» »

Silberne Wege

sjil4yea"1


also meinem magen würde das wahrscheinlich eher nicht so gefallen - aber guten hunger! ;-D

S&. twAalliksii


danke, ich glaub meinem auch net ;-D habs etwas übertrieben mit Zwiebel ;-D

S0ilbexr


@ S.Wallisii:

Danke für den Stern, auch wenn ich ihn nicht mehr gesehen hatte - aber er hat geholfen. ;-)

hab geschlafen wie ein Stein, erstmal ca. 11 Stunden (dann Wecker), und danach nochmal 1 Stunde (dann wieder Wecker).

Dann bin ich aufgestanden und hab TV geguckt (hab mir ja den Wecker nicht einfach so gestellt). Danach habe ich endlich, endlich mal wieder gestaubsaugt. Zuletzt vor etwa 3-4 Wochen... |-o das war richtig eklig. Also nicht für mich, aber jeder andere hätte sich geekelt. Und morgen kommt mein Vater, da kann ich ja nicht schon wieder so im Staub sitzen. :- Meine Eltern sind sehr ordentlich, beide. Hauptstreitpunkt war immer, dass ich mein Zimmer aufräumen soll. %-| meine Geschwister haben dann relativ schnell gelernt, Ordnung zu halten - ich nicht. Nie. Keine Ahnung warum. Ich kann das einfach nicht. Meine Mutter hat mal gesagt, das sei doch ganz einfach, einfach das, was man benutzt hat, direkt wieder wegräumen. Ich kann das aber nicht. %-| Das ist jetzt, wo ich alleine wohne, gottseidank kein Problem mehr. Sieht ja keiner. :=o

Ansonsten ist heute Waschtag. War grad schon unten, ich hoffe doch sehr, dass die Maschine diesmal nicht schlappmacht. :-|

@ Cleeni:

Aber mein Körper braucht das nicht. Ich hatte weder Appetit noch Hunger - es war das übliche "in mich reinzwängen". Wenn mein Körper was braucht, meldet er sich mit Hunger (und dann esse ich auch was) oder aber mit sehr starkem Appetit. Ich wüsste auch nicht, inwiefern er jetzt, wo ich doch nur rumsitze, mehr bräuchte als sonst. :-

ich denke mir im Supermarkt dann jeweils "komm, kauf mal mehr, dann musst du nicht so oft einkaufen" - tja. Muss ich doch, ich esse ja gleich alles. %-|

Ich esse übrigens auch nicht wenig Kalorien. Das kann ich gar nicht, mein Körper reagiert da ja prompt mit Schwäche und Zittrigkeit. Aber wenn ich meinen Grundumsatz um mehr als 1000 Kalorien überschreite, diese 1000 aber nicht verbrannt habe, dann finde ich das nicht so prickelnd. :-|

denn wenn dein Körper dir signalisiert dass er dies anders machen möchte und du darauf hörst, wer weiß was dann kommt

ich hoffe, ich habe die richtige Entscheidung getroffen. :- wobei ich ja nicht vollkommen auf meinen Körper höre, dann müsste ich nämlich die meisten Termine - auch Therapie - absagen. Und das will ich ja nicht.

Ich bin im Moment auch sehr am hin und her überlegen und überfühlen, inwieweit etwas Zwang helfen kann und wann doch mal etwas eigener Druck mir selbst zugute kommt.

ich glaube, Zwang ist bei den Dingen gut, die einem guttun bzw. die wichtig sind. Bei mir eben z.B. sowas wie die Therapie. Oder Einkaufen - kann ich ja nicht einfach nicht mehr machen.

Und bei Sachen, bei denen man sich nicht sicher ist, kann man ja erstmal gucken, wie es wird, wenn man es trotzdem tut. Sofern das möglich ist natürlich. Denn ich gehe davon aus, dass wenn man sich zwingt und das dann die richtige Entscheidung war, man es merkt, früher oder später. Wenn man wochenlang immer nur unter grossem Stress hingeht, muss man sich vielleicht fragen, woran das liegt. Angst vor irgendwas? Gefällt einem die Arbeit an sich nicht? etc.

Das ist zumindest die Theorie, umsetzbar ist das ja nicht immer. :-

Ich wünsch dir, dass du die Gefühle nach dem Sport und während dessen etwas genießen konntest/kannst

Danke :-D konnte ich. Ich bin hinterher immer froh, dass ich doch mal wieder etwas gemacht habe. Sport ist ja nicht einfach für mich. :-/

@ Britta:

Aber du musst dich doch nicht "gut" (wer bestimmt, was gut ist?) ausdrücken können. :- auch bei dir gilt: Du kannst gerne auch was von dir schreiben. Oder du schreibst halt einfach was dir grad so einfällt. ;-) hier soll sich doch keiner den Druck machen, dass er "das Richtige" schreiben muss. Ich verteile hier ja keine Noten. Zumindest jetzt noch nicht. ]:D ;-D

Ich freu mich, dass du hier mitliest. Danke. :-)

liebe Grüsse zurück! @:) :)*

@ Nela:

Und ich glaube nicht, dass ich nur psychisch davon abhängig bin..

wie äussert sich das? Ich schliesse daraus, dass du meinst, auch körperlich abhängig zu sein?

Der Witz ist übrigens, dass Emesan selber "gelegentlich" Übelkeit und sogar Erbrechen auslöst. :-/ hab ich auch schon mal merken müssen, da hab ich 200mg auf einmal genommen. Nicht gegen Übelkeit. ;-)

Die Fachinfo sagt dazu nicht viel:

Nach längerdauernder Anwendung können beim plötzlichen Beenden der Behandlung vorübergehend wieder Schlafstörungen auftreten.

Wie bei anderen Hypnotika kann es bei der nicht bestimmungsgemässen, längerfristigen Einnahme zur Entwicklung einer Medikamentenabhängigkeit kommen.

Aber was mit Abhängigkeit nun gemeint ist, steht da nicht. Ich nehme nicht an, dass es zu einer Abhängigkeit wie bei Benzodiazepinen kommt (also in dem Ausmass). :-

Skills: Helfen dir Schmerzreize? Bei mir "überdecken" diese die Übelkeit zumindest ein bisschen. Ansonsten hat mir Ablenkung gut geholfen, ist jedoch sehr anstrengend, weil man es ja dann oft machen muss. Hab Dinge beschrieben, Kopfrechnen, Quersummen von Autonummern ausgerechnet und sowas.

Wegen MCP: Hm. Nimmst du das häufig? Weil: MCP kann - vor allem bei jüngeren Personen - extrapyramidale Störungen auslösen. Bei mir passierte das nach anderthalb Jahren. Ich finde Domperidon da eigentlich besser. Wirkt im Prinzip gleich, aber passiert die Blut-Hirn-Schranke fast gar nicht (siehe hier: [[http://de.wikipedia.org/wiki/Domperidon]] ). In D ist es, glaube ich, verschreibungspflichtig (hierzulande nicht, zum Glück).

Wegen Schwindel: Ich weiss es nicht. Heute ist es z.B. etwas besser. Was halt Probleme macht ist, wenn ich mich drehen muss. Das muss man halt manchmal. Z.B. wenn ich in die Küche laufe und unterwegs merke, dass ich was vergessen habe- also drehe ich mich um, um zurückzugehen. Was soll ich sonst machen? %-| meine HWS sollte eigentlich gesund sein, hoffe ich zumindest. Beim Orthopäden vor 2.5 Jahren war alles ok. Ich bin natürlich sehr verspannt im Schulter-Nacken-Bereich, das aber schon seit Jahren. Kommt von meiner Fehlhaltung, bin also selber schuld. Mag auch keine Massagen oder sowas; das tut sehr weh und ich mag nicht angefasst werden momentan. Wüsste auch nicht, wo ich ein TENS-Gerät herbekomme. :-

@ S.Wallisii:

Also einen an der Waffel hast du nicht. ;-) zumindest nicht mehr als ich. ;-D *schielt zu der Waffel in ihrem Kopf* ;-D

@ Silya:

Danke und liebe Grüsse zurück! @:) :)* für dich gilt das, was ich bei Britta schon geschriebe habe. ;-)

ich finds übrigens schön, dass du mich noch besuchen kommst. :-)

..und dass hier im Faden allgemein so viel los ist momentan. :-) Vielen Dank!!! @:) :)*

@ Cleeni:

Stolpergedanken? ;-) lustiges Wort. :-D

@ S.Wallisii:

außerdem sollte man nie Gumminbärchen essen und dann ne Nektarine, schmeckt scheiße

oh :-o echt? :-o hab ich nicht gewusst. Warum eigentlich? Und wo gibts jetzt Nektarinen? :-

Lachs..mag ich gar nicht. :|N

SP. wwahlloisTii


huhu *:) @:)

im Supermarkt gabs halt Nektarinen, weiß auch net wieso jetzt, war ziemlich unreif und sehr unsüß, die Gummibärchen vorher haben das natürlich ziemlich extrem werden lassen.^^

Danach habe ich endlich, endlich mal wieder gestaubsaugt. Zuletzt vor etwa 3-4 Wochen... |-o das war richtig eklig. Also nicht für mich, aber jeder andere hätte sich geekelt.

Von wegen ;-D hab noch nie gesaugt und gewischt das letzte Mal vor ca. einem Jahr :=o ]:D ;-D ;-)

drück dir die Daumen mit der Waschmaschine :)*

Boah, hab ne Zwiebelüberdosis und muss abflaggn^^ werd vermutlich einpennen und wünsch daher schon mal einen schönen Abend an alle @:)

dBe Sä"ch2sin


Uuuuups, jetzt habe ich ja hier was angerichtet... |-o |-o |-o |-o |-o |-o Es war nicht so gemeint, dass ich mich jetzt wegen euch nicht mehr traue, hier zu schreiben. Mich verjagt hier Keiner so schnell! ;-D Da sieht man's wieder: Kann mich doch nicht so gut ausdrücken... Und wenn ich jetzt weiterschreibe, dann bohr' ich mich jetzt wahrscheinlich erst richtig in den Schlamassel, den ich angerichtet habe. Aber egal - ich versuch's trotzdem ]:D :-p: Wenn ihr Beiden schreibt, dann kann ich für mich selbst auch immer viel mitnehmen u. meistens ist dann schon alles gesagt, dann weiß ich nicht mehr, was ich noch dazu beitragen könnte... ;-) Versteht ihr meinen Kauderwelsch? ;-D

@ Silber:

Ich verteile hier ja keine Noten. Zumindest jetzt noch nicht. ]:D ;-D

:-p ;-D

So, jetzt will ich aber erstmal noch nachlesen, vll. fällt mir dann noch was sinnvolleres zu schreiben ein... ;-)

S,. wKall8isixi


Versteht ihr meinen Kauderwelsch? ;-D

jo x:) und ne, hast dich weder ins Schlamassel gebohrt noch es angerichtet @:)

d=e Säcxhsin


Aber mein Körper braucht das nicht. Ich hatte weder Appetit noch Hunger - es war das übliche "in mich reinzwängen". Wenn mein Körper was braucht, meldet er sich mit Hunger (und dann esse ich auch was) oder aber mit sehr starkem Appetit. Ich wüsste auch nicht, inwiefern er jetzt, wo ich doch nur rumsitze, mehr bräuchte als sonst. :-

ich denke mir im Supermarkt dann jeweils "komm, kauf mal mehr, dann musst du nicht so oft einkaufen" - tja. Muss ich doch, ich esse ja gleich alles. %-|

Ohne Hunger und Appetit essen ist ganz, ganz böse - ich kenne das ja leider nur zu gut. Man kann einfach nicht aufhören damit und hinterher geht es einem total beschissen (sowohl körperlich als auch psychisch), weil man alles in sich reingestopft hat... %-| :(v Bei mir ist es ja noch das Blöde, dass mein Mann das ja dann auch mitbekommt u. dann kommen da so Kommentare: "Die Wurst, etc. ist ja schon wieder alle!" |-o |-o |-o Oder auch, da ich ja gerade abnehmen will (wenn ich da mal einen kleinen Rückfall habe): "Die Diät hältst du doch sowieso nicht durch!" Solche Kommentare helfen dann natürlich ungemein...

ich glaube, Zwang ist bei den Dingen gut, die einem guttun bzw. die wichtig sind. Bei mir eben z.B. sowas wie die Therapie. Oder Einkaufen - kann ich ja nicht einfach nicht mehr machen.

Und bei Sachen, bei denen man sich nicht sicher ist, kann man ja erstmal gucken, wie es wird, wenn man es trotzdem tut. Sofern das möglich ist natürlich. Denn ich gehe davon aus, dass wenn man sich zwingt und das dann die richtige Entscheidung war, man es merkt, früher oder später. Wenn man wochenlang immer nur unter grossem Stress hingeht, muss man sich vielleicht fragen, woran das liegt. Angst vor irgendwas? Gefällt einem die Arbeit an sich nicht? etc.

Ja, ich denke auch, zwingen sollte man sich bei solchen Sachen, vor denen man schon immer Angst hatte u. die einen schwer fallen, nicht! Man kann es probieren. Aber da sollte man sich ein kleines Hintertürchen auflassen, um den Druck etwas abzumildern, so in der Art: "ich versuche jetzt, mit der Bahn bis zu der Haltestelle zu fahren, die ich mir vorgenommen habe, ich kann aber jederzeit aussteigen, wenn ich es nicht schaffe! So klappen Sachen, die man sehr ungerne macht, auch besser. Natürlich auch nicht immer, kommt auf die Tagesform an u. darauf, dass man es dann oft gar nicht so umsetzen kann, wie man gerne wöllte... :-/

dte Säch!sixn


@ Wallisii:

Boah, hab ne Zwiebelüberdosis und muss abflaggn^^ werd vermutlich einpennen und wünsch daher schon mal einen schönen Abend an alle @:)

Na, wovon du dann einpennst, ist hier ja dann jedem klar - von deiner eigenen Duftwolke ;-D ]:D

d4e KSäch=sin


@ Wallisii:

Boah, hab ne Zwiebelüberdosis und muss abflaggn^^ werd vermutlich einpennen und wünsch daher schon mal einen schönen Abend an alle @:)

Na, wovon du dann einpennst, ist hier ja dann jedem klar - von deiner eigenen Duftwolke ;-D ]:D

dhe SäLchsixn


Forum hat mal wieder gesponnen... Doppelt hält besser... :=o

SCilbXer


ich antworte später, muss gleich TV gucken. Zudem hab ich schon wieder Kopfweh. %-|

das hier finde ich krass, vor allem weil es ständig heisst "ihr müsst gehen" und dann "ah nee, ihr dürft bleiben" und dann wieder "ihr müsst gehen." %-|

[[http://www.20min.ch/news/zuerich/story/-Frau-Martelli--bitte-helfen-Sie-uns--25967194]]

wieso kann man die Leute nicht hier lassen? Zumindest die zwei Mädchen? Das ist doch echt krass, in ein für sie fremdes Land zurückgehen zu müssen und nicht mal Lesen/Schreiben zu können. :|N

ich verstehe das nicht. Ich meine, wenn sie gesuchte Verbrecher wären - dann ok. Aber so?? :|N

Smil9bexr


...versteht ihr eigentlich die Videos in dem Link?

Ccleexni


Also die Reporter und die Mädels ja, aber den Rest nicht.. da brauch ich ne Schere für dieses Wortgeknäuueeelll ;-D ;-D.

CRlexeni


Aber mein Körper braucht das nicht. Ich hatte weder Appetit noch Hunger - es war das übliche "in mich reinzwängen". Wenn mein Körper was braucht, meldet er sich mit Hunger (und dann esse ich auch was) oder aber mit sehr starkem Appetit. Ich wüsste auch nicht, inwiefern er jetzt, wo ich doch nur rumsitze, mehr bräuchte als sonst. :-

Aber aus irgend einem Grund machst du es ja. Das meint ich damit, dass die "Ursache" nicht unbedingt das Essen sein muss, was immer es auch sein mag, es "wirkt" ja auch dich ein: du isst, du machst dir Gedanken usw. Ich kenn es von mir so, dass es eigentlich egal ist, wie ich mich bewege, dass es schon fast zwangmäßig ist dieses in mich reingestopfe: wenn es mich vor dem Mittagessen überkommt und mein Körper weiß dass es danach Mittag gibt, dann ist es nicht so, dass ich von dem Fressen voll bin, sondern dann geht das auch ganz ohne Gefühl irgendwie rein. Ich hab mich da auch schon ewig probiert selbst zu kontrollieren, aber es hat überhaupt nichts genützt: dann ging es vielleicht mal kurzzeitig gut: dann kam irgend ein blödes Erlebnis und ??? Klaaaaaaaaaaar immer rein damit, ich kann es ja vertragen bla bla blubb blubb. Hat mir dann das kurzzeitige Zwingen und Grübeln ob ich denn jetzt mehr oder weniger brauche geholfen? Eigentlich nicht, bis auf die Tatsache dass ich eben jetzt gemerkt hab, dass es mir nichts bringt. Vielleicht rebelliert dein Körper ja auch etwas gegen diese Kontrolle (weil du ja jetzt überlegst, ob du überhaupt so viel brauchst oder nicht).

Ich esse übrigens auch nicht wenig Kalorien. Das kann ich gar nicht, mein Körper reagiert da ja prompt mit Schwäche und Zittrigkeit.

Schön Silber, dass du auf dich hörst (öhmm ja |-o ;-D ich hab ne Schallplatte in den Fingern ;-) @:)

Aber wenn ich meinen Grundumsatz um mehr als 1000 Kalorien überschreite, diese 1000 aber nicht verbrannt habe, dann finde ich das nicht so prickelnd. :-|

immer diese "ABER"s ;-).. ich denke dieses ewige gerechne führt eher zum Gegenteil: sozusagen der Gedankenjojoeffekt: wie soll man da lernen auf den Körper zu hören, wenn er doch nur noch aus Zahlen bestehen soll?

ich hoffe, ich habe die richtige Entscheidung getroffen. :- wobei ich ja nicht vollkommen auf meinen Körper höre, dann müsste ich nämlich die meisten Termine - auch Therapie - absagen. Und das will ich ja nicht.

Find ich toll :-D :)^ (du: glaub mal nicht, dass man von dir nichts lernen kann ;-) @:) :-D).

Und bei Sachen, bei denen man sich nicht sicher ist, kann man ja erstmal gucken, wie es wird, wenn man es trotzdem tut. Sofern das möglich ist natürlich. Denn ich gehe davon aus, dass wenn man sich zwingt und das dann die richtige Entscheidung war, man es merkt, früher oder später. Wenn man wochenlang immer nur unter grossem Stress hingeht, muss man sich vielleicht fragen, woran das liegt. Angst vor irgendwas? Gefällt einem die Arbeit an sich nicht? etc.

Das ist zumindest die Theorie, umsetzbar ist das ja nicht immer. :-

Vielleicht gehts ja irgendwann noch ein bissl freier: also dass du eben merkst: ok dann zwing ich mich jetzt eben mal und bin mir dessen bewusst (egal bei welcher Entscheidung jetzt). Aber eben nicht mit dem Gedanken sich danach wieder selbst zu geißeln sondern zu spüren, was man grad für eine Erfahrung machen konnte :-).

@ Britta

"Die Wurst, etc. ist ja schon wieder alle!" |-o |-o |-o Oder auch, da ich ja gerade abnehmen will (wenn ich da mal einen kleinen Rückfall habe): "Die Diät hältst du doch sowieso nicht durch!" Solche Kommentare helfen dann natürlich ungemein...

:°_ :°_

Solche Kommentare zeigen, dass die Personen das eigentliche Problem nicht erkannt haben. Ich will da jetzt keine Schuld irgendwo hinschieben ;-). Wer weiß warum die Personen das so sehen. Vielleicht weil man auch selbst nicht so über das Problem spricht und der andere keine Möglichkeit hat, es besser zu verstehen (sind nur allgemeine äähmmm Stolpergedanken ;-) und Denkanstöße).

Ich denke, du setzt dich damit auch selbst total unter Druck: und so ganz gehts dann gar nicht um dich, wenn die Wurst eben weg ist, und du dir noch schlecht vorkommst, weil niemand anders die Wurst essen konnte, du dir Vorwürfe machst, weil du die eben gegessen hast, obwohl du dir dies ja eigentlich auch selbst verboten hast.

Die Rückfälle gehören dazu und fühlen sich genauso bescheuert an, auch wenn ich das akzeptiere (geht mir zumindest so... wollt ich mir lange nicht eingestehen, weil ich dachte, dass ich doch jetzt besser fühlen MUSS, da ich es doch jetzt etwas anders sehe).

C,leexni


S. wallisii

Boah, hab ne Zwiebelüberdosis und muss abflaggn^^

öhmmm die Zwiebeln haben aber eine sehr eigenartige Wirkung :-o ;-D.. du bist schon so abgeflaggt, dass du schon wieder aufflaggst :-o ;-).. wow ihr habt nicht nur Wunderjoghurt, sondern auch Wunderzwiebeln :-D

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH