» »

Silberne Wege

ATzuXcenax1


Huhu Silber,

.

Die Stunde heute hat mir so viel gebracht wie schon lange nicht mehr.

Das freut mich sehr. :-D :)_ :)_ :)_ :)_ :)*

Wir hatten heute Touristen aus Basel Basilea.. Er spricht fast perfekt Spanisch.

Sehr, sehr nette Leute, sie kennen sogar sehr gut die Stadt in der ich aufgewachsen bin.

Ich sagte zu meiner Kollegin, sie sprechen sehr gut Spanisch, aber ich kann nicht sagen woher sie kommen.

Dann habe ich einfach gefragt.

Das wollte ich dir nur einfach erzählen. :-D

@:) :)* *:)

S~iNlbedr


@ phoebe:

Danke für den Hinweis! Hab kurz reingezappt, es mir dann aber nicht angetan, ich mag keine Talkshows. ;-)

Wünsche dir einen schönen Tag! @:) :)*

@ Lewian:

Wenn du schon mal abstimmst, sind wir einer Meinung. So soll es sein.

ich hab extra nur für dich so abgestimmt! :-D (...stimmt natürlich nicht. ;-) ]:D)

Abgesehen davon ist Homoeopathie an sich billig (und die meiste andere Alternativmedizin auch), und das ist ja auch immer ein Argument, wenn man darueber diskutiert, was staatlich bzw. von Versicherungen bezahlt werden soll.

Inwiefern? Also dass es heisst, dass es ja billig ist und man es daher selbst bezahlen kann?

Ich halte mich da ganz gern an die Aussage "wer heilt hat recht" - wie das letztendlich passiert ist ist dann nicht relevant, finde ich. Und wenn ein Patient seine Angstzustände mit Bachblüten in den Griff bekommt und dafür keine Benzodiazepine benötigt oder mithilfe von Akupunktur seine Migräneattackenhäufigkeit reduziert - dann gehts doch gar nicht besser! :)^

@ Malika:

Danke - und liebe Grüsse zurück! @:) :)* und nichts mit "*schäm*" - hier wird eh so viel geschrieben, das kann keiner nachlesen. ;-) :-D

@ Cleeni:

@:) :)* @:)

@ Britta:

Auch dir danke. :-) wegen Ausstrahlung: Aber erstaunlicherweise ist es doch manchmal so, dass gerade Leute, die sich selbst absolut nicht leiden können, eine sehr selbstsichere Ausstrahlung haben, vielleicht gar auf anderen rumhacken. Da käme dann keiner drauf, dass die Person ein Problem hat mit ihrem Selbstwertgefühl...

Politische Fragen beim Vorstellungsgespräch? :-o phu - da bin ich damals zum Glück verschont geblieben. Wäre sonst peinlich geworden. ;-) ich glaube, damals kannte ich noch nicht mal die 7 Bundesräte...wobei mir jetzt grad auch nur 6 eingefallen sind. |-o

@:) :)*

@ S.Wallisii:

@:) sorry, ich musste grad grinsen - aber ich hab das auch schon gemacht, also mich ins Bett verkrochen statt zu reagieren. Jetzt nicht beim Thema Heizung, in meine Wohnung kommt kein Ableser (da gibts nichts zu lesen). Aber sonst. Die Mischung aus Erleichterung und Versagergefühl ist mir dementsprechend wohlbekannt. :°_

Aufräumen als Bestrafung find ich übrigens viel besser als Bedröhnung. ;-) :)^

warum man es trotzdem nicht tut...vermutlich irgendein letzter Rest Vernunft. :-/

Der Ableser kommt dann aber einfach zu einem späteren Zeitpunkt nochmal, oder?

@ Petra:

Oh- Basel. :-D da war ich auch schon. 8-) ich hab aber nicht so einen furchtbaren Dialekt wie die. %-| ;-D

Kraftsterne für dich: :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)*


hab von doofen kleinen Jungs geträumt - wir waren am Hauptbahnhof und die haben mich nicht in Ruhe gelassen. Erst haben sie mich mit Wasser bespritzt und dann haben sie mir ständig gesagt, es sei falsch, dass ich mich hübsch fände, ich sei nämlich sehr hässlich. Hab ganz oft gesagt, dass ich mich doch auch hässlich finde, aber das zeigte dann auch keine Wirkung. Blöde kleine dreckige Arschlöcher...... >:( >:( >:( >:(

die restlichen Träume habe ich vergessen. Ist vielleicht besser so, dass ich zwischenzeitlich mit ganz viel Angst aufgewacht bin...

hab gestern noch lange gelesen, in meinem englischen Buch - das war gut, es ist nämlich gut geschrieben, d.h. nicht zuuuu schwer und auch spannend. :-)

Switch war eine Wiederholung gestern. >:( und bei "Junge Götter in weiss" wurde auch eine Ärztin gezeigt, die kurz davor war, ihre Ausbildung zur Zahnärztin abzuschliessen - dann wurde bei einer Patientin ein Gipsabdruck gemacht. Das war keine so gute Idee - die Patientin fing an zu würgen und musste sich dann, soweit ich das noch gesehen habe, übergeben. :-o das hab ich natürlich nicht mehr mitgekriegt. Das ist ja Horror! Und vor allem - als sie fertig war, wurde einfach weiter gemacht mit dem Abdruck. Sie sollte dann durch die Nase atmen und sich auf was anderes konzentrieren. Also ganz davon abgesehen dass die ihr ja einfach ein Betäubungssprayh in den Hals hätten sprühen können - wie hat die das nur ausgehalten? Ich wäre völlig durchgedreht, aus der Praxis gerannt und nie wieder zu einem Zahnarzt gegangen. Ganz zu schweigen davon, dass man mich so im TV zeigt. Das ist doch der super-GAU. :-| hab ein paar Stunden gebraucht, um mich wieder einzukriegen. Bin sauer auf sämtliche TV-Sender, die K*tzszenen zeigen müssen. Das will doch eh keiner sehen! >:(

Danach habe ich endlich erfahren, warum hierzulande gewisse Medikamente in einer neuen Verpackung daherkommen. Das betrifft Buscopan, Motilium und Imodium. Motilium heisst jetzt plötzlich "Motilium lingual gastrosan". Ich hab in der Fachinfo absolut keine Unterschiede feststellen können. Die Medikamente werden sehr intensiv beworben im TV. Ich mag keine schweizerdeutsche Werbung, es hört sich einfach nur total doof an. Was mir gar nicht aufgefallen ist: Die Packungsgrösse ist kleiner, d.h. es ist weniger drin - der Preis ist aber gleich geblieben. Buscopan kostet jetzt mehr als doppelt so viel! :-o Des weiteren steht es nicht mehr auf der Spezialitätenliste, das bedeutet wohl irgendwie dass die Kasse es nicht mehr bezahlt. Die Nachfrage beim Hersteller, woher diese plötzliche und radikale Preiserhöhung (die natürlich *nicht* deklariert wird) kommt wurde mit einem lapidaren "man habe es den Marktverhältnissen angepasst" beantwortet. Was für Marktverhältnisse?? Es gibt ja noch nicht mal Generika!

Das freut mich als Selbstzahler natürlich besonders - denn dummerweise ist mein Motiliumverschleiss sehr hoch. Bin sauer. Hierzulande sind Medikamente sowieso viel teurer als anderswo. Wie war das nochmal mit dem Tamiflu, das mehr als doppelt so teuer ist wie in Frankreich, und in Deutschland fast halb so teuer? %-|

S|ilbexr


..und die Werbung beim Motilium ist total doof. Man soll es bei Völlegefühl und verzögerter Magenentleerung nehmen. Also ganz davon abgesehen dass Völlegefühl meistens daher kommt, dass man sich überessen hat oder zu hastig/das Falsche gegessen hat - verzögerte Magenentleerung hat man deshalb noch lange nicht. %-| denen ist wohl nicht ganz klar, dass Personen mit tatsächlich verzögerter Magenentleerung teilweise nicht mehr normal essen können, weil das einfach irgendwann immer wieder rauskommt und nicht verdaut wird.

Des weiteren verursacht eine leichte Verzögerung kaum Beschwerden - ich hab ja eine. Ich bin unendlich froh, dass es nicht schlimm ist! Ein Grund, Motilium zu nehmen, ist das nun wirklich keiner. :-/

P4etixa


Hallo alle!

Wünsche euch einen schönen Tag... :)_ :-) :)_

L ewiXan


Silber

Inwiefern? Also dass es heisst, dass es ja billig ist und man es daher selbst bezahlen kann?

Das Argument ist, dass mehr Leute es machen wuerden, wenn es von der Krankenkasse bezahlt wuerde, und damit kaeme die Gesundheitsversorgung insgesamt billiger. (Also jedenfalls wenn man dran glaubt, dass es allgemein genug hilft, dass viele Leute dann stattdessen nichts Teureres mehr machen muessten.)

Die Packungsgrösse ist kleiner, d.h. es ist weniger drin - der Preis ist aber gleich geblieben.

Dafuer bekommst du aber auch einen laengeren Medikamentennamen. :-D

d9e Säcxhsin


Huhu Silber,

wie geht es dir heute? Tut mir leid, dass du so einen blöden Traum hattest! :)_ :)_ :)_ :)_ :)_

wegen Ausstrahlung: Aber erstaunlicherweise ist es doch manchmal so, dass gerade Leute, die sich selbst absolut nicht leiden können, eine sehr selbstsichere Ausstrahlung haben, vielleicht gar auf anderen rumhacken. Da käme dann keiner drauf, dass die Person ein Problem hat mit ihrem Selbstwertgefühl...

Ja klar, das Gegenteil gibt's natürlich auch! Aber ich denke, dass sind auch Leute, die mit sich u. der Welt unzufrieden sind, sonst aber nicht unbedingt solche Ängste wie wir haben. Solche Typen sind oft schon von vornherein cholerisch veranlagt! :-/ Ist jedenfalls meine Meinung!

Bei uns kommt ja nicht nur hinzu, dass wir mit uns unzufrieden sind, sondern dass wir auch im Vorfeld schon bestimmte Ängste haben, was passieren gleich passieren wird. Glaube schon, dass man so was auch ausstrahlen kann. :)z

Wg. Medis: Ja, es wird immer verrückter! Hier ist ja der Plan im Umlauf, dass man bei JEDEM Arztbesuch - zusäztlich zu den 10, - Euro im Quartal - 5,- € bis 10,- € bezahlen soll. Das trifft dann natürlich wieder die chron. Kranken, die sowieso öfter zum Arzt müssen! Es soll zwar so geregelt sein, dass der Arzt dann mehr Zeit für die wirklich Kranken hat, aber ob die dann nichts bezahlen müssen, bezweifel ich auch ganz stark, da werden die Meinungen doch wieder auseinander gehen, was überhaupt chron. ist u. was nicht. Solche Dinge tun doch wieder nur dem kleinen Mann weh! :(v Klar, sicherlich gibt es auch Leute, die zum Arzt gehen, weil sie Langeweile haben (z. B. alte Leute, die zu Hause niemanden mehr haben), weil sie krankfeiern wollen oder weil sie sowieso bei jedem Pups zum Arzt gehen. Aber ich denke, das ist eher die Minderheit... :-/

LG!

Britta

A|zucexna1


Liebe Silber,

ich sehe dich. :-D

Eine Gute Nacht, mit nur angenehmen Träumen x:) :-@ zzz

@:) :)*

Siil7bexr


@ Petia:

Danke, dir auch - da es für gestern zu spät ist, gilt das für heute. ;-D ;-) @:)

@ Lewian:

Also jedenfalls wenn man dran glaubt, dass es allgemein genug hilft, dass viele Leute dann stattdessen nichts Teureres mehr machen muessten.

Daran glaube ich z.B. schon mal nicht. Ich denke vielmehr, dass der Alternativmedizin Grenzen gesetzt sind - so frage ich mich z.B., ob man das Helicobacter Pylori tatsächlich mit Alternativmedizin bekämpfen könnte. Gut, das ist jetzt so oder so nicht teuer, aber so als Beispiel. Oder natürlich schwere Erkrankungen - eine Lungenentzündung, Krebs, AIDS...Wenn man Krebs begleitend mit Alternativmedizin behandelt ist das wiederum was anderes. Und dann gibt es natürlich noch die Personen, bei denen jegliche Alternativmedizin nicht zu wirken scheint - die greifen dann so oder so auf die konventionelle Medizin (oder wie man das auch immer nennen will) zurück.

Dafuer bekommst du aber auch einen laengeren Medikamentennamen.

Stimmt, das hatte ich gar nicht bedacht! :-o Na dann ist der Preis natürlich gerechtfertigt. 8-) ;-D

@:)

@ Britta:

Die Einteilung, was nun chronisch krank ist und was nicht, ist wohl tatsächlich problematisch. :-/ Was ist z.B. mit jemandem, der einfach grundsätzlich schnell mal krank wird? immer wieder Infekte hat oder sonstwas, was man nicht selbst behandeln kann? Der hat dann Pech. Weil - chronisch krank ist er deswegen ja nicht... :-/

Hierzulande wurde z.B. vorgeschlagen, dass die Gebühr nur die Notfallstationen betrifft. Das fände ich gut - denn anscheinend gehen ganz viele Leute grundsätzlich in die Notaufnahme und zwar mit Dingen, die man entweder hätte selbst behandeln können oder aber bei denen ein Arztbesuch am nächsten Tag völlig ausgereicht hätte. Ich muss ja zugeben, dass ich auch schon mal "grundlos" in der Notaufnahme war (weil ich wegen der Übelkeit kaum mehr gegessen und getrunken habe) - aber das kommt nicht mehr vor. ;-)

In einer Ärztedoku letztens ist eine Frau in die Notaufnahme, um sich eine Zecke entfernen zu lassen. Das fand ich dann doch etwas übertrieben.

@:)

@ Petra:

Danke! :-D @:)


habe 4 Stunden geschlafen. Bin früh aufgestanden weil ich einkaufen wollte..schiebe das aber grad raus, hab Angst vor den Schülern. Konnte nicht herausfinden, was die für einen Stundenplan haben...in den Pausen gehen die nämlich immer in den Supermarkt.

Es ist eklig draussen, hohe Luftfeuchtigkeit und parallel dazu warm. :-|

Konnte gestern Sport machen, fast 3 Stunden (wobei ~2h Yoga waren, also kein Sport).

Will heute auch wieder was machen, hab aber so meine Zweifel dass es klappt - wenig Schlaf wirkt sich da teilweise ziemlich aus. :-/

SLilbexr


...ich vergass:

Als ich am Montag in der Apotheke meine Salbe geholt habe, bekam ich eine Diskussion zwischen der Apothekerin und einer Kundin mit. Die Apothekerin hat sich geweigert, der Frau Lexotanil zu geben. :-o die hatte ein Dauerrezept und hat es anscheinend zu oft (wobei es da meines Wissens keine Beschränkung gibt; ich vermute mal, die Apothekerin hatte den Verdacht, dass die Frau abhängig ist) geholt. Die Apothekerin bestand darauf, dass sie erst mit dem verschreibenden Arzt telefonieren möchte. Die Frau ist ziemlich wütend geworden.

Ich wusste gar nicht, dass die Ausgabe von verschriebenen Medikamenten verweigert werden darf. Rezeptfrei war klar, ist mir auch schon passiert, aber so? Vor allem ist das ja nicht ungefährlich, wenn die Frau tatsächlich abhängig war und vielleicht nichts mehr zuhause hatte, hätte die ja dann mindestens einen Tag lang gar nichts gehabt - ein kalter Entzug ist bei Benzodiazepinen problematisch, da es u.a. zu Krampfanfällen kommen kann. :-/

dKe S[ächsixn


Huhu Silber,

werde jetzt wieder öfter in deinem Faden schreiben, wenn ich darf... ;-) Lasse meinen Faden erstmal vorübergehend schließen.

Heute hatte ich ja mein Infogespräch für den Lehrgang. Denen ihr Ziel ist, dass man in 3 Monaten eine anständige Arbeit hat! Darüber konnte ich ja nur lachen! Jahrelang arbeitslos u. nun klappt es gleich in 3 Monaten, wow! ;-D :=o

Mein Darm macht mir heute wieder schwer zu schaffen, habe aber noch nicht herausgefunden, woran es liegt. Hatte heute schon mehrmals Bauchkrämpfe, musste öfter auf die Toi u. mir ist immer noch flau im Bauch/Magen... %-| :(v Habe doch gar nichts blähendes (meiner Ansicht nach) gegessen!

Du bist ja richtig fleißig mit deinem Sportprogramm! :-D :)^ Ich habe jetzt schon länger nichts mehr gemacht, weil mir das meiste auf die Knochen/Gelenke geht. Aber ich bin heute von dem Lehrgang mit straffen Schritt nach Hause gelaufen - waren zumindest auch schon mal 30 min.! ;-)

LG!@:)

Britta

S$ilAbexr


Hallo Britta! @:)

Sicher darfst du. :-) ich kann einfach nicht versprechen, dass ich immer antworten kann. Bitte dann nicht persönlich nehmen. ;-)

Laufen ist immer gut. :)^ ich gebe mir Mühe, auch wieder öfters zu Fuss zu gehen..z.B. wenn ich Therapie habe. Da könnte ich Tram und Bus nehmen, mache ich aber nur wenn es grad regnet wie sonstwas. Wobei es jetzt, wo es wärmer wird, schon sehr unangenehm ist... :-|

3 Monate? :-o na aber sicher. %-| das wäre ja vermutlich schon hierzulande schwierig, und hier ist die Arbeitslosenquote ja niedriger als in Deutschland...wobei man wohl vor allem die A***-Karte (wieso schreibe ich das nicht aus? Stört das jemanden von euch? Wenn ich es ausschreibe, meine ich?) hat, wenn man gerade fertig geworden ist mit der Ausbildung. Hier ist die Arbeitslosenzahl prozentual gesehen am höchsten, wenn ich das richtig im Kopf habe. Kein Wunder, eins der am häufigsten gelesen Kriterien in Jobanzeigen ist "..Sie haben mindestens x Jahre Erfahrung im Beruf". Und woher soll man die Erfahrung bitte nehmen, wenn einen keiner einstellt?

Wäre eigentlich Yoga vielleicht auch was für dich? Das ist ziemlich sanft, vor allem weil du Spielraum hast, d.h. die Übung ist nicht gleich "falsch" wenn man nicht so gelenkig ist wie die Leutchen auf der DVD. Des weiteren kann man es auch machen, wenn man sich nicht fit fühlt, da es nicht anstrengend ist. Finde das sehr angenehm. :-)

Wegen Darm: Hast du eigentlich mal was in Richtung Pfefferminzöl und Mebeverin probiert? Hab das nicht mehr im Kopf...


ich war einkaufen. Vor dem Supermarkt standen Jugendliche, Jungs - ratet mal wer vorbeigelaufen ist? %-| bin dann erst in die Apotheke, 2 neue Packungen Motilium. Ich sollte das Zeug echt nicht so oft nehmen, weiss nur nicht wie ich das anstellen soll. Probiere das immer mal wieder, aber scheitere kläglich...

Dann bin ich wieder zum Supermarkt zurück und siehe da, die Typen waren weg. Also rein und da gings los...lauter Mist gekauft. U.a. so doofe Waffeln - die sind doof, weil sie a) lecker sind, b) mir davon schlecht wird, sie c) kaum satt machen dafür aber b) 800 Kalorien :-o haben. %-| :(v

Damit natürlich nicht genug, den Rest zähle ich hier mal lieber nicht auf. Wie kann man nur so blöd sein? Wenn Dummheit wehtun würde, wäre heute wieder mal so ein Tag, an dem ich mich schreiend auf dem Boden rumwälzen würde.

Es wäre ok, hätte ich Appetit gehabt auf sowas. Es wäre was anderes, hätte ich Heisshunger gehabt. Oder überhaupt Hunger. Aber wenn ich keinerlei Hunger habe und keinen Appetit und mir schon nach kurzer Zeit derart schlecht wird, dass ich direkt wieder Tabletten nehme - dann ist das doch einfach nur total bescheuert! Es bringt nichts. Es ändert nichts. Gar nichts. *nerv* ich hab dermassen Angst, wieder in die Fressphase zu rutschen... :°( gerade jetzt im Sommer, wo ich mich nicht verstecken kann. :-|

Das blöde ist ja, soviele Kalorien wie ich bei einem FA zu mir nehme, kann ich nicht mal durch Sport verbrennen. Zudem kann ich heute nicht so viel machen wie gestern, weil Muskelkater (ja..schon wieder..) und zwar die Sorte, die einem sagt, dass es jetzt zuviel wäre, noch mehr zu machen.

Geplant ist also Bauchmuskeltraining, Rückentraining und Yoga. Hoffentlich kackt mein Billig-DVD-Player nicht wieder mittendrin ab...der ist noch gar nicht alt. Aber eben - billig. Und leider merkt man das. Billig ist nicht automatisch schlecht..aber manchmal eben schon. ;-)

ich werde demnächst mal wieder mein Palliativpflegebuch lesen. :-) ich könnte mir gut vorstellen, später mal ehrenamtlich in dem Bereich zu arbeiten. Allerdings ist das nur so eine Zukunftsvision, sowas braucht Stabilität und vor allem muss ich mir das dann zutrauen können. Will aber so oder so ehrenamtlich arbeiten...irgendwann dann mal. Jetzt geht das noch nicht. Überhaupt mag ich momentan gar nicht über die Zukunft nachdenken. Es ist ein bisschen so, als wäre ich jetzt auf einer Insel und sehe weiter weg eine andere Insel - dort ist meine Zukunft, mit zahlreichen Ideen, Matur nachholen, Pharmaziestudium, in die Forschung gehen, ehrenamtlich arbeiten und und und. Nur - dazwischen ist ja noch ganz viel Wasser. Ich kann nicht schwimmen - noch nicht. Ein Boot gibts auch nicht, Flügel hab ich keine. Ich muss erst schwimmen lernen. Weiss aber leider nicht wie. Da fehlt mir eine Anleitung und ich weiss noch nicht, wie ich an die rankomme. (was wäre ich ohne Metaphern? Ich könnte mich ja gar nicht ausdrücken..)

Ich bin auf dem Weg dorthin, denke ich - aber eben. Bin mir nicht sicher. Es fällt mir nicht gerade leicht, mir zu vertrauen. Darüber haben wir am Dienstag auch geredet in der Therapie. Ich tue sicher gut daran, mir zu vertrauen. Es ist allerdings nicht ganz einfach, vor allem weil das bedeutet, dass ich nach aussen hin gar keine Fortschritte mache.

Ich muss mir glauben. Auf mein Gefühl hören. Dann ist es ok. Ich hoffe, das Vertrauen wird nicht enttäuscht. Immer ist da die Angst, dass in mir drin in Wahrheit eine faule, nutzlose Person steckt, die Symptome hervorruft, damit ich nicht arbeiten muss. :-| aber ich höre da schon meine Therapeutin fragen: "Mögen Sie Ihr Leben so, wie es jetzt ist?" ....nein. Es ist aushaltbar momentan, das schon, aber jahrelang so leben? Danke, nein.

LWewi<axn


Silber

Daran glaube ich z.B. schon mal nicht. Ich denke vielmehr, dass der Alternativmedizin Grenzen gesetzt sind - so frage ich mich z.B., ob man das Helicobacter Pylori tatsächlich mit Alternativmedizin bekämpfen könnte. Gut, das ist jetzt so oder so nicht teuer, aber so als Beispiel. Oder natürlich schwere Erkrankungen - eine Lungenentzündung, Krebs, AIDS...Wenn man Krebs begleitend mit Alternativmedizin behandelt ist das wiederum was anderes. Und dann gibt es natürlich noch die Personen, bei denen jegliche Alternativmedizin nicht zu wirken scheint - die greifen dann so oder so auf die konventionelle Medizin (oder wie man das auch immer nennen will) zurück.

Das sehe ich alles grundsaetzlich nicht anders als du, aber trotzdem koennte es unter dem Strich billiger kommen, auch wenn es bloss fuer einige in einigen Faellen einige teure Behandlungen und Untersuchungen erspart (es ist ja nicht so, dass teure Behandlungen und Untersuchungen absolut nur durchgefuehrt werden, wenn wirklich ein ernstes Problem besteht; der Arzt weiss das ja nicht immer, und manche "ueberbehandeln" ja auch, um ihre Geraete auszulasten).

Es ist eine sehr komplexe Rechnung, die man braeuchte, um herauszufinden, ob insgesamt ein Gesundheitssystem mit offiziell gefoerderter Alternativmedizin billiger ist, und es ist immer noch denkbar, auch wenn die von dir gegebenen Argumente stimmen. Vermutlich hat man derzeit nicht ausreichend Daten, um diese Frage zu klaeren (man muesste dafuer ja auch wissen, was die Leute machen wuerden, wenn das System anders waere).

SQilTbe(r


man muesste dafuer ja auch wissen, was die Leute machen wuerden, wenn das System anders waere

Ja. :-/ und dann müsste man natürlich mit einberechnen, dass manche vielleicht Dinge aus der Alternativmedizin probieren, keinen Erfolg haben und wieder zur konventionellen Medizin wechseln - und umgekehrt.

Momentan sieht es übrigens so aus, als ob die Vorlage angenommen würde - hab die Zahlen jetzt nicht mehr im Kopf, aber ich glaube über 60% haben dafür gestimmt.

ich würde durchaus noch was probieren - TCM zum Beispiel. Ich mache es jetzt nicht, eben wegen den Kosten. Aber so grundsätzlich wäre ich offen für sowas. Auch Akupunktur möchte ich nochmal versuchen (das wird ja so oder so zum grössten Teil bezahlt, sofern ich zu einem Arzt gehe), wenn ich dann eine Diagnose wegen den Kopfschmerzen habe. (ich hoffe, die beeilen sich mal mit der Terminvergabe..)


Mir gehts grad nicht gut. :-| ich geh nachher TV gucken und dann schlafen. Bin völlig übermüdet, Kopfschmerzen, Benommenheit...*nerv*

Sli\lbexr


...ich meinte, dass in Umfragen sich über 60% dafür ausgesprochen haben. Wieviele dafür gestimmt haben weiss ich nicht, bis am 17. ist noch Zeit...

LLewfixan


Was ist denn das, TCM?

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH