» »

Silberne Wege

dWe Säxchsin


Schaut nicht auf meine Fehler... Das kommt davon, wenn die Gedanken schon weiter als die Finger sind... %-|

S~iCl ber


*:)

@ Lewian:

Ich bin mir sicher, weil ich den Grund sozusagen kenne (ihn aber hier nicht näher beschreiben möchte). ;-) ich wüsste auch gar nicht, zu welchem Allgemeinarzt ich da gehen sollte. Der Arzt, bei dem ich jetzt wegen der Überweisung wegen den Kopfschmerzen bin, ist zwar Internist, aber a) vertraue ich ihm nicht und b) komme ich mir da doof vor, wenn ich jetzt plötzlich mit neuen Beschwerden ankomme. Deswegen habe ich ihn auch nie wegen den Taubheitsgefühlen gefragt. :-/ ach, ich gucke mal wie das die nächsten Tage geht und kümmere mich so oder so mal um die Röntgenbilder. Die sind vermutlich irgendwo in meinem Schrank. Fragt sich nur wo.. :=o

@ Britta:

Wegen wulstigen Narben: Die müssen nicht zwangsläufig aufgeschnitten werden, es hängt sehr von der Narbe und vom Ort ab. Bei mir hiess es z.B. (Schulter), man würde Cortison unterspritzen. Des weiteren gibt es die Möglichkeit, mit so Silikonpflastern bzw. einer Silikonsalbe zu arbeiten - das dauert aber lange und ist nicht ganz billig. Dermatix ist z.B. so eine Salbe ([[http://www.ciao.de/Erfahrungsberichte/Dermatix_Narbengel__2143910]]) - klebrig ist die aber wirklich, hab mal eine halbe Tube geschenkt gekriegt. War aber nicht konsequent in der Anwendung, insofern kann ich da nichts bezüglich Wirksamkeit sagen. Ich habe sonst immer nur die "normalen" Cremes (Contratubex, Keli-Med) benutzt. Die waren gut gegen den Juckreiz.

Ist der Arzt sonst denn nett? 2 Stunden Wartezeit ist schon recht heftig. Kannst du in Zukunft um Randtermine bitten, also entweder direkt morgens oder aber nach der Mittagspause?


Kopfschmerzen sind schlimmer geworden, aber ich möchte keine Tabletten nehmen. Sonst bin ich ja ruckzuck auf den 10 Tagen/Monat und je nachdem gibt das dann Probleme mit dem Arzt. Tja - muss ich halt durch. Ich würde ja meine Schlaftropfen nehmen, aber das geht nicht, a) kommt heute Dr. House und b) muss ich um 9 aufstehen wegen Therapie. Ich hoffe nur, dass das nicht wieder eine 12-Stunden-Attacke ist... :(v

War wohl gut, dass ich heute keine Therapie hatte - es war ja Sechseläuten, das hab ich ganz vergessen! Hab die Live-Übertragung im TV geguckt. Muss da auch mal hin. MOmentan wäre das nichts, zu viele Leute und zu laut - aber für später mal. Der Böögg ist schnell verbrannt (12:55 Minuten - letztes Jahr waren es 26!) - das heisst wohl, dass der Sommer gut werden soll (davon bin ich natürlich nicht sehr begeistert, klar). Früher wollte ich auch immer zu denen gehören, die um den Böögg reiten dürfen - aber das sind die Zunftsmitglieder und ich bin in keiner Zunft. (ach so...was ist das Sechsleäuten überhaupt? => [[http://de.wikipedia.org/wiki/Sechseläuten]])

Die hatten heute echt Glück mit dem Wetter, das sah schon ganz anders aus! Hat auf jeden Fall Spass gemacht, zuzuschauen. :-)

oh. Ich sehe grad - Dr. House kommt gar nicht! :-o das geht erst im Herbst weiter! Wieso das denn? So ein Mist. :-( Unterbrechung mitten in der Staffel?? :-|

d\e qSäcshbsin


Hi Silber! *:)

Danke für den Link! Ja, das mit der Juckerei habe ich auch bei den Narben... %-| Wäre ja schon mal einen Versuch wert, das mit der Salbe auszuprobieren!

Der Arzt ist so schon ganz nett, aber ich weiß nicht, ob ich mit den Wartezeiten so klarkomme. Ich habe ja beim Arzt sowieso immer Schiss - egal, was für ein Arzt das ist, aber FA ist eben nochmal wieder einen Tick schlimmer. Dann so lange im dem Wartezimmer auszuhalten, ist gar nicht so einfach. Musste in der Zeit schon vor lauter Aufregung 2x auf die Toi... %-| Vll. ist es aber beim nä. Mal auch nicht mehr so schlimm, weil ich ja jetzt schon einmal da war u. den Ablauf sowie den Arzt nun ein bisschen kenne... Randtermine - denke nicht, dass es viel bringen wird. Er selbst meinte auch, dass es bei ihm immer so voll ist... :-/

Dicke Knuddler, damit die Kopfschmerzen bald besser werden! :)* :)* :)* :)* :)* :)_ :)_ :)_ :)* :)* :)* :)* :)* :)_ :)_ :)_ Das hört sich schon sehr nach Migräne an bei dir, finde ich!

Bin erstmal draußen - Abendbrot essen! *:)

S;il/bexr


Naja, wenn du z.B. morgens direkt zur Praxisöffnung einen Termin hast, wird es da doch nicht voll sein? Denke ich mal? :-/

Danke! @:) :)* und guten Appetit! Mein Schlemmerfilet ist auch im Ofen. :-)

d0e SänchsLin


Ja, könnte vll. sein, dass es dann nicht so voll ist. Aber scheinbar bekommt man auch nicht so schnell einen Termin dort. Musste auf diesen Termin 1 Monat warten! %-|

SDilbe~r


ich hab gestern noch weiter abgeschrieben - bin jetzt bei der Biotransformation. Da kam bei "Oxidation" so ein netter Abschnitt, wo ich jedes zweite Wort nicht verstanden habe. :-| habe ihn ausgelassen. ;-D auch das nette Bild mit den ablaufenden Reaktionen und den Formeln war mir zu kompliziert. :-|

und schon wieder habe ich eine halbe Seite mit Fremdwörtern, die ich nachschlagen muss. Das ist aber ok.

Was weniger ok ist: Meine Konzentration. Es war ja früher (nicht immer, so ab dem 14. Lebensjahr vielleicht) so, dass ich Dinge, die mich nicht interessierten, nur sehr schwer lernen konnte. Das heisst, ich setzte mich zwar hin und las das Zeug auch brav durch - aber paar Sekunden später war mein Kopf ganz woanders, ohne dass ich es merkte. Erst nach einer Weile merke ich dann "hey, du wolltest doch lernen!" Das ist natürlich sehr nervig, denn teilweise habe ich keine ganze Seite lesen können, ohne "woanders" zu sein.

Als ich schwer depressiv war, las ich den Text zwar, aber ich verstand ihn nicht. Ich hätte einen japanischen Text lesen können, wäre nicht anders gewesen.

Nun bin ich nicht mehr depressiv. Und das Thema interessiert mich. Beste Voraussetzungen - denkste. Ich schreibe die Dinge zwar ab, meistens denke ich dabei jedoch an alles, nur nicht an den Inhalt. Es ist seltsam, dass man schreiben kann, während man an was ganz anderes denkt.

Anfangs dachte ich, ok, bin mir das nicht mehr gewohnt. Aber jetzt mache ich das ja schon länger. Finde das doof.

Die Fremdwörter schaue ich ja bei Wiki oder sonstwo nach und dann übertrage ich sie ins OpenOffice, allerdings natürlich nicht alles, ich kopiere die Sachen so, dass ich alles relevante drin habe, aber eben nicht lauter unnötige Sachen. Heisst also, ich beschäftige mich durchaus mit dem Inhalt. Gestern habe ich dann, ohne es zu merken, ein Wort zweimal nachgeschaut und kopiert. Hab das nur durch Zufall gesehen. Der Text kam mir aber so vor, als hätte ich ihn noch nie gelesen?? :|N

wie man sich vorstellen kann, ist das sehr hinderlich.

Hab dann den Rat meiner Therapeutin befolgt - Körperskills gegen dissoziative Zustände (das ist ihre Interpretation. Auch weil ich ja so oft völlig normale Wörter nachschlagen muss, obwohl ich täglich schreibe und somit auch täglich Kontakt habe. Meine Interpretation ist: Verdummung.). Ein Coolpack geholt und auf die Arme gelegt und sowas. Das war erfrischend - half meinem Kopf aber gar nicht. Der war nach wie vor einfach weg.

Das ist auch der Grund, wieso ich nicht mehr lesen mag momentan. Ich kann nicht dabeibleiben. Finde das sehr frustrierend, denn mal ehrlich, wie soll ich so jemals die Matur nachholen? Klar, das ist nicht jetzt, aber ich wüsste nicht, wieso sich dieser Zustand jetzt plötzlich ändern sollte. Ich bin nicht mal ansatzweise depressiv, kann also nicht sagen, ok, wenn das weg ist, kann ich mich wieder konzentrieren. Es ist auch nicht so, dass ich zu lange arbeite und zu wenig Pausen mache. Manchmal habe ich gerade mal 5 Minuten abgeschrieben und das wars dann.

Die Benommenheit ist heute mal wieder richtig ätzend. Vermutlich lege ich mich nachher hin - besser ists, Ablenkung ist bei den Kopfschmerzen sowieso besser. :-/

Heute Nachmittag habe ich Telegym gemacht ;-D einmal Rückengymnastik :)^ und einmal so komisches Yoga, das mir wieder mal bewies, dass mein zweiter Name "ungelenkig" ist. Aber ich würde ganz gerne sowas wie Yoga, Pilates oder wie das Zeug auch immer hesst machen. Muss mich mal informieren, welche DVD da geeignet ist. Denn Billy's Bootcamp ist ja doch ziemlich spezifisch für Arme, Beine und Bauch. Ich möchte gerne den Rest auch noch trainieren und gleichzeitig endlich gelenkiger werden.

dxe Säwchs9ixn


Was weniger ok ist: Meine Konzentration. Es war ja früher (nicht immer, so ab dem 14. Lebensjahr vielleicht) so, dass ich Dinge, die mich nicht interessierten, nur sehr schwer lernen konnte. Das heisst, ich setzte mich zwar hin und las das Zeug auch brav durch - aber paar Sekunden später war mein Kopf ganz woanders, ohne dass ich es merkte. Erst nach einer Weile merke ich dann "hey, du wolltest doch lernen!" Das ist natürlich sehr nervig, denn teilweise habe ich keine ganze Seite lesen können, ohne "woanders" zu sein.

Wenn einen was nicht interessiert, ist das ganz natürlich, dass die Gedanken abschweifen, denke ich. Bei mir war/ist es jedenfalls genauso.

Nun bin ich nicht mehr depressiv. Und das Thema interessiert mich. Beste Voraussetzungen - denkste. Ich schreibe die Dinge zwar ab, meistens denke ich dabei jedoch an alles, nur nicht an den Inhalt. Es ist seltsam, dass man schreiben kann, während man an was ganz anderes denkt.

Das ist natürlich nicht so schön! :)_ :)_ :)_ :)_ :)_ :)_ Aber könnte es sein, dass dir im Moment die Konzentration fehlt, weil du einige Veränderungen in dir spürst? Du sprachst doch mal davon, dass irgendwas ist, was demnächst bei dir hochkommen wird u. das Veränderungen in dir hervorrufen wird... (weiß jetzt nicht, ob du weißt, was ich meine - du hast dich da auch anders ausgedrückt u. einen bestimmten Namen da benutzt, aber leider kann ich mich im Moment auch nicht daran erinnern, wie du es benannt hast... :-/) Ach ja, jetzt weiß ich es wieder: Du sprachst von einem "Gewitter", was dich bald erwarten wird. Könnte dieses bevorstehende "Gewitter" sich vll. auf deine Konzentration auswirken? :- Vll. versuchst du auch, zu viel auf einmal zu lernen? Klar, du machst Pausen, aber selbst mit Pausen kann man nicht stundenlang lernen, irgendwann geht das nicht mehr in den Kopf rein - so geht es zumindest mir... Aber ich kann deinen Frust in dieser Beziehung verstehen: Meine Umschulung hat mich auch interessiert u. manchmal ging einfach was nicht in meinen Kopf rein! :-( Entweder habe ich es nicht kapiert oder ich war irgendwo anders. Keine Ahnung, woran das gelegen hat, bzw. - ich kann es mir denken: Zu dieser Zeit ging es mir von meinen Angst-/Panikattacken ja noch sehr, sehr schlecht... Könnte doch sein, dass das bevorstehende "Gewitter" bei dir auch die Gedanken abschweifen lässt, oder? Ich drücke dir die Daumen, dass es bald wieder besser klappt! :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)*

Vermutlich lege ich mich nachher hin - besser ists, Ablenkung ist bei den Kopfschmerzen sowieso besser. :-/

Denke, mit Kopfschmerzen solltest du auch nicht zu viel lernen, dann bekommst du nur noch mehr Kopfschmerzen u. schlechter konzentrieren kannst du dich dann bestimmt auch... :-/ Ruhe dich mal ein bisschen aus! Ich wünsche dir gute Besserung!:)* @:) :)* @:) :)* @:) :)* @:) :)* @:) :)* @:) :)* @:) :)* @:) :)* @:)

und einmal so komisches Yoga, das mir wieder mal bewies, dass mein zweiter Name "ungelenkig" ist. Aber ich würde ganz gerne sowas wie Yoga, Pilates oder wie das Zeug auch immer hesst machen. Muss mich mal informieren, welche DVD da geeignet ist. Denn Billy's Bootcamp ist ja doch ziemlich spezifisch für Arme, Beine und Bauch. Ich möchte gerne den Rest auch noch trainieren und gleichzeitig endlich gelenkiger werden.

Ich bin auch nicht sehr gelenkig. Wenn ich die Verrenkungen manchmal sehe im Fernsehen bei Yoga oder Pilates, kann ich mir schon vom Zuschauen oft nicht vorstellen, dass ich das kann... %-| Würde das auch gerne können. Tanzen kann ich auch nicht, da lacht man sich echt schlapp, weil ich so steif bin... :-(

Sailbexr


Wenn einen was nicht interessiert, ist das ganz natürlich, dass die Gedanken abschweifen, denke ich. Bei mir war/ist es jedenfalls genauso.

und wie soll ich dann die Matur schaffen? Da sind logischerweise zig Fächer, die mich nicht interessieren. Mathe? Geschichte? Danke, nein... :|N Früher ging das. Da fand ich das zwar nicht toll, aber ich konnte mich zusammenreissen.

Aber könnte es sein, dass dir im Moment die Konzentration fehlt, weil du einige Veränderungen in dir spürst? Du sprachst doch mal davon, dass irgendwas ist, was demnächst bei dir hochkommen wird u. das Veränderungen in dir hervorrufen wird...

auf die Idee bin ich noch gar nicht gekommen. :-/ das könnte natürlich sein. Wobei ich ja gar nicht weiss, ob überhaupt jemals irgendwas hochkommt. Ist nur so eine Vermutung bzw. ein Gefühl. Werde es mal in der Therapie ansprechen.

Zu lange lernen tue ich nicht. Glaube nicht, dass das schon mehr als 2 Stunden am Stück waren bisher...

Während den Kopfschmerzen lerne ich nicht - das geht nicht. :-/ nervigerweise. Denn jetzt kann ich mal wieder nicht schlafen, habe mich gerade 3 Stunden im Bett rumgewälzt %-| aber die Kopfschmerzen sind unverändert heftig und seit ich aufgestanden bin, ist es tausendmal schlimmer geworden, zudem ist mir zusätzlich sehr schlecht - ich glaube, ich verschwinde gleich wieder ins Bett und langweile mich dort. %-| will Tabletten! :°(

Tanzen kann ich auch nicht. ;-) finde es komisch, dass manche Menschen so gelenkig sind und andere nicht. Ich war's nie, schon als Kind nicht...

gehe wieder ins Bett, das ist nicht auszuhalten grad. :-|

S;ilzber


Gegen 3 Uhr bin ich dann eingeschlafen, endlich! Und das nur, um kurz vor 7 wieder aufzuwachen (danke an dieser Stelle an meinen Nachbarn!) und nicht mehr einschlafen zu können. Damit habe ich normalerweise keine Probleme - nur an Therapietagen. Wenigstens war das Kopfweh erstmal weg, 12 Stunden reichen auch völlig! Das war sehr unschön. Mir tun die Leute mit echter Migräne leid, bei denen ist es sicher noch schlimmer, mit Erbrechen und nur im Dunkeln liegen können...wie hält man sowas aus?? Die letzten 4 Tage hatte ich 3mal Pseudomigräne und das reicht mir erstmal. :|N Bis Ende Monat darf ich noch an 5 Tagen Tabletten nehmen.

Jetzt ist es erstmal weg, aber ich hab echt Angst, dass es wieder anfängt. Am besten noch wenn ich draussen unterwegs bin. :-|

das frühe Aufstehen hat sich aber gelohnt; ich hab gestaubsaugt und dann den Boden mit meinem tollen Laminatreinigungsmittel feucht aufgenommen. Bzw. ich bin auf allen 4en auf dem Boden rumgekrochen - hab keinen Wischmob. %-| jetzt sieht es hier wenigstens wieder ordentlich aus - mein Vater kann kommen! Nicht dass er je was gesagt hätte, er hat ja meine Wohnung schon in unschönen Zuständen gesehen. ;-) aber ich möchte nicht riskieren, dass er meiner Mutter sagt, ich sei nicht fähig einen Haushalt zu führen. Das würde sie sicher freuen, hat sie ja schon immer gesagt (naja, nicht wortwörtlich. Aber als ich damals mal sagte, dass ich selber entscheiden kann, ob ich tatsächlich um 21 Uhr ins Bett muss oder nicht, meinte sie, nö, das kannst du nicht, dazu bist du nicht reif genug" oder sowas. Aha. Dass ich als Au-Pair immer selber entschieden habe, wann ich ins Bett gehe, war ihr dann egal. Das ist mal wieder die tolle Logik meiner Mutter. Anderes Beispiel? Wir haben kein kabelloses Telefon. Warum? Wegen der Strahlung. Aller Strahlung zum Trotz haben wir WLAN und mein Vater hat ein Handy. Muss ich jetzt nicht verstehen, oder? :-/

Die Gesamtpollenbelastung ist heute "sehr hoch". Super! :)z

SyiNlbexr


ich versuche grad, die Dermatologin zu erreichen. Die bietet auch Allergieabklärung an - dann werde ich das direkt bei ihr machen und nicht beim HNO. Will mich auch wegen Narbenbehandlung beraten lassen. Auch wenn ich mir da keine Hoffnungen mache...

LXewqiaxn


Silber

Was weniger ok ist: Meine Konzentration. Es war ja früher (nicht immer, so ab dem 14. Lebensjahr vielleicht) so, dass ich Dinge, die mich nicht interessierten, nur sehr schwer lernen konnte. Das heisst, ich setzte mich zwar hin und las das Zeug auch brav durch - aber paar Sekunden später war mein Kopf ganz woanders, ohne dass ich es merkte. Erst nach einer Weile merke ich dann "hey, du wolltest doch lernen!" Das ist natürlich sehr nervig, denn teilweise habe ich keine ganze Seite lesen können, ohne "woanders" zu sein.

Als ich schwer depressiv war, las ich den Text zwar, aber ich verstand ihn nicht. Ich hätte einen japanischen Text lesen können, wäre nicht anders gewesen.

Nun bin ich nicht mehr depressiv. Und das Thema interessiert mich. Beste Voraussetzungen - denkste. Ich schreibe die Dinge zwar ab, meistens denke ich dabei jedoch an alles, nur nicht an den Inhalt. Es ist seltsam, dass man schreiben kann, während man an was ganz anderes denkt.

Das ist, glaube ich, normaler als du denkst. Alleine aus dem Buch lernen ist meiner Meinung nach das Schwierigste ueberhaupt, vor allem so naturwissenschaftliche Sachen. Du sagst, deine Interpretation ist "Verdummung". Dann sollte ich dir nicht erzaehlen, wie es mir oft beim Lesen geht, und zwar auch bei Themen aus meinem eigenen Fachgebiet. Ich bin oft total unkonzentriert dabei und muss mich zusammenreissen. Dann lese ich die Seiten so fix weg und bekomme ueberhaupt nicht mit, was drinsteht. Und ich vergesse total viel und total schnell.

Ich glaube, dass man, um Sachen zu verstehen, damit was Aktives selber tun muss. In der Schule und in der Uni gibt's ja Uebungsaufgaben, das macht vieles besser. (Man kann auch alleine Uebungsaufgaben machen, nur kontrolliert die keiner und man weiss nicht, ob man's richtig gemacht hat.)

Eine Moeglichkeit, die du haettest, waere, Zusammenfassungen in deinen eigenen Worten zu schreiben, und dabei zu checken, ob du es so gut verstanden hast, dass du es selber aufschreiben kannst, und weitgehend Saetze und Fachworte vermeiden (oder in eigenen Worten erklaeren), die direkt aus dem Buch sind. (Vielleicht tust da das ja schon? Aber dafuer musst du dich konzentrieren, anders geht das nicht.)

LKewiaxn


Eine Technik, die ich mal gerlernt habe, ist: Du ueberfliegst einen Abschnitt zuerst ganz grob, dann schreibst du dir fuer dich selber drei Fragen auf, die du meinst, dass der Abschnitt fuer dich klaeren sollte (und die du vorher noch nicht richtig verstehst), und beim Lesen bzw. hinterher beantwortest du dir deine Fragen in deinen eigenen Worten.

s>mile=00x0


??? ??? Ich versteh das nicht ganz, man kann hier auf

die Beiträge "neu" rechte Seite gehen und dann kommen

welche von Weihnachten. Kann mir das jemand erklären

:=o

Lqewiaxn


Vielleicht fragst du das mal in "Rund um's Forum"?

ShiQlbexr


und zwar auch bei Themen aus meinem eigenen Fachgebiet.

Dein Fachgebiet ist ca. 5 Millionen mal komplexer als das, was ich da versuche zu lernen. ;-)

Das mit den Zusammenfassungen habe ich zu Beginn gemacht - aber hab das irgendwie nicht hingekriegt. Denn kürzen konnte ich nicht, da irgendwie alles relevant ist, und wenn ich da einfach ein paar Wörter umtausche ist der Effekt wohl dahin, schätze ich. :-/

Das mit den 3 Fragen kann ich mal probieren, stelle es mir aber grad ziemlich schwierig vor. Denn oft sind es ja einfach Dinge, die ich nie gelernt habe, und die dann auch nicht im Buch stehen - eben z.B. irgendwelche chemischen Reaktionen. Die stehen da nicht drin, muss mir das ergoogeln.

@ smile000:

Meinst du rechts die aktuellen Diskussionen? Kann es sein, dass du da auf der ersten Seite gelandet bist? Dann musst du oben mit den Pfeilen auf die letzte gehen - da sollte nichts mehr von Weihnachten sein. ;-)


Therapie war ok; sie meinte, dass die Konzentrationsprobleme auch mit den dissoziativen Zuständen zusammenhängen (bei denen ich immer noch zweifle, ob ich sie überhaupt habe..). Demnächst kriege ich Ammoniak, und ich versuche es mal mit einem Igelball. Besser als gar nichts zu tun...Ah ja, ich soll mir den Wecker stellen, so dass er alle 2 Stunden klingelt. Und jedesmal soll ich mich dann fragen, was ich die letzten 2 Stunden gemacht habe und ob ich "da" bin. Erscheint mir zwar etwas mühsam, klingt aber sinnvoll. Das probiere ich mal. Früher war es ja oft so, dass ich, wenn ich früh aufgestanden bin, nicht wusste, wie ich den ganzen Tag rumbringen soll. Heute ist plötzlich abend und ich frage mich, wo die Zeit geblieben ist, denn eigentlich habe ich ja kaum was gemacht. Oder ich gucke TV, und zwar nicht irgendwelche Idiotensendungen die mich nicht interessieren, sondern keine Ahnung was - und irgendwann merke ich, dass ich zwar auf den Bildschirm (oder zumindest in die Richtung) starre, gedanklich aber ganz woanders bin. Das passiert oft. Viel häufiger als früher. Ich meine, dass man nicht immer 100% konzentriert sein kann ist ja wohl normal. Aber ich mag das so nicht. :|N

Bin nach Hause gekommen und hab gefressen. U.a. eklige Gummibärchen. :|N

werde mich um Rückengymnastik (DVD) kümmern und um Yoga oder sowas.

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH