» »

Dringend!Umgang mit Pseudologen

O@zie hat die Diskussion gestartet


Guten Morgen :-)

Bin froh ein Forum gefunden zu haben, weil ich gestern etwas erfahren habe, was mich wirklich sehr fertig gemacht hat und hoffe ihr könnt mir sagen wie ich handeln soll. ???

Auch wenn die Geschichte lang ist, lest sie bitte, ich brauch echt dringend Rat!

Also,versuche mich kurz zu fassen... :-)

Hab jetzt seit 3 Monaten eine Freundin.Sie hat mir immer sehr viel über ihre Vergangenheit erzählt und das immer sehr glaubwürdig, hatte auch nie zweifel an ihrem Leben bis vor einigen Tagen. Sie kam plötzlich an und sagte, sie will keine Beziehung mehr, weil sie immoment allgemein keine will, obwohl sie sie schön findet. Ich weiß nicht warum, aber mein Bauch hat mir zu 100% gesagt, dass da mehr hinter steckt als das sie immoment keine Beziehung will, ich hab es irgendwie gemerkt.. So, ich war schon halb am verzweifeln, hab nach der Lösung gesucht, warum sie wirklich nicht mehr will, bis ich dann schließlich gestern erfahren habe, dass alles was sie mir in den 3 Monaten Beziehung erzählt hat, eine riesen Lüge war! Es ist rausgekommen das sie nicht aus Spanien kommt, dass sie keine Spanische Mutter hat (deren Tod sie mit vorgetäuscht hat!!!!!), dass sie nicht überfallen worden ist, wie sie es mir vor einigen Wochen erzählt hat und das ihre "Stiefmutter" wofür ich sie die ganze Zeit gehalten habe, ihre leibliche Mutter ist. Es kam mir schon immer seltsam vor, wieso ist man nach einem brutalen Überfall in dem sie zusammengeschlagen sein soll, sofort wieder fröhlich sein (ich war total fertig, weil ich sie so liebe) wie kann man den Tod der Mutter, obwohl sie sie seit dem vierten Lebensjahr nicht mehr gesehen haben soll, an einem Abend ausheulen bei mir verkraften? Ich habe auch Fotos gesehen, auf denen sie 1 Jahr alt war und ihre angebliche Stiefmutter ihr Milch gegeben hat, sie meinte dann sie hätte sie immer in Spanien besucht... War ja immer schon stutzig, aber hab ihr natürlich blind alles geglaubt..

Einen Zentralen Punkt spielt in der Geschichte auch meine Mutter, sie hat es mir gestern nämlich auch verlässlicher Quelle nach langem Überlegen mitgeteilt. Und eben weil meine Freundin weiß, dass meine Mutter die Macht hat (es gab einen Vorfall, woher sie genau weiß, dass meine Mutter dazu die Mittel hat und der wegen ihr in meiner eigenen Familie zu sehr viel Problemen geführt hat und wo sie gesehen hat was sie anrichten kann), ihr Lügenkonstrukt aufzudecken, kann sie das Risiko nicht länger eingehen und trennt sich lieber von mir, bevor alles rauskommt. Es passt auch alles so ins Bild, weil sie immer darauf bestand, dass wenn wir bei mir sind, wir die Tür zu haben, mit der Begründung sie findet es unangenehm, dass meine Mutter nach 3 Monaten sie schon näher kennenlernen will. Doch jetzt weiß ich warum, nämlich das bloß keine unangenehmen Fragen ihrerseits kommen.

Soviel ich weiß sind diese Menschen ja nur sehr schwer zugänglich und ein falsches Wort kann alles kippen... Ich liebe sie nämlich immernoch sehr und ich kann ihr, so blöd es klingt, nicht mal böse sein, denn ich denke es ist alles nur ein Schrei nach Aufmerksamkeit, weil sie vielleicht zu wenig Liebe als Kind bekommen hat (ihre Eltern weisen darauf hin), daraus Minderwertigkeitskomplexe entstehen und sie denkt, sie kriegt die Zuneigung und Liebe von mir nur durch ihre fürchterlichen Lügengeschichten, wobei das natürlich ein riesen Quatsch ist.

Meine Frage ist also nun, wie soll ich sie ansprechen, dass nach Möglichkeit, sie es einsieht, sie sich helfen lässt von mir, indem ich mit ihr gemeinsam eine professionäle Hilfe aufsuche und ich ihr gleichzeitig signalisiere "Ich liebe dich immernoch, ich bin dir nicht sauer, lass uns das gemeinsam durchstehen". Ich weiß das alles unter einen Hut zu kriegen ist sehr schwer und ich hoffe einfach hier finde ich eine Lösung.

Ganze liebe Grüße

Ozie

Antworten
S$heRexp84


Seh ich das richtig: Sie will keine Beziehung mehr aber du? Sie hat dir die letzten 3 Monate nur Märchen erzählt und das kam jetzt raus? Was sagt sie denn? Schämt sie sich dafür? Hast du mit ihr nach der "Entdeckung" nochmal geredet?

Professionelle Hilfe bringt nur was, wenn SIE das will!

Kannst/könntest du ihr überhaupt noch vertrauen?

O"zie


Hi Sheep84 :-)

Ja, du siehst das richtig.. aber ich bin mir sicher sie will die Beziehung nicht mehr, weil sie Angst hat, ihr Lügengerust bricht zusammen wenn wir weiter zusammen sind.

Ob ich ihr vertrauen kann ist eine gute Frage, immoment weiß ich nicht was von dem was sie mir erzählt hat stimmt oder nicht. Das müsste die Zeit zeigen.

Ich hab schon überlegt ob ich ihr damit drohe, dass wenn sie sich nicht helfen lässt und mir zuerst einmal die Wahrheit erzählt und dazu steht, einfach zu den Eltern gehe, ich denke die werden ziemlich vom Hocker fallen, vorallem wenn die Mutter erfährt das ihr eigene Tochter sie die ganze Zeit als Stiefmutter ausgegeben hat.

LG

I)ndi<vid\ualxist


Vorausgeschickt: ich habe keine Erfahrung im Umgang mit Pseudologen, deshalb kann ich nur "aus dem Bauch" heraus antworten.

Mein Bauch meint: sag es ihr so ähnlich wie uns, nämlich, dass Du alles weißt und dass es keinen Zweck hat, weiter darum herumzureden. Dass das aber auch kein Grund ist, die Beziehung zu beenden. Dass Du sie weiterhin liebst und bereit bist, sie bei dem ohnehin anstehenden Weg zu unterstützen.

Denn wenn es sich wirklich um eine echte Persönlichkeitsstörung handelt, wird sie ja um eine professionelle Therapie nicht herumkommen. Und die ist allemal leichter, wenn man einen lieben Menschen an seiner Seite hat, der zu einem steht.

Du solltest Dir aber auch bewusst sein, dass, selbst wenn es eine gemeinsame Zukunft gibt, ein sehr schwieriger Weg mit ungewissemm Ausgang und Enttäuschungspotenzial vor Dir liegt, ich denke ähnlich schwer wie etwa bei einer Suchtkrankheit. Denn so einer Störung kann man nicht mit rationalen Argumenten beikommen. Du musst wissen, wie weit Deine eigene Belastbarkeit reicht.

Ich wünsche Dir viel Kraft und Erfolg! :)*

Oczie


Danke für die schöne Antwort :-)

Ich denke so ähnlich werde ich auch es auch tun.. muss eben halt gucken das ich nicht zuviel Mitleid zeige aber auch nicht zu wenig und es bestimmend rüberbringe. Vermutlich werde ich das Gespräch eröffnen und fragen, wie wichtig ich ihr bin, dann wird sie sagen ich bin ihr wichtig und dann sag ich, dass wenn ich ihr so wichtig bin,sie nun mit der Wahrheit raus soll. Anschließend ihr klar machen wieviel Schaden sie angerichtet hat, wieviel Schaden sie anrichten wird wenn sie nichts tut und ob sie das noch vielen anderen antun will und vor allem ob sie das für sich selbst will, weil irgendwann wird sie total dran zerbrechen. Nebenbei muss ich ihr allerdings auch zeigen das ich sie noch liebe, ihr nicht sauer bin und ich bereit bin den Weg mit ihr zu gehen, allerdings nur unter der Vorraussetzung das sie in ärztliche Behandlung geht. Ist meiner Meinung nach der beste Weg..

Wenn mich jemand eines besseren belehren kann, dann bitte bitte bitte sagt es mir, mir liegt sehr viel daran :-|

1000 dank schonmal :-)

g.änuseblxum


ich hab schon überlegt ob ich ihr damit drohe, dass wenn sie sich nicht helfen lässt und mir zuerst einmal die Wahrheit erzählt und dazu steht, einfach zu den Eltern gehe

du willst sie mit zwang an dich binden? das wird bestimmt nicht funktionieren. ihr seid beide noch teenager? ich weiß nicht ob du allzu viel von dieser beziehung erwarten solltest :-/ ich hatte mal so eine mitschülerin, freundin kann man nicht sagen, denn wirklich befreundet konnte man nicht sein mit ihr - an die kam man gar nicht wirklich ran, egal wieviel offenheit und mühe man da einbrachte... sie hatte auch einen recht dramatischen lebensweg in der folge :-/ solche leute sind nicht unbedingt unsympathisch, nur sind engere beziehungen zu ihnen halt sehr schwierig, da du eigentlich nichts glauben kannst was sie erzählen

Wollen Sie selber etwas dazu schreiben?

Dann melden Sie sich an bzw. lassen Sie sich jetzt registrieren, das ist kostenlos und innerhalb weniger Minuten erledigt. Interessant sind sicher auch die übrigen Diskussionen des Forums Psychologie oder aber Sie besuchen eines der anderen Unterforen:

 ·  ·


Nicht angemeldet: Anmelden | Registrieren | Zugangsdaten vergessen? | Hilfe

Startseite | Impressum | Nutzungsbedingungen | Netiquette | Datenschutz | Mobile Ansicht   © med1 Online Service GmbH