» »

Hilfe! Angst vor Medikament!

kKratovs.Maurixon hat die Diskussion gestartet


Hey Leute!

Ich hab gestern das Mittel ''Zolpidem-ratiopharm'' verschrieben gekriegt und hab diese heute von der Apotheke geholt. Ich soll diese nehmen weil ich an Schlafstörungen leide und habe allerdings Angst so eine tablette einzuschmeissen weil ich shcon krasse negative Erfahrungen mit solchen Zeug hatte. Hat jemand schon Erfahrung mit dem Medikament gemacht und kan mir sagen wie und wann es in etwas wirkt?

Weil als ich bis vor 5 Wochen die ''Seroquel'' Tabletten gegen das problem gekriegt habe, bin ich nicht wirklich müde darauf geworden sonder eher benommen und dann wegn den Kreislaufproblemen halbwesg ohnmächtig geworden bin..

Also wird mann ganz normal müde durch die tabletten oder wie wirken die genau??

Bitte um schnelle Antwort!!

mfg,

kratos1337

Antworten
k`ratxos.a}urioxn


Muss noch hinzufügen das ich generell immer sehr skeptisch gegenüber solchen Medikamenten bin, weil wenn mann sie nimmt dann ist mann ihrer Wirkung schutzlos ausgeliefert... und daher auch die Frage ob shcon jemand Erfahrung mit dem meidkamt gemacht hat..

A zucwenJax1


Hmm, wird bei jedem anders sein.

Habe Seroquel genommen und auch Zolpidem, bei beiden Medis konnte ich schlafen.

Aber Seroquel nur als Schlafmittel? Wie lange und hast du es genommen und wie hoch war die Dosierung?

w#inneto'u-deor-Czweitxe


Zolpidem ist ein ganz gutes Schlafmittel, wenn man es nur kurzfristig nimmt, um den Schlaf-Wach-Rhythmus zu synchronisieren. Wenn Du schlank und noch nicht an Schlafmittel gewöhnt bist, reicht wahrscheinlich eine halbe. Nicht nach Bedarf nehmen, sondern befristet für 7 Tage zur festen Zeit, 30 Minuten vor dem Schlafengehen. Dann sollte wieder ein reguläres Einschlafen möglich sein. Regelmäßigkeit ist das A und O.

A<zucsena1


Wenn er schon Seroquel genommen hat, dass ja eigentlich kein Schlafmittel ist sondern ein Neuroleptikum und schlaffoerdend wirkt.

Habe dieses Medi gut 2 Jahre genommen.

Wurde bei mir nicht als Schlafmittel eingesetzt, habe es morgens, mittags und abends genommen, nur abends war die Dosis viel hoeher.

Jetzt ist die Frage Seroquel, wie viel, wie lange aus welchem Grund. ???

.

Ziolpidem, habe ich auch schon genommen. Stilnox,.,.,

Zeitweise hat es mir geholfen. Hatte aber keine Nebenwirkungen.

**

Es sind zwei total unterschiedliche Medikamente.

Hast du nuir Schlafstoerungen, kratos.aurion ?

Oder auch andere Probleme, nimmst du noch andere Medikamente?

:)*

wBinneto:u-der?-zwqeite


Richtig,

die Frage an kratos ist, ob er eine ernsthafte psychiatrische Krankheit hat (->Seroquel) oder nur an situationsbedingten Schlafstörungen leidet. Zolpidem ist bei letzteren gut wirkksam, aber das Abhängigkeitspotenzial ist nicht zu unterschätzen. Eine geeignete Dauertherapie einer psychiatrischen Erkrankung ist es definitiv nicht, evtl. eine "Krücke" bis zum Wirksamwerden einer richtigen Behandlung

k^racto5s.a3urioYn


Die Seroquel habe ich aufgrund einer Emotional-instabilen-Persönlichkeitsstörung genommen diese aber abgesetzt weil ich eine höhere Dosis bekam die dann ''Seroquel Prolong'' hieß (Eig. das gleiche soweit mein NEurologe mir das erklärt hat nur das eben 50mg anstatt 25 mg tabnletten waren), allerdiongs sind die mit LActose-monohydrat gestreckt oder so und nach absprache mit meinen hausarzt habe ich diese nicht mehr genommen.. Naja man nsagte mir das sie bei Einschlafproblemen auch helfen und ich die Seroquel deswegen abends nehmen sollte..

Meine Therpaie aufgrund der orderline störung wird nebenbei mit einer Sprachtherapie gehandhabt.. dun ich verweigerte sämtliche andere Tabletten.. nur diese habe ich mir eben verschreiben lassen weil ich einen komplett falschen schlafrhytmus habe^^... Und nunja wer seroquel kennt weiß das die eher halbwegs ohnmächtig machen.. und bei diesen zolpidem wird mann einfach müde?

mfg, kratos

k\ratoGsm.auxrion


Aber Seroquel nur als Schlafmittel? Wie lange und hast du es genommen und wie hoch war die Dosierung?

Anfangs 25mg nach 6 wochen 50mg und dannn wieder nach 6 wochen 100mg ( meine neurologentermine sind immer alle 6 wochen) und die 100mg habe ih dann nie genommen eben aufgrund dieser lactose allergie die ich oben vergessen habe zu nennen...

Abzucensax1


Aber wurde es dir nur als Schlafmittel oder auch gegen andere Sympthome verschrieben?

Man braucht nicht schizophren zu sein um dieses Medi zu nehmen.

Habe eine Hoechstdosis bis ca. 1000 mg!Tag genommen.

Habe aber keine Lactoseunvertraeglichkeit.

Kreislaufproblemen halbwesg ohnmächtig geworden bin..

Liegt es vielleicht an deiner Allergie?

**

Gut, ich muss zu geben als ich mit dem Psychopharmas anfing, hatte ich anfangs oft auch Probleme. Bin ganz am Anfang total daneben gewesen und habe x Dellen in mein Auto gefahren |-o |-o |-o.

Du solltest eben wissen, was dein Krankheitsbild ist.

Wenn du nur unter Schlaflosigkeit leidest, sollte man versuchen die Ursache heraus zu finden.

Bei allem anderen natuerlich auch ;-)

Aber, sage bitte deinem Arzt, wenn du weisst, dass du eine Allergie hat.

So etwas unheimlich wichtig. Lebenswichtig!!!!!!

:)* @:)

AOzucenxa1


Ughhh Entschuldige kratos.aurion,

habe deinen vorherigen Beitrag gar nicht gelesen |-o |-o |-o |-o

'

Bei Zolpidem bin ich muede geworden. Habe es aber erst genommen, wenn ich ins Bett ging.

Man sollte auch versuchen immer zur gleichen Zeit ins Bett zu gehen, damit sich der Koerper wieder langsam an den Rhytmus gewoehnt.

Zolpidem kann eben ueber laengerem Zeitraum abhaengig machen.

Es gibt Auch ADs die Schlaffoerdernd sind. Z.B. Mirtazapin, weiss alledings nicht ob es bei deinem Krankheitbild eingesetzt wird.

Bin mir aber sicher, dass du noch ein paar antworten von anderen Usern bekommst.

Viel Erfolg :)*

Und schlaf heute gut ;-)

zzz

kfratos.iaurSixon


Kein Problem ;-D

nein das mit der halbwegigen Ohnmächtigkeit hatte etwas mit der tollen Nebenwirkung von Seroquel den Kreislaufproblemen..

Ja das Mittel ist jetzt auch nu zur Kurzzeitbehandlung da es ja Benzidiazepanen oder so ähnelt..

naja dann werd ich jetzt mal versuchen zu schlafen^^ werd später dann mal posten wie es mir ergangen ist^^

gut danke fürs posten ;-D

W,ar malE der Kaxter


Guten Morgen

Zolpidem ist ein relativ zuverlässiges Schlafmittel, das eine ähnliche Wirkung wie Benzodiazepine hat. Wenn man es einnimmt und sich dann hinlegt wirkt es oft auch ganz gut. Allerdings hat es ebenfalls ein Abhängigkeitsrisiko, also ist es für eine längere Einnahme ungeeignet.

Seroquel ist eine andere Liga, das wurde ja schon geschrieben.

Auch Zolpidem hat Nebenwirkungen, besonders den Hang Over am nächsten Tag. Man fühlt sich unausgeruht und matschig, vor allem wenn man das Mittel sehr spät einnimmt und früh wieder aufsteht.

Eine Borderline-Diagnose ist natürlich auch kein Spass, leider gibt es da oft Episoden mit starken Schlafproblemen die manchmal nur noch mit Medikamenten in den Griff zu bekommen sind. Da ist es wichtig einen erfahrenen Arzt zu haben der mit dir zusammen schaut welches Mittel am geeignetsten ist.

k\ratos.anuriEoxn


Also mein Neurologe hat so ziehmlich den besten Ruf in Amberg meiner Heimatstadt ;-D

Ja die Seroquel habe ich ja mittlerweile abgesetzt und am Freitag eben diese Zolpidem für meinen vollkommen verkehrten Schlafrhytmus gekriegt damit ich einigermaßen einen normalen Schlafrythmus reinkriege...

Nur hieß es eben das diese Seroquel auch müde machen aber das war eben weniger der Fall und sie haben absolut naja vulgär ausgedrückt beschissen gewirkt...

So aber meine Haupftfrage wurde immer noch nicht beanwortet^^

Wenn ich diese Zolpidem einnehme dannw erde ich einfach ganz normal müde oder wie?

wdinn`et^ou-dqer-zNwe_ite


Ja, so ist es, du wirst ganz normal müde. Auch die Beeinflussung der Tief- und Traumschlafphasen ist im Vergleich zu älteren Mitteln erfreulich gering. Nur eine Warnung: Keinen Alkohol dazu! Das kann zu paradoxen Reaktionen mit blackouts führen. Und nicht zu spät abends nehmen wegen dem Hangover.

Grundregel: Zeitlich befristet (7-10 Tage), zu immer gleicher fester Schlafgehzeit. Dann ist es ein gutes Mittel.

Und nun gute Nacht!zzz

krratos.naurixon


okay dann ist es gut dann fang ich heut mal an^^

alkohol trinke ich sowieso nicht ;-D

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH