» »

Silberne Wege

Sv. Cwal*lxisii


wurde gezwungen.

ich auch, du glaubst net was es für ein Theater war mich dazu zu bewegen ;-D Aber ums Fahrradfahren kann man sich echt net drücken

nö, im Voraus denkt man sich ja immer, ach, ich trinke nicht zuviel und dann geht das schon.

tja, dann nimm dir halt gleich vor dich peinlich zu verhalten ;-D (war in unserer Clique so üblich, schien fast ein Wettbewerb wer sich am übelsten wegschießt ;-D gab trotzdem ein paar die am nächsten Tag vor Peinlichkeit zerflossen ;-) (öhm, das waren immer nur Mädchen fällt mir grad auf ;-D) ich tu da schon immer so als hätt ich da keinerlei Verständnis für^^ dabei versteh ich das Gefühl schon ich habs mir für mich selbst nur nie gestattet und ganz ehrlich fand ichs auch immer etwas abartig wenn sich da jmd so sehr drin gesuhlt hat, es ist ja wirklich so dass man weiß was passieren könnte)

Sjil@ber


naja, wenn andere auch betrunken sind finde ich das weniger schlimm, dann ist es eher sogar lustig, wenn man sich gemeinsam an die Peinlichkeiten erinnnert. ;-D aber wenn alle anderen nüchtern sind, während man selber sich fest vorgenommen hat, ebenfalls nur ganz wenig zu trinken...ähm..naja. :-| muss ich nicht unbedingt nochmal machen. ;-D

S7. wealli\sixi


naja, wenn andere auch betrunken sind finde ich das weniger schlimm, dann ist es eher sogar lustig

genau ;-)

ich schreib dir grad ne PN, wär cool wenn du noch so lang da bist, ich bemüh mich schneller zu sein als üblich *kicher*

S+il6b*er


bin noch eine Weile on. ;-) muss Beiträge auf Englisch schreiben, das dauert bei mir immer 100 Jahre, weil ich so viele Wörter nachschauen muss. :=o |-o

SN. walWlRisii


ok bin fertig :-x hab ich ja nochmal Glück gehabt, hab scho die Krise bekommen bis morgen warten zu müssen ;-D |-o

Su. wall#isiJi


oh der schmatzersmile war jetzt keine Absicht |-o |-o |-o den wollt ich eigentlich, zum Glück ist Cleeni net da die würd mir jetzt garantiert freudsche Smilieverklickung unterstellen ;-D |-o

SUiClOber


;-D die sehen aber auch gleich aus, also anfangs, bevor sie sich verwandeln. Die Kulleraugen und so. ;-)

dagegen hilft: Smilies auswendig lernen, dann muss man sie nicht anklicken. ;-D

Sg. !w7alli8sii


seh ich doch gar net ein mit soner komfortablen Smilieleiste ;-D *klick* na gut den fetten Grinser und den Zwinkerer schreib ich manchmal, sind halt so Universalteile, aber von der Geschwindigkeit macht das bei mir eh kaum noch nen Unterschied ;-) *klick* ;-D

S7i8lbxer


ich geh schlafen.

Gute Nacht! @:) *:)

Sv. wa{llisii


schlaf gut @:) *:)

(ich schreib noch ne Weile ;-D ;-))

pjhoebxe


guten morgen

und einen schönen tag wünsche ich allen die hier schreiben @:) @:) @:) @:) @:) @:)

S\. ~walKlixsii


dir auch @:)

Cplneeni


oh mann, ich denke da immer noch automatisch "Cliini" |-o statt Cleeeni

;-D ;-D du glaub mir: cleany trifft überhaupt nicht auf mich zu ;-) |-o |-o o:)

ja. Das würde ich tatsächlich sagen. Bei anderen ist es immer was anderes. ;-D total dämlich eigentlich.

:=o ;-D ich sollte Hellseher werden ;-).. nö, lag ja auf der Hand, dass du es so siehst ;-)

also ich meine damit, dass jetzt jemand in exakt der gleichen Position wie ich sein könnte und ich würde trotzdem sagen, ach, die Person kann nichts dafür, die hat halt einige Baustellen, das ist normal dass sie nicht mitten im Leben steht etc... aber bei mir? %-|

Silber :)* :)*: jemand anders, der genau in der exact gleichen Position sein könnte, wie du, kannst nur du selbst sein ;-). (wow, der satz könnte mir selbst gefallen :-/ :-)). Ich sag gar nichts gegen Veränderung oder etwas nicht akzeptieren können: aber dieses Metagewissen und Metaniedermachen kann für einen selbst nicht gut sein und saugt ganz viel Energie raus, die man selbst viel günstiger einsetzen kann: denn an der Situation ändert dieses Denken ja nun mal nicht sehr viel: kannst mich ja verbessern, aber ich selbst hab das noch nicht gemerkt, dass es mich selbst weiterbrachte, mich runterzumachen, bis auf die Tatsache, dass ich mich noch viel lieber leiden konnte (zumindest ein Ziel erreicht ;-)).

hm. :- aber wenn ich doch wenigstens meine Ausbildung hätte beenden können. :-( dann würde ich jetzt nicht ohne was da stehen. Wieso konnte ich nicht erst nachher krank werden? >:(

Woher willst du das wissen? An der damaligen Situation kannst du ja nun nichts mehr ändern, (radikale Akzeptanz *blink* *blink*), sondern jetzt: Ich weiß, es klingt garantiert immer so seichtwaschiwischig. Aber was nützt dir alles niedermachen? Stell dir mal vor, du kannst deinem Wunsch (etwas in Richtung Pharmazie) etwas näher kommen, stehst in der Apotheke und es kommt jemand an, der sich total unschlüssig ist wegen ADs und anderen Psychopharmaka: meinst du nicht, dass du dann sehr viel aus deiner eigenen Erfahrung mit einfließen lassen könntest: du dich selbst hinstellen könntest: hey auch mit diesen schweren Steinen kann es klappen und auch jetzt schon: auch mit diesem Rucksack gehts weiter, auch wenn im Vergleich zu einigen vielleicht langsamer (aber hey: wer drängt denn? Wer darf sagen wie schnell es gehen soll?) Und ja: auch diese Sicht tut weh, auch diese Sicht führt nicht an Tränen vorbei *schnief*.

die zählen aber irgendwie weniger. :- was bringt es, wenn ich mich mit meinen Eltern quasi "versöhnt" habe und meine Mutter jetzt anders sehe als früher, nicht mehr mit Wut (ok, manchmal vielleicht schon), sondern eben auch mit objektivem Blick? Hat sich dadurch etwas geändert? Nicht wirklich. Nein, eigentlich gar nicht.

Woher willst du das wissen?

Das geht aber in meinem Fall nicht; ich kann doch nicht sagen, dass ich jetzt ein paar Monate wegen psychischer Probleme fehle und dann im Monat XYZ wieder arbeiten komme - da wird man sich völlig zu recht fragen, wieso ich das im Voraus so genau weiss. Woher ich weis,s dass es m ir dann wieder gut geht.

Merkst du was? Irgendwie suchst du immer etwas, was gegen dich sprechen könnte :)*.

bei diesem einen Problem mache ich mich nicht von anderen abhängig.

Ah, ok.

Das ist so ziemlich das einzige Problem, bei dem das so ist. Ich kenne nämlich niemanden, der das selbe Problem hat. :-/ da kann ich also auch nicht sagen "ach, Person X hat das aber schneller überwunden".

Hmm, aber so ist es echt schwer, das überhaupt zu beurteilen, also warum beurteilen?

Die Krux ist, dass ich befürchte, dass ich erst den Hintergrund des Problems kennen muss. Also woher es kommt. Ich hab da so meine Befürchtungen; das ist die ganze doofe "Verdrängung oder nicht?"-Geschichte.

Hmmm, verständlich. (paradox: ich kann aber auch die andere Seite verstehen und glaube daran, dass der Körper Dinge freigibt, wenn er dafür bereit ist. Meine Therapeutin sagte auch mal zu mir, dass sie da nicht weiter bohren will und sie denkt, dass einiges nicht so richtig verlief, aber dennoch darauf hört, was ich sage und nicht was sie aus mir rausholen will (also z. B. über Hypnose)).

Sprachen braucht man doch durchaus. :- und ich muss das doch alles wieder lernen, für die Matur. :-( das wird ewig dauern. Sofern ich es überhaupt hinkriege. %-|

Hmm war unglücklich von mir ausgedrückt: ich meinte, wenn du die Sprachen nicht gebrauchst, ist es ja verständlich dass man es vergisst und falls du es nicht mehr gebrauchen kannst, ist es gut, dass nicht alles so "tot" in dir rumliegt: ich denke mal, dass bei den Sprachen vielleicht sogar nicht alles verloren geht. Was hätte es dir aber genützt, wenn du es selbst nicht gebrauchst und dies noch so weit oben in dir abrufbar ist? Sicherlich können andere immer sagen: hach ein gutes Allgemeinwissen usw.. Hmmm also ich kann nur von mir sagen, dass mich sowas echt unter Druck setzt, grad wenn man es wieder für andere meint wissen zu müssen. Wenn du jetzt den Drang hast, dich wieder mit Sprachen zu beschäftigen, dann mach es, aber nicht mit dem Zerzweifelzeiger: ach ich kriegs doch eh nicht hin, dann machst du es ja auch nicht für dich.

*einmisch*;-)

. Aber es ist schon komisch, dass manche Ängste nach einer Weile nicht einfach weggehen, oder? Ich meine, ich gehe mal davon aus, dass auch du rein theoretisch weisst, dass dir beim Einkaufen nichts passiert - genau wie ich bei vielen Ängsten vom Kopf her auch weiss, dass sie unbegründet sind. Wieso wird das dann nicht besser?

Vielleicht gehen sie ja aber auch deshalb nicht weg, weil du sie noch für irgend etwas brauchst, was du dir jetzt noch nicht erklären kannst. Oder sie sind einfach da und du musst gar nicht nach der Ursache suchen, sondern die akzeptieren und dann wieder untertauchen lassen, ohne gleich wieder alles anzweifeln zu müssen.

Meist denke ich mir hinterher "war doch gar nicht schlimm, warum hatte ich da jetzt so Angst vorher?" Auch hier fehlt der Lerneffekt völlig. Ich schiebe Telefonate häufig so lange wie möglich raus. Es gibt Ausnahmen, Tage, an denen ich sofort anrufe und auch kaum Probleme mit Schweissausbrüchen und sowas habe. Verstehe das nicht. :-

Diesen Kreislauf meinte ich: wenn denn mal was klappt, wird gleich verlangt es vorher auch schon so gemacht zu haben, aber warum? Warum darf es nicht mal klappen und dann wieder nicht? Du bist sehr streng zu dir.

es macht mir ja keiner Druck. Meine Eltern sagen nicht "du musst jetzt unbedingt arbeiten, und zwar möglichst schnell, und wehe du schaffst das nicht". Meine Therapeutin auch nicht. Der Druck kommt nur von mir. :- wobei ich dann denke, dass ich andere enttäuschen würde, wenn ich es nicht schaffe.

Weißt du was aber auch total komischverrückt sein kann? Vielleicht bist du ja auch so ein Mensch, der nur mit Druck arbeiten kann und du deshalb dir selbst diesen Druck dann auferlegst und falls der Druck doch von anderen kommen würde, du dies auch so negativ sehen würdest: also im Endeffekt kannst du nur als Verlierer rausgehen: entweder andere setzen dir diesen Druck, oder du selbst. Wäre es vielleicht sogar auch total schlimm für dich, wenn andere NICHT enttäuscht wären, weil du dann vielleicht denken könntest, dass du ihnen total egal bist? (ja ja ich weiß ist verrückt ;-)).

Wallisii

Vorbeugend: "aber." ist ein eingetragenes Warenzeichen der Wallisii-mbH und die Lizenz kostet 10€ :=o

Hey hör mal, bloß weil du die Lizenz von MIR bei Ebay ersteigert hast, meinst du hier so rumwedeln zu dürfen ??? :-o tze tze tze o:) :|N :=o Ich fass es nicht, das stand nicht in den AGBs!!!

Im letzten Betrieb sogar zweimal, erst nen Besen abgebrochen, danach ne Schaufel verbogen und dann hat auch noch der blöde - ich lach mich halb tot vor Peinlichkeit - Mechanismus eingesetzt

;-D du hast diesen Mechanismus auch? Cool. Den hab ich auch. 8-) %-|

;-D ;-D ;-D :=o :=o

Ich musste für die Anwärterzeit zur Amtsärztin, weil es um die Verbeamtung auf Zeit ging. Also ich hätte selbst stark an mir gezweifelt, wenn ich bei der Untersuchung so ne Klappumkleidekabine voll umschmeiße und die Ärztin am Tisch sitzt |-o |-o ;-D.. da dachte ich auch, dass es das jetzt war. :-/. Naja mein innerstes weiß eben was gut für mich ist: jedenfalls keine Verbeamtung *kotz*.. zum Glück ist das nur für die zwei Jahre :-D.

oh der schmatzersmile war jetzt keine Absicht |-o |-o |-o den wollt ich eigentlich, zum Glück ist Cleeni net da die würd mir jetzt garantiert freudsche Smilieverklickung unterstellen ;-D |-o

Also Herr Wallisii!!! Ich bitte Sie, was soll diese Unterstellung :-o ;-D ich kann mich nicht erinnern, jemals über eine freudsche Schmatzsmileyverklickung geschrieben zu haben :-p :-p. Also irgendwo her müssen IHNEN ja die Gedanken gekommen sein, ich hab jedenfalls nichts damit zu tun!!!! Ne ne ne... ein Glück dass ich doch mal reingeguckt hab ;-).

liebe Grüße @:)

cZlair Dde lxune


Mensch Cleeni, das nenn ich mal "Wort zum Sonntag"!

CtleXenxi


:=o ;-) o:) o:) 8-)

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH