» »

Silberne Wege

S]il?ber


@ Lewian:

Das war in meiner Ausbildung. Und natürlich die ganzen Jahre vorher. Bis in die 6. Klasse war Mathe ok. Ich war immer irgendwo zwischen 2 und 3. Danach habe ich es meistens nur mit knapper Not auf eine 3 geschafft. In der Ausbildung hätte ich eine viel schlechtere Note gehabt, da ich dort gar nicht mehr mitkam.

Es ist deshalb ein Problem, weil ich keine schlechte Matur haben möchte und vor allem - ich will sie schaffen, und das geht nicht, wenn ich da ständig so abkacke.

M:eliOssaK_1982


Silber

Kennst du das Medikament Seroxat? Ist das eher harmlos oder kann man das bei Depressionen ohne Bedenken einnehmen?

LIewixan


Es ist deshalb ein Problem, weil ich keine schlechte Matur haben möchte und vor allem - ich will sie schaffen, und das geht nicht, wenn ich da ständig so abkacke.

...was ja aber auch ueberhaupt nicht ausgemacht ist... abwarten...

SoilbeLr


@ Melissa:

Definiere harmlos, wie bei jedem Medikament kann man Nebenwirkungen haben. Ich habe es gut vertragen, andere haben Schwierigkeiten - ist Glückssache.

Mxeli>ssa_1&98x2


Ich habe die Tabletten vor kurzem verschrieben bekommen und traue mich nicht die zu nehmen. Hab gegoogelt und viel negatives gefunden :-(

Mit harmlos meinte ich, dass die nicht abhängig machen oder so

Wie lange hast du sie genommen, hat es was gebracht?

SLilbmer


Abhängig im eigentlichen Sinne machen sie nicht - jedoch kann es zu Absetzsymptomen kommen, deshalb ist es wichtig, dass man ganz langsam ausschleicht. Also nicht in 2 Tagen einfach weg damit - mag bei den einen funktionieren, aber bei vielen eben nicht. Leider glaubt das noch immer nicht jeder Arzt und man steht dann als Patient blöd da - deswegen ist es gut, wenn man das vorher weiss. :-)

Dass man im Internet negative Dinge findet ist klar; das wird man vermutlich zu fast jedem Medikament finden. Person X hat vielleicht von Aspirin eine Magenblutung gekriegt - Person Y verträgt MCP überhaupt gar nicht (ich z.B. auch nicht!), und so weiter.

wie lange...öhm..*denk* Anderthalb Jahre? Gebracht - ja, schon. Vor allem gegen die Depressionen. Abgesetzt habe ich es, weil ich a) dachte, ohne Medikamente auszukommen (falsch gedacht) und b) hoffte, dass ich dann weniger schwitze (eine mögliche Nebenwirkung ist verstärktes Schwitzen).

Du reduzierst übrigens das Nebenwirkungsrisiko, wenn du mit einer kleinen Dosis einsteigst - was hast du denn für Tabletten - 20mg, nehme ich an? Die kannst du z.B. vierteln (mittels Bruchrille halbieren und dann am besten mit einem Messer vierteln) - dann hast du nur 5mg. Ich habe z.B. mit 10mg begonnen.

Mmeliss;a_1982


danke für deinen ausführlichen bericht. @:)

mir geht es momentan psychisch so schlecht wie noch nie. Hab schon opipramol, citalopram ausprobiert aber leider ohne erfolg. bin gespannt ob ich von seroxat besserung verspüren werde. ich hoffe ich komme nur mit tabletten klar und muss nicht zum psychotherapeuten :-/

werde dann morgen mit 1/4 tablette anfangen

S'ilb,e=r


was wäre denn an einer Therapie so schlimm? Letztendlich ist eine Behandlung mit Antidepressiva ja nur Symptombekämpfung. Fragt sich, ob sich deine Probleme dadurch in Luft auflösen. :-/ aber gut, ich muss da gar nichts sagen - habe auch anderthalb Jahre lang gedacht, ach, Therapie, nö, brauche ich nicht, wird von alleine wieder besser. Irgendwann war dann der Leidensdruck zu gross.

Paroxetin war übrigens auch mein 3. Antidepressivum, die ersten beiden halfen rein gar nichts. Sollte es dir nicht helfen, wäre es wohl gut, auf eine andere Wirkstoffgruppe umzusteigen. Sowohl Citalopram als auch Paroxetin sind SSRI. Opipramol weiss ich grad nicht.

d2eO Säch3sixn


Hi Silber,

schön, dass es dir heute besser geht - das wird jetzt bestimmt mit jedem Tag besser, wenn du dahin gehst. Und wg. nicht mit den anderen kommunizieren: Es gibt nunmal ruhige u. schüchterne Leute - vielen gehen solche Quasselstrippen auch auf den Wecker! Schüchternheit ist doch nichts schlechtes!

Apropos Mathe - das ist mein Hauptproblem. Das Ding ich: Es gibt Themen, die ich eigentlich verstehe. Nehmen wir mal - nicht lachen bitte - Gleichungen. Nicht die mit zwei Unbekannten, das ist mir dann bereits zu hoch - sondern die mit einem. Ich kenne das Verfahren. Ich weiss, wie man es macht. Ich habe als Prüfungsvorbereitung so viele Aufgaben gelöst. Es ist simpel, da es immer dasselbe ist. Und rate, was passiert ist? Ich hab in der Prüfung - und das war alles Wiederholung von der 7. Klasse her, also nebst Gleichungen auch so binomische Formeln - eine 4 komma irgendwas (deutsche Note) geschrieben. Die Gleichungen hatte ich fast alle falsch. Da frage ich mich dann natürlich schon, ob ich einfach nur blöd bin. Und wenn ich schon bei solch einfachen Themen so schlecht bin, hat mein Vater wohl gar nicht so unrecht damit, wenn er mir die Matur nicht zutraut. Ich verstehe nicht, wieso es an der Prüfung dann nicht mehr klappt. :-(

Ja, man kann so was vergessen u. verhauen, wenn man sehr aufgeregt u. angespannt ist - zumal, wenn Mathe nicht das Idealfach von einem ist! Ich weiß das sowohl von mir als auch von meiner Tochter - irgendwie ist man dann so blockiert, dass man es trotz Büffelei falsch macht. Ich will dir da mal eine Story von mir erzählen: Ich hatte in der 10. Klasse die mündliche Prüfung ausgerechnet in Mathe! Und: Mit was kam ich dran: Mit Dreiecksberechnung! Davon hatte ich überhaupt keine Ahnung u. habe irgendwas an die Tafel gekritzelt. Habe mich auch voll blamiert, denn ich habe eine 5 bekommen! (war in den neuen Bundesländern die schlechteste Schulnote) Somit hatte ich mir meine hart erkämpfte 3 in Mathe versaut... %-| Mach' dich nicht so nieder! Nur, weil deine Eltern dir dass immer wieder versuchen weiszumachen: Du bist nicht dumm! Dann könntest du dich auch nicht so gut ausdrücken! Du weißt doch, wie deine Mutter so drauf ist - auf ihre Meinung darfst du gar nichts geben, denn du kannst ihr wahrscheinlich nie was Recht machen u. wirst ihr nie gut genug sein! Ich weiß, wie schwer das ist, das zu akzeptieren. Aber du wirst deine Mutter nicht mehr ändern!

Ich bin überzeugt, dass du deinen Weg gehen wirst! Wenn es nicht das Pharma-Studium ist, ist es eben was anderes. Vll. gehst du in deiner Arbeit mit den Tieren noch total auf u. du stellst fest, dass es das Richtige für dich ist. In die Zukunft kannst du nicht schauen, du weißt nicht, was später einmal sein wird. Das ist manchmal auch ganz gut so, dass man es nicht weiß!

Liebe Grüße!@:)

Britta

MYe3lis&sa_19x82


wenn ich eine thera anfangen würde, dann wären es zu viele punkte die aufgearbeitet werden müssten. da wüsste ich gar nicht wo ich anfangen soll und was von den vielen punkten mich am meisten belastet :|N

das problem ist, wir wohnen in einer gegend wo nur 2 neurologen gibt und der eine ist schlimmer wie der andere. :(v deswegen wollte ich zuerst mit medikamenten versuchen und wenn das nichts nützt, werde ich wohl oder übel ene therapie machen müssen :-/

SjilMbexr


@ Melissa:

Naja, gerade wenn es so viele unaufgearbeitete Dinge sind, fragt sich doch, ob "wegrennen" bzw. verdrängen klappt. Anscheinend klappt es jetzt eben nicht mehr. Du müsstest ja wegen Therapie nicht unbedingt zum Neurologen, sondern eher zu einem Psychiater oder Psychologen.

Von wegen Prioritäten bzw. "wo fange ich an" - es ist sinnvoll, erst für Stabilität im Alltag zu sorgen. Es bringt z.B. nichts, wenn es dir momentan so mies geht und man dann anfängt, in irgendwelchen alten Dingen rumzuwühlen, und es dir deswegen noch schlechter geht. Man würde also z.B. gucken, was dir den Alltag momentan erleichtern könnte und was man generell tun kann, damit es dir besser geht.

@ Britta:

Ich bin nicht nur schüchtern, ich habe kein Interesse an anderen Menschen. Ja, so muss man das wohl sagen. Und es geht mir doch auch nicht darum, einmal eine Prüfung zu verhauen, sondern darum, dass ich es IMMER tue. Ich weiss ja nicht, wie das bei der Matur aussieht, beim Fachabi war es so, dass man im Zeugnis maximal 2 ungenügende Noten haben durfte und diese durften auch nur einen bestimmten Wert nicht überschreiten. Heisst, wer z.B. eine 5 und eine 4 hat, der war raus, nix mit Fachabi. Problem: Ich hätte mehrere ungenügende Noten gehabt. Geschichte. Wirtschaft. Rechnungswesen. Mathe. Geschichte und Mathe kommen ganz sicherlich bei der Matur auch vor und ReWe und Wirtschaft - keine Ahnung. Der Kram interessiert mich nicht, und deswegen kann ich ihn nicht lernen. Das heisst, ich kann mich natürlich davorsetzen und anfangen, die Dinge zu lesen - nur bin ich dann ein paar Sekunden später ganz woanders.

Des weiteren glaube ich nicht, dass jeder ständig Prüfungen verhaut, wieso schaffen dann so viele Leute einen 1 Komma irgendwas-Schnitt?

Egal, lassen wir das Thema, das führt zu nichts und ich glaube, ich drücke mich auch irgendwie falsch aus.

Ich kann nicht schlafen. Wehe, wenn mir noch einmal jemand sagt, wenn ich eine Tagesstruktur hätte, würden meine Schlafstörungen aufhören..x-mal probiert, das hilft nichts! Tagsüber bin ich dann derart müde, dass ich mich nur mit Mühe und Not vom Schlafen abhalten kann - und dann wird es Abend und das wars dann mit Schlafen. Dann bin ich nämlich nicht mehr müde. Das war 2005 so, und da hatte ich 5 Monate lang eine Tagesstruktur. Es war 2007 in der Klinik so. Und es ist jetzt so. Ich will das nie wieder hören.

Ich weiss auch nicht, ob ich morgen hingehe, es kotzt mich an, die ganzen Menschen kotzen mich an, ich kotze mich selber an mit meiner nicht-vorhandenen sozialen Kompetenz. Ich weiss schon, warum ich nicht gerne unter Menschen bin - weil mir dann jedesmal bewusst wird, dass ICH der Fehler bin und dass ich es ändern MUSS weil ich sonst nie irgendwo Arbeit finden werde. Selbst wenn ich mich zwingen würde - Schüchternheit kommt nicht gut an, wie mir oft genug gesagt wurde. Ich soll offener sein, mehr von mir erzählen, mehr reden, bliblablubb. Ich habe keine Ahnung, wie ich meinen Charakter um 180 Grad drehen soll, damit ich offen und extrovertiert und beliebt und sozial kompetent bin.

Konstruktiverweise bin ich jetzt also wieder aufgestanden und habe gefressen. Sehr sinnvoll, a) waren es böse Dinge und die führen dann zu Übelkeit und den üblichen sonstigen Symptomen, und b) ändert es nichts und c) verfette ich dann wieder. Des weiteren war es ungesund und das gehört nicht in meine Ernährung. Und es war zuviel an Süssstoff und zuviel an Milchzucker heute, wieso fange ich wieder damit an?? >:(

>:( ich könnte platzen. >:(

sRilyxa1


Ich soll offener sein, mehr von mir erzählen, mehr reden, bliblablubb.

dazu schalte ich mich jetzt mal ganz frech ein *:) und möchte dich etwas fragen.

hier magst du ja auch von dir erzählen und setzt dich mit anderen leuten auseinander, unterhältst dich, gehst auf andere ein.

warum klappt das real nicht? (soll kein angriff sein, wirklich einfach nur eine frage!)

@:) :)*

Siilbxer


...die ich nicht mal beantworten kann. :- ich weiss es nicht. Wobei es mir hier drin teilweise auch schwer fällt, z.B. auf PNs zu antworten. Da bin ich sehr unzuverlässig - nicht weil ich nicht mit der jeweiligen Person kommunizieren möchte, sondern weil es einfach irgendwie...nicht geht.

Ein weiterer Punkt ist wohl die Anonymität. Die allerwenigsten Leute hier kennen mich im RL. Hier kann ich auswählen, wem ich was schreiben möchte, und kann mir dafür Zeit lassen. Wenn mir nichts einfällt, dann schreibe ich nichts. Oder nur irgendwas belangloses. Im RL muss ich sofort präsent sein; die meisten Leute nehmen es einem übel, wenn man sich einfach ewig lange nicht meldet. Es ist...anstrengend.

Jemand meinte mal, ich sei im Internet ein ganz anderer Mensch als im RL. :-/ das stimmt wohl auch. Keine Ahnung.

swilxya1


dann freue ich mich nun einfach, dass ich eine antwort bekommen habe @:)

A"zu@cena1


Liebe Silber :)_

Bitte mach dich nicht immer so schlecht :°_

Du leidest unter Sozialphobie. das ist keine normale Schüchternheit.

Und Schule, schlechte Noten. Kann dir davon ein Lied singen.

Jedem liegt etwas anderes. Dem einem Mathe, dem aderem.......

Ausserdem ist man in der Schulzeit in der Entwicklungsphase, da spiele viele Faktoren mit um gute Noten zu erlangen. Kannst dir ja selber denken ;-)

Dass du nich dumm bist, hast du wohl hier im Forum schon längst bewiesen.

Wenn ich so deine Beiträge und Arbeiten, die du hier im Forum geleistet hast lese, kommst du mir sogar als überintelligent vor.

Konnte mir am Anfang echt nicht vorstellen, dass du ein Mädchen von nur 21 Jahren bist.

*

Was ist denn denn dein eigentlicher Wunsch. Als was würdest du denn wirkliklich gerne arbeiten?

Dein Traumberuf? Du kannst es dir noch leisten zu sagen mein Traumberuf.

Du bist doch noch so jung. Im Moment siehst du das nicht so, aber die Zeit vergeht unheimlich schnell. Glaube mir.

Was wünscht du dir zu sein oder zu machen? Eine Arbeit sollte auch ein Hobby sein.

*

Wenn andere die Hasen fangen können und ich nicht, woran liegt es dann? An den Hasen? Na klar... %-| und nein, die anderen haben das nicht alle geübt. Zu den Tieren habe ich schon mal Fragen gestellt, aber auch da reicht meine Phantasie nicht gerade weit. Wüsste nicht, was ich sonst zur Arbeit fragen kann. Bzw. wenn mir was unklar ist, dann frage ich nach

Man, beim ersten Mal, hat bestimmt keiner die Hasen fangen können.

Bin seit Jahren freiwillige im Tierheim, immer bei den Katzen.

Habe 9 Monate jeden Tag bei ihnen gearbeitet. Habe mehrere zu Hause, also Katzenerfahrung. Frag mich einmal, was ich in diesen 9 Monaten alles dazu gelernt habe.

Dinge bei denen ich dachte, dass sie einfach wären. Katze einfangen. :-o So stelle ich mir das bei Hasen auch vor. Wenn du sie kennst, weil du täglich dort bist ist es doch anders.

Du bist neu.

1000 neue Eindrücke. Auf jeder Arbeit, egal wo, wirst du am Anfang nur sehr wenig deiner wirklichen Fähigkeiten zeigen können. Ich arbeite seit 21 Jahre, glaube mir, das ist so.

Ich bin nach jeder neuen Stelle total fertig, Kopfschmerzen, Lust zu gehen, denke es läuft alles schief........

Also bitte, bitte, mach dich deshalb nicht fertig.

Schicke dir Sternchen für mehr Zuversicht und Engel die deinen Schlaf bewachen.

:)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* :)* frische Meeresbriese und einen lieben Gruss :)_

o:) o:) o:) o:) o:) o:) o:) o:) Du sollst ruhig und ohne Albträume schlafen.

Morgen früh, wenn du aufstehst Blumen die dein Zimmer mit einem süssem Duft ausfüllen,

deine Augen und dein Herz erfreuen @:) @:) @:) @:) @:) @:) @:) @:) @:) @:) @:) @:)

und eine Kerze, die dir Licht spendet wenn alles aussichtslos erscheint.

Licht in der Dunkelheit unseres Seins und Wärme für dein Herz :)- :)- :)-

Schlaf Gut :)_ Du schaffst es ;-)

zzz :-@ zzz

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH