» »

Silberne Wege

C|leleoni


na dann mal die Antwort zu deinem Megamonsterbeitrag :-p :-p :-x

Was ist GNASLH ? |-o

oh ups.. stimmt nicht ganz, hast recht ;-) :-).. heißt ja GuSNASLH :-p ;-D so jetzt bist du schlauer, stimmts? :)_

kannst du das denn festmachen? An bestimmten Dingen?

Erst wenn so und so viel Kilos auf der Waage stehen, dann gehts los, erst wenn ich es schaffe ohne Stottern bei bestimmten Dingen zu sprechen, wenn es sich um meinen Vater dreht... obwohl ich erst heute auch wieder festgestellt habe, dass er innerlich dennoch draußen ist. Ich habe kein Verlangen nach ihm, ich vermisse ihn nicht, er ist irgendwie nicht mehr da. Dennoch gehts manchmal los bei mir, wenn ich an ein Thema komme, was ihn betrifft, wenn ich darüber rede. Und da denke ich, dass ich erst richtig drüber weg bin, oder weiter bin, wenn ich da eben nicht mehr so reagiere. Dabei weiß ich gar nicht wie ich überhaupt reagieren würde, wenn ich ihm mal begegne... dies ist jetzt hmmpf *grübel* bestimmt so sieben Jahre nicht mehr passiert.. also das ich gar keinen Kontakt mehr habe, gesehen hab ich ihn das letzte mal *grübel*.. weiß ich gar nicht mehr.. ich bekomme eben "bloß" die Geschichten mit, die er mit meinen Geschwistern abzieht.

Was du mit deiner Mutter schreibst, zieht ja vielleicht in die gleiche Richtung :)*.

Dann war ich erneut stationär und da gabs ein kleines Problem mit ihr wir hatten uns seit Monaten nicht mehr gesprochen/gesehen und ich wollte mit ihr telefonieren - sie würgte mich aber einfach nur ab und meinte, sie wolle jetzt TV schauen. . Das hat mich völlig fertiggemacht, hab geheult wie sonstwas etc. - da habe ich dann gemerkt, ok, da bist du noch gar nicht soweit wie du dachtest.

das glaub ich dir, dass dich das fertig gemacht hat :)_.

Ich glaube, vorher bin ich davon ausgegangen, dass "mit etwas klarkommen" bedeutet, dass es einem egal ist. Aber das muss ja nicht zwingend so sein. Man kann auch einfach mehr Distanz dazu haben. Es ist nicht so, dass meine Mutter mich heute gar nicht mehr verletzen könnte. Aber - ich glaube ich schrieb das sogar letztens schon - ich bin zwar noch mit ihr verknüpft, aber nicht mehr verstrickt. Meine Existenz hängt nicht mehr von ihr ab, sozusagen.

:)^ :-).. liest sich schön, und ja: ich glaube mittlerweile, wie auch schon geschrieben, dass wir jetzt und hier sind, und auch wenn du vielleicht doch nochmal sehr getroffen sein wirst vielleicht, heißt es nicht, dass du alles anzweifeln musst oder gar glauben musst, nicht zu verarbeiten. :-) So sehe ich es zumindest ;-) :-).

Aber oft hat man da ja auch so einen Leistungsdruck ("ich müsste längst damit klarkommen").

japp.. aber wer soll das schon bestimmen? Und da finde ich, dass wenn dies so gesehen wird, man selbst nur schlecht dabei abschneiden kann.

ich habe in den Abnehmphasen jedoch immer mal wieder Essattacken, diese stören mich hauptsächlich weil ich dann Angst habe, dass die Abnehmphase jetzt schon wieder vorbei ist.

achso.. ich glaube ich meinte dann die Attacken zwischendrin und nicht die ganze Phase :)*. hab da zu viel von mir auf dich übertragen ;-) |-o. Denn bei mir gehts im Monats- oder Wochenrhythmus.

Kannst du dennoch eine Regelmäßigkeit feststellen? :)*

Umso schöner dass du es selber so sehen kannst. :)z

|-o |-o :=o :=o :=o grrrrrrllllmmmm :=o ja ja.. hmmm

ich habe keinen Bezug zu dem Kind auf den Fotos. Ich weiss nicht wie es charakterlich war und es ist einfach irgendein fremdes Kind. Ich habe nicht mal einen Bezug zu den Fotos, auf denen ich 17 bin. Ich finde, da sehe ich komplett anders aus? ??? ich war auch ganz anders. Charakterlich, meine ich.

was meinst du mit anders? Gefühlsmäßig komm ich auch nicht so ran an die Fotos.. ich weiß ja nicht wie du deine Kinderfotos behandelt hast. ich hab bei meinen Augen ausgesto... und da sehe ich, dass es da schon nen Fortschritt ist, das anders anzunehmen.

Oder eben letztens hab ich mal so Zahlen/Masse (langes "a") verglichen und auch das ist für meine objektive Bestätigung dafür, dass ich tatsächlich nicht dünn bin und gar nicht so aussehe, wie andere mit meinem BMI aussähen. Und einerseits finde ich das gut ("seht ihr, ich hatte recht, ich bin nicht dünn!"), andererseits natürlich auch nicht ("wieso bin ich nicht so dünn wie die anderen?"). :-/

An diesem Absatz sitz ich grad hier und kann das wieder mal nicht so in Worte fassen... ich grübele noch. Denn ich weiß nicht ob es dieses "dünnsein" ist.. also das dünn, was man auf Fotos sieht und nicht, was die Messungen ergeben..

ja, das sind sogar die Bücher von damals. :-D hab die noch zuhause rumstehen gehabt. :-) ich weiss sogar noch, wie wir den Regenbogenfisch gekauft haben..da war ich allein mit meiner Mutter einkaufen

;-D ;-D ;-D ]:D jaja - Kindermund... :-D da gabs doch mal so einen Thread im Café, den fand ich auch lustig. :-D auch wenn ich absolut keinen Draht zu Kindern habe...

japp in dem Faden schreibe ich auch ab und an. Hab auch überlegt das reinzusetzen, aber weiß nicht, ob ich das nur so lustig fand.. ok du hast auch gelacht ;-) :-D ;-D... Ich musste ich mich auch so wegschmeißen heute:

Er sitzt im Bett, ich wollte meinen Sachen rausholen und sagt dann so richtig wie ein erwachsener: Ein schönes Kleid Cleeni" :-o ich dachte ich höre nicht richtig!!! so ein kleiner Stift, schon ein Charmeur... ich wollte schon zu ihm sagen: hey Floh, du weißt dass ich Komplimente so sehr mag, stimmts? Aber hmm, ne das versteht er ja noch nicht.. um so baffer war ich, als er das einfach so raushaute.

In einer anderen Situation heute kam er auf mich zu, ich wollte ihm meine Tränen nicht zeigen, und wischte sie vorher weg, bevor er in den Raum kam und ??? Ey so ein kleiner Zwerg fragt mich: Warum weinst du Cleeni? :-o :-/ häää ??? oh mann, dann war es um mich wieder geschehen und mir kullerten wieder die Tränen, er kommt auf mich zu, klettert auf meinen Schoß und drückt mich :°(. Boah, ich war baff. Er sagt dann noch: Nicht mehr weinen Cleeni, nicht mehr schlimm, nein? x:) x:). Ja ja.. wer ist jetzt hier das Kind gewesen?

eim Lesen hatte ich grad so ein Bild vor Augen, von euch beiden bzw. halt von einem Erwachsenen und einem Kind die zusammen lachen und spielen - und dachte mir, das fühlt sich so an, als würdest du ihn (deinen Neffen) nicht als Bedrohung empfinden. Wollte das eben aufschreiben, da dachte ich mir, wieso sollten Kinder bedrohlich sein?

Und Silber: genau dies lern ich gefühlsmäßig mit den Kleinen: denn ja: doch auch diese Gefühle hab ich, wo ich mir dann jetzt probiere zu sagen: er ist kein Monster. Aber das ich Kinder ranlassen kann, begann erst mit der Geburt meiner Neffen.. davor am liebsten nur hinter dem Glaskasten: wobei ich da auch total gemischt war: einerseits sah ich diese zerbrechlichen Wesen und hatte Angst, dass ich sie kaputt mache, aber andererseits dann auch: uahhh Angst, sie sind nicht anders als alle anderen.

Aber - ich empfände ein Kind schon irgendwie als bedrohlich. Keine Ahnung warum, denn fertigmachen kann es mich ja nicht direkt, zumindest wird es hoffentlich wohl kaum sagen dass ich eklig und hässlich bin.

Naja.. sagen wir mal so: Kinder sind sehr ehrlich und sehr direkt, aber sie sagen nichts mit so böswilligem Hintergrund.. das sind so kleine Egozentriker, die darauf bedacht sind, das beste für sich rauszuholen. Ich sage jetzt nicht damit, dass sie es zu dir bestimmt sagen würden, was du denkst ;-).. hoffe du hast das jetzt nicht falsch verstanden.

Also meine eine Schwester hatte eine Weile damit zu kämpfen, dass ihr Sohn in aller Öffentlichkeit immer mal sagte du stinkst Da war sie total fertig. Aber es kam immer, wenn er nicht bekam was er wollte. Es war schwer für sie da nicht drauf zu reagieren: denn er merkte ja schon, wie unsicher sie wurde oder meinte dann schnell reagieren zu müssen, weil es ja peinlich ist. Jetzt macht er es nicht mehr, sie reagierte irgendwann nicht mehr darauf und ließ sich nicht mehr davon beeindrucken. Ich glaube dann hat er daran auch das Interesse verloren. Aber ich glaube nicht, dass dies kleine Kinder machen um einen fertig machen zu wollen.

Aber würdest du jetzt deinen Neffen vorbeibringen und mich mit ihm alleinlassen, dann wäre das eine beklemmende Situation für mich, ich würde mich sehr unwohl fühlen. Mir ist noch nicht ganz klar warum genau.

Ich finde das gar nicht so außergewöhnlich: schließlich hab ich die Möglichkeit bekommen mit den Kleinen jetzt zu wachsen: für dich wäre das wie ins kalte Wasser geschmissen. Ich fühl mich bei anderen Kindern teilweise manchmal auch so verklemmt, wenn ich mich nicht sicher fühle und der Schalter umspringt, kann ich mit anderen auch nichts anfangen. Ich merke das immer bei dem Kind einer Freundin, das ist immer total anders, je nachdem wer dann auch noch von den Erwachsenen dabei ist, kann ich mehr oder weniger mit dem kleinen umgehen. Hab da auch immer gedacht:oh man Cleeni, jetzt stell dich nicht so an. Aber irgendwas ist es eben in dem Moment was mich zurückhält. Und das geht mir auch bei meinen Neffen so, wenn da noch mehrere drumrum stehen.. so richtig raus kann ich, wenn ich mit den kleinen alleine bin |-o ;-D ;-D |-o.. und dann aber richtig :=o |-o aber das hat sich so nach und nach entwickelt. Also finde ich es nicht so sonderbar, dass du da ein beklemmendes Gefühl hast, weil du im Moment da für dich noch Sicherheitsleinen vielleicht brauchst, die dich da etwas zurückhalten. (so hab ich es zumindest immer bei mir empfunden).

Ich bewundere das immer, wenn andere so gut mit Kindern umgehen können.

Ja so etwas bewundere ich auch :-D :-D. Aber glaub mir, so jemand bin ich nicht ;-). Ich brauch da auch meine Sicherheit. Es gibt aber Personen, die das einfach so können :-D.

Wenn es denn Phasen gibt wo das "funktioniert", tanke ich auch innerlich x:). Ich hab mit meinem Neffen heut Hakuna Matada gesungen.. egal wie schräg und schief ;-D |-o |-o ;-D.. kennst du das von "König der Löwen"? ;-D x:)

CfleGeni


ups.. heißt Hakuna Matata *g*

[[http://www.youtube.com/watch?v=3IuLjWoEtr8]]

SFilbxer


*:)

Antworte später...

Die Nacht war furchtbar (wie die gestrige auch - nur 100mal schlimmer), um 5 Uhr bin ich dann endlich, nur dank Lexotanil, eingeschlafen. Dementsprechend bin ich jetzt total kaputt (2h reichen einfach nicht..) - aber hilft nichts, ich will in die Therapie. Gegen die Kopfschmerzen habe ich grad Tabletten genommen. Hoffe, die helfen dann auch...

Habe dank des Kopfschmerztagebuches (mal ehrlich, ich bin inzwischen völlig verwirrt von diesem Dativ-Genitiv-Kram. Gerade sowas wie "wegen + Genitiv" - habe da immer den Dativ benutzt, auch weil es im Schweizerdeutschen so ist. Kommt nach "dank" auch der Genitiv? Ach Mist...ich sollte mir mal das Buch dazu kaufen..) feststellen können, dass ich 3 Kopfschmerzarten habe.

-Beidseitig, ganzer Kopf, nicht stark, in keiner Weise einschränkend, kein Grund für Medikamente: Interpretiere ich als Spannungskopfschmerz. Da verstehe ich dann auch den Ratschlag, man soll spazieren gehen...das ist damit nämlich problemlos möglich.

-Pseudomigräne: Links, fängt hinterm Auge an, strahlt dann nach einiger Zeit in die Stirn aus, dann kriege ich einen seltsamen "Druck" auf dem Ohr (aber nicht wie der normale Druck, also nichts mit Druckausgleich, sondern eher so latent), dann fängt jeder einzelne Knochen im Gesicht an wehzutun. Bis auf das Kiefergelenk und den Unterkiefer - die nicht. Aber die Nase, der Knochen unterm Auge und jeder einzelne Zahn im Oberkiefer (zumindest fühlt es sich dann so an). Das ist sehr scharf abgegrenzt, d.h. wirklich nur auf der linken Seite, und auch nicht im Kopf, sondern eher nur vorne. Je nach Schmerzintensität ist es mir auch nicht mehr möglich am PC zu sitzen, dann kommt teilweise Übelkeit dazu (nicht immer), dauert oft 12h, manchmal länger => Da will ich Tabletten nehmen!

-Kopfschmerzen rechts. Wie heute früh auch wieder. Da die meistens nachts entstehen interpretiere ich sie als Verspannung, bin aber etwas irritiert, wieso sollte ich plötzlich nur rechts verspannt sein? Das ist teilweise hinterm Auge und an der Stirn, strahlt ebenfalls aufs ganze Gesicht aus - aber hauptsächlich im Hinterkopf und auch so komisch am Nacken. So seitlich hinterm Ohr. Die normalen Verspannungen fühlen sich ganz anders an, und die sind dann auch beidseitig...keine Ahnung. Die Schmerzintensität ist da teilweise auch recht stark und auch dieser Schmerz verstärkt sich durch Bewegung (weswegen ich ja jetzt die Tabletten genommen habe). Ich hoffe, diese Woche höre ich endlich was vom Unispital, ansonsten muss ich nochmal beim Arzt anrufen - wehe, er hat die Überweisung verbummelt!

Alle 3 Schmerzarten zusammengefasst hatte ich diesen Monat bisher 10mal Kopfschmerzen (und 3mal Tabletten genommen), letzten Monat (vom 9. bis zum 30.) 11mal.

Ich muss sagen, dass so ein Tagebuch sehr hilfreich ist. Denn davon abgesehen dass mir das mit den 3 verschiedenen Arten vorher nicht klar war habe ich so auch Kontrolle über die Einnahmehäufigkeit (wenn mir da noch jemand Medikamentenkopfschmerz anhängen will dann weiss ich auch nicht..) und ich weiss beschwerdefreie Tage eher zu schätzen. Grad in schlimmeren Phasen blieb davor immer das Gefühl zurück, dass ich eigentlich fast ständig Kopfschmerzen hatte - was ja nicht stimmt.

Jetzt wäre es nett, wenn die Tabletten wirken würden. :-|

p^h~oebxe


wieso müssen wir eigentlich immer alles gemeinsam haben..scheiss kopfschmerzen ..die symptome sind jedenfalls bei mir auch so ..grrr..

gute besserung!!!!!:)* :)* :)* :)*

L`ewixan


*:) @:)

Hab mir den Dialog mit Cleeni durchgelesen (Hallo Cleeni! @:)), interessant. Das meiste kommt mir sehr sinnvoll vor, als wenn ich vieles gelernt und verstanden habt, schon einiges an Weg in eine gute Richtung gegangen seid.

interpretiere ich sie als Verspannung, bin aber etwas irritiert, wieso sollte ich plötzlich nur rechts verspannt sein?

Koennte sein, weil wir nicht symmetrisch sind... bei mir gibt's auch so einige gesundheitliche Sachen (wie z.B. manchmal Kopfschmerz) einseitig, ohne dass es irgendeinen Grund gibt, warum die jetzt nur da und auf der anderen Seite nicht sind. Abgesehen davon, dass ich weiss, dass meine rechte und linke Seite sich eben grundsaetzlich unterscheiden. Von den Organen her, vom allgemeinen Koerperbau her.

Sbil~bexr


@ phoebe!

Danke! @:) die Tabletten haben ihren Dienst getan. :)^ hoffe bei dir ist es besser? :)*

@ Lewian:

Na das will ich hoffen, dass dein Körperbau von den Organen her verschieden ist. ]:D (da fällt mir grad ein, dass man die Organe seitenverkehr haben kann..situs inversus nennt sich das..) Aber du hast recht, es ist schon erstaunlich wie unterschiedlich das ist - ich merke es beim Yoga und der Gelenkigkeit. Da ist der Unterschied sehr gross. Und grundsätzlich habe ich irgendwelche "Leiden" immer in der linken Körperhälfte (ich hörte mal, dass das häufig so ist). Ich warte jetzt erstmal bis sich das Unispital endlich meldet (wenn bis nächste Woche nichts passiert ist rufe ich beim Arzt an, hat er mir auch gesagt, dass ich das dann machen soll) und da werde ich dann auch fragen, was ich dagegen machen kann. Das hat vermutlich auch mit meiner doofen Fehlhaltung zu tun - ich kriege die aus eigener Kraft nicht korrigiert. Zumindest bisher nicht. Es geht gar nicht, d.h. ich kann keine "normale" Haltung einnehmen. Die Haltung ist sicherlich auf Dauer alles andere als gesund für den Rücken und führt halt auch zu Verspannungen. Aber ich will mich da nicht auf eigene Faust in Physiotherapie begeben oder sowas - vielleicht geht es ja auch anders.


hab nur kurz Zeit, "muss" gleich TV gucken und danach versuche ich nochmal zu schlafen. Habe ja morgen direkt nochmal Therapie und glaube aus aktuellem Anlass nicht, dass ich schlafen kann oder wenn, dann nur kurz. Da hole ich lieber jetzt etwas Schlaf von heute nacht nach...

Therapiestunde war sehr hart, vor allem der Weg dorthin, ganz furchtbar. Hab mir dann auch mein Wundermittel gegönnt. :-/ jetzt habe ich nur noch 5 Stück davon und dann wars das, kriege das auch nicht mehr (zu teuer), was ich ja auch nachvollziehen kann, da bei mir keine Indikation dafür vorliegt.

Wir haben dann einen Grossteil der Therapiestunde mit Imaginationsübungen verbracht und ich bin sehr erstaunt, wie gut das klappt und vor allem wie gut ich die Dinge mittlerweile spüre (d.h. ich merke ob etwas stimmig ist oder nicht). Ich hoffe, das bewirkt dann auch irgendwas. Momentan auf jeden Fall noch nicht.

Das Hauptproblem ist das Klossgefühl. Nicht das Globus-Gefühl, das stört mich nicht grossartig, es nervt höchstens. Dieses Gefühl aber ist viel weiter oben, fühlt sich ganz anders an, tut teilweise sogar weh und es ist sehr stark. Leider führt es zu Brechreiz und ich habe irgendwie das Gefühl, dass das mal zum Erbrechen führt. Ich bin mal wieder erstaunt über diese Symbolik....naja, dieser Kloss wandert jetzt halt nach oben, was ich ja auch wollte - aber ich habe grosse Angst davor, weil ich nicht weiss was er beinhaltet. :-|

das Gefühl ist so stark dass es mich vom Schlafen abhält. Ich kann es nicht in Worte fassen. Leider ist es jetzt auch wieder da, deshalb gehe ich mich jetzt ablenken - TV. Hoffe dass es morgen einfacher ist in die Therapie zu fahren.

Mein Körper ist sehr müde - also auch die letzten Tage schon, wo ich vernünftig geschlafen habe. Bewegungen kosten viel Kraft, ich spüre mich irgendwie schlechter. Kann das auch nicht in Worte fassen. Habe mich natürlich trotzdem bewegt, gehe momentan gerne zu Fuss. Fühle mich innerlich gelähmt, eingefroren...

L2ewiaxn


als wenn ich vieles gelernt und verstanden habt, schon einiges an Weg in eine gute Richtung gegangen seid.

Ach du dickes Ei... "ich" natuerlich nicht, sondern "ihr"!

p-hoexbe


hast du es da gut -was nimmst du gegen den kopfschmerz??

bei mir ist er leider nicht weg -ich habe wieder einen globalschmerz entwickelt -das kommt wieder vom kneifen der kiefer..und dagegen kann ich wieder in therapie gehen -aber das ist so weit weg -ich muss jede menge kilometer dafür fahren -heißt -mein mann muss frei nehmen an diesen zwei tagen in der woche um mit mir dahin zu fahren -und dann ist der schöne urlaub schon wieder weg. :(v

aber ..es geht nicht anders .. :-/

was hast du denn für ein wundermittel gemeint??

ne stricknadel im kopp kann auch nicht schlimmer sein. :(v

liebe grüße an alle *:)

S,iUl9ber


@ Lewian:

Das habe ich mir schon gedacht. ;-) so aus dem Zusammenhang raus. :-)

@ phoebe:

Ich nehme ein Tramadol-Paracetamo-Kombipräparat. Bisher hilft es noch, auch wenn ich bereits von 2 auf 3 Tabletten steigern musste...ich hoffe sehr auf den Termin in der Kopfschmerzsprechstunde - ich brauch ne Prophylaxe, a) wegen der Schmerzhäufigkeit und b) was soll ich nehmen, wenn das aktuelle Medikament nicht mehr wirkt? Nachher kommen dann ja schon die ganzen dem Betäubungsmittelgesetz unterliegenden Wirkstoffe wie z.B. Tilidin und das kanns ja echt nicht sein! (zumal mir das ja eh keiner verschreiben würde..)

Hast du keinen Zahnarzt, der näher ist? Ich nehme zumindest mal an, dass du von einer Schiene sprichst?

Gute Besserung!! @:) :)* @:)

Wundermittel: Ich meinte Zofran.. Das war eine einmalige Sache, 10 Stück bekommen. Mehr gibts nicht - ausser natürlich ich bezahle es selber. Was ich bei 5 Euro pro Tablette natürlich besser lasse....

ist vielleicht sowieso besser so, vor allem weil das Zeug zu extrapyramidalen Störungen führen kann und ich da ja irgendwie etwas empfindlich bin. Wüsste auch gar nicht, was ich dann machen würde, in die Notaufnahme könnte ich nicht (weil ich vermutlich schon den Abstieg vom 3. Stock ins Erdgeschoss nicht heil überstehen würde...).

S$ilbxer


Mir gehts gut. :-) Seit gestern nachmittag. Konnte dann endlich einschlafen und dachte beim Aufwachen wie üblich, dass ich verschlafen habe. Jedesmal glaube ich das! %-| bis ich dann kapiere dass ja Abend ist und nicht Morgen...

Wie auch immer, ich hab dann TV geguckt. Und meine Meinung zu Vitamintabletten revidiert (ich nehme jetzt auch keine mehr) - so von wegen Lebensverkürzung, Verschlimmerung von Atemwegserkrankungen..ich werde nur noch sowas nehmen, wenn ich nachgewiesenermassen einen Mangel habe, und dann auch keine All-in-One-Tabletten. Am Freitag kommt mein Vitamin B-Kombipräparat aus Deutschland (das ist hierzulande seltsamerweise rezeptpflichtig..), das werde ich dann schon nehmen, wegen den Taubheitsgefühlen - und Vitamin B sollte kein Problem sein. Gefährlich werden können wohl vor allem Vitamin A, C und E. Auch die immer noch weit verbreitete Meinung, dass viel Vitamin C vor Erkältungen schützt, konnte nicht bestätigt werden.

Erschreckend: In der Schweiz sind 3 von 4 Antibiotika-Verschreibungen unnötig. :-o dass es doch so viele sind ist einfach nur krass, gerade die Ärzte sollten doch wissen wie gefährlich das ist! (in den skandinavischen Ländern ist das viel besser, die haben dann auch weniger resistente Keime in den Krankenhäusern) Und vor allem - es gäbe einen einfachen Test, um zu erkennen, ob der Infekt bakteriell oder viral ist. Dummerweise darf der Arzt den nicht im eigenen Labor ausführen (weiss der Geier warum) und er kostet 55 Euro - also macht ihn keiner, denn das Medikament kommt ja billiger. Jetzt ist geplant, dass der Preis für diesen Test abgesenkt wird - aber ob das gemacht wird ist eine andere Frage.

Genauso wie Couchepin nicht begeistert ist über das Ja des Volkes zum Thema Alternativmedizin und es mit der Umsetzung nicht eilig hat.

Voraussetzung wird so oder so sein, dass man zu einem Arzt mit Zusatzausbildung geht - einfach "nur" zum Heilpraktiker geht nicht, das wird nicht bezahlt. Was für Methoden in die Grundversicherung aufgenommen werden ist noch nicht klar, eventuell alle 5, die schon vor ein paar Jahren noch drin waren. Das ist wohl u.a. Homöopathie, TCM...den Rest weiss ich grad nicht.

Ich konnte gestern auch tatsächlich gegen Mitternacht einschlafen :-o

bin aufgewacht mit guter Laune, ohne Übelkeit, ohne Kopfschmerzen und ohne Klossgefühl. :)^ (mann, traue mich gar nicht das zu schreiben, nicht dass das jetzt alles anfängt)

habe gestern auch brav meine Imaginationsübung gemacht und dem Klossgefühl Aufmerksamkeit geschenkt.

Heute will ich einen Traum besprechen, den ich gestern hatte und den man ganz toll deuten kann.

Weniger schön finde ich das Wetter, aber gut...kann ich nicht ändern. (...Petrus? :-|)

ich muss dann heute auch noch einkaufen - dummerweise komme ich wohl genau mittags nach Hause. Da sind dann immer die doofen Jugendlichen überall. :-|

L>ewPiavn


Petrus?

Wirst jetzt religioes? 8-)

dNe#Rchsxin


Hallo Silber,

schön, dass es dir heute wieder besser geht! Ich hoffe, das bleibt so! :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* Wünsche dir, dass dir die Thera heute gutut u. dass nicht so viele Jugendliche unterwegs sind, wenn du einkaufen gehst u. vor allen Dingen, dass sie dich in Ruhe lassen!

Ich habe mich jetzt auch 1 Wo. wg. meiner Gelenke krankschreiben lassen, bekomme jetzt Reizstrom für meine Arthrose-Schulter, malsehen, ob es was bringt - bin ja skeptisch. Gut, ich hätte auch arbeiten gehen können, denn zwischenzeitlich hat es sich jetzt schon mal wieder gebessert, aber ich muss auch zugeben, dass ich keine so rechte Lust hatte, heute u. dann das WE auch wieder zu arbeiten. |-o |-o |-o |-o |-o |-o Musste jetzt fast JEDES WE arbeiten. Und gedankt bekommt man es auch nicht: Werde ja oft genug von der Chefin angemacht! Allerdings fühle ich mich jetzt auch wieder nicht richtig wohl, dass ich mich krankschreiben lassen habe, habe ein schlechtes Gewissen deswegen... :-( Obwohl ich die ganze Zeit (bin seit letztes Jahr Sept. da beschäftigt) noch nie krank war! Morgen muss ich ja dann zum Einzelgespräch wg. dem Lehrgang vom AA, da graut's mir auch schon! Nicht, dass das dann wieder so wird wie bei meiner Umschulung, dass dann meine PA's wieder sich wieder so extrem Bahn brechen... %-|

War heute mutig: Habe die Digitalwaage zurückgebracht! Habe zwar extrem geschwitzt u. hatte auch gleich wieder so einen blöden Druck auf der Blase wg. der Aufregung, da ich das ja nicht gerne mache... :-/ Aber ich habe es geschafft! Leider durfte ich mir keine neue Waage aussuchen, da ich ihnen erst die Chance zur Reparatur geben muss... :-( Nun steht wieder mein alte Waage im Bad, auf der habe ich sogar schon mein Traumgewicht erreicht! (ist ja eine Zeigerwaage) Da ich mich früher ja immer auf der gewogen habe, müsste ich ja jetzt eigentlich nichts mehr abnehmen. Doch irgendwie verteilt sich das gleich Gewicht jetzt anders, mein Bauch ist nicht so schön flach wie damals. Also, muss noch was runter! ;-) Gut finde ich an der alten Waage eben, dass sie nicht auf 100 g genau misst, sondern da geht es ja in 500-er Schritten, wenn man was abgenommen hat. Das motiviert natürlich mehr! :-D

LG!@:)

Britta

SLilbUexr


Ist das so ein TENS-Gerät? Ich finde, das fühlt sich komisch an. Wurde zweimal gemacht bei mir, wegen der Nackenverspannungen - aber danach bin ich nicht mehr hingegangen. |-o

Dass du ein schlechtes Gewissen hast kann ich nachvollziehen, aber du hast völlig recht, es ist unbegründet - a) warst du ja nie krank und b) bleibst du ja nicht wegen einer leichten Erkältung zuhause. :)z

Zeigerwaage? Sowas würde ich nicht wollen. Auch 500er-Schritte - da braucht man ja länger bis man Erfolge sieht. :-/

@ Lewian:

jap. 8-) ;-D


Therapie war gut und die Traumdeutung, wie erwartet, sehr hilfreich. Hatte keine körperlichen Symptome. :-) bin trotzdem direkt nach Hause bzw. ich war noch einkaufen - ärgerlicherweise fand ich keine Glasnudeln und auch keine weichkochenden Kartoffeln (bzw. nur 1kg und das ist mir zuviel). Wollte Kartoffelpüree machen. Wo ich mir doch so einen schönen Kartoffelstampfer gekauft habe. 8-) hatte noch nie selbstgemachtes Kartoffelpüree. (oder - wie es hierzulande heisst: Kartoffelstock)

Die Glasnudeln wären für ein Rezept gewesen, aber ich habe jetzt stattdessen so ganz feine, dünne Teigwaren gekauft, die kommen der Konsistenz von Glasnudeln dann hoffentlich nahe.

Jetzt bin ich genervt. %-| >:( leider fängt grad die Pseudomigräne an, ich hoffe, das geht wieder weg (manchmal hab ich ja Glück und es ist keine Pseudomigräne sondern halt einfach kurz normales Kopfweh). :-|

Nächste Woche bin ich wieder beim Hautarzt und erfahre da endlich mein Biopsie-Ergebnis und bespreche das Prozedere für den Heuschnupfentest (ich zumindest will das!). Momentan bin ich symptomfrei - wenn ich mich recht erinnere kommt irgendwann im August/September wieder eine Phase mit Symptomen. Ich habe letztes Jahr halt nicht darauf geachtet, weil ich nicht davon ausging dass ich sowas haben könnte. Aber ich weiss noch dass ich mir gedacht habe "jetzt ist ja fast schon Herbst, da kann man keinen Heuschnupfen mehr haben" (was natürlich so nicht stimmt). Die Ärztin meinte ja, wir müssten das genauer besprechen und ich muss sagen wann ich Symptome habe und so - woher soll ich das denn so genau wissen? Ich hab das nicht aufgeschrieben (wusste nicht, dass das relevant ist)! Ich führe doch nicht Buch über meine Symptome. %-|

S,. wall isii


Und meine Meinung zu Vitamintabletten revidiert (ich nehme jetzt auch keine mehr)

:)^ das muss noch viel populärer werden, die meisten wissen das gar nicht dass die Vitaminersätze schädlich sein können. Blöd nur dass oft leckere Getränke damit vollgepumpt werden, ärgert mich voll.

Slilxber


Naja, so oft trinkt man die ja nicht, oder? :-) ich glaube nicht, dass ab und an mal sowas schadet und Vitamintabletten sind ja nicht generell schlecht, Leute mit einer durch was auch immer bedingten Resorptionsstörung hätten da sonst ein echtes Problem. :-/ Aber dann gibt man wohl nur die Stoffe, von denen ein Mangel vorhanden ist oder mit grosser Wahrscheinlichkeit auftreten wird.

Oder auch Eisenmangel - je nach Ursache kann man den schlecht selbst beheben (also nur via Ernährung).

Mir hat das halt vorher immer so eine Scheinsicherheit gegeben, einerseits wegen meiner gerade in Fressphasen doch sehr schlechten Ernährung (Obst? Gemüse? Was ist das?) und andererseits bildete ich mir ein, dass mich das vor Krankheiten schützt (was ja wiederum vielleicht zu einem Placeboeffekt führen könnte).


weil ich wieder derart müde war habe ich etwas geschlafen - Pseudomigräne ist immer noch da, aber noch nicht ganz so schlimm, sieht man ja, sonst sässe ich jetzt nicht hier. ;-) ich werde wohl heute abend was zum Schlafen nehmen, denn so will ich ganz bestimmt nicht die halbe Nacht wachliegen. %-|

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH