» »

Silberne Wege

C}lee4ni


ups. Erst das Pferdefüsschen, jetzt Rössli Hü.... ]:D :=o

:-p ;-D ;-D hmm das Pferdefüßchen ist eben auch ein Körperteil vom Rössli Hü *g*

Hoch das ist ja lieb, dass du das hättest machen wollen :)z :-) mit den Kassetten.

Ich habe mir schon einen Salbenverband drumgewickelt: Sport macht halt doch auch süchtig |-o und ich will da unbedingt wieder hin :-D :-D, werde dann eben vorsorglich Bänderschoner benutzen, vielleicht war das ja auch eine Warnung. Der Sport ist übrigens wie auf deinen DVDs :-D :-D :-D zwar steht nicht der Billy vorne, sondern |-o öhm keine Ahnung wie der heißt, aber so vom Ablauf her, kann man das Programm vergleichen und nach 1,5 h bin ich breitmatschig aber fühl mich auch wohl (weißt bestimmt wie ich das meine, stimmts? :-D)

guten morgen erstmal |-o :-D *:) *:) @:) @:)

SYiUlbexr


Guten Morgen! :-D @:)

ja, weiss, was du meinst. ;-) ist das Sport in der Gruppe? Drück dir die Daumen, dass es deinem Fuss bald besser geht! :-)


Ich Depp hab den Wecker verschlafen. Wie ist das denn möglich?? :|N kann mich echt nicht erinnern, ob ich überhaupt aufgewacht bin oder ob ich ihn einfach weggedrückt habe. Sowas blödes. %-|

dann verschiebe ich den Einkauf halt...zu spät möchte ich nämlich nicht gehen; der Supermarkt ist im Industriegebiet und da sind abends sehr viele Leute auf dem Bus.

hab sehr seltsam geträumt. Unter anderem von Wein. Den Rest hab ich vergessen...

CDl|eeni


Ja das ist in einer Gruppe, und zwar in einer solch großen Gruppe, dass du selbst überhaupt nicht mehr auffällst :-D :-D. Hab mir da sonst immer ne Platte gemacht, aber geht schon besser jetzt.

Ihr habt immer eine so lustige Schreibart: "auf" dem Bus *g*, "auf" dem Zug. :-D :-D*g*.

:)* :)* @:) wegen Traum :)_ :°_

S!ilbexr


ups. |-o das passiert, wenn ich die Dinge "einschweizerdeutsche". ;-) ;-D aber ich bin besser als auch schon; weiss, dass es nicht "grillieren" sondern "grillen" heisst, selbiges beim "parkieren"...und da ist ja noch die Pfanne-Topf-Geschichte oder die Peperoni-Paprika-Verwirrung... :-D "im Bus" wäre richtig?

Was heisst "sich eine Platte machen"? Sich einen Kopf machen?

Eine grosse Gruppe wäre gar nichts für mich. :|N hätte da Angst, dass mich der Trainer dann rauspickt und vor allen anderen irgendwas in Richtung "nein, du machst das völlig falsch!" sagt. :-o

Cbleexni


hey du musst dich nicht verbessern, schreib wie dir die Finger gewachsen sind :)z :)z.

|-o ;-D ähm ja, das heißt sich Gedanken zu machen |-o ;-D. Das sind dort schon so viele, dass es noch nicht mal als Gruppe merkst: du bist für dich und jeder macht sein Ding dort :-). Hmm deine Gedanken kenn ich jedoch ;-), aber die picken dort niemanden raus, wenn er was sieht, dann sagt er es einfach so in die Runde (und ja es gibt auch Phasen wo ich dann denke: hmm der hat bestimmt dich grad angeguckt und gemerkt dass ich was verkehrt mache und nun sagt er es vor allen ;-)). Ich stehe aber ziemlich weit hinten, sodass die meisten vor mir stehen (ich kann es nicht leiden, wenn alle hinter mir stehen würden) und ich so für mich dann auch probieren kann und da wird es mir immer egaler ob ich nun mal nen Schritt langsamer erst mal übe oder mal ne Pause zwischen drin einlege oder mein linkes Bein schone, weil mein Knie doch nicht mehr so intakt ist.

An die Paprika-Peperonie-Verwirrung kann ich mich noch erinnern ;-D ;-D, damals hatten wir mit p. ja uns ewig unterhalten ;-) ;-D ;-D

CHleexni


Ich bin heute sehr hmmm umräumwütig drauf |-o |-o.. hab kurzerhand mal meine Bude auf Kopf gestellt und nun passt mein Bett nicht mehr ins Zimmer, also schmeiß ich es raus ;-). Ja ich weiß ich bin kömüsch ;-)*g*. Werde ich eben weiter auf meiner Klappmatratze schlafen (wollt das mal loswerden, weil du denkst dass ich schon weiter bin ;-) :-)).

Chleexni


falls du mich fragen willst, was das eine mit dem anderen zu tun hat, kann ich dir grad auch nicht beantworten |-o |-o :|N ;-D. Oh oh :=o

S(ilb;er


;-D dein Bett passt nicht mehr ins Zimmer? :-o wie hast du das denn hingekriegt? Das würde mich total stören. :-o

Das mit der Gruppe klingt gut. :-) so kann man sich vermutlich auch besser motivieren als alleine, oder?

Für mich wäre das trotzdem nichts. Wenn mir da schlecht würde... :-|

ich hab eben per Zufall herausgefunden, wie sich das nennt, wenn ich vor dem Einschlafen Stimmen höre:

[[http://de.wikipedia.org/wiki/Hypnagogie]]

wobei ich mich wohl schon bewegen kann. Keine Ahnung, kann das gar nicht beschreiben. Visuelle Halluzinationen hab ich aber gottseidank nie. Da hätte ich wohl ziemliche Angst, denke ich. Bei den Stimmen weiss ich ja immer, dass sie nicht echt sind. Und solange ich die nicht verstehe und die nichts gemeines sagen.. ;-)

Hab leider Kopfschmerzen und habe mir deswegen Naproxen gegönnt. Wäre nett, wenn es auch helfen würde. :- aber: Ich habe nur noch extrem selten Kopfschmerzen und dann ist es auch keine richtige Pseudomigräne. :)^ freue mich sehr! :-D ..hätte mir einiges ersparen können, wenn ich die blöde Pille mal früher abgesetzt hätte... %-| aber im Nachhinein ist man ja immer klüger. ;-)

Ich werde versuchen, um 7:15 Uhr aufzustehen und dann einkaufen zu gehen. Ich möchte evtl. auch schnell in den Aldi - den gibts hier nämlich. Das Sortiment ist wohl nicht das gleiche wie in Deutschland, aber trotzdem möchte ich mal gucken gehen. :-)

und jetzt hätte ich gerne ein saftiges Stück Zitronenkuchen. :-| :)D (ich habe keinen Zitronenkuchen hier. Das wäre keine so gute Idee... ;-) ) ich spiele ernsthaft mit dem Gedanken, mir eine Backmischung zu kaufen und nachher den ganzen Kuchen alleine zu essen. Aber das lass ich wohl besser. ;-D

S3i lTber


kann nicht schlafen. %-|

hatte grad die unschöne Erkenntnis, dass es in meinem Leben eigentlich kaum eine Zeit gab, in der man mich _nicht_ fertiggemacht hat. :-/ Als ich krank wurde und meine Ausbildung abgebrochen habe. Dann hörte es auf. Aus dem einfachen Grund, dass ich da viel weniger Kontakte hatte und in Kliniken sind die Leute sowieso meistens sensibler und netter. Aber davor? Die Zeit, von der ich denke, dass man mich dort evtl. nicht fertiggemacht hat, ist dummerweise auch die, an die ich mich kaum erinnere. ;-D insofern kann ich da auch nicht sicher sein.

Es ist jetzt nicht so, dass ich mein Leben lang gemobbt wurde. Das Mobbing hat sich hauptsächlich auf den Konfirmationsunterricht und das Lager beschränkt. Das reicht auch, jede Stunde, die ich dort verbracht habe, war eine zuviel...und ich glaube nicht, dass ich je vergessen kann, wie mich dieser Typ verachtet hat. Das war kein "sich lustig machen" - nein, er hat es ernst gemeint. Er hat sich tatsächlich vor mir geekelt. Er fand mich tatsächlich derart widerlich. Sogar die anderen, die, die eigentlich auch ganz gerne auf mir rumgehackt haben, waren erstaunt und fanden das wohl ziemlich krass. Ich weiss nicht, was ich dem Typen getan habe. Vermutlich genügt mein blosser Anblick..ich finde mich ja selber auch eklig. :-

Ansonsten waren es meist Hänseleien, oft getarnt als "Spass". Nur finde ich, dass der Spass dann aufhört, wenn das täglich ist und immer nur auf meine Kosten. Zeitweise konnte ich nichts richtig machen. Was ich sagte war falsch und man machte sich lustig. Was ich anhatte war falsch. Wie ich aussah war falsch. Meine Schulnoten waren falsch. Mein Verhalten auch. Eigentlich alles. Ich habe mich mal gewehrt, da hiess es, ich verstünde keinen Spass. Von mir aus. :- Da habe ich dann angefangen, selber auf mir rumzuhacken. Das erschien mir logisch, denn wenn ich in meine Aussagen immer wieder ein "aber ich bin sowieso blöd" einfliessen lasse, können es die anderen nicht mehr tun. Weiss gar nicht mehr, ob ich damit Erfolg hatte - ich denke schon. Hab erst damit aufgehört, als mich mal jemand gefragt hat, wieso ich eigentlich ständig auf mir rumhacke.

Das waren so viele verschiedene Menschen. Der Bruder meiner Nachbarin. Die Freundin meiner Nachbarin. Meine Mutter. Mitschüler. Paar Leute im Stall. In meinem Au-Pair-Jahr auch. Und danach in der Ausbildung. Mal ehrlich - das kann doch kein Zufall sein. Das waren doch nicht einfach alles böse Menschen. Das muss doch begründet sein. Ich muss falsch sein. Wieso soll ich mir da jetzt etwas vormachen? Wieso sollte ich sagen, dass das gar nicht stimmt und ich weder eklig noch scheisse bin? Da würde ich mir doch in die Tasche lügen. Ich meine, wenn in der Schule zeitweise Hänseleien/Mobbing stattfinden - ok. Aber wenn es das ganze Leben ist - dann _muss_ es an mir liegen. Diese Erkenntnis ist nicht wirklich schön, vor allem weil ich gar nicht weiss, wie ich das denn ändern soll.

Ich sollte vermutlich aufhören, von einem Pharmaziestudium zu träumen. Meine Mutter hat ganz recht; ich bin nicht gemacht für einen Beruf, in dem ich unter Leuten bin. Heimarbeit wäre was für mich. Den ganzen Tag in der Wohnung rumsitzen und die Kontakte auf ein Minimum beschränken. Nicht wirklich umsetzbar und es ist wohl auch nicht das, was ich in meinem Leben machen will. Nur habe ich dummerweise jegliches Interesse an anderen Menschen verloren. Das ist einerseits sehr praktisch; so fühle ich mich nämlich nicht einsam. Einsamkeit ist ein furchtbares Gefühl. Andererseits ist es eben nicht alltagstauglich. Heutzutage wird sehr viel Wert auf soziale Kompetenz gelegt und wer keine Freunde hat wird doch sicher komisch angeschaut.

Ach, keine Ahnung. Ich will endlich schlafen, mir ist schlecht und ich bin einfach nur kaputt und müde. Kann mein blödes Hirn nicht mal aufhören zu denken?? >:( :(v

SJ.3 wall>isii


hätte gern getauscht, hab nämlich seit gestern Abend durchgepennt und find's voll uncool, Lehrgang, bißchen fernglotzen und pennen, na so stell ich mir meine Tage net vor! ;-D

Aber wenn es das ganze Leben ist - dann _muss_ es an mir liegen. Diese Erkenntnis ist nicht wirklich schön, vor allem weil ich gar nicht weiss, wie ich das denn ändern soll.

ne das liegt nicht an dir in dem Sinne dass du einen konkreten, das Lästern rechtfertigenden Grund dazu liefern würdest. Der Grund ist dass sich der Lästerer an der Abwertung eines anderen aufbaut. Ich denke sobald man die Isolation verlässt bietet man (jeder) sich solchen lästerfreudigen Menschen als Abwertungsobjekt an. Jmd für den das Lästern ein regelrechtes Hobby seines kargen Daseins darstellt wird das immer tun, die können nicht anders. Dagegen kann man auch nichts tun. Kriegt man was davon mit kann man sich auf verschiedene Weisen verhalten, das tut man aber nicht zur Verhinderung sondern für sich selbst. Man kann Wut aufbauen und gedanklich zurücklästern, z.B. wie arm jemand dran sein muss das zu seinem Hobby zu machen, ist eine gewisse Form der Verdrängung weil es die Verletzung überspielt. Man kann auch zurücklästern, auch das ändert nichts, vermittelt einem selbst aber dass man sich wehrt, was natürlich sinnvoll ist, unter Umständen aber nervlich aufreibt.

Passiert das Lästern in persönlichem Bezug zwischen Lästerer und dessen Lästerobjekt in Form von spaßigem Verarschen kann das Kontrabieten unter Umständen bremsen, man muss demjenigen zeigen wie sich das anfühlt. In der Arbeitswelt ist das fast an der Tagesordnung, eifrig zurückzulästern lässt das dann immer spitzer werden und früher oder später ist dann auch der initialisierende Lästerer verletzt (und das würdest du wahrnehmen, du bist sensibel genug) an dem Punkt muss man aufhören und die Taktik ändern, da muss man dann zeigen dass einen das nervt oder gar verletzt. Durch den persönlichen Bezug und dadurch dass der Initialisiernde erst kürzlich selbst die Erfahrung machte ermöglicht es ihm im besten Fall eine Selbstreflektion. Bringt das nichts bleibt nur noch das absolute Nichtreagieren und das Verstecken jeder Berührtheit, irgendwann wirds demjenigen dann zu blöd. Es spricht ein Punkt dagegen das Verarschen zu unterbinden zu versuchen: ich vermute das spaßig verarschende Lästern bei persönlichem Bezug hat eine gewisse soziale Funktion die Spannungen abbaut. Die Tendenz zu häufigem Lästern geht meiner Beobachtung nach oft mit einer äußert mangelhaften Selbstreflektionsfähigkeit einher, derjenige wird also nicht in der Lage sein leichte Verärgerungen anders zu beseitigen weil er sie gar nicht wahrnimmt. Hat man das Verarschen erfolgreich beseitig wird der Umgang möglicherweise schwieriger, man muss dafür sorgen dass das Verhältnis bereinigt bleibt und damit übernimmt man eigentlich zu einem nicht kleinen Teil die Verantwortung des anderen. Man muss abwägen ob man das tun will. Verhindert man einfach nur das Lästern wird es möglicherweise schnell darauf hinauslaufen dass man als Mimose und Spaßbremse dasteht und dann in Abwesenheit belästert wird. Daher würde ich den Weg des Ignorierens erst als zweites empfehlen und vorher den des Spiegelvorhaltens, es kann auch gut sein dass einem das dann Spaß macht.^^

Zum indirekten Belästern (also zwei andere lästern über einen) werden ohne persönlichen Bezug wär auch noch was zuschreiben, da muss ich aber erst grübeln und muss jetzt leider los. Es geht im Grunde darum das Ausstrahlen von Opferhaltung und von Verletzlichkeit zu minimieren.

Wünsche einen schönen Tag an alle @:)

Suil%ber


es schneit. :-o

S)ilwbexr


Viel "Spass" beim Lehrgang, heute ist aber der letzte Tag, oder? Hast du wenigstens irgendwas gelernt oder waren das alles Dinge, die du eh schon wusstest? :°_

Also indirekt gelästert habe ich auch schon. |-o aber nicht in Anwesenheit der Person. ;-) ja, ich weiss, wirklich besser wird es dadurch auch nicht...

Ich muss sagen, dass ich es eigentlich meist mit dem Ignorieren versucht habe. Ich bin dummerweise sowas von gar nicht schlagfertig, dass ich niemals Paroli bieten kann, ohne mich selber lächerlich zu machen. Und gesagt, dass ich das nicht ok finde, habe ich nur selten. Meistens hab ich mich nicht getraut... %-|

Wie minimiert man so eine Ausstrahlung? :-( ich versuche z.B. stur geradeaus zu schauen und nicht auf den Boden zu starren. Und ich versuche so zu tun, als wäre ich selbstbewusst. Das scheint irgendwie nicht zu reichen. :-|

Cyleepnxi


Die grüne Pflanze scheint ja echt von jedem den Schlaf wegzuziehen :-o :-o. Kein Wunder dass alle anderen wach liegen müssen :-o :-p :)_.

Ich lag heut nacht auch wach, kam mir jedenfalls so vor und heut ist sowieso Freitag der 13. >:( >:( >:(.

;-D dein Bett passt nicht mehr ins Zimmer? :-o wie hast du das denn hingekriegt? Das würde mich total stören. :-o

*g*;-D ;-D, also ich habe gestern so einen richtigen Rappel bekommen: ich saß auf meiner Couch und wo guck ich hin? Zum Regal wo alles voller Unikram voll steht und jetzt auch von der Schule: ich geh ins Bett was seh ich? Regale voller Unterrichtsmaterialien. Meine Mutti räumt bei sich zuhause um und dort steht auch noch ganz viel Kram von mir rum, sie kam ja gestern mit Rambo und "ein paar" großen Tüten und ich dachte nur: wo soll das alles hin? Ich erdrück mich hier, kann nicht die Türe zumachen ohne dass mich das alles verfolgt. Da hab ich gemerkt dass ich einen Arbeitsbereich brauch und vielleicht auch einen Wohnbereich und ja dann wollte ich eben das was jetzt Schlafzimmer ist zum Arbeitszimmer umfunktionieren und das Bett rüber holen ins jetzige Wohn-arbeitszimmer. Aber der Raum ist so bescheuert geschnitten, dass jetzt hier noch weniger Platz ist als vorher :-o. Dabei hab ich jetzt nur noch ein Regal hier drin stehen, meine Couch und einen Couchtisch und trotzem ist kein Platz fürs Bett *nerv* Also schmeiß ich mein Bett raus ]:D ]:D, ich mag es nicht wenn das alles so zugestellt ist, das erdrückt total. Da ich eh seit längerer Zeit auf dem Boden schlaf, stört es mich also nicht. (also ich schlaf auf so ener Klappmatratze ;-), nicht direkt auf dem Boden).

Das mit der Gruppe klingt gut. :-) so kann man sich vermutlich auch besser motivieren als alleine, oder?

:)z :)z. Da muss ich ja extra dafür hinfahren und dann gibts keine Ausrede für mich und das brauch ich. *g*

Für mich wäre das trotzdem nichts. Wenn mir da schlecht würde... :-|

:°_ Schade. Denn es ist echt toll, besonders wenn die richtige Musik dazu gespielt wird, die pusht einen dann noch mehr auf :-D :-D. Neben an sind allerdings gleich die Toiletten und wenn jemand mal ne Pause macht guckt auch niemand :-) :-D.

Wie minimiert man so eine Ausstrahlung? :-( ich versuche z.B. stur geradeaus zu schauen und nicht auf den Boden zu starren. Und ich versuche so zu tun, als wäre ich selbstbewusst. Das scheint irgendwie nicht zu reichen. :-|

Ich denke künstlich ist es da eh schwer irgend etwas zu erzeugen, oder du lässt dich mit Absicht immer anpöbeln um dann daran zu wachsen. Geht ja aber auch nicht, weil du es dann schon weißt usw. Vielleicht bist du ja doch schlagfertiger als du denkst, aber im Moment noch nicht dafür bereit, weil da so viel Angst drüber liegt. :)*

Mich haben mal Jugendliche angepöbelt und da war ich grad in einer etwas unängstlicheren Phase und da hab ich gekontert und mich danach über mich selbst gewundert, weil ich es nicht dachte so reagieren zu können :-D :-D. Zwar haben sie danach nicht aufgehört, sondern haben dann erst recht probiert weiter zu provozieren, aber es ging nicht in mich rein, weil ich noch zu perplex war wegen mir ;-D.

Wallisii hat das jetzt so differenziert geschrieben, ich weiß gar nicht ob das in dem Moment möglich ist und auch danach. Die liebe Verantwortung für den anderen sehe ich gar nicht so, denn ich glaube, dass wenn ich Paroli biete, ich es für mich tu und da hört mein "Einflussbereich" schon auf: wenn er weiter macht, ist es sein Problem, vielleicht merkt er es selbst und wenn nicht ist es auch sein Problem. Ich hab ja etwas gesagt damit ich mich schütze und nicht damit ich dem anderen helfe. Wenn er darauf keine Rücksicht nimmt, entscheide ich ja auch wie ich weiter mit ihm umgehe, und das wird der andere ja auch merken, oder nicht. Aber das ist dann nicht mein Problem (sollte es zumindest nicht sein, denn ich möchte mich ja da nicht von dem anderen abhängig machen und bloß weil ich was gesagt habe, der andere sich dies vielleicht zu herzen nimmt und dann denkt, dass ich ihm jetzt weiterhin so "helfen" will indem ich ihn auf sein Verhalten aufmerksam mache, ist es für mich persönlich schon zu viel, ich hab genug mit mir selbst zu tun ;-))

Wenn ich in der Bahn stehe und ich bekomm das Gefühl da glotzt mich jemand permanent an, frag ich mich selbst, wie ich dies denn merken kann, dass der andere so glotzt, wenn ich nicht selbst glotze? Warum bekomm ich denn ein so ungutes Gefühl? Nicht weil der so glotzt, sondern weil ich denke ich hab was an oder in mir und sein Glotzen löst eher etwas in mir aus, was in mir schon drin ist. Wenn ich das nicht wünsche, kann ich ja dennoch reagieren, aber das kann ich bestimmt erst, wenn ich innerlich nicht mir selbst so abwertend gegenüber stehe: das ist irgendwie ein echt selstsamer Teufelskreislauf: ich selbst darf zu mir die "liebsten" Worte sagen, dies dann höchstwahrscheinlich auch so ausstrahlen und beschütze mich selbst nicht, wenn aber jemand anderes dies tut, dann bin ich auf einmal für mich da, dann tun diese Worte weh die von anderen kommen. :-/ Oder noch weiter: wenn jemand mal etwas positives sagt, spielt man dies runter und kann dies auch nicht annehmen, wenn jemand etwas abwertendes sagt, ist es genauso. Irgendwie doch sehr verzwickzwackt ;-).

ich wünsch auch allen einen schönen Freitag :-D @:) @:) der hoffentlich nicht so dreizehntig ist.

dQe! QSächGsin


@ Cleeni:

Nur kurz - gehe gleich ins Bett: Wir haben gestern nicht den 13. gehabt, der war scon letzte Woche! ]:D :=o Mir geht es aber auch oft so, dass ich manchmal nicht weiß, welches Datum wir haben...

d_ew SZäc6hsixn


Jetzt verschreib' ich mich auch noch (blöder Lappi): ...der war schon letzte Woche!

Hinweis

Dieser Faden ist geschlossen, Sie können deshalb nicht mehr antworten. Aber schauen Sie doch in die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder besuchen Sie eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH