» »

Angst vor Beziehung, Mundgeruch, Händeschwitzen, und das mit 15

_rTsuvnami_


Das ist richtig. Und doch geht das Leben [[http://www.metacafe.com/watch/sy-13406452/billy_joel_the_longest_time_official_music_video/ weiter]]. :)*

c}Reep3LeZz


Da hast du Recht.

Wir sind zwar offiziell noch zusammen, aber ich kann das nicht mehr lange.

Wir sind irgendwie doch zu verschieden. Sie regt sich wegen den kleinsten Dingen auf, was ich nicht verstehen kann. Sie spricht wenig mit mir (wir sind beide nicht die allergesprächigsten, doch trotzdem bemühe ich mich stets eines Besseren) und wirft mir dann quasi vor, es läge nur an mir und ich solle doch gesprächiger werden. :|N eine Zeit lang habe ich mir das durch sie wirklich einreden lassen. Doch jetzt ist Schluss damit! Ich bin psychisch schon am Ende. Trotzdem bereue ich es nicht. Es war eine schöne Zeit, ich habe meine Erfahrungen gemacht, bin nun schlauer und weiß, dass ich mich nie wieder auf eine einlassen werde, die bei den ersten drei Dates (fast) kein Wort spricht. Mein Selbstbewusstsein war Ende 2008 ja mal soooo im Keller... Ich bin quasi wie ausgewechselt, ich bin so selbstbewusst ich könnte jedem 3. aus meiner Klasse einen Teil davon abgeben und mir würde es immer noch super gehen. Ich finde es schade, dass es so kommen musste, aber ich kann an ihrer Art auch nichts mehr ändern. Ich würde nicht sagen, dass ich nicht traurig bin, aber trotzdem... weinen oder so muss ich nicht. Klar, es wird schwer, aber anders geht's nicht. An dieser Stelle möchte ich mich bei allen bedanken, die in diesem Faden gepostet haben und mir durch diese 3 bis 4 schweren Monate geholfen haben, auch wenn es vielleicht nicht gänzlich stimmt, dass ich es ohne euch nicht geschafft hätte, möchte ich trotzdem betonen, wie sehr ihr mir geholfen habt!!! :)^

c,ReepLUeZz


Was ich anhand des Titels schon fast wieder vergessen habe (falls es jemanden, der diesen Faden verfolgt, interessiert): von den genannten Problemen ist eigentlich nur noch Händeschwitzen vorhanden. Aber das stört mich nicht mehr so sehr, da ich nunmal so bin und die Leute akzeptieren mich auch so. Ich denke mal, das wird mit der Zeit auch verschwinden. Von daher... wenn ich mir selber so den Verlauf dieses Fadens angucke kann ich nur sagen: WOW !

eBrdbauere


Hi Creep *:)

Ich weiß gar nicht ob ich dir tröstende Worte spenden soll, eigentlich liest sich alles trotzdem positiv.

Wegen deiner Freundin wirst du sicher die richtige Entscheidung treffen. Vertrau deinen Gefühlen.

Ich wünsche dir alles, alles Gute! :)* @:)

c]ReepALeZz


vielen, vielen Dank! Ich denke, der Aufgabe bin ich gewachsen, nur komme ich mir schon etwas mies vor.

Genau heute in 2 Wochen haben bzw. hätten wir unseren Jahrestag :-/

Und zufällig durch eine Freundin ihrerseits, die nicht den Mund halten konnte und sich verplappert hat, habe ich erfahren, dass sie mir als Geschenk wohl was aus dem Internet bestellt hat. Keine Ahnung, was es ist, wird wahrscheinlich so in die Preiskategorie 5 - 15 € fallen. Nun ja, sie hat also schon alles parat.

Ich hänge noch mittendrin; da ich musikalisch sehr begabt bin, bin ich dabei ihr eine CD zu erstellen mit Covern (Klavier und/oder Gitarre) von ihren Lieblingsliedern und evtl. dann noch ein eigenes Lied zu schreiben.

Jetzt weiß ich nicht, ob ich jetzt Schluss machen soll, oder noch warten soll bis paar Tage nach unserem Jahrestag, damit sie nicht denkt, sie hat das Geschenk ganz umsonst gemacht. (Ist nicht so, dass ich ihr noch keine teure [durchaus noch viel teurere] Geschenke gemacht habe.)

Ich komme mir echt irgendwie total mies vor... Ich wünschte, es wäre nie so weit gekommen, aber wir haben uns nicht mehr viel zu sagen. Mit anderen kann ich reden, lachen, Spaß haben... Mit ihr geht das nicht mehr. Zwar ist es schön auf seine eigene Art & Weise, aber andererseits macht es mich umsomehr fertig, wenn das so monoton bei uns weitergeht. Also, was meint ihr, gleich reinen Tisch machen oder abwarten ??? ? Eigentlich keine schwere Frage, normalerweise bin ich auch der Meinung lieber von Anfang an ehrlich sein. Aber ich will sie nicht enttäuschen, da ich sie immer noch irgendwie liebe und ihr auf keinen Fall wehtun will.

e"rIdba0ere


Creep du Spatz! :-)

Also wie gesagt, vertrau auf dein Gefühl. Wenn du

sie immer noch irgendwie

liebst... "irgendwie" ;-D dann sprich doch mal mit ihr. Ich meine, sich nicht viel zu sagen haben ist sicherlich nicht toll aber es geht ganz bestimmt auch von dir aus. Mach deinen Entschluss nicht von dem Jahrestag abhängig. Das ist nur eine Zahl. Ich verzichte auch nicht darauf mich auf Ostern (und mein Ostpaket ;-) ) zu freuen, nur weil mir letztes Jahr an Ostern der Laufpass gegeben wurde. Du weißt schon was ich meine.

Wenn es monoton zwischen euch beiden ist, dann sprich das offen an, macht etwas zusammen. Redet darüber. Das Handtuch schmeißen kannst du jeder Zeit, ihr hab ja keinen Ehevertrag ausgehandelt wegen dem dein ganzes, riesiges Vermögen in ihre Hände fällt, im Falle einer Trennung, oder? Hättest du keine Gefühle mehr, wäre es anders aber offensichtlich ist dem nicht so. Deine Ehrlichkeit wird bei dieser Angelegenheit auch nicht angekratzt, sei offen! Allein, dass du nicht ohne darüber nachzudenken irgend etwas beschließt spricht doch für dich.

da ich musikalisch sehr begabt bin, bin ich dabei ihr eine CD zu erstellen

x:) Du bist zu gut für diese Welt, Creep. Voll schöne Idee!

Was wirst du tun? :)D

c%RekepLexZz


Klar geht es irgendwie auch von mir aus, das bezweifle ich gar nicht, gehören ja immer zwei dazu. Ich sage es mal so (ohne ihr die Schuld geben zu wollen):

Ich + gesprächige Menschen = ich bin gesprächig

Ich + ungesprächige Menschen = ich bin ungesprächig

Je offener die anderen sind, desto offener bin ich, umso besser klappt das Gespräch usw.

Naja aber mal abgesehen davon. Wie gesagt. Wir hatten eine kurze Funkstille. Und ich habe gemerkt, dass mir das gar nicht guttat. Wie heißt es so schön?? Mit Musik kann man sich gut ablenken. Und das habe ich in dieser Zeit auch getan. Ich habe schon gut zwei Drittel bis drei Viertel dieser CD fertiggestellt. Und..... ja. Dann habe ich gemerkt, wie viel Freude es mir bereiten würde, ihr damit eine Freude zu bereiten. Ich bin wirklich sehr, sehr verwirrt.

Daraufhin habe ich sie angerufen. Und wir haben uns teils ausgesprochen. Ein paar Tage später dann auch direkt, also da haben wir uns getroffen. Wie gesagt, ich liebe sie immer noch. Und ich habe ihr das alles so erzählt, wie ich das hier auch erzähle. Und wir wollen's nochmal versuchen.

Du bist zu gut für diese Welt, Creep. Voll schöne Idee!

Das bezweifle ich, aber trotzdem vielen lieben Dank dir. :-)

eqrd\baxere


Je offener die anderen sind, desto offener bin ich, umso besser klappt das Gespräch usw.

Dann ist das eine Herausforderung, die du auch meistern kannst, wenn du es möchtest und ihr einen Weg findet.

Und wir wollen's nochmal versuchen.

Das freut mich sehr. Ich denke auch, dass es für eine Trennung wegen diesem Grund noch zu früh ist und du weißt ja, wenn es vorbei ist, dann ist es vorbei. Einen zerbrochenen Krug kannst du zusammen kleben aber er wird nie wieder ganz.

Ich wünsch dir auf jeden Fall, dass ihr das zusammen hin bekommt und auch, dass sie sich über die CD freut aber da hab ich gar keine Zweifel.

Lass wieder mal von dir "lesen" creep!

:)* @:) :)^

cgReep"L!eZxz


Ich glaube, ich habe grade den größten Fehler in meinem Leben begangen.

Es ist aus. Endgültig. Doch ich liebe sie immer noch.

Ich hoffe, ich komme schnell über sie hinweg :-/

S~t'erPnJchen0x9


Oh, das tut mir Leid für dich! :°_

Was ist denn passiert?

Lg @:)

eprdbDaere


Ich glaube, ich habe grade den größten Fehler in meinem Leben begangen.

Es ist aus. Endgültig.

Die Information ist ausbaufähig!!

Von mir und ganz von Herzen: :°_

cuRe[epLxeZz


Wir haben uns getroffen. Und für mich war die Sache ganz klar. Ich will das nicht mehr, diese ewigen Spielereien.

Sowas wie "Nööö du hast mir erst nach 3 Sekunden anstatt nach 2 geantwortet, jetzt bin ich sauer und rede nicht mehr mit dir" (Nehmt das nicht wortwörtlich, aber ich hoffe ihr versteht was ich meine).

Zudem hasst ihre Mutter mich und des Weiteren hat sie einen Glauben, der mir (als fest überzeugter evangelisch-freikirchlicher Christ) nicht ganz so schmeckt (Ich weiß, Einfluss von außen ist kein Grund schlusszumachen, wenn man sich richtig liebt). Jedoch hatten wir die letzten 2 Monate quasi nur noch Streit, etc. Und wie gesagt, für mich war klar: Jetzt ist es soweit. Du machst Schluss. Vor diesem Tag herrschte übrigens 4 Tage Funkstille.

Ich kam am Treffpunkt an und konnte in ihren Augen sehen, dass sie genau wusste, weswegen ich sie genau da und nicht woanders treffen wollte. Dann haben wir uns ca. eine halbe Stunde unterhalten. Okay, eigentlich hab ich eher sie unterhalten. Mal wieder...

Ich habe ihr gesagt, was mir nicht passt, was ich finde, was schlecht gelaufen ist und so weiter. Sie saß eigentlich nur weinend da, nach jedem Satz von mir fing sie noch stärker an zu weinen. Und irgendwann konnte ich dann auch nicht mehr. Das war echt der schlimmste Moment in meinem Leben. Ich wollte sie nur noch in den Arm nehmen und sie trösten. Sagen, dass es okay ist. Dass ich sie liebe. Aber auf der anderen Seite wusste ich, dass ich das nicht mehr will. Dass das nicht mehr so weitergehen kann. Und... ich weiß gar nicht, wie lange ich gebraucht hab, um diesen Satz auszusprechen. Aber ich habe dann gesagt dass ich das nicht mehr kann und es mir wirklich Leid tut, dass es aus ist. Und dann bin ich gegangen. 2 Stunden draußen rumgeirrt, meinen Gefühlen freien Lauf gelassen, geheult was das Zeug hält. Kurz danach von ihr erhaltene SMS' ("Komm bitte zurück, ich brauche dich, ich liebe dich, du willst doch auch nicht das Schluss ist, ...) habe ich 3 mal beantwortet mit Worten wie: "Lass es, hör auf mir zu schreiben, dass macht's nur noch schwerer"

Seit Donnerstag hab ich jetzt nichts mehr von ihr gehört. Und ich weiß immer noch nicht, ob ich sie zurückwill, oder ob ich sie wiederhaben will. Ist es vielleicht nur das schlechte Gewissen, dass mich glauben lässt, ich habe einen Fehler gemacht? Ich weiß es nicht. Aber inzwischen geht es mir etwas besser, ich denke nicht mehr so stark an sie, lenke mich viel ab mit Musik, Familie und Freunden, hauptsächlich letzteres.

Ich hoffe und bete, dass mein Verlangen nach ihr schnell abnimmt. Im Moment würde ich sie am liebsten anrufen oder gar zu ihr nach Hause gehen, klingeln, und ihr sagen dass es mir Leid tut. Aber ich weiß, dass es danach vielleicht 1 - 2 Wochen gut läuft, und dann wieder der Alltag einkehrt. Dann geht das Ganze wieder los, das, weswegen ich Schluss gemacht habe.

Hmmmm... Was meint ihr. Kontaktieren oder ignorieren und Distanz ?!

@ erdbaere

Die Information ist ausbaufähig!!

Was meinst du damit? Dass ich detailierter schreiben soll? Wenn ja, ist das glaube ich nicht mehr nötig :-)

e(rdIbaerxe


Wenn ja, ist das glaube ich nicht mehr nötig

Hast du richtig verstanden! :-)

Die Spielereien, wie du sie nennst, sind sicher anstrengend. Ich nehme an, du hattest schon versucht mit ihr darüber zu reden?!

(Ich weiß, Einfluss von außen ist kein Grund schlusszumachen, wenn man sich richtig liebt)

Das seh ich anders. Dein und ihr Glaube sind oder sollten aus dem Inneren kommen und - ich weiß zwar nicht was für einen Glauben sie hat aber - es ist durchaus möglich, dass der Glaube und wesentliche Unterschiede im Glauben ein Hinderniss in einer Beziehung darstellen können. Wenn du überzeugter Christ bist, dann denke ich, dass das für dich einen sehr großen Stellenwert in deinem Leben hat, den du auch wenn du jemanden "richtig liebst" nicht aufgeben oder unter Kompromissen leben wirst. Ich könnte das zumindest nicht. Das wäre mittlerweile so, als würde ich einen Teil von mir aufgeben.

konnte in ihren Augen sehen, dass sie genau wusste, weswegen ich sie genau da und nicht woanders treffen wollte.

Das kann ich mir bildlich vorstellen..

Das war echt der schlimmste Moment in meinem Leben.

Ich glaub dir das zwar aber erfahrungsgemäß vergisst man diese "schlimmsten Momente im Leben" aber (leider) oft sehr schnell. Du hast es auf eine faire Art und Weise gemacht. Du hast mit ihr geredet, ihr gesagt, was schief gelaufen ist. Du warst ehrlich.

Hierzu habe ich Fragen. Wie war ihre Reaktion verbal? Hat sie überhaupt was gesagt? Hätte eine andere Reaktion als die, die von ihr kam etwas ändern können?

ich weiß immer noch nicht, ob ich sie zurückwill

Deswegen hatte ich mal gemeint du sollst dir den Schritt vorher gut überlegen. Eine Trennung macht sehr viel kaputt und ich denke die Wenigsten (bei mir hats noch nie geklappt) schaffen einen zweiten, dritten oder vierten Versuch. Früher oder später wird es wieder scheitern und womöglich aus den gleichen Gründen. Ich denke, dass eine Trennung eher nicht dafür sorgt, dass ein Mensch sich ändert denn er würde es nicht für sich sondern für die Sache tun und damit ist es schon zum Scheitern verurteilt (langfristig gesehen). Da wäre es besser gewesen, die Dinge während der Beziehung bestmöglich hinzubekommen.

Kontaktieren oder ignorieren und Distanz ?!

Das musst du wissen, creep. Mach wie du es fühlst aber sei ehrlich und echt, zu dir und zu ihr.

Vergiss den Faden nicht! @:) :)*

c4RDeep*LeZz


Hello again,

ich bin's jetzt mal nach langer Zeit wieder.

Es gibt eigentlich nicht sehr viel zu erzählen, außer dass es mir total gut geht, ich alles super verarbeitet habe und (fast) gar keinen Gedanken mehr an meine Ex verschwende. Habe zur Zeit Wichtigeres zu tun und ich glaube ich bin inzwischen auch wieder neu verliebt. Diesmal eine langjährige Freundin. Wir kennen uns schon seit etwas über 6 Jahren aber unsere Beziehung zueinander ist erst in den letzten 2 Jahren immer besser & wichtiger geworden. Und ich glaube es funkt richtig. Und mit ihr kann ich Sachen machen, die ich mit meiner Ex nicht machen konnte. Lachen, Spaß haben, ernst reden, und mehr.

Um auf deine Frage/n zurückzukommen erdbaere

Hierzu habe ich Fragen. Wie war ihre Reaktion verbal? Hat sie überhaupt was gesagt? Hätte eine andere Reaktion als die, die von ihr kam etwas ändern können?

Gesagt hat sie nicht viel. Eigentlich fast gar nichts. Obwohl ich diese endgültigen Worte noch irgendwie hinauszögern wollte, und sie mit sehr vielem zugetextet habe, war sie fast die ganze Zeit still und hat sich nicht zu bestimmten Punkten geäußert, sondern nur zu ganz konkreten Fragen, wie z.B. "Denkst du denn das macht noch Sinn?". Und da kam auch nur sowas wie "Ja klar, ich liebe dich doch." Ich war mir eigentlich sicher Schluss zu machen und wollte es auch, eine andere Reaktion als Ignoranz & knapp 20 anschließende Worte hätten es denke ich auch nicht mehr geändert. Naja, das ist alles super verarbeitet.

Zuerst haben wir nach einigen Tagen etwas Kontakt gehalten, aber sie führt sich echt kindisch auf, hat paar mal versucht, mich wieder "zurückzugewinnen" und lästert doch irgendwie hinter meinem Rücken, weil sie es nicht fertigbringt. Und da mir klar ist, dass ich sie nicht wiederhaben will, gehe ich jetzt auf Distanz, um es ihr einfacher zu machen. Mir ist erst jetzt in den letzten paar Wochen klargeworden, was für ein unglücklicher Mensch sie ist. Und da ich Christ bin will ich das nicht wirklich unterstützen.

Bis bald und viele Grüße,

eJrdbxaere


Hey Creep,

danke für die Zwischenmeldung und die nachträglichen Antworten.

Ich hoffe aus

ich glaube ich bin inzwischen auch wieder neu verliebt

wird ein "ich weiß" oder noch besser "ich bin mir sicher". :-)

Ich wünsch dir da auf jeden Fall ganz viel positive Gefühle und dass das jetzt etwas "erwachsener" wird, du dich wohl fühlst damit! Aber du hast ja so oder so jemanden, der immer auf dich aufpasst.. o:)

@:) für deinen Weg, den du gerne weiter mitteilen kannst.

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH