» »

Silberne Wege

S1. wealliRsii


:-o wird die Schlafkrankheit auch durch Infektion übertragen? Reihenweise schnarchersmilies! :-o ;-D

ich rege mich aber oft genug auf, z.B. wenn jemand mit seinem Einkaufswagen den Durchgang blockiert und nur dämlich in der Gegend rumstarrt.

schon mal rumgenölt deswegen? :-D glaub das könnte sehr befreiend wirken ]:D wär natürlich nicht nett aber vllt muss man mal unnett sein um net irgendwann durchzudrehen? (frag mich das zur Zeit irgendwie dauerhaft ;-D)

muss dann ständig auf meine Uhr gucken

hab vor Jahren beschlossen keine Uhr mehr mit mir rumzutragen, warum auch immer.

und meine Therapeutin ist so weit weg. Also gefühlsmässig, meine ich. %-| total fremd ist sie mir.

das wird schon wieder :)*

S3ilbxer


nein, ich sag da nie was. Traue mich das auch nicht. :-

hab vor Jahren beschlossen keine Uhr mehr mit mir rumzutragen, warum auch immer.

das könnte ich nicht. Dann weiss ich ja gar nicht, wann mein Bus/mein Tram/mein Zug fährt. ;-)

@ Cleeni,

Rita, Che: Danke. @:)


bin schnell eingeschlafen, hatte aber wieder so komische Erscheinungen. Kann mir gar nicht vorstellen, dass es am Diphenhydramin lag. Das kann zwar Halluzinationen auslösen, aber nur wenn ich die 3fache Dosis genommen hätte (hab ich mal probiert, bei mir hats nicht geklappt...von daher..). Da habe ich das Gefühl, Stimmen zu hören, aber irgendwie auch nicht wirklich. Kann das nicht beschreiben.

hab lange gebraucht, um zu merken, dass mein Wecker klingelt und ich jetzt aufstehen sollte.

Und nicht dran gedacht, dass ich nichts trinken sollte, weil die Toiletten dort sooo eklig sind. Beide sind verschmiert, ich will gar nicht wissen womit. :|N

mir ist komisch schwindlig, bin totmüde und ich fühle mich absolut nicht in der Lage, arbeiten zu gehen...aber muss ja. :-/ egal.

Shilb.exr


..ich kann nicht. Mir ist so schlecht. Ich habe keine Kraft, jetzt über ne Stunde in den ÖV zu überstehen und dann noch die Arbeit und dann nochmal über ne Stunde zurück. :|N

Problem: Ich kann nicht absagen. Ich MUSS aber (wie ich Zwang hasse!!) da man mir zu Beginn gesagt hat, dass da sehr sehr grossen Wert darauf gelegt ist. Ok - aber WO rufe ich an?

Die Empfangsdame ist bis 14:30 in der Mittagspause - dummerweise fängt die Arbeit aber um 13 Uhr an. Telefonnummern von meinen Chefinnen habe ich nicht. Ich habe ja nicht mal einen Arbeitsvertrag oder sowas.

Und nun? %-|

und was ist, wenn ich später anrufe und man mir Vorwürfe macht, dass ich nicht schon vorher angerufen habe, und dass Übelkeit ja nun wirklich kein Grund sei, nicht arbeiten zu kommen?

ich bin drauf und dran, einfach mein Handy auszuschalten und mich ins Bett zu verkriechen. Das wäre der beste Weg, um Ärger zu bekommen, aber auch der einfachste. :-|

S?. w*allpixsii


der Weg scheint nur einfach, ich hab aus der Blaumach-phase Erfahrung mit jeder Form des Schwänzens und das ist einer der unangenehmsten -> man fühlt sich echt nicht gut dabei. Mal völlig unabhängig von Konsequenzen.

Übernimm die Verantwortung, sprich hingehn oder ordnungsgemäß abmelden. So Situationen wo es ein bißchen schwer ist (z.B. fehlende Telefonnummer) sind gar nicht schlecht. Der Stress dann alles auch wirklich durchzuziehen ist die Flucht kaum wert. Hab dann oft gedacht dass ichs ja toll geschafft mich dem einen "stellen" entzogen zu haben mich dafür dann anderem stellen musste was auch net prickelnd war.

und was ist, wenn ich später anrufe

auch keine gute Idee

SG. wallxisii


dummerweise fängt die Arbeit aber um 13 Uhr an

gut dass ich immer so auf die Uhrzeit achte |-o

... bin ich zu neugierig wenn ich frage wie es war oder nicht war? (um den fallenartigen Aufbau der Frage zu entschärfen: ich wär mächtig stolz auf dich wenn du einfach "ja" sagen würdest. ;-D ... ähm, ich wär aber auch net das Gegenteil von stolz wenn du's mir erzählst. *grübel* hm, hab ich die Falle jetzt entschärft oder noch eine aufgestellt? :-o *grübelgrübel*, *mir ein Pflaster auf den Mund kleb*, *auf Zehenspitzen aus dem Minenfeld hüpf*, *Schweiß von der Stirn wisch* und *Schilder aufstell*)

C\leen#i


guten morgen *:) *:)

*wallisiis Schilder les* *aufs Minenfeld guck* *mich gaaaaaaaaaaaanz leis die selbe Frage stell* *ui da zuckelt was* *hmmmm hoffe das sind nicht die restlichen Auswirkungen vom Pferdephantasierer* *hmmmm* *mich dafür entscheid liebe Grüße, und Kraftblümchen auf den Silbernen Weg zu stellen*

:)* @:) :)* @:) :)* @:) :)*

SYilbexr


*:)

ich mag nicht darüber reden (infolge dessen kann man sich die Antwort ja denken..).

Des weiteren bin ich zum Entschluss gekommen, dass es besser ist, aufzugeben. Bin es leid. Alles, meine ich.

Pech. Es ist halt nicht jeder lebensfähig. Ich habe beschlossen, dass es nach 5.5 Jahren einfach mal genug ist. Meine Therapeutin meinte mal, dass es ein Fortschritt ist, dass sie meine Diagnose von "rezidivierende depressive Störung" auf "kurze depressive Störung" (oder sowas) ändern konnte - tja, dumm nur, dass das an den Medikamenten liegt. Ich habs ja gesehen, insgesamt 3mal habe ich es ohne versucht, zuletzt diesen Winter.... :|N Es sei auch ein Fortschritt, dass ich ich nicht mehr selbst verletze. Ja, toller Fortschritt, ich hab die SV erfolgreich durch ne ES ersetzt. %-| wobei mir momentan nicht so ganz klar ist, wieso ich eigentlich aufgehört habe - fände es passend, wieder damit anzufangen, habe nichts anderes verdient. Von daher: Mir reichts und ich werde jetzt gar nichts mehr machen. Früher oder später wird das auch nicht mehr gehen und dann wird sich herausstellen, was ich dann mache. Wieso mussten sich meine Eltern auch unbedingt ein 4. Kind anschaffen.. %-| (apropos - gestern auf Facebook meinen Bruder gefunden - jetzt weiss ich, wie er aussieht..)

Plan für heute: Brechreiz wegkriegen (scheiss Magen; hab nur noch eine Omeprazol - werde bei meinem alten Hausarzt anrufen und telefonisch welche bestellen - helfen nämlich super, ganz im Gegensatz zu den Anti-Übelkeits-Tabletten..), Einkaufen + Apotheke, schlafen, TV, schlafen. Weiss nur noch nicht, wie ich das mit dem Schlüssel mache. Ich meine, ich hab einen Garderobenschlüssel (für den ich auch 15 Euro Depot bezahlen musste). Und ich geh da sicherlich nicht hin, nur um zu erklären, dass ich mich jetzt doch umentschieden habe. Das ist endlos peinlich. :|N dummerweise liegen in meinem Garderobenschrank Arbeitshandschuhe. Sonst hätte ich einfach den Schlüssel am Empfang abgeben und mich dann nie wieder melden können. Denn ich habe ja nie einen Vertrag unterschrieben, da gibts also nichts zu regeln. Nicht sehr fair, ist mir klar - passt aber zu mir und meinem Egoismus.

Und tschüss! *:)

S@. wqaml'lisxii


Denn ich habe ja nie einen Vertrag unterschrieben, da gibts also nichts zu regeln.

in meinem ersten Ausbildungbetrieb bin ich von einem auf den anderen Tag verschwunden, mitten in der Arbeitszeit und selbst als der Chef mich anrief hab ich mich total stur gestellt, im Gegensatz zu dir hab ich ganz klar einen Vertrag gebrochen und schlecht fühl ich mich deswegen bis heute nicht.

Ich würde dich gern irgendwie trösten oder dir Mut machen, aber ich glaube das wäre nicht fair dir und deinen momentanten Empfindungen gegenüber.. ich hoffe folgendes ist ok: nimm dir das nicht so übel dass du daheimgeblieben bist, ich hab das die letzte Hälfte meiner Schulzeit ständig gemacht und mich nicht abzumelden war da nicht mal das schlimmste, ich bin soweit gegangen Atteste zu fälschen.. und das hat mir sogar der betroffene Arzt verziehen der mich anzeigen hätte können, sogar die Schule hat's mir verziehen und mich nicht rausgeworfen.

Wenn du reden willst schreib mir ... und fühl dich gedrückt wenn du umarmt werden willst :°_

pyhopetbe


guten morgen -silberlein ein engelchen zur seite stell o:) o:) o:) o:) o:) o:) o:) o:)

es soll dich behüten und beschützen ..und führen. o:) o:) o:) o:) o:)

B=ian5cxata


passt aber zu mir und meinem Egoismus.

von Egoismus habe ich bei Dir noch gar nichts mitbekommen.

Mir hat mal jemand gesat, wenn man liegenbleiben will, soll man das solange tun wie man möchte. Symbolisch gesprochen natürlich. Wenn Du Dich verkriechen willst, hat das einen Grund. Ich kann mich wallisii (komplizierter Name ;-D) nur anschliessen, nimm Dir das selbst nicht übel. Vermutlich bist Du strenger mit Dir selbst als alle Anderen. Vielleicht kannst Du sogar ein wenig Verständnis entwickeln für den Teil in Dir, der diese Entscheidung getroffen hat @:).

Liewiaxn


Mal wieder liebe Gruesse reinstell... *:) @:) @:) :)* :)*

-YC"razy^lenix-


Denn ich habe ja nie einen Vertrag unterschrieben, da gibts also nichts zu regeln

Dann bist du auch zu nichts verpflichtet und brauchst auch kein schlechtes Gewissen haben.

:)* :)* @:)

S^iltbexr


ach, ihr seid lieb. Danke euch. @:)

@ S.Wallisii:

Das mit dem Schwänzen habe ich in meiner Ausbildung gemacht, wenn ich Schule hatte. Vor allem später, also bevor ich abgebrochen hatte - weil es mir da einfach nur mies ging. Ich bin dann immer mit einem Buch in den Tiefbahnhof und hab dort stundenlang ausgeharrt - wusste ja, wenn ich früher nach Hause käme, würde meine Mutter ausrasten. Sie ist immer sehr böse geworden, wenn ich zuhause geblieben bin - ausser ich war nachweisbar krank (Fieber oder sowas). Ich fand es immer ganz furchtbar, wenn ich morgens im Bett geblieben bin (kam nicht so oft vor und war meistens wegen Übelkeit) und sie am Vormittag reinkam (eigentlich um die Fensterläden zu öffnen, meine Katze war/ist ja auch in dem Zimmer) und mich mit einem richtiggehend verachtenden Blick anschaute...

Fälschen konnte ich die Entschuldigungen nicht. Unterschreiben mussten meine Eltern ja sowieso nicht mehr, da ich da schon 18 war, aber der Ausbildungsbetrieb musste das, inkl. Stempel und den hatte ich nun mal nicht.

Ich habe es gehasst, zu schwänzen. Wenn ich dann morgens durch die Stadt lief (um Lesematerial zu besorgen oder sowas) und genau wusste, dass ich ds eigentlich nicht dürfte. Geht mir heute oft noch so, wenn ich am Morgen in der Stadt bin. Schreiben werde ich nicht, hab dich schon genug zugemüllt. ;-)

@ phoebe:

Lieben Dank. @:) Auch für deine Einträge anderswo. ;-)

@ Biancata:

Danke für deine Worte. Liegenbleiben dürfen...da frage ich mich nur, ob ich nicht die ganze Zeit schon liege. :- ich meine, ich habe so lange nicht gearbeitet. Meine Alltagsherausforderungen bestanden aus Einkaufen (wie sich das schon anhört.. %-| ) und einmal wöchentlich die Therapie. Wenn ich jetzt weiter liegen bleibe, dann rennt mir doch die Zeit davon. :-(

@ Lewian:

Danke! *Grüsse abhol*

@ Lenchen:

Ich habe schon das Gefühl, dass ich wenigstens absagen müsste. :- die sind mir ziemlich entgegen gekommen, auch mit der Arbeitszeit (normalerweise arbeitet man mind. 50%, also an 5 Tagen die Woche). Ich habe auch direkt anfangs Schuhe gekriegt (weil ich da mit meinen Turnschuhen aufgekreuzt bin, hatte ja nichts anderes), obwohl man die normalerweise erst nach der Probezeit bekommt.


hab geschlafen, bin nicht einkaufen gegangen und werde es auch nicht tun, da mir immer noch k*tzübel ist und ich langsam aber sicher Panik schiebe. :-|

Meine Therapeutin hat gemailt, auch wegen Termin nächste Woche (wir haben noch keinen, da ich ja wegen ihrer Krankheit abgesagt habe - war besser so, da sie anscheinend tatsächlich krank geworden ist). Habe dann die Situation beschrieben und dass ich verstehen würde, wenn sie unter diesen Umständen die Therapie nicht fortführen wollen würde. Sicher wird sie sehr enttäuscht sein, wenn sie das liest und sich denken, dass sie mich doch vielleicht besser an jemand anderen überweist, weil mir einfach nicht zu helfen ist. :-|

Ich will mein Blutergebnisse wissen. Mag nicht bis Dienstag warten. :-| muss ich aber wohl, die Frau, die mir das Blut genommen hat, war sich nicht sicher, wie lange die Auswertung dauert. Und ich meine mich zu erinnern, dass der Arzt am Freitag keine Sprechstunde hat. Und man wird mir wohl kaum am Telefon mitteilen, was das Ergebnis ist. Vermutlich hat die Frau dort auch gar keinen Zugriff darauf. Also warten. :-|

Ich hatte meinem Vater geschrieben und nicht direkt gefragt, ob ich nach Hause kommen darf - habe es nur blöd umschrieben, einmal hab ich z.B. geschrieben dass ich meine Katze sehr vermisse. Und vor ein paar Tagen habe ich geschrieben, dass hier noch eine Therapierechnung rumliegt (die ist so teuer, dass ich sie nicht selber bezahlen kann - wir müssen das immer erst selber bezahlen und die Kasse überweist dann das Geld) und die doofe Steuererklärung (bei der ich nie weiss, was ich nun wo machen muss) muss ja auch gemacht werden. Nur leider will ich nicht, dass er vorbeikommt. Vor allem wird er sicher fragen, ob ich denn nun arbeite oder nicht. Er wird sehr enttäuscht sein, wenn ich ihm sage, dass ich es nicht hingekriegt habe. :|N

Einkaufen war ich nicht, wegen Übelkeit. Wieso geht die nicht weg? Was ist, wenn ich krank bin? :-|

hab Rückmeldung von einer Hautärztin gekriegt (hatte sie angeschrieben) - Botox kostet bei ihr 550 Euro und dazu kommen 60 Euro für Beratungsgespräch und sowas. Also teurer als bei der anderen Ärztin - aber die hat erst ab Ende April wieder Termine frei. :-( weiss nicht was ich da jetzt machen soll. Ich hätte das gerne schnellstmöglich gemacht, es wird ja bald mal wärmer. Aber die anderen Ärzte haben alle keine Homepage und dementsprechend kann ich weder nachschauen ob sie überhaupt Botox anbieten noch kann ich eine Mail schreiben. Und anrufen - nein. :|N

Skilb7exr


Was so alles in der Welt passiert..da fehlen mir nur noch die Worte. :-(

[[http://www.20min.ch/news/zuerich/story/Polizei-bestaetigt-eingeritzte-Buchstaben-30665073]]

auch hier kann man nur den Kopf schütteln:

[[http://www.20min.ch/news/dossier/papst/story/Bischof--Schwule-sollen-zum-Arzt-25997077]]

SViFlbxer


so, ich war einkaufen - trotz Übelkeit. Hab mich in Akzeptanz geübt und mit Schmerzreizen ging es dann. Natürlich bin ich trotzdem quasi durch den Supermarkt "gerannt".

Dann also mitsamt Einkäufen zurück, Bus stand schon dort. Ich besetzte einen 2er-Platz, einfach weil a) der Bus für grosse Menschen wie mich nicht geschaffen ist, in manchen Bussen muss ich meine Beine sogar anziehen und b) habe ich zwei Taschen. Natürlich kann ich mich da auf nur einen Sitz quetschen, das bedeutet dann aber, dass ich die Taschen auf mir stapeln muss und das ist nicht besonders angenehm. Selbstverständlich hätte ich, wäre der Bus sehr voll gewesen, natürlich trotzdem Platz gemacht. War er aber nicht.

Kurz vor der Abfahrt stieg ein alter Mann ein. Eine Frau weiter vorne erhob sich und bot ihren Platz an. Der alte Mann sagte übermässig laut "nein nein, bleiben Sie nur sitzen. Der da vorne kann seine Tasche wegnehmen." mit "der" war ich gemeint. Mir wurde ja bereits gesagt, dass ich ein männliches Gesicht habe und ich finde das ja selber auch, aber das fand ich dann doch sehr unverschämt. >:( die Frau meinte, sie würde sich neben mich setzen und der Mann könne sich an ihren Platz setzen. Der Mann laberte noch was von wegen man müsse ja gar nicht meinen, 2 Plätze für sich besetzen zu können etc. Ich hab fast losgeheult. Ich weiss ja, dass ich eine ganz schreckliche Person bin, schön dass man mich immer wieder darauf hinweist!! Ich bin normalerweise die erste, die älteren Menschen den Platz anbietet!! Und ich bin gehöre auch nicht zu denjenigen, die meinen, grundsätzlich 2 Sitze besetzten zu dürfen, weil sie was besseres sind. Entschuldigung, wenn ich mich nicht unter meinen Taschen begraben möchte! Und die Krönung war, dass auf dem 4er-Sitz ein Mann sass, der zwei Plätze in Anspruch nahm, OHNE eine Tasche zu haben (nein, der war nicht gemeint mit der Aufforderung).

Schön, dass das alles in einer derartigen Lautstärke stattfand, dass der halbe Bus es hörte. Das war mir natürlich überhaupt nicht peinlich. %-| Und wieso werde ich das Gefühl nicht los, dass er das nicht gesagt hätte, wäre ich eine 30-40jährige Frau gewesen?

Jetzt bin ich ja gottseidank zuhause und kann dämlich rumheulen, da sieht mich ja keiner. %-|

ich wäre ja zu Fuss gelaufen, aber es liegt Schnee und bei Schnee wäre es fatal, zu Fuss zu gehen. Nicht wegen meinen Schuhen, jetzt hab ich ja Winterschuhe - sondern wegen den Jugendlichen. Die machen sich einen Spass daraus, Schneeballschlachten zu machen, bewerfen damit auch den Bus und sowas und ich bin mir sehr sicher, dass ich ein willkommenes Ziel wäre. :-| wenn man mich schon anrempelt oder beschimpft, wieso dann nicht auch gleich Schneebälle...

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH