was ja eigentlich unnötig ist. Zumal ich ja durchaus an mir arbeite. Nur eben an anderen Punkten. Doofe Stimme. >:(

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH