» »

Silberne Wege

Crle%enxi


*:) @:) *:) wortloswink

S}ilvb^er


@:) :)* @:)

d7eU SäcChsixn


Das Thema interessiert mich aber sowieso, auch warum viele Menschen auf offener Strasse nicht helfen, obwohl sie in der Überzahl sind und den Angreifer sicherlich erledigen könnten. Hat was mit Verantwortungsdiffusion und pluraler Ignoranz zu tun. und ich glaube, dass manche Menschen in so einer Situation in eine Schockstarre verfallen.

Also, mich ärgert das ja total, dass ich da so gelähmt bin u. so einen Schiss habe, was zu machen, denn meine innere Überzeugung ist ja ganz anders! %-| Aber was will ich machen? Ich war noch nie besonders mutig. Allerdings ist es für mich schon was anderes, wenn jemand auf der Straße verprügelt würde, da hätte ich zwar auch Schiss, aber ich würde vermutlich jemanden ansprechen, der hilft bzw. gleich die Polizei anrufen! Auch, wenn jemand stürzt, würde ich helfen, habe ich auch schon gemacht (zusammen mit meiner Tochter) Ich habe auch schon mal die Feuerwehr angerufen, als die Mülltonnen bei uns um die Ecke brannten, obwohl ich da auch Schiss hatte. ( vor Respektpersonen ja sowieso immer ) Ich glaube, mit dem Diebstahl ist das wohl so, dass ich da am meisten um mein eigenes Leben fürchte. Nun gut, der/die Typ/-in wird mich vermutlich nicht gleich umbringen, aber ich könnte schon niedergeschlagen werden u. das würde ja auch reichen. Schon mal ein Grund mehr, zu sehen, dass ich dort so schnell wie möglich wegkomme. Ich habe nämlich auch immer Schiss, wenn ich mal ganz alleine im Laden bin (was wir eigentl. gar nicht dürfen, aber es hält sich kaum einer dran) u. an der Kasse stehe, dass ich dann mal überfallen werde... :-o :-o :-o :-o :-o

Wegen Allergietest: Bei meiner Therapeutin war der übrigens auch negativ, obwohl sie die Symptome ebenfalls phasenweise hat! War sehr erleichtert das zu hören. Wenn es bei ihr schon so ist, dann muss es ja stimmen.

Na, das ist ja schon mal beruhigend! :)z

jetzt ist mir schlecht.

:)_ :)_ :)_ :)_ Hoffe, dass dein Magen dann wieder Ruhe gibt! :)* :)* :)* :)* :)*

musste nicht zu hause anrufen, meiner Mutter geht es zu schlecht für Telefonate. Bin erleichtert. Habe Mail geschrieben

Ich finde das schon krass, dass deine eigene Mutter nicht mit dir sprechen möchte, weil es ihr zu schlecht geht! Ich meine, du hättest ja nicht stundenlang mit ihr telefonieren müssen, sondern nur gratulieren u. ihr alles Gute wünschen! :|N Aber das Thema "Mutter" hatten wir ja schon paar Mal. Wir werden unsere Mütter nicht mehr ändern können... ;-) :=o

Morgen dann HNO. Hab Angst, was ist, wenn da auch nichts bei rauskommt oder wenn der Arzt mich auch nicht ernst nimmt?

Ist es wegen deinem Ohr? Ich drücke dir ganz dolle die Daumen, dass der Arzt dich ernstnimmt u. nicht alles auf die Psychoschiene schiebt. :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)^ :)^ Zudem wünsche ich dir, dass dein Körper keine anderen Sperenzchen macht! @:) :)* @:) :)* @:) :)* @:) :)*

Wie kriegst du das denn weg bzw. wie schaffst du es, dein Ersatzgesicht aufzusetzen?

Das würde mich auch mal interessieren! :)z Ich bemerke es oft gar nicht, wenn ich vor mich hin grinse u. wenn ich es dann merke, versuche ich, ganz schnell ernst zu schauen. Das Grinsen ist manchmal wie eine Maske. Aber tröste dich, Silber: ich habe schon öfter Leute grinsenderweise auf der Straße rumrennen sehen! Wir sind also nicht die Einzigen! Schlimmer fände ich, wenn ich Tourette hätte oder eine schlimme Behinderung (mir tun diese Menschen natürlich total leid, aber ich könnte, wenn ich so was hätte, überhaupt nicht damit umgehen -höchstens, wenn es schon immer so wäre), denn dann würde ich ja total auffallen! Dabei sind die Menschen mit diesem Syndrom geistig u. eigentl. auch körperlich völlig gesund, haben eben nur diese Ausfälle... Ich finde das auch bewundernswert, wie gut die meisten damit umgehen können (kam mal eine Reportage im Fernsehen), denn damit fällt man ja nun mal zwangsläufig auf!:-/

LG und einen schönen Abend noch! ( ich verschwinde jetzt mal an den Fernseher ) *:)

Britta

d8e NSKäcChsin


Aber das Thema "Mutter" hatten wir ja schon paar Mal. Wir werden unsere Mütter nicht mehr ändern können...

Nicht, dass das jetzt falsch rüberkommt, dass mich das Thema "Mutter" nervt - ich meine nur damit, dass die Mütter so ein Kapitel für sich sind... ;-)

So, jetzt bin ich aber draußen!*:)

Shilbxer


Ich glaube, mit dem Diebstahl ist das wohl so, dass ich da am meisten um mein eigenes Leben fürchte.

das ist ja auch normal und legitim. Ich las auch schon, dass man, wenn man eine Schlägerei beobachtet und die Täter sehr aggressiv sind oder gar Waffen haben, sich raushalten und die Polizei rufen soll. Bringt ja nicht viel, wenn man sich einmischt und dann selber verletzt wird. :-/

Schlimmer fände ich, wenn ich Tourette hätte oder eine schlimme Behinderung (mir tun diese Menschen natürlich total leid, aber ich könnte, wenn ich so was hätte, überhaupt nicht damit umgehen -höchstens, wenn es schon immer so wäre), denn dann würde ich ja total auffallen!

Ja, das stimmt. Hab in meiner Ausbildung immer morgens in der S-Bahn einen gesehen, der wohl u.a. Tourette hatte. Da haben die Leute oft sehr komisch geguckt. Wobei das ja auch nachvollziehbar ist, wenn jemand plötzlich so komisch rumschreit (ist ja teilweise echt laut) oder ähnliches. Ich denke auch, dass immer noch nicht jeder Tourette kennt. Und da wird man sich logischerweise denken "gehts noch? Spinnt der?" :-/


habe etwas mehr als eine Stunde geschlafen. Wird schwer werden rauszugehen, mir ist schlecht, Bauchweh (hab Angst dass das mit dem RDS wieder losgeht...Bauchschmerzen sind egal, aber das andere...das nicht..), Atemnot, zittrig ohne Ende..und dann kommt natürlich der Gedanke "vielleicht bist du ja krank und musst dich draussen übergeben" %-|

Wirklich - wenn das mit dem RDS wieder losgeht dreh ich durch. Ich habe da keinen Einfluss darauf, ich merke es vorher nicht und Imodium hat in diesem Fall dann auch keine Wirkung, weder präventiv noch im Akutfall. Da kann ich mir gleich 6 Stück auf einmal einwerfen - hilft nicht im geringsten. Oder, anders gesagt - wenn es losgeht (ich merke es ja vorher nicht) habe ich ca. 3-4 Sekunden, um ein Klo zu finden. Ich muss glaube ich nicht erwähnen, dass man unterwegs nicht immer innert 3-4 Sekunden aufs Klo kann...Regelmässigkeit gab es da auch keine, es ist oft auch zuhause passiert (bzw. eigentlich ist es überhaupt nie draussen passiert bzw. nur so, dass ich grad noch in meine Wohnung konnte). Nichts hat geholfen, hab so viel probiert, Diät, diverse Medikamente, Entspannungstechniken...

ich will aber unbedingt zum Arzt und nicht kneifen. Wieso helfen die blöden Tabletten nicht mehr?? {:( ich bin resistent geworden. (das ist zwar eigentlich gar nicht möglich....)

Wie mich das ankotzt. Kann das nicht einfach mal aufhören? Bitte. Einfach mal dauerhaft beschwerdefrei sein. Oder nur zuhause Symptome haben. Das wär mal was. :-(

Snilbexr


*:)

Der Hinweg war furchtbar. Ich war kurz davor mein "Wundermittel" zu nehmen - habs nicht gemacht, weil ich davon ja nur noch ganz wenig habe. Kaum in der Klinik angekommen gings mir dann viel besser. War natürlich super, aber - muss ich ja jetzt nicht verstehen, oder? :-/ Erst wurde der Hörtest gemacht - der war, wie erwartet, sehr gut - 100% Hörfähigkeit. :)z

Dann kam der Arzt. Der war sehr nett und hat mich anscheinend auch ernst genommen. Hab ihm stotternd und mich verhaspelnd geschildert was die Symptomatik ist und er hat mich dann untersucht. Wollte die eustachische Röhre via Hals/Rachen anschauen - das geht ja mal gar nicht, hab ich ihm auch gesagt (Würgreiz!). Also hat er es dann via Nase getan (ekliges Gefühl).

Da ist auch alles ok. Jedoch meinte er, dass es nach dem hier klingt: [[http://www.german.hear-it.org/page.dsp?page=1510]]

hat auch gefragt, ob ich Gewichtsveränderungen hatte. Was? Ich? Neeeein. :=o Nie. :=o

Man könne da nichts machen. Ich habe dann gefragt, was ich machen soll, wenn ich wieder plötzlich nichts mehr höre. Er meinte, wenn es länger als einen Tag anhält soll ich vorbeikommen. Vermutlich war es sowas wie ein Hörsturz.

Finde es etwas doof dass man da nichts machen kann. Er findet es übrigens unlogisch dass die 3 Wochen Ibuprofen damals was gebracht haben und denkt, dass das eher Zufall war, weil sich in 3 Wochen viel ändern kann (womit er ja recht hat). Naja, momentan ist es nicht "schlimm" (Anführungszeichen deshalb, weil es nie schlimm ist, höchstens nervig weil ich, wenn der Druck da ist, halt links viel schlechter höre, u.a. weil die Atmung und das Blut so laut sind), insofern halb so wild.

Bin froh dass er mich ernst genommen hat und auch so freundlich war. Während der Untersuchung durch die Nase meinte er die ganze Zeit sowas wie "Sie machen das toll!" "Ja, sehr gut, ich bin gleich fertig!" etc. - kam mir ein bisschen vor wie im Kreisssaal. ]:D ;-D

als ich rausgegangen bin habe ich mich ziemlich mies gefühlt. Obwohl er ja gesagt hat, dass das durchaus ein körperliches Problem ist, also nichts was ich mir einrede oder so. Aber trotzdem. Ich übertreibe irgendwie ständig. :-|

Bin dann einkaufen gegangen. Hab 5 neue Shirts erstanden, was bitter nötig war. Eigentlich wollte ich ja auch noch ein Bambusdampfkörbchen ([[http://www.insiderasia.de/shop/index.php?cName=6-kochutensilien-bambusdampfk%F6rbchen&SESS=e1949c9add4750c0f00dff0c83237bae]]), aber die hatten das nicht (zumindest hab ich keins gesehen und fragen wollte ich natürlich nicht). Keine Ahnung wo ich das herkriegen soll, das war eigentlich ein ziemlich grosser Laden. :-/

Selbstverständlich musste ich dann noch etwas Kosmetik kaufen (neues Duschgel, 2 neue Labellos (unnötig), etc.) und auch in der Buchhandlung war ich, habe mir den 2. Trauma-Band von Michaela Huber geholt. Bin momentan beim ersten und finde es sehr aufschlussreich. Wollte mir auch Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod kaufen, wusste aber nicht wo ich es finde (grosse Buchhandlung mit mehreren Stockwerken) und, wie immer, habe mich nicht getraut zu fragen.

Dann nach Hause und ab in die Sonne, oder zumindest das was davon noch übrig war. Mittlerweile ist die Vorderseite meiner Beine etwas gebräunt, die Rückseite aber gar nicht. %-| Mist. ;-D dabei halte ich die Beine doch immer extra schräg...

Unterwegs habe ich wieder so viele junge, reine, gesunde Frauen gesehen. Das versteht jetzt vermutlich wieder keiner...es ist so, dass ich ganz oft bei jungen Frauen (so von 18-30 Jahre oder so) eine "reine" Ausstrahlung erkenne. So eine Frische, Gesundheit. Bei den Frauen denke ich auch, dass sie niemals stinken, selbst wenn sie jetzt 7 Tage weder waschen noch duschen würden. Meine frühere beste Freundin war so eine. Ich hingegen - ich bin eklig. Ja, das sehe ich tatsächlich so. Und wenn dann so jemand in meiner Nähe ist - dann umso mehr. Ich bin falsch. Ein nicht in die Welt passender Störfaktor.

Das ist ein sehr zermürbendes Gefühl und dementsprechend habe ich mir auf dem Nachhauseweg die ganze Zeit die Sinn-Frage gestellt (was soll ich hier, warum und wofür soll ich leben, werde ich je einigermassen normal sein?).

Zuhause war ich dann derart müde dass ich schlafen gegangen bin, für 2 Stunden. eigentlich könnte ich direkt weiterschlafen, werde mich aber wachhalten (das Thema bei Arena heute: Die Boni der UBS-Manager). Wehe wenn ich dann nachts wieder wachliege. %-|

habe gerade lecker Poulet-Curry-Salat gegessen. Gottseidank wird die Optik nicht beurteilt, es sah nämlich ziemlich eklig aus. ;-D war aber sehr sehr lecker. Bestandteile u.a. Banane, Apfel, Naturjoghurt, Kaffeesahne (zum Verflüssigen), Curry (wer hätte es gedacht).

Nachher suche ich mir zwei weitere Rezepte aus für das Wochenende und gehe morgen dementsprechend einkaufen. Diesmal allerdings früher als letzte Woche, will nicht schon wieder von schreienden Kindern umzingelt sein. :-|

Es gibt ein Problem mit meiner Therapeutin. Ich habe mal wieder einen "sie kann mich nicht leiden und therapiert mich nur aus Mitleid"-Anfall. Das hatte ich in der Vergangenheit ja schon oft genug. Nun hat sie mir am Mittwoch nicht auf eine SMS zurückgeschrieben (es ging um eine Terminfrage). Natürlich dachte ich mir direkt, dass sie jetzt total genervt ist. Und auch in der Stunde kam sie mir etwas anders vor.

Also habe ich das per Mail geschrieben (mache ich immer so, da ich die Mails ja auch ausdrucke - von selbst ansprechen könnte ich es wohl nicht). Sie hat dann auch zurückgeschrieben (was ich nicht erwartet habe; sie schreibt logischerweise selten zurück, da wir ja keine Mailtherapie machen und ich ihr nur maile, weil ich so bestimmte Dinge viel besser ansprechen kann und der Mailinhalt, einmal abgeschickt, ja auch nicht wieder gelöscht werden kann) und gesagt, sie sei überhaupt nicht genervt. Trotzdem kann ein Teil von mir das irgendwie nicht glauben. Sie muss doch genervt sein, schliesslich mache ich kaum Fortschritte und habe ganz oft starke Abwehmechanismen, die bestimmte Therapiemethoden verunmöglichen. :-(

ich merke grad, dass ich wohl doch besser früh ins Bett gehe. Arena wird morgen wiederholt, von daher kein Problem. Glaube nicht, dass ich bis halb 12 wachbleiben kann. Und will ja morgen auch so gegen halb 7 aufstehen.

Mutter hat auf Mail geantwortet und ich fühle mich so mies, bin eine schlechte Tochter und tue ihr unrecht, ebenso wie meinem Vater :-(

LpewAian


Es gibt ein Problem mit meiner Therapeutin. Ich habe mal wieder einen "sie kann mich nicht leiden und therapiert mich nur aus Mitleid"-Anfall.

Nicht dass ich glaube, es sei allzu hilfreich, das zu sagen... aber wenn ich sowas von dir (und anderen) lese, denke ich immer, realistisch gesehen therapiert dich die Therapeutin vor allem deswegen, weil sie sich dadurch ihr Geld verdient... weswegen jegliche eventuelle Genervtheit auch etwas ist, womit sie leben muss und was nicht Sorge der Klienten sein sollte.

Sfilb"er


ich glaube bei meiner Therapeutin eben nicht, dass es ihr vor allem um das Geld geht. Sicherlich auch - aber eben nicht nur. Sie macht so vieles ausserhalb der Stunden für mich, was sie dann nicht berechnet. Und wenn sie genervt wäre - klar müsste sie damit leben - aber ich eben auch und damit hätte ich ein Problem. Schliesslich will ich niemanden nerven und sie schon gar nicht. Ich habe immer noch Angst dass sie mich eines Tages vor die Tür setzt und sagt "sorry, Sie sind ein hoffnungsloser Fall, ich kann Ihnen auch nicht helfen". :-( sie sagte zwar, dass sie das absolut nicht so sieht..aber das kann sich ja theoretisch ändern.

Das klingt jetzt sehr dramatisch - aber das wäre mein Untergang. Ich würde nicht nochmal einen Therapeuten suchen. Nicht nochmal alles von vorne erzählen, mühsam das Vertrauen aufbauen, nur um festzustellen, dass man mich letztendlich in ein bestimmtes Therapieschema pressen will ("Sie haben Ängste, also machen wir Verhaltenstherapie. Wenn das nicht geht wollen Sie anscheinend nicht gesund werden." etc.). :-|

Puetixa


Silber, ich staune immer wieder darüber, wie viel ich mit dir gemeinsam habe!

heute z.B.: ich hatte meine erste Fahrstunde. Habe gestern anscheinend zu viel Brot gegessen, mir war so ein bisschen komisch, bisschen Bauchweh etc. Also musste ich ständig auf irgendeine Weise versuchen, keine PA (also noch mehr Übelkeit) zuzulassen. Musste oft an dich denken! :)_

dqe SäcOhsxin


@ Petia:

Silber, ich staune immer wieder darüber, wie viel ich mit dir gemeinsam habe!

Da bist du nicht die Einzige! ;-) Ich glaube, wir Angst-/Panikgeplagten/Depris haben wohl öfter was gemeinsam! Auf der einen Art finde ich das ja gar nicht so schlecht: 1., sind wir nicht alleine u. 2. können wir uns so gut austauschen u. Mut zusprechen! Andererseits wünscht sich JEDER von uns wohl gerne, dass es ihm mal besser geht!

@ Silber:

habe etwas mehr als eine Stunde geschlafen. Wird schwer werden rauszugehen, mir ist schlecht, Bauchweh (hab Angst dass das mit dem RDS wieder losgeht...Bauchschmerzen sind egal, aber das andere...das nicht..), Atemnot, zittrig ohne Ende..und dann kommt natürlich der Gedanke "vielleicht bist du ja krank und musst dich draussen übergeben"

Wirklich - wenn das mit dem RDS wieder losgeht dreh ich durch. Ich habe da keinen Einfluss darauf, ich merke es vorher nicht und Imodium hat in diesem Fall dann auch keine Wirkung, weder präventiv noch im Akutfall. Da kann ich mir gleich 6 Stück auf einmal einwerfen - hilft nicht im geringsten. Oder, anders gesagt - wenn es losgeht (ich merke es ja vorher nicht) habe ich ca. 3-4 Sekunden, um ein Klo zu finden. Ich muss glaube ich nicht erwähnen, dass man unterwegs nicht immer innert 3-4 Sekunden aufs Klo kann...Regelmässigkeit gab es da auch keine, es ist oft auch zuhause passiert (bzw. eigentlich ist es überhaupt nie draussen passiert bzw. nur so, dass ich grad noch in meine Wohnung konnte). Nichts hat geholfen, hab so viel probiert, Diät, diverse Medikamente, Entspannungstechniken...

ich will aber unbedingt zum Arzt und nicht kneifen. Wieso helfen die blöden Tabletten nicht mehr?? ich bin resistent geworden. (das ist zwar eigentlich gar nicht möglich....)

Das muss nicht sein, dass das RDS wieder losgeht! Du warst vll. auch in Erwartungsangst wg. dem Arzt, dass er dich wieder nicht ernstnimmt? :-/ Da es schon oft so gewesen ist, dass dich Ärzte nicht ernstgenommen haben bzw., du dich nicht ernstgenommen gefühlt hast, könnten diese Beschwerden aus Erwartungsdruck entstanden sein. (kenne das ja auch) Der Magen u. auch der Darm reagieren oft gereizt auf Missstimmung... :-/ Das würde auch erklären, dass es dir beim Arzt besser ging, denn wenn es eine psych. Ursache hat, kenne ich das genauso (z. B. der Druck auf der Blase u. das Gefühl, in die Hose zu machen...).

Dann kam der Arzt. Der war sehr nett und hat mich anscheinend auch ernst genommen. Hab ihm stotternd und mich verhaspelnd geschildert was die Symptomatik ist und er hat mich dann untersucht. Wollte die eustachische Röhre via Hals/Rachen anschauen - das geht ja mal gar nicht, hab ich ihm auch gesagt (Würgreiz!). Also hat er es dann via Nase getan (ekliges Gefühl).

Da ist auch alles ok. Jedoch meinte er, dass es nach dem hier klingt: [[www.german.hear-it.org/page.dsp?page=1510]]

Ich finde es gut, dass der Arzt dich ernstgenommen hat u. dir zugehört hat! :)^ Auch, wenn das nun natürlich nicht so eine schöne Diagnose ist, weil man da nicht viel machen kann, aber du musst da nicht mit einem schlechten Gefühl rausgehen!:|N Klar ist es nicht schön, wenn man keine Diagnose hat, die man mit Tabletten beheben kann, aber er hat dir nicht gesagt, dass du es dir nur einbildest! DU BIST ERNSTGENOMMEN WORDEN! Du hast dich oft bei den Ärzten so klein gefühlt u. kamst dir völlig bescheuert vor u. nun bist du mindestens schon zum 1. Mal ernstgenommen worden beim Arzt! (die Hautärztin hat ja auch nicht gesagt: "Alles nur Einbildung, kommt von der Psyche!") Mein Herzklappenfehler kann übrigens auch nicht mit Tabletten behandelt werden, obwohl er rund um die Uhr Herzrhythmusstörungen verursacht, da ich von Betablockern AV-Block bekomme - neige leider dazu... Mir wurde auch immer wieder gesagt, dass es im Moment noch nicht schlimm ist u. ich mir keine Sorgen machen muss. Manche Ärzte kamen auch so rüber: Was wollen sie eigentlich... Es ist doch gar nicht so schlimm.. Die haben immer gut Reden, wenn sie es selbst nicht haben u. so viel an der Backe wie ich - kam mir erst auch immer vor wie ein Hypochonder... Aber mein Arzt meinte, das wäre ich nicht. Und irgendwann habe ich es einfach angenommen, dass mein Herz eben Kapriolen schlägt u. es auch eine Abweichung von der Norm ist, aber eben nichts dagegen gemacht werden kann, solange es nicht schlimmer wird. Auch wenn ich mir schon immer wieder mal Sorgen mache, wenn es mir im Sommer so schlecht geht, weil ich da viiiel schlimmere Herzaussetzter habe, als im Winter... Aber ich versuche, damit umzugehen u. weiß, wie schwer das ist... Das soll jetzt aber kein Vortrag sein u. ich will damit auch nicht sagen, dass ich es viiiiel schlimmer getroffen habe, als du, aber vll. kannst auch du lernen, damit umzugehen, dass es Krankheiten gibt, die unangenehm sind u. auch nicht aus der Welt gegriffen, sondern real da sind, aber gegen die man nicht viel tun kann :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)*

Bin froh dass er mich ernst genommen hat und auch so freundlich war. Während der Untersuchung durch die Nase meinte er die ganze Zeit sowas wie "Sie machen das toll!" "Ja, sehr gut, ich bin gleich fertig!" etc. - kam mir ein bisschen vor wie im Kreisssaal.

Kann dich verstehen, dass du dir da komisch vorkamst. Aber auf der anderen Seite ist es doch auch wohltuend, wenn so auf einen eingegangen wird. Ich kenne das vom ZA, er sagt das auch dauernd u. manchmal fühle ich mich davon auch schon genervt. Doch auf der anderen Seite zeigt es mir doch auch, dass er meine Ängste wahrnimmt. Ärzte sind ja auch nur Menschen u. können nicht wissen, dass sie uns damit manchmal noch mehr stressen... ;-) Dennoch finde ich solche Ärzte immer noch besser, als wenn sie einfach alles nur so abtun. So fühlt man sich doch viel besser! Sie versuchen in dem Moment, auf unsere Ängste einzugehen! :)^ Es ist schon komisch: Ich habe manchmal so gedacht: "Wenn doch jemand wüsste, wie es in meinem Inneren aussieht!" (bezieht sich jetzt nicht nur auf Ärzte) Als dann in meiner Umschulung ALLE davon wussten, als ich wiederkam, war es mir auch unangenehm. Vor allen Dingen hat es mich sehr gestresst, dass meine Banknachbarin mich pausenlos fragte (auch noch dazu ehemalige Krankenschwester!): "Ist alles in Ordnung mit dir?" - wenn ich nur mal ein bisschen komisch guckte. Das hat mich dann wiederum auch gestresst! %-| Aber so ein Mittelding ist von Außenstehenden wohl auch schlecht zu erwarten... :-

Unterwegs habe ich wieder so viele junge, reine, gesunde Frauen gesehen. Das versteht jetzt vermutlich wieder keiner...es ist so, dass ich ganz oft bei jungen Frauen (so von 18-30 Jahre oder so) eine "reine" Ausstrahlung erkenne. So eine Frische, Gesundheit. Bei den Frauen denke ich auch, dass sie niemals stinken, selbst wenn sie jetzt 7 Tage weder waschen noch duschen würden. Meine frühere beste Freundin war so eine. Ich hingegen - ich bin eklig. Ja, das sehe ich tatsächlich so. Und wenn dann so jemand in meiner Nähe ist - dann umso mehr. Ich bin falsch. Ein nicht in die Welt passender Störfaktor.

Du bist nicht falsch :)_ :)_ :)_ :)_ :)_ :)_ :)_ :)_ :)_ :)_ - nur sehr schüchtern u. ziemlich ängstlich! Da sieht man die Anderen immer in einem besseren Licht! Hinter die Stirn kann keiner gucken, was dahinter so los ist u. ich bin mir sicher, das ist bei manchen so einiges los! :=o Ich weiß nicht, wie es bei dir ist, aber unter Stress, Anspannung u. Angst schwitze ich auch noch mehr u. stinke dann natürlich auch noch mehr! Auch mir ist das sehr peinlich, doch was soll man dagegen tun, wenn man gerade unterwegs ist? :-/

Es gibt ein Problem mit meiner Therapeutin. Ich habe mal wieder einen "sie kann mich nicht leiden und therapiert mich nur aus Mitleid"-Anfall. Das hatte ich in der Vergangenheit ja schon oft genug. Nun hat sie mir am Mittwoch nicht auf eine SMS zurückgeschrieben (es ging um eine Terminfrage). Natürlich dachte ich mir direkt, dass sie jetzt total genervt ist. Und auch in der Stunde kam sie mir etwas anders vor.

Das kenne ich auch nur zu gut von mir! Immer falsch zu sein, ungeliebt, alles falsch zu machen - eigentlich mag derjenige mich gar nicht, behandelt mich nur aus Mitleid... %-| Leider kann ich dir nicht sagen, wie man so was wieder los wird. Sobald ich das Gefühl vermittelt bekomme, schlecht zu sein, ist alles sofort auch wieder bei mir präsent... :-(

Mutter hat auf Mail geantwortet und ich fühle mich so mies, bin eine schlechte Tochter u. ich tue ihr Unrecht sowie auch meinem Vater

Das versucht dir, deine Mutter einzureden! Du bist nicht schlecht! SIE wollte keinen Anruf u. wollte dich auch nicht sehen! DU darfst so oft nicht nach Hause kommen, weil deine Mutter sich nie gut fühlt! DU nimmst darauf immer Rücksicht! Da frage ich mich: Was ist das für eine Frau, die sich Mutter nennt? %-| :|N :-( Ich glaube, das macht dir auch immer wieder zu schaffen, weil sie deinen Vater dann da auch mit reinzieht! :)_ :)_ :)_ :)_ :)_ :)_ :)_ Ich habe dich hier als eine sehr liebenswerte junge Frau kennengelernt, die oft versucht, Anderen zu helfen u. auch immer ein offenes Ohr für uns ALLE hier in deinem Faden hat! Deine Mutter muss blind sein! %-|

LG!@:)

Britta

dUe Säuchsin


roter Balken - das erste Mal übrigens bei mir, ich steigere mich langsam... :=o - u. dann hatte ich mich auch noch verschrieben... |-o |-o |-o |-o Wollte doch schreiben:

nun bist du mindestens schon zum 2. Mal ernstgenommen worden beim Arzt!


Übrigens habe ich heute einen Brief bekommen, dass die Waage repariert ist. Ich wollte dann auch gleich sagen, dass ich reinschauen möchte, ob sie wieder heil ist... - weiß aber nicht, ob ich mich das getraut hätte, denn da bin ich auch immer sehr feige. Aber: Ich habe eine niegelnagelneue Waage bekommen! :-D Zwar das gleiche Modell nochmal, aber ich hoffe, dass sie nicht gleich wieder kaputtgeht! Und: Ich wiege auf der Waage auch nicht 2 kg mehr als auf der anderen, sondern ca. 1 kg, da ist es ja nicht ganz so arg... :=o

SH. wa~lKlisii


"Sie machen das toll!" "Ja, sehr gut, ich bin gleich fertig!" etc. - kam mir ein bisschen vor wie im Kreisssaal.

;-D

Eigentlich wollte ich ja auch noch ein Bambusdampfkörbchen ([[http://www.insiderasia.de/shop/index.php?cName=6-kochutensilien-bambusdampfk%F6rbchen&SESS=e1949c9add4750c0f00dff0c83237bae www.insiderasia.de/shop/index.php?cName=6-kochutensilien-bambusdampfk%F6rbchen&SESS=e1949c9add4750c0f00dff0c83237bae]]), aber die hatten das nicht (zumindest hab ich keins gesehen und fragen wollte ich natürlich nicht). Keine Ahnung wo ich das herkriegen soll, das war eigentlich ein ziemlich grosser Laden.

ich hab sowas in so einem typischen Asia-Laden gekauft, ein recht kleiner Laden.

Wie kriegst du das denn weg bzw. wie schaffst du es, dein Ersatzgesicht aufzusetzen?

hm, weiß nicht genau, insofern nur vermutend: Schätze es gibt mehrere Versionen von "unpassendem" Grinsen, dieses war glaube ich so ne Art "tu mir nix, schau ich grins dich doch an" ;-D hatte da auch nie drauf geachtet, aber nach mehrfachen solchen Bemerkungen dass es nicht zum grinsen wäre (nach sowas hab ich für diesen Anschiss übrigens nie das grinsen lassen können) ist es mir natürlich dann auch währenddessen bewusst geworden, hab's glaub ich noch ein paar Mal gemacht und dann seit dem nimmer, dass das nicht schwer ist erklär ich mir durch die Bewusstwerdung dass es nicht hilft sondern eher noch verschlimmert, jetzt versuch ich immer besonders aufmerksam zu glotzen, wobei soweit ich das einschätzen kann das grinsen die viel bessere Angstverdeckung (vllt auch eine unterbewusste Motivation) darstellte. Daher vermute ich das Ersatzgesicht ist schlimmer, da vermischt sich dann der gestellte Gesichtsausdruck mit Angst was bestimmt seltsam aussieht.

Bei anderen unpassend-Grinsern seh ich zum Teil nicht ein warum ich was ändern sollte, glaub aber es ist generell etwas weniger grinsig geworden. Wenn ich z.B. von unangenehmen Themen spreche grins ich oft, dem Missbrauch z.B. oder meiner Mutter. Früher auch oft wenn ich unschönes erzählt bekam, dass z.B. jemand Verwandtes des Erzählers qualvoll gestorben ist oder so, glaub das ist auch aus Bewusstwerdung nimmer häufig, musste auf diese unpassenden Grinser halt beim Anschiss erstmal aufmerksam gemacht werden und da kam mir dann wohl auch dass es auch hier jemand falsch auffassen könnte (ich selbst käm nämlich nicht auf die Idee wenn mich jmd angrinst in unangenehmen Zusammenhängen dass das Erheiterung wäre). Die Grinser bei andern Sachen als Anschiss hab ich meistens mit entweder Lippenzukneifen oder mit schiefgrinsen überschrieben.

mir ist sowieso nicht klar, wieso es da so "schlimme" Zeiten gibt (d.h. da grinse ich ständig, sogar wenn ich draussen unterwegs bin und weiss, dass mich theoretisch jemand anschauen könnte - an einer Autoschlange vorbeigehen ist z.B. Horror! Natürlich versuche ich dann es irgendwie wegzukriegen (was nie klappt), weil mir das peinlich ist, die müssen doch alle denken ich hätte einen an der Klatsche)

und warum grinst du z.B. beim draußen laufen, denkst du da an was Witziges? Oder ist da auch son unpassend-Grinser wegen z.B. Menschenangst. Ersteres kennt vermutlich sogut wie jeder und kommt sich dabei vllt auch blöd vor (ich auch aber das finde ich nicht so schlimm, eher witzig (was es natürlich noch schlimmer macht ;-D)). Zweiteres kenn ich in dem Zusammenhang nicht, ich schau dann immer grimmig.

So insgesamt ist dieses Grinsen schätzungsweise eine Art Selbstüberzeugungsversuch oder der verzweifelte unterbewusste Versuch etwas weniger schlimm zu machen, grinst man jemand an ist es wahrscheinlich zusätzlich der Versuch denjenigen positiv (im Sinne der jeweiligen Angst) zu beeinflussen.

S`ilbCer


zu müde um alles zu beantworten...

und warum grinst du z.B. beim draußen laufen, denkst du da an was Witziges?

Nein. Es ist auch nie ein Grinsen wie wenn ich es lustig fände. Nur mein Mund grinst. Je nachdem kommt ein nervöses künstliches Lachen dazu. Das war z.B. immer ganz heftig wenn mein Vater mir Mathe erklären sollte. Er war da immer so ungeduldig und ich hab einfach ständig lachen müssen und konnte kaum mehr reden vor lauter Lachen, was ihn natürlich genervt hat. :-|

ich kann mich auch nicht normal mit jemandem unterhalten. Ausser natürlich die Person guckt in eine andere Richtung, was ja dummerweise kaum vorkommt. Ich glaube, ich habe vor allem ein Problem damit dass man mich anschaut (wie man es bei Gesprächen nun mal macht). Ein Teil ist sicher Verlegenheitsgrinsen...aber die Erklärung passt auch nicht auf alle Situationen. :-/

Rest folgt morgen. zzz

bin genervt. %-|

S4. wallKisii


Es ist auch nie ein Grinsen wie wenn ich es lustig fände. Nur mein Mund grinst.

verstehe, das haben die unpassend-Grinser wahrscheinlich alle gemeinsam. Achte mal darauf wie sich die Augen anfühlen. (irgendwie ist mir eh total rätselhaft dass manche die gar nicht mit einbeziehen, also ich meine in dem Sinne dass solche Grinser überhaupt missverstanden werden können)

konnte kaum mehr reden vor lauter Lachen

ging/geht meiner Schwester oft so, z.B. bei Referaten, ist garantiert ein Schutzmechanismus.

Rest folgt morgen.

ich füge da noch ein unzwanghaftes wenn du willst hinzu ;-)

bin genervt. %-|

:)*

@:) *:)

C@leenxi


*:)

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH