» »

Silberne Wege

SA. wal#lisii


dir auch @:)

A[zucBenxa1


danke, :)_

a<lltHomoHrrowMspadrtieJs


Guten Morgen an alle @:)

und @Silber

Ja, das Schlafbedürfnis ist schon unterschiedlich, das stimmt wohl. :-/ Das ist natürlich doof, gerade wenn man arbeiten muss - wie klappt das bei dir denn?

Gute Frage... Ich bin ja zum Glück noch Studentin und kann mir alles frei einteilen. Wie ich aber irgendwann mal eine 40 Stunden Woche schaffen soll, kann ich mir gerade kaum vorstellen. Ich hoffe einfach darauf, dass das mit der Zeit noch besser wird...

Ansonsten versuche ich einfach auf die Erschöpfungsanzeichen meines Körpers zu achten Lässt sich auch schwer ignorieren. Wenn ich das nicht tue, werde ich sofort krank oder bin total reizübberflutet. und meine Grenzen zu akzeptieren Ich brauch' vor allem regelmäßiges Essen, jeden Tag eine Zeit in der ich allein bin, ein ruhiges Zuhause ohne ständigen Hintergrundlärm etc und wenn ich tagsüber schon viel unterwegs war, kann ich nicht noch abends kurz weggehen. Dann lieg' ich am nächsten Tag flach...

Das klappt mittlerweile ganz gut, auch wenn ich mir manchmal echt blöd vorkomme, wenn ich sage, dass ich nicht mitkomme, weil ich mich jetzt ausruhen muss...

Mein Ideal ist wäre ein Gleichgewicht zwischen Ausdauersport, Entspannungssachen, Zeit mit Menschen und Zeit nur für mich, das klappt zwischenzeitlich ganz gut, lasse das gerade aber wieder sehr schleifen |-o

Das schwierigste ist für mich das Aufstehen, dafür brauche ich teilweise Stunden. Liegt aber auch daran, dass ich phasenweise schlecht schlafe. Ich kann dann tagsüber kaum die Augen offen halten und nachts liege ich bis um 5 wach %-|

Die psychischen Probleme als Energieräuber habe ich gar nicht bedacht. :-/ danke für diesen Hinweis. :-) ich träume immer ganze Romane, momentan erinnere ich mich aber nur an Dinge, die für mich relevant sind. Habe manchmal das Gefühl, dass ich die ganze Nacht unterwegs bin, weil die Träume so intensiv sind, so "echt"...

Traumreichen Schlaf finde ich oft auch gar nicht erholsam. Ich glaub' bei mir ist das ähnlich wie bei dir, ich sag' dann immer ich wär die ganze Nacht "rumgerannt" ;-D

Ich denke, dass guter Schlaf mit am wichtigsten ist, um tagsüber erholt und belastbar zu sein. Du schläfst ja auch sehr unregelmäßig, da ist es ja eigentlich klar, dass du dann nicht immer so kannst, wie du willst. Ich merk' das beim Sport ganz extrem, wenn ich die Nacht nur 5 Stunden schlafe, kann ich mich nur schwer bewegen und ermüde sehr leicht.

Oh, jetzt hab' ich doch mehr geschrieben als ich wollte, ich hab's nicht soo mit kurz fassen |-o

Ich wünsch' dir auch einen schönen Tag!

S}ilbexr


Guten Morgen! @:)

Das klappt mittlerweile ganz gut, auch wenn ich mir manchmal echt blöd vorkomme, wenn ich sage, dass ich nicht mitkomme, weil ich mich jetzt ausruhen muss...

Das kann ich nachvollziehen. Schliesslich sind wir jung und da erwartet man, dass man auch mal problemlos ein paarmal weniger schlafen kann... :-/ ich habe damals in der Ausbildung auch nie was gemacht am Wochenende. Gut, ich war eh zu kaputt, auch wegen den Depressionen - aber auch sonst war die Woche halt schon stressig genug wegen dem doofen langen Arbeitsweg. Und jeden Montag hat meine Mitazubi gefragt "und, was hast du am WE gemacht?" - ich habe ihr so oft gesagt dass ich nie was mache und sie mal aufhören soll das zu fragen. Sie hingegen ist nämlich jede Woche feiern gegangen....

Das Aufstehen klappt bei mir recht gut, weiss auch nicht warum. Früher habe ich immer die Schlummerfunktion beim Wecker benutzt - aber eigentlich macht einen das nur noch müder und dann wird das Aufstehen noch schwieriger. Sofort aufstehen ist eigentlich am einfachsten, finde ich. Und dann duschen gehen oder sowas. :-)

Ich schlafe unregelmässig, ja, aber meistens ist es dann stundenmässig letztendlich nicht sooo wenig. :-/ da soll mein Körper sich mal nicht so anstellen. %-|

Ich kann mich auch nicht kurz fassen, also mach dir keinen Kopf, du kannst auch gerne Romane schreiben. ;-)


Das Wetter ist grad etwas doof; es wird in kürze heftige Gewitter und Regen geben, wir haben sogar Wetteralarm Stufe 1 (ok, das ist die niedrigste Stufe...aber bei normalem Regen/Gewitter gibts keinen Wetteralarm). Nur - davon ist jetzt noch nichts zu merken, immer noch über 20 Grad. Es wird aber stark abkühlen mit den Gewittern. Also - was anziehen? Ich werde wohl mit langen Hosen rausgehen, auch wegen des Sonnenbrandes (der absolut nicht schlimm ist, aber dann denken doch die Leute, dass ich zu doof bin für Sonnencreme. Womit sie ja recht haben.), aber das wird dann ganz schon warm. :-/ aber wenn ich jetzt mit kurzen Hosen rausgehe ist mir dann nachher doch kalt.

Wenn ich nach Hause komme gibts Erdbeeren, Heidelbeeren und Spargel. Freue mich schon. :-) brauche aber noch Eiweiss für heute, muss mir nur noch überlegen in welcher Form. :-/

SXilbxer


Das Unwetter ist da, es hat krass gehagelt (da war ich aber nicht draussen) und wir haben nur noch 14 Grad - schön! :-D

Therapie war gut und aufschlussreich. Morgen nochmal eine Stunde.

Ich komme zwar irgendwie trotzdem nicht vorwärts, aber ich weiss wenigstens langsam warum bzw. wir sind dabei, das rauszufinden. Auch wenn ich eigentlich inzwischen meistens ohne Thema in die Stunde gehe und dementsprechend auch sage, dass ich nicht weiss worüber ich sprechen will - es ergibt sich nachher immer irgendein Thema, das dann auch wichtig ist. Ich mag meine Therapeutin sehr. :-) sie ist klasse. :-D geht so gut auf mich ein! Nur darum bin ich schon so lange bei ihr und habe endlich auch mal das Gefühl, vorwärts zu kommen. Weil sie mich nicht in irgendein Therapiemuster reinpressen will.

Endlich sind auch meine Vitamin B-Tabletten aus Deutschland angekommen. :-)

hab leider gefressen, weswegen mir jetzt k*tzübel ist. Aber wenigstens kenne ich ausnahmsweise mal den Auslöser.. %-|

wieder keine Post vom Unispital. Morgen oder übermorgen rufe ich beim Arzt an.

StilbQer


:-o

ups. Ich hab grad die Packungsbeilage gelesen und da steht, bei regelmässig Einnahme von mehr als 50mg Pyridoxin/Tag (das ist Vitamin B6) kann es zu dauerhafter Schädigung der Nerven kommen. Ich habe über mindestens anderthalb Jahre hinweg täglich mehr als 50mg genommen - nämlich gegen Übelkeit. Das ist ein Kombipräparat, bestehend aus Meclozin, Koffein (weil Meclozin müde macht) und Vitamin B6 - von letzterem sind in jeder Kapsel 25mg. In der Packungsbeilage stand (und steht auch heute noch nicht!) nicht, dass man da aufpassen muss, im Gegenteil, früher stand sogar, dass bei einer versehentlichen Überdosis mit der Einnahme normal fortgefahren werden kann (dieser Satz steht heute nicht mehr drin). Als Maximaldosis sind 4 Kapseln angegeben - also 100mg Vitamin B6.

Ich habe diese Tabletten täglich genommen, ich glaube, es gab in diesen anderthalb Jahren einen oder zwei Tage, an denen ich sie nicht genommen habe. Sie haben nämlich sehr gut geholfen und waren erst noch rezeptfrei.

Finde ich jetzt irgendwie nicht so toll.

Ich glaube nicht, dass es was damit zu tun hat, da die Beschwerden ja schon da waren, als ich dieses Medikament noch gar nicht genommen habe (und auch sonst keine Medikamente). ich finde es aber schon irgendwie schockierend, dass das nicht in der Packungsbeilage steht??

Zum Glück hab ich bei dem Kombipräparat jetzt in die Packungsbeilage geschaut, das wusste ich nämlich nicht. Ich hatte nur bei Vitamin B1 nachgeschaut wegen Überdosis und da ist es kein Problem, d.h. man müsste schon sehr stark überdosieren. :-/

S/ilbreVr


Bei Wiki steht: "Chronische Hypervitaminose tritt erst durch tägliche Zufuhr von mehr als 500 mg auf. "

ähm - ja was denn nun? Das macht einen grossen Unterschied, auf 500mg komme ich nämlich nie und nimmer.

SwilMbexr


hier sind es wieder 100:

[[http://www.sfsn.ethz.ch/PDF/Infoblatt/Infoblatt13_VitaminB6.pdf]]

*verwirrt* ??? :-|

dKe Sä}chxsin


So, heute schlage ich nochmal zu: Ich esse dann mit meinem Mann u. meinem Schwager eingelegte Steaks... Werde meine zwar schon fettärmer machen, aber natürlich habe ich schon längst meinen Tagesbedarf an Kalorien überschritten heute... %-| :(v Aber ich habe mir jetzt auch gesagt: Ich habe die letzten Wochen jetzt so geschludert, da kommt es auf den einen Tag auch nicht mehr an! Ab morgen werde ich mich wieder mehr disziplinieren, was das Essen angeht - ich hoffe, ich schaffe das. Aber erleichternd kommt hinzu, dass diese wochenlange Schluderei mit fettigerem Essen mir jetzt wieder total auf den Magen schlägt - habe extremes Sodbrennen! Also, vom Magen her bekommt mir so eine Diät eindeutig besser! Vll. klappt es ja dann die nä. Zeit besser, wenn ich mir immer wieder vor Augen führe, dass es mir mit so einer Völlerei ohnehin nicht gutgeht u. ich mich ja nicht operieren lassen will. (habe ja die chron. Magengeschichte) Und im Moment ist es ohnehin ein einziger Kreislauf: Da mir selbst 80 mg Omeprazol im Moment nicht gegen's Sodbrennen helfen, versuche ich es, mit zusätzlichen Essen von Käse u. Bananen zu stillen, was auch nicht klappt, nur wieder mehr Kalorien hat. Also kann ich mir nun auch noch das Steak leisten, obwohl ich weiß, dass es mir nicht guttun wird, denn die Marinade geht mir bestimmt auch auf den Magen... %-| Aber ab morgen ist da echt erstmal finito! Ich hoffe, ich halte durch, da ich ja eigentlich weiß, dass es dann noch eine Weile dauert, ehe sich das Sodbrennen wieder legt...

Bei uns war auch Unwetterwarnung mit Gewittern u. es soll sogar im Süden u. glaube Norden (letzteres weiß ich nicht mehr so genau) richtige Tornados geben! :-o :-o :-o :-o :-o :-o :-o Es soll das schlimmste Unwetter seit 10 Jahren werden! Scheint auch nicht mehr lange zu dauern, bis es hier ist: Wind ist schon den ganzen Tag über ganz schön, die Luft wechselt sich zwischen stehend u. kühl ab u. es wird zunehmend schwärzer draußen! Nur blöd: Unsere Tochter ist heute im Theater u. das geht bis ca. 21:45 Uhr, da kommt sie bestimmt in das Unwetter rein! Aber sie wollte sich ohnehin danach noch mit meinem Schwager treffen... Oh oh! Jetzt pfeift es hier aber ganz schön! Denke, es wird jeden Moment losgehen! :-/

LG!

Britta

d<e S ächsixn


...ich denke auch, dass ich es schaffe, wenn ich heute nochmal geplant sündige, mich nachher wieder an meinen Essplan zu halten. Klar, habe ich trotzdem ein schlechtes Gewissen. Aber so kann ich es heute nochmal genießen, weil ich es mir erlaube u. es nicht durch eine Fressattacke entstanden ist. ;-) Außerdem haben wir meinen Schwager das letzte Mal vor 3 Jahren gesehen - er kommt so selten - da gibt es eben heute nochmal ein gutes Abschiedsessen.

@ Silber:

Klar, ich esse ab u. zu in so einem Fressanfall auch mal Obst u. Gemüse. Doch da ich das roh ja nicht so gut vertrage u. meistens zu faul bin, mir was zu dünsten, greife ich dann meistens zu den Sachen, die gerade genussfertig im Kühlschrank sind... %-|

Ich finde es ganz toll, dass das Botox eine so gute Wirkung bei dir zeigt! :)^ Ich musste mich heute auch schon x-Mal umziehen u. duschen, weil ich abwechselnd geschwitzt u. dann wieder gefroren habe... Und ich schwitze ja auch nicht nur unter den Achseln - nein! der ganze Körper klebt dann... %-| Was auch total eklig ist: ich habe Schweißfüße u. das riecht man auch! :-o :-o :-o :-o :-o :-o Da kann ich machen, was ich will: X-Mal Füße waschen am Tag, Deo draufsprühen, Fußcreme drauf - nichts hilft! >:(

d+e( ISächsxin


...ich denke auch, dass ich es schaffe, wenn ich heute nochmal geplant sündige, mich nachher wieder an meinen Essplan zu halten. Klar, habe ich trotzdem ein schlechtes Gewissen. Aber so kann ich es heute nochmal genießen, weil ich es mir erlaube u. es nicht durch eine Fressattacke entstanden ist. Außerdem haben wir meinen Schwager das letzte Mal vor 3 Jahren gesehen - er kommt so selten - da gibt es eben heute nochmal ein gutes Abschiedsessen.

Das hört sich jetzt schon sehr nach einer Rechtfertigung u. Entschuldigung an - ist es im gewissen Sinne ja auch - aber ich bleibe zuversichtlich, dass es jetzt besser klappt! :)z

PLetia


Hallo alle!

@ Silber:

Wegen des Starrens: ich schaue zurück, also in die Augen der Menschen. Und bei mir ist es wirklich so, dass ich einfach durch die Stadt gehe - einfach so - und alle starren mich an. Wirklich, ich gehe vorbei und drehe mich noch einmal um und sie schauen mich immer noch an. Ich verstehe das nicht. Ok, ich kleide mich anders als der Mainstream, "normaler" halt - schlecht sitzende Kleidung, also solche, die als schlecht sitzend betrachtet werden kann, halt zum Bsp. keine neoprenartigen Klamotten. Habe heute daran gedacht, dass es sein könnte, dass die mein Alter abschätzen wollen, weil ich eigentlich viel jünger aussehe, als ich bin. Aber oft denkt man natürlich daran, was an einem nicht stimmt, dass man angeschaut wird. Wobei ich eigentlich nichts Solches aufweise.

Gestern in der S-Bahn saß ne Frau neben mir, die ständig auf meine Tsche geschaut hat, also, als ich was darin gesucht hab. Wollte mein Brötchen rausholen und sie hat nur gestarrt und nicht aufgehört. Ich dachte - HALLO? >:( Und dann hab ich sie angeschaut und sie hat mich in Ruhe gelassen ;-D

CTleen:i


. Ich mag meine Therapeutin sehr. :-) sie ist klasse. :-D geht so gut auf mich ein! Nur darum bin ich schon so lange bei ihr und habe endlich auch mal das Gefühl, vorwärts zu kommen. Weil sie mich nicht in irgendein Therapiemuster reinpressen will.

:)z :)^ :-D :-D :-D :-D :-D, dies kommt auch beim Schreiben ganz schön durch.. also eigentlich meistens, wenn du von euch berichtest :-D.

*:) @:)

Aszucenxa1


@:)

Vitamin B6, :-/ Hmm, ist sehr interessant was ich über dieses Vitamin gelesen habe.

Du hast recht, die Informationen über die Höchstdosis sind verwirrend ???

Die Packungsbeilage sollte eigentlich stimmen?

Habe das hier gefunden.

[[http://lpi.oregonstate.edu/infocenter/vitamins/vitaminB6/]]

@:) :)*

Sui?lbxer


@ Petra:

Danke für den Link! @:) die gehen also auch von 100mg aus...da sollten 50 ja ok sein. :-/ habe mir gestern auch noch gedacht, es steht ja längerdauernde Einnahme. Und ich werde sie ja nicht lange nehmen, stellt sich nicht relativ bald eine Wirkung ein nehme ich nicht die ganze Packung.

@ Cleeni:

:-D @:) @:) @:) @:) :)* :)* :)*

@ Petia:

Klamotten...da bin ich auch ein bisschen anders. ;-) hauptsache alles möglichst weit und schlabbrig. Hab mir letztens in der H&M Männerabteilung wieder Kapuzenpullis in Grösse XL gekauft...kann mich nicht mit Röhrenjeans und Ballerinas anfreunden. :-/ aber ist das ein Grund jemanden anzustarren? also ich würde dich nicht anstarren. Zumindest nicht wegen der Klamotten. ;-D

@ Britta:

Hoffe, du hast das Unwetter gut überstanden und es war nicht allzu heftig? @:)

Vielleicht wäre Iontopherese was für dich? [[http://www.iontophorese.de/schwitzen/index.htm]]


Mir ist die gestrige Essattacke ganz schön auf den Magen geschlagen, Gummitiere bekommen mir gar nicht. Hinterher war mir über Stunden hinweg abartig schlecht, obwohl es mengenmässig nicht sooo viel war, d.h. ich hab jetzt nicht irgendwie ne grosse Tüte gegessen... :-/ die Switch-Folge war schon wieder eine Wiederholung. %-| hab dann halt rumgezappt. Um 1 Uhr kam ich dann auf die Idee, Rückengymnastik zu machen - hab ich dann auch gemacht, 50 Minuten, das Intensiv-Workout (das heisst so), wie immer eigentlich. Hinterher hab ich dann direkt noch 110 Minuten Yoga gemacht. 8-) Dann bin ich so gegen halb 5 eingeschlafen, doof geträumt (dummerweise erinnere ich mich nicht, obwohl ich mir sicher bin dass es wichtig war) und mehrfach aufgewacht. Aber um halb 7 hat dann eh der Wecker geklingelt, ich musste ja TV gucken. Hab dann Erdbeeren und Heidelbeeren gegessen - das war keine so gute Idee, da mir jetzt wieder total schlecht ist. Also gabs zusätzlich Heilerde.

Bin immer noch sehr verspannt, die Schulterregion - das wirkt sich dann leider auch auf das Training aus. :-/ Ich habe mehr und mehr das Gefühl, dass ich das nicht ohne professionelle Hilfe schaffe. Schiebe das jetzt aber erstmal raus - ist ja nicht dringend.

Nächste Woche habe ich zwei Arzttermine - den Allergietest (ich dreh durch wenn der negativ ist!) und den lang ersehnten HNO-Termin. :-/

ich sollte jetzt eigentlich wieder schlafen, die knapp 2 Stunden sind viel zu wenig und ich muss auch erst um 14 Uhr aufstehen. Was ich dann hier noch mache? Keine Ahnung... %-|

ah ja - gestern habe ich es auf den Schnellzug geschafft. :-) der ist deshalb schneller, weil er nicht überall hält. Ich sitze da also drin, da spricht mich die Frau, die mir gegenüber sitzt, an und sagt "der Zug hält aber schon in XYZ, oder?" Ich wusste, dass er da nicht hält, war mir aber in dem Moment natürlich wieder unsicher (das ist immer so - ich kann Dinge zu 100% sicher wissen und wenn man mich dann fragt, denke ich plötzlich dass ich ja vielleicht doch falsch liege und dann die Person in Schwierigkeiten bringe..obwohl ich eigentlich weiss, dass ich nicht falsch liege. Einfaches Beispiel: Ich wurde nach dem Weg gefragt und kannte die Adresse, weil ich dort Therapie habe. Trotzdem habe ich dann mehrfach betont, dass ich mir gar nicht sicher bin.), hab dann aber gesagt, dass ich glaube, dass er da nicht hält (ich glaube es nicht, ich weiss es eigentlich...aber eben..) und sie war natürlich ziemlich entsetzt. Hab ihr gesagt dass das der Schnellzug ist und sie einfach an der Haltestelle XYZ aussteigen kann und da direkt hinterher der richtige Zug kommt. Da hat sie sich dann bedankt. :-) natürlich bin ich wieder total rot geworden. Das finde ich nun nicht sooo schlimm, aber es nervt halt, a) fühlt es sich eklig an, b) sieht man mir das sehr gut an, weil ich so blass bin und c) finde ich es halt unnötig. Vor allem hatte ich das ja über viele Jahre hinweg gar nicht. Erst ca. 2007 fing das einfach so wieder an. :-/

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH