» »

Gerichtstermin vermeiden aber wie ?

ExSP hat die Diskussion gestartet


Hallo ich hoffe mir kann jemand helfen , ich habe im März ein Gerichtstermin wo ich als Zeuge vorgeladen bin . Da ich unter Depressionen , Angst u. Panikattacken und Soziale Phobie leide habe ich jetzt schon bedenken das es für mich wieder die reinste Quälerei wird :-( . Das Problem ist eigendlich die Entfernung ...300 km die ich mit der Bahn fahren müsste...und dann noch der Prozess . :-( Wäre es hier in der Umgebung wäre es für mich leichter da ich mich schon langsam wieder mit leichten Fortschritten ganz gut zurecht komme auch was das Bahn fahren angeht .

Ich habe mein Neurologe/Psychologe gefragt ..er sagte nein er kann da nix machen :(v

Was kann ich bloß tun ,

Kann man sich nicht irgendwo ein Gutachten holen das man nicht in der lage ist dazu ???

Ich trau mir schon wieder einiges zu aber das ist mir glaube ich noch zu hoch .

Danke im vorraus .

Mfg

Antworten
SIheeph8W4


Ruf doch mal dort an und frag nach - evtl. musst du dann aber zum Amtsarzt. :-/

Oder hast du einen Nervenarzt, den du fragen könntest?

ExSP


Hallo vielen dank für die Antwort , ja war ja bei mein Neurologe / Psychater ..er sagte das kann ich nicht machen . Was soll ich davon halten ???

SMhe;ep8x4


Ich vermute fast, dass du einen amtlichen Schein brauchst (also vom Amtsarzt) und dass eine Bestätigung vom "normalen" Nervenarzt nicht ausreichen wird.

Denke, es ist am sinnvollsten, du (oder dein Arzt/Therapeut/Betreuer) rufst dort an, schilderst die Situation und fragst, welche Unterlagen du dafür beibringen musst. Ich würde mich da aber jetzt schon darum kümmern, denn je nachdem, welche Bestätigungen gebraucht werden, kann das ja dauern. :-/

Axmelyx79


vor Gericht zu erscheinen, ist ein MUSS, wenn du eine Ladung hast. Ich würde beim Gericht selbst anrufen und dort mal nachfragen, was sie für ein Attest verlangen. Mitunter reicht eine normale Krankschreibung aus. Kann aber sein, dass es dann verschoben wird.

Du könntest anbieten, deine Zeugenaussage bei deinem zuständigen Revier zu tätigen...die können das dann zum gericht faxen/schicken.

Auf alle Fälle nicht schwänzen- das kann bis zu 1000 Euro kosten.

ExSP


Ich vermute fast, dass du einen amtlichen Schein brauchst (also vom Amtsarzt) und dass eine Bestätigung vom "normalen" Nervenarzt nicht ausreichen wird.

Meinst du von der Arge den Amtsarzt ? Ich habe hier noch ein Gutachten von 2007 aber das ist ja meist für das Arbeitsamt :-/

vor Gericht zu erscheinen, ist ein MUSS, wenn du eine Ladung hast.

Das weiß ich auch .

Du könntest anbieten, deine Zeugenaussage bei deinem zuständigen Revier zu tätigen...die können das dann zum gericht faxen/schicken.

Wirklich ? :-) Sowas würde gehn ??? Das wäre toll.

SZhee;p84


Meinst du von der Arge den Amtsarzt ? Ich habe hier noch ein Gutachten von 2007 aber das ist ja meist für das Arbeitsamt :-/

Nein - ich meine den Arzt vom Gesundheitsamt. Aber ruf bitte UNBEDINGT bei Gericht an und frag nach! Womöglich haben die ihren eigenen Arzt für "solche Fälle". Nicht, dass du die falschen Unterlagen beibringst und Ärger bekommst.

Die 100% richtige Antwort bekommst du nur vom Gericht, die das tagtäglich haben und wissen, welche Unterlagen du vorweisen musst.

A1m_elxy79


Die 100% richtige Antwort bekommst du nur vom Gericht, die das tagtäglich haben und wissen, welche Unterlagen du vorweisen musst.

das kann ich befürworten.... :)^ :)^ :)^ :)^

AZmeBly7x9


Das Problem ist eigendlich die Entfernung ...300 km die ich mit der Bahn fahren müsste...und dann noch der Prozess . :-( Wäre es hier in der Umgebung wäre es für mich leichter da ich mich schon langsam wieder mit leichten Fortschritten ganz gut zurecht komme auch was das

wobei die Entfernung sicher dem Gericht egal ist...wenn du vor Ort aussagen könntest, kannst du auch 300km weiter aussagen.

Die Auslagen bekommst du ja erstattet.

Und wenn du mit der Bahn nicht fahren kannst (aus Angst oder was auch immer), dann such dir doch einen Fahrer (Eltern, Freunde....) und fahr mit dem Auto hin.

Fakt ist- so einfach - lädt man dich nicht wieder aus...und du solltest schon versuchen,daran teilzunehmen.

EkSxP


Und wenn du mit der Bahn nicht fahren kannst (aus Angst oder was auch immer), dann such dir doch einen Fahrer (Eltern, Freunde....) und fahr mit dem Auto hin

Mit den Auto ist es noch schlimmer , das würd mich noch nervöser machen....dann kommt die Unruhe ..Hyperventielieren ..panik ..ne ne wenn dann muss ich alleine fahren.

ExSP


Es ist mehr die Quälerei ...da ich ja auch Soziale phobie habe ...menschen massen und so , und wenn ich mir dann vorstelle der Zug ist Rappel voll und ich kann nicht mal flüchten :-(

A7mReldy7x9


und wenn du alleine mit dem Auto fährst? Im Gericht sind ja dann keine Menschenmassen

e)rdb|aerxe


Hallo ESP,

hab zwar keine Phobie (bis auf Spinnen ;-) ) aber wegen der weiten Entfernung bin ich schon einmal um einen Gerichtstermin bzw. eine Zeugenaussage gekommen. Ich hab damals beim Gericht angerufen und die um Verständnis gebeten. Mir wurde dann erklärt, dass man seine Aussage auch eventuell vor einem anderen Gericht in der Nähe machen kann. Die meinten dann, sie würden sich mit mir ggf. in Verbindung setzen.. Da kam nie mehr was.

*:)

E[SqP


und wenn du alleine mit dem Auto fährst? Im Gericht sind ja dann keine Menschenmassen

Habe kein Auto und zudem Epilepsie :-/

hab zwar keine Phobie (bis auf Spinnen ;-) ) aber wegen der weiten Entfernung bin ich schon einmal um einen Gerichtstermin bzw. eine Zeugenaussage gekommen. Ich hab damals beim Gericht angerufen und die um Verständnis gebeten. Mir wurde dann erklärt, dass man seine Aussage auch eventuell vor einem anderen Gericht in der Nähe machen kann. Die meinten dann, sie würden sich mit mir ggf. in Verbindung setzen.. Da kam nie mehr was

Hallo Erdbaere ...danke hmm das würd ich glaube ich packen . Was hast du denen denn gesagt ??? Bzw was hast du ???

etrd-baxere


Bitteschön!

Ich hab nur gesagt, dass ich für meine Aussage den Aufwand unverhältnismäßig empfinde und ob man da was drehen kann. Dann haben die mir das so gesagt. Bei mir waren es 800 km, ok, aber wenn du deine Nöte dort angibst, kann man vielleicht was drehen. Versuchs einfach!

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz   © med1 Online Service GmbH